Wann du nach Japan reisen solltest, lässt sich natürlich nur schwer beantworten. Die Japan-Reise-Zeit richten sich stark nach den Jahreszeiten, dem Wetter und deinen Vorlieben: den Kirschblüten im Frühling, den Mount Fuji im Sommer, den Laubfärbungen im Herbst oder den trockenen und milden Tagen im Winter. Ich möchte dir, in diesem Artikel eine kurze Übersicht über die beste Reisezeit nach Japan geben und zusätzlich noch Reiseziele zu jeden Monat vorstellen, so dass du nichts auf deiner Japan-Reise verpasst.

Update: Die Regenzeit hat in Tokio begonnen! + Artikel überarbeitet. 

Schauen wir uns das die beste Japan-Reisezeit genauer an:


Kurze Übersicht

japankarte_klein

Da Japan ziemlich langgestreckt ist, werde ich näher auf die wichtigsten Städte monatsweise eingehen. Die Klima-Daten beziehe ich vom Japanischen Wetter Dienst. Hierbei teile ich den Monat in den Anfang und Ende ein. Ein sonniger Tag wird übrigens mit mehr als 40% angesehen.


Januar

kyoto (21 von 42)

Über Silvester bis Anfang Januar bekommen die meisten Japaner frei und reisen in ihre Heimatstadt. In den Shinkansen-Zügen wird es in der Zeit recht kuschlig eng. Hier solltest du deine Zugreservierungen rechtzeitig erledigen. Viele Geschäfte, Restaurants und Sehenswürdigkeiten sind vom 28. Dezember bis zum 4 Januar geschlossen.

Der Januar eignet sich hervorragend, um Japan zu besuchen, da der Monat recht trocken und sonnig ist. Gerade OsakaKyoto oder ganz im Süden Kagoshima bieten sich hier als Ziele an. Dagegen fällt im Norden wie Hokkaido relativ viel Schnee, so dass sich hier Winter-Sport-Urlaube zum Beispiel auf dem Berg Tomamu lohnen. Allerdings sind die hellen Stunden recht kurz.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  9.9  3.5  25%  30%  40% 35%
Hiroshima  9.7  1.7  25%  30%  40% 40%
Kagoshima  12.8  4.6  25%  25%  40% 35%
Kyoto  9.5  2.8  20%  20%  60% 55%
Nagoya  9.0  0.8  15%  15%  50%  45%
Naha  19.5  14.6  35%  35%  35%  30%
Sapporo  -0.6  -7.0  60%  60%  40%  35%
Sendai  5.3  -1.7  45% 45%  40% 35%
Tokio  9.6  0.9  15 %  15 %  75% 70%

Mobil-Tipp: Drehe das Display. 😉

Februar

hokkaido (6 von 8)

Auch der Februar eignet sich hervornagend, um Japan zu besuchen. Gerade in Tokio ist es in der Zeit sehr sonnig und trocken.  Ein Nachteil sind hier ebenfalls die kurzen Tagesstunden und die Vegetation zeigt sich in einem hässlichen Graubraun. Im Februar sind die Sehenswürdigkeiten in Hiroshima fast ausgestorben, so dass sich jetzt eine Reise in diese Stadt anbietet.

In Nord-Japan fällt in der Zeit relativ viel Schnee. Mitte Februar ist die beste Zeit, um in Niseko  (Hokkaido) Winter-Sport zu betreiben. Außerdem bietet sich hier ein Besuch der Schnee-bedeckten Berge an.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  11.1  4.1  25%  30%  55%  45%
Hiroshima  10.6  2.1  25%  25%  55%  45%
Kagoshima  14.3  5.7  25% 30%  35% 35%
Kyoto  10.2  2.9  15%  25%  60% 55%
Nagoya 10.1   1.1  15%  25%  60% 55%
Naha  19.8  14.8  35%  40%  30%  35%
Sapporo  0.1  -6.6  55%  60%  45%  45%
Sendai  5.9  -1.5  35%  40%  55% 55%
Tokio  10.4  1.7  15%  20%  70% 65%

Mobil-Tipp: Drehe das Display. 😉

März

hodosan (23 von 41)

Im März fangen die Pflaumen-Bäume an zu blühen. Die schönsten Pflaumen-Felder findest du übrigens am Berg Hodosan, der nur wenige Stunden-Zugfahrt von Tokio entfernt liegt. Die Temperaturen werden etwas milder und angenehmer. Ende März beginnt auch die berühmte Kirschblütenzeit, die vom Süden nach Norden wandert. In Hokkaido kann allerdings immer noch der Wintersport ausgeübt werden, da noch genügend Schnee liegt.

Ende März fangen die Frühlings-Schulferien an, so dass es in den Zügen etwas voller wird.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  14.4  6.7  35%  35% 50% 50%
Hiroshima  14.0  4.8  35%  30%  50% 50%
Kagoshima  17.0  8.4  35%  35%  50% 50%
Kyoto  13.7  5.6  30%  35%  60%  50%
Nagoya  13.9  4.2  30% 35%  60% 55%
Naha  21.7  16.5  35%  40%  40% 30%
Sapporo  4.0  -2.9  50%  45%  55%  45%
Sendai  9.2  0.9  40%  40%  55% 50%
Tokio  13.6  4.4  25%  35%  60%  60%

Mobil-Tipp: Drehe das Display. 😉

April

kirschblüten (4 von 1)

Neben November ist der April der günstigste Monat, um nach Japan zu reisen. In der Zeit liegen auch die wunderschönen Kirschblüten, die Anfang bis Mitte April in Tokio blühen. Dort findest du auch sehr schöne Kirschblüten-Plätze. Anfang April sind immer noch Frühlingsferien und auch Ende April können die Shinkansen-Züge voller werden.

Wenn du planst, im April nach Japan zu kommen, solltest du weit im Voraus deine Übernachtung buchen, da es gerade in Kyoto und Tokio schnell alles ausgebucht sein kann. Wenn du keine Lust auf Menschenmassen hast, reist du einfach nach Sendai.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  19.5  11.2  35%  35%  55% 55%
Hiroshima  19.7  9.9  35%  30%  60% 55%
Kagoshima  21.6  12.7  35% 35%  55%  55%
Kyoto  19.9  10.7  35%  30%  60%  55%
Nagoya  19.9  9.6  35%  30%  60% 55%
Naha  24.1  19.0  40%  35%  35% 45%
Sapporo  11.5  3.2  30%  30%  55% 50%
Sendai  15.0  6.1  30% 30%  55% 50%
Tokio  19.0  9.4  35%  35%  55%  55%

Mobil-Tipp: Drehe das Display. 😉

Mai

hinata_chichibu20 (2 von 9)

Die “Goldenen Woche” ist die Hauptreisezeit der Japaner, die von Ende April bis Anfang Mai andauert. In der Woche solltest du lieber Japan meiden, da Züge und Sehenswürdigkeiten hoffnungslos überfüllt sind. Falls du dich doch nach Tokio traust, kannst du einen Tagesausflug nach Saitama zu den pinken Moos-Feldern machen.

Abgesehen von der Goldenen Woche eignet sich der Mai gut, um Japan zu besuchen. Die Pflanzen zeigen ihr zartes Grün und laden zu langen Wanderungen ein. Außerdem sind die meisten Sehenswürdigkeiten fast ausgestorben. In Okinawa/Naha startet die Regenzeit, welche von Mai bis Mitte Juni anhält. In Hokkaido fängt jetzt die Kirschblütenzeit an, so dass du ggf. ein Ausflug Richtung Norden einplanen solltest.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  23.7  15.6  30%  30%  55% 65%
Hiroshima  24.1  14.7  30%  30%  55% 60%
Kagoshima  25.2  17.1  30%  35%  55%  45%
Kyoto  24.5  15.6  35%  30%  60% 60%
Nagoya  24.1  14.5  35%  30%  55% 55%
Naha  26.7  21.8  30%  40%  45% 40%
Sapporo  17.3  8.3  30%  30%  55%  50%
Sendai  19.4  11.1  30%  35%  55% 50%
Tokio  22.9  14.0  30%  35%  50%  50%

Mobil-Tipp: Drehe das Display. 😉

Juni

kusatsuonsen (10 von 52)

Von Anfang bis Ende Juni fängt die Regenzeit in ganz Japan an. Ausgenommen ist hier Hokkaido. Zwar regnet es nicht den ganzen Tag, aber das Wetter ist meist bedeckt und grau. Allerdings kann die Länge und die Dauer der Regenzeit stark variieren.

In der Regenzeit lohnt sich ein Abstecher zu den bekannten Onsen-Resorts wie Arima Onsen in Kobe oder Kusatsu Onsen in Gunma. Oder schau dir Chinatown in Yokohama an. Falls du keine Lust auf Regen hast, kannst du dich auch nach Hokkaido verziehen. In Naha/Okinawa wird das Wetter dagegen Ende Juni deutlich besser.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  26.9  19.9  25%  50%  50% 35%
Hiroshima  27.2  19.4  25%  50%  45%  45%
Kagoshima  27.6  21.0  25%  55%  40%  55%
Kyoto  27.8  20.0  30%  45%  55% 30%
Nagoya  27.2  19.0  30%  50%  55% 35%
Naha  29.4  24.8  45%  25%  40% 60%
Sapporo 21.5  12.9  25%  20%  55%  50%
Sendai 22.3  15.5  30% 35%  50% 40%
Tokio  25.5  18.0  35%  45%  45%  25%

 

Juli

fuji_tour (40 von 85)

Die Regenzeit endet meist in der ersten Juli-Hälfte. Danach wir das Wetter feucht und der heiße Sommer beginnt. Außerdem startet die heiße Phase der Mücken-Zeit, die bis Anfang Oktober anhält. Im Juli lohnt sich ein Ausflug auf höhere Berge oder Richtung Hokkaido, da dort das Klima deutlich angenehmer ist.

Im Sommer kannst du fantastische Feuerwerk-Festivals beiwohnen oder den höchsten Berg Japans den Mount Fuji besteigen. Im Juli bietet sich Okinawa als Strand-Urlaub an. Jetzt lohnen sich auch Ausflüge zu den Okinawa Inseln Ishigaki, Iriomote oder Taketomi. Die Schulferien starten Ende Juli und gehen bis August. In der Zeit kann es in den Zügen und Hotels wieder voller werden.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  30.9  24.3  40%  30%  40% 60%
Hiroshima  30.8  23.8  40%  35%  50% 50%
Kagoshima  31.9  25.3  40%  30%  60% 60%
Kyoto  31.6  24.3  40% 25%  45% 60%
Nagoya 30.8   23.0  40% 30%  45% 55%
Naha  31.8  26.8  25%  30%  80% 80%
Sapporo  24.9  17.3  25%  25%  45%  45%
Sendai  25.7  19.5  30% 30%  45% 45%
Tokio  29.2  21.8  35%  30%  30% 40%

 

August

kamikochi (1 von 15)

Der August ist der schlimmste Monat, um nach Japan zu reisen. Es ist tagsüber nur schwül und heiß. Zum Glück gibt es ein paar Tipps gegen die Hitze. In der Zeit solltest du auf höhere Lagen wie Kamikochi (Nagano) ausweichen oder gleich nach Hokkaido fliegen. Im ganzen Monat reisen Japaner deutlich mehr, da dann auch das Obon-Fest stattfindet. Die meisten Familien fahren nämlich in ihrere Heimatstadt zurück.

Auch in der Obon-Zeit liegt die berühmte Tokio-Veranstaltung Comicmarket, die größte Anime/Manga Messe der Welt. Gegen Ende August startet die Typhoon-Zeit in Süd-Japan.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  32.1  25.0  25%  30%  65% 60%
Hiroshima  32.5  24.8  25%  30%  65% 65%
Kagoshima  32.5  25.6  25%  30%  70% 70%
Kyoto  33.4  25.4  20%  25%  70% 70%
Nagoya  32.8  24.3  20%  25%  70% 70%
Naha  31.5  26.6  40%  35%  70% 75%
Sapporo  26.4  19.1  25%  35%  50% 50%
Sendai  27.9  21.4  25% 30%  50% 50%
Tokio  30.8  23.0  25%  25%  55%  50%

 

September

HiwadaKinchakuda (1)

Im September ist es noch sehr warm und schwül. Allerdings fallen die Temperaturen stätig. An den Küsten Süd-Japans herrschen allerdings noch heftige Winde und Stark-Regen der Typhone. Zum Glück folgt häufig nach einem Unwetter gutes Wetter.

Hier gilt es einfach, in ein Onsen oder Museum zu verkriechen oder gutes Wetter abzuwarten. Und falls das Wetter Mitte September in Tokio mitspielt, lohnt sich ein Tagesausflug zu den tausend rote Lilien im Park Kinchakuda oder nach Hakone. Die Shinkansen sind in dieser Zeit recht leer.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  28.3  21.3  35%  40%  55% 60%
Hiroshima  29.0  20.8  35% 40%  60% 60%
Kagoshima  30.1  22.8  35% 40%  65% 60%
Kyoto  29.3 21.7  30%  35%  60% 55%
Nagoya  28.6  20.7  30%  35%  60% 55%
Naha  30.4  25.5  35%  40%  70% 65%
Sapporo  22.4  14.2  30%  35%  50%  55%
Sendai  24.4  17.6  30% 35%  45%  45%
Tokio  26.9  19.7  35%  40%  40%  35%

 

Oktober

senjogahara14

Der Oktober gehört zu den angenehmsten Monaten, um nach Japan zu reisen, da es nicht zu kalt oder zu warm ist. Außerdem ist die Sommer-Schwüle ganz verschwunden. Die Bäume der höher gelegenen Gegenden verwandeln sich in wunderschöne Rottöne und das Gras in Nikko in ein goldenes Gelb. Jetzt lohnt sich auch ein Besuch vom Mononoke Waldes auf der südlichen Insel Yakushima, da das Wetter freundlicher ist.

Tipp: Am Abend des 31. Oktober findet auf der Shibuya-Kreuzung die größte Halloween-Party der Welt statt!

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  23.3  15.4  20% 20%  65% 65%
Hiroshima  23.4  14.2  20% 20%  65%  65%
Kagoshima  25.4  17.5  25% 25%  65%  65%
Kyoto  23.3  15.5  30%  25%  55% 65%
Nagoya  22.8  14.1  30%  25%  50%  55%
Naha  27.9  23.1  25%  25%  65% 65%
Sapporo  16.2  7.5  35%  40%  60% 50%
Sendai  19.4  11.2  30%  30%  50% 50%
Tokio 21.5  14.2  25%  25%  40% 50%

 

November

tokio (17 von 68)

Der November ist der beste Monat, um nach Japan zu reisen. Das Wetter ist trocken und mild. Die schöne Herbstlaubfärbung kann jetzt auch in den tieferen Regionen wie in Nagano  oder Nagoya bestaut werden. In dieser Zeit sind die Hotels und Züge fast leer.  Und auch vor den Sehenswürdigkeiten in Osaka oder vor der großen Buddha Statue in Kamakura gibt es kaum Andrang.

Jetzt lohnt sich auch ein Ausflug Richtung Süden nach Kagoshima, um sich den Vulkan Sakurajima anzusehen.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  17.8  10.2  30%  25%  55% 50%
Hiroshima  17.4  8.5  30% 25%  55% 50%
Kagoshima  20.3  11.9  25%  30%  55% 55%
Kyoto  17.6  9.9  20% 20%  60% 60%
Nagoya 17.0   8.1  25% 20%  60% 60%
Naha  24.6 19.9  25% 30%  55%  45%
Sapporo  8.5  1.3  45%  45%  40%  30%
Sendai  13.7  5.2  30% 35%  45%  40%
Tokio 16.3  8.3  25%  20%  55%  45%

 

Dezember

tokio (8 von 68)

Der Dezember ist ebenfalls ein guter Monat, um nach Japan zu reisen. Das Wetter ist trocken und stabil. Anfang Dezember bis zum 22. Dezember ist die beste Reisezeit. Ab Tokio bieten sich mehrere Tagesausflüge an. Danach kann es voller werden, da vom 23. Dezember bis zum 4. Januar viele Japaner in ihre Heimatstadt zurückfahren.

Wenn du nach dem 23. Dezember nach Japan kommst, solltest du deine Übernachtung rechtzeitig buchen. Im Dezember startet auch die Ski-Zeit in Hokkaido. Die Tage sind allerdings kurz, da es bereits um 16.30 Uhr dunkel wird. Die Natur der Täler verwandelt sich in ein hässliches Graubraun, dafür kannst du von den Bergen weit über das Tal blicken. In Japan wird Weihnachten als zweiter Valentinstag gefeiert und findet nur zwischen Paaren statt.

Vom 28. Dezember bis zum 4. Januar sind die meisten Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Geschäfte geschlossen. Über den Jahreswechsel gibt es kein Feuerwerk, stattdessen besuchen Japaner Schreine oder Tempel, um das Neujahrs-Gebet abzuhalten.

Stadt Ø Max- C° Ø Min- C° Ø Regentage (Anfang) Ø Regentage (Ende) Ø Sonnentage (Anfang) Ø Sonnentage (Ende)
Fukuoka  20.9  5.6  30% 25%  45% 45%
Hiroshima  12.3  3.7  30% 25%  45%  45%
Kagoshima  15.3  6.7  25% 25%  45%  45%
Kyoto  12.3  5.1  20% 15%  65% 65%
Nagoya  11.6  3.1  20% 20%  65%  65%
Naha  21.2  16.3  25% 30%  45% 45%
Sapporo  2.1  -4.1  50% 50%  35%  35%
Sendai  8.4  0.9  40% 40% 30% 35%
Tokio  11.9  3.5  15% 10%  45%  40%

 


Fazit: Die Monate März, April, November und Dezember eignen sich am besten, um nach Japan zu reisen. In dieser Zeit ist das Wetter stabil, trocken und sonnig. In den anderen Monaten kommt es stark darauf an, wo du in Japan unterwegs ist. Im Sommer oder Winter bieten sich Ausflüge nach Hokkaido oder höhere Gegenden an, da dort das Klima milder ist. 


Nützliche Links:


Was denkst du, wann ist die beste Reisezeit, um nach Japan zu reisen? Lass mir doch einen Kommentar da!

54 Thoughts on “[Tipps] Wann du nach Japan reisen solltest!

  1. Vielen Dank für diesen super recherchierten und sehr umfangreichen Artikel.

    Wenn ich es mir aussuchen dürfte, würde ich das nächstes Mal wieder im Winter zum Skifahren nach Japan kommen. Auch, um den kurzen grauen Tagen hier in Deutschland zu entfliehen. Ich vermisse den blauen Winterhimmel, die Sonne und die schneebedeckten Berge.

    Leider bin ich schon seit Jahren an den September gebunden. Preise sind immerhin ok, aber es ist noch sehr heiß in Tokyo. Daher geht’s für uns auch immer sofort ab in den Norden 😉

    * Freu mich sehr über den Link zu meinen Feiertagen. DANKESCHÖN

    • Liebe Daniela,

      vielen Dank. 🙂 Leider bin ich noch nie Ski in Japan gefahren, aber vielleicht wird es diesen Winter etwas. 😉

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  2. Dany on 11. Juli 2016 at 16:29 said:

    Hach, hätte ich mich mal vor der Buchung im April darüber schlau gemacht. Wir fliegen im August und ich kann nur hoffen, dass wir nicht sterben! Ein kleines bisschen Hoffnung habe ich, weil ich es eigentlich auch relativ gut im Sommer in Vietnam schon mal ausgehalten habe… Wir werden sehen!

    • Hallo Dany,

      wie gesagt, geht am besten nur morgens oder abends raus und zur Mittagszeit in ein kühles Museum. Hier unbedingt eine Jacke mitnehmen, da es dort recht kalt wird… 😉

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  3. Stephan on 11. Juli 2016 at 20:16 said:

    Hallo,

    tjah, und wir sind quasi an den August gebunden. Da gehts bei uns beiden ganz gut.
    Wir sind letztes Jahr aber ganz gut durch gekommen, auch wenn wir ordentlich geschwitzt haben.
    Sind bei dem Wetter sogar in den Kyotoer Bambuswald und auf den Inari gestiegen 😀
    Deshalb geht es ja unter anderem nächstes Jahr nach Hokkaido.
    Wir freuen uns schon drauf 😀

    • Hallo Stephan,

      die Entscheidung nach Hokkaio im Sommer zu gehen, ist natürlich am besten. 😉

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  4. Heidrun Tassinger on 25. November 2016 at 12:17 said:

    Hallo Tessa,
    toller Blog. Zur ‘goldenen Woche’ wollte ich fragen: Ist die an bestimmte Daten gebunden? Oder variieren die Daten je nach Natur/Mond/beweglichen Feiertagen?
    Wir planen nächstes Jahr Ende März bis Mitte April nach Japan zu fahren: Kirschblüte würde ich mitnehmen, aber die goldene Woche müsste es nicht unbedingt sein …
    Viele Grüße nach Tokio,
    Heidrun

    • Hallo Heidrun,

      die ist immer an diesen Zeitraum gebunden: 29. April bis 5. Mai (Plus Wochenenden davor und danach). 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Carina on 9. März 2017 at 19:45 said:

        Hallo Tessa!
        Dein Blog ist fantatisch! Ich habe eine Reise nach Tokio geschenkt bekommen und habe bei dir schon rauf und runter gelesen. Du schreibst toll und gut informiert. Super, um die Reise vorzubereiten.
        Was mir ein bisschen Bauchschmerzen bereitet ist die Tatsache, dass ich genau zur Goldenen Woche dort sein werde (22.4.-6.5.2017).
        Ich würde gerne für ein paar Tage ein Onsen besuchen, vorzugsweise natürlich zur Kirschblüte. Welche Region eignet sich zu dieser Zeit am Besten? Ist Tokio dann eher überlaufen von vielen Touristen, oder nutzen die Bewohner die Feiertage um selbst zu verreisen? Sind Sehenswürdigkeiten, Museen, Geschäfte etc. regulär geöffnet?
        Vielleicht hast du ja ein paar Ratschläge für mich 🙂
        Beste Grüsse aus Berlin,
        Carina

        • Hallo Carina,

          das ist natürlich ziemlich hart. Am besten besuche abgelegene Städte wie Sendai oder Aomori, dort gibt es ein paar Onsens und auch die Kirschblüte blüht. Buche aber deine Übernachtungen und Shinkansen-Tickets rechtzeitig.

          Die Sehenswürdigkeiten haben alle offen. Es lohnt auch ein Ausflug nach Saitama zu den pinken Moosen.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  5. Alexandra on 25. Dezember 2016 at 12:36 said:

    Hallo Tessa,

    ich muss sagen ein sehr guter und informativer Blog. Ich wünschte nur ich hätte ihn gelesen bevor ich für nächstes Jahr Ende März gebucht habe 😀
    Dass mit den Ferien habe ich nicht gewusst, naja ich hoffe es wird nicht all zu voll in den Zügen.

    Für die nächste Reise werde ich mir einen besseren Monat aussuchen, eventuell September oder November.

    Ganz liebe Grüße

    • Hallo Alexandra,

      vielen Dank für die lieben Worte. Welche Ziele stehen denn auf dem Programm? 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • alexandra on 7. Januar 2017 at 1:02 said:

        Hallo Tessa. ☺

        Selbstverständlich steht Tokyo auf meinen Reiseplan, ich habe mir ca eine Woche eingerechnet um mir jeden Tag etwas ansehen zu können. Aber selbst das wird zu wenig sein 😂

        In der zweiten Woche fahre ich nach Osaka um mir von dort aus Nara und Kyoto anzusehen. Selbstverständlich auch Osaka selbst.
        Langsam bekomme ich es ein bisschen mit der Angst zutun. 😂

        Liebe Grüsse

        • Hallo Alexandra,

          glaub mir, du brauchst keine Angst haben. Japan ist ein sehr sicheres Land. 😉 Besorg dir Internet, so dass du immer weißt, wo du bist. Dann solltest du keine Probleme haben.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  6. Hallo,
    wann muss man denn nach Japan Reisen, wenn man eine Chance auf Schreifeste und Feuerwerk haben möchte?
    Ich denke zwar das mir die ANtwort nicht gefallen wird, bestimmt Juli/ August Obon Fest, aber das sind zwei Sachen die ich sehr gerne miterleben möchte.

    • Hallo Mike,

      Feuerwerk siehst du tatsächlich im Juli/August und das Schreifest ist am Tempel Sensoji (Tokio) im September. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  7. Kuhn Anne-Marie on 13. Februar 2017 at 17:05 said:

    Hallo Tessa,

    Ich bin so froh, dass ich deinen Blog gefunden habe. Ich lese und lese und freue mich auf die neuen Begegnungen und Erlebnisse……
    Wir haben uns für 14 Tage Kyoto Ende August/September entschieden. Die Temperaturen sind mir bekannt und ich vermute, man kann es mit dem Klima in Südfrankreich in der Zeit vergleichen…. Oder?
    Was ich mir jedoch jetzt erst, nach der Buchung, erlesen habe, ist die Sache mit dem Thyphoon. Sollte uns das von einer Reise in dieser Zeit abhalten?

    LG Anne

    • Hallo Anne,

      da braucht ihr euch keine Sorgen machen. Die pusten nur ab und zu über das Land. Meistens bringen sie kaum Regen mit, nicht so wie in Deutschland.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  8. Hallo Tessa,

    wir fliegen vom 11. bis 25. März nach Japan. Zuerst 6 Nächte Kyoto, danach bleiben wir in Tokio und Umgebung. So langsam mache ich mir Gedanken darüber, was für Kleidung wir packen sollten. Reicht in der Zeit eine dünne Jacke? Pullover? Ich kann das gar nicht einschätzen, und will nicht zu viel bzw. das falsche einpacken… die Koffer will ich lieber mit Souvenirs packen 😉

    Ganz liebe Grüße nach Tokio

  9. Marcus on 7. Mai 2017 at 19:38 said:

    Hallo Tessa,

    fliege am Dienstag Richtung Tokyo (Urlaub), laut Wetterdienst scheint es ja recht warm zu sein…jetzt die blöde Frage, sind kurze Hosen verpönt?
    Immer Jeans tragen? Oder doch meine Funktionshose (Zipper)

    Danke 🙂

    • Hallo Marcus,

      im Urlaub kannst du gerne kurze Hosen tragen. In feineren Restaurants oder im Tempel solltest du schon längere Hosen tragen. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  10. TheWashingtonP on 15. Juni 2017 at 10:08 said:

    Hallo Tessea,
    wie immer sehr gut recherchiert und Deine Empfehlungen gefaellt mir. Nur eine kleine Anmerkung als deutscher Korinthenkacker japanischer Herkunft. Da ich urspruenglich als Tokio komme, ist Obon im Juli (ich glaube, offoziell ist Obon auch im Juli), offiziell heisst die Obonfeiertage im August “Kyu-bon(旧盆)”. Frueher waren die Geschaefte in Tokio Mitte Juli geschlossen.
    Egal! Deine Berichte gefaellt mir immer gut.
    Herzliche Gruesse
    Wanderおじさん
    Heute aus Nationalpark Hainich

    • Hallo TheWashingtonP,

      das stimmt! Nur in Tokio ist die Obon-Zeit im Juli. Da aber die nationalen Feiertage im August sind, feiern die meisten Menschen es im August.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  11. Dominic on 16. Juni 2017 at 12:09 said:

    Ja – Jahreszeiten – Einmal im April da gewesen wegen Kirschblütenzeit … seitdem nur noch November und Dezember – habe festgestellt, dass mir die Zeit am Ehesten zusagt – außerdem kann ich dann noch ein wenig Sonne und gute Laune mitnehmen.

    Davon gibt es in Deutschland aktuell definitiv zu wenig.

    • Hallo Dominic,

      da kenne ich auch viele, die genau im Nov oder Dez nach Tokio kommen, da das Wetter deutlich besser ist. 🙂

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  12. Hallo Tessa, wieder mal ein sehr informativer Bericht.
    Ich bin Ende Oktober in Japan, die Zeit ist offenbar gut gewählt und ich bin jetzt schon ganz aufgeregt.
    Ganz liebe Grüße nach Japan von Renate

    • Hallo Renate,

      dann wünsche ich dir viel Spaß in Japan. Wo geht es denn genau hin?

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Guten Morgen Tessa,

        hier unsere Stationen in Japan: Tokio, Kanazawa, Takayama, Kyoto, Osaka.

        Wir werden sogar an einem Ikebana Kurs bei der Sogetsu Schule in Tokio teilnehmen. Wir sind eine Gruppe von überwiegend Ikebana-Begeisterten.
        Ich freu mich schon so sehr.

        Da ich von Japan aus bloggen will, werde ich mir nochmal Deinen Bericht wegen der entsprechenden Technik genau durchlesen.

        Da fällt mir eine wichtige Frage ein, welche Kleidung wäre passend mitzunehmen?

        Herzliche Grüße aus dem heißen Berlin von Renate

        • Hallo Renate,

          vielen Dank für deine Nachricht.

          Kleidung passend für die Kurse? – Keine Schultern-freien Tops, Flipflops, kurze Jeans-Hosen oder tief ausgeschnittene Oberteile zum Kurs anziehen. 😉

          Viele Grüße von Tokio nach Berlin
          Tessa

  13. Hoko on 23. Juni 2017 at 3:35 said:

    Hallo Tessa,
    ich und meine Frau sind aktuell in Downunder und möchten in der ersten Juliwoche 1-2 Monate nach Japan fliegen. Alle Infos die ich bis jetzt von Japan habe, habe ich von deiner Seite und die lassen mich zögern. Ich bin es nicht gewohnt beim reisen weit vorauszubuchen, max 1-2 Tage. Meistens reise ich nach Lust und Laune. Und anscheinend soll die Reisezeit auch nicht optimal sein. Würdest du mir aktuell Japan doch empfehlen, oder wäre es besser es zu verschieben und genau vorauszuplanen? Als Alternative käme sonst Südkorea in frage. Von dem ich auch noch nicht viel weiss, ausser dass es im Januar extrem kalt sein kann.

    Gruss Hoko

    • Hallo Hoko,

      tatsächlich musst du in Japan mindestens eine Woche vorher dein Hotel buchen. Du kannst aber trotzdem flexible sein und z.B. über booking.com ein Hotel buchen, welches du einen Tag vorher kostenlos stornieren kannst. So hast du im Zweifel eine Unterkunft, falls du nichts passendes finden solltest. Ansonsten sehe ich da kein großes Problem. Überprüfe einfach die aktuelle Lage. In der August Woche 13.-15. solltest du auf jeden Fall ein Hotel vorher buchen, da dort viele Japaner reisen.

      Ich würde an deiner Stelle im August in den Norden nach Hokkaido oder Tohoku (Sendai) reisen, dort ist es deutlich kühler. Im Juli kannst du noch gut in Tokio, Kyoto, Hiroshima, Kyushu oder Okinawa aufhalten.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  14. Bianca on 23. Juni 2017 at 7:20 said:

    Hallo Tessa,
    hast du vll einen Tipp für eine gute Wetterapp? Bin mir nicht sicher, ob meine deutsche App das japanische Wetter gerade zur Regenzeit gut einschätzen kann.

    Danke und Grüße
    Bianca

  15. Kerstin on 18. Juli 2017 at 7:23 said:

    Hallo Tessa,

    mein Mann und ich planen gerade unsere erste Japan Reise unter anderem mit Hilfe deine Seite ( die by the was ganz ganz toll ist !)
    Wir wollen deine vorgeschlagene Route für 15-16 Tage durchziehen (Tokio-Kyoto mit den vorgeschlagenen Abstechern nach Nikko, Kamakura, Osaka und Hiroshima.
    Wi haben 2 Optionen was die Reisezeit betrifft : 15.09-02.10 oder 13.10-30. oder 31.10
    Ich weiß wir sind spät dran ( haben uns relativ spät entschieden, wo es hin gehen soll), aber es gebe für beide Optionen noch gute Flüge .
    Wir überlegen halt hin und her wegen dem Wetter und erhoffen uns einen Rat von dir! Für September spricht für uns, das wir evtl leichtere Kleidung einpacken können… ist es wirklich noch sehr schwül bzw. die Mückenplage hoch? Thailändische Verhältnisse sind wir gewohnt;)

    Vielen Dank im voraus und liebe Grüße aus München, Kerstin

  16. herb on 22. Juli 2017 at 21:00 said:

    Hallo,

    Ein Danke für die vielen nützlichen Infos hier erstmal!
    Schon letztes Jahr bei der Recherche für einen Kansai Kurztripp hier vorbeigestolpert, jetzt wieder am planen für etwas längeres … nur irgendwie wird die Entscheidung immer schwerer je mehr ich lese ^^

    Mein letzter Japanisch Kurs ist schon wieder ein paar Jahre her, und da das für mich mehr bzw. interessanterer Urlaub war als nur ein Sightseeing Urlaub werd ich das wiederholen.
    Datumsmässig hab ich mir den Spätsommer/Frühherbst schon aus dem Kopf geschlagen (war mal den Juli in Kyushu und Anfang September in Osaka … atsui!).

    Also wirds wohl Nov+Dez (oder sogar in den Januar hinein).

    Nur bin ich jetzt endlos hin- und hergerissen zwischen mildem Spätherbst in Mitteljapan (Tokio und/oder Kansai), noch etwas milder wieder in Fukuoka (auch schon im März dort gewesen), oder ganz rauf nach Sapporo wo ich dann im Dezember vielleicht (oder eher recht sicher) auch schon was vom Winter/Schnee sehen würde.
    Und dort war ich ja auch noch nie … Nur bin ich am grübeln ob dann ganze zwei Monate dort vielleicht doch zu nass/winterlich sein könnten …. aaahh.

    • Hallo Herb,

      also ich würde nur eine Woche auf Hokkaido verbringen und die restliche Zeit in Tokio und/oder Kansai. Gerade in Tokio ist es in der Zeit sehr trocken und schön. Melde dich dann, wie du dich entschieden hast. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  17. Marc Grosspietsch on 30. Juli 2017 at 15:37 said:

    Liebe Tessa,

    ich plane für 2018 eine Japanreise und habe den Mai im Auge? Passt diese Zeit und kann man hier auch Okinawa mit einbinden?

    Lieben Gruss aus Zürich

    Marc

    • Hallo Marc,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Nach der Goldenen Woche (Feiertage in Japan) ist es sehr schön in Tokio / auf der Hauptinsel. Okinawa kannst du auch einbinden, beachte aber, dass dann die Regenzeit anfängt und du Regensachen mitbringen solltest. Es könnte sein, dass du dadurch ein oder zwei Tage verlierst. Es wird allerdings nicht die ganze Zeit regnen. Wäre schön, wenn du nach deinem Urlaub von deinen Erlebnisse berichten könntest. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  18. Andreas on 8. August 2017 at 17:40 said:

    Liebe Tessa (und Mitleser),

    besten Dank für Deinen Blog. Ich lese hier wirklich gern.
    Ich möchte kommendes Jahr unbedingt wieder nach Japan, nachdem ich 2014 auf einer Tagung in Nara war, und hinterher nicht ganz so viel Zeit hatte, um durch das Land zu ziehen.

    Ich habe mir zwei Terminmöglichkeiten herausgesucht, und will das rechtzeitig festzurren, da ich alleine fliegen werde.

    Variante 1) Ende Mai bis 1./2. Woche im Juni
    Variante 2) Ende Juni bis 1./2. Woche im Juli

    Nur leider bin ich einfach überfragt, was besser ist.
    1) war meine ursprüngliche Idee, nur habe ich dann gesehen, dass man zu der Zeit noch nicht auf den Fuji steigen kann, was ich gerne machen würde mit diesen geführten Touren (Willerexpress oder wie die heißen).
    Allerdings spricht für 1), dass es da nicht so warm ist und wohl auch nicht so voll. Für 2) spricht eben der Fuji. Da das aber in die Regenzeit fällt, habe ich etwas Angst, dass meine zwei Wochen teuren Urlaubs ins Wasser fallen könnten.

    Kurz zu meiner geplanten Route: Frankfurt nach Osaka, dann Hiroshima und Miyajima anschauen, dann weiter nach Kyoto ein paar Tage und dann nach Tokyo. Von da dann Tagestouren ins Umland und Sightseeing und von Tokyo wieder zurück.

    Tessa, magst Du mir einen Rat geben? LG aus dem fernen Kassel

    • Hallo Andreas,

      leider fürchte ich musst du dich entscheiden, entweder Fuji und schlechteres Wetter oder kühlere Temperaturen und besseres Wetter.

      Frag dich einfach: Wie wichtig ist dir der Aufstieg? Ansonsten würde ich eher zu dem ersten Termin raten.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  19. David on 31. August 2017 at 9:40 said:

    Hallo Tessa ,

    ich Plane zurzeit meine erste Reise nach Japan. Sie soll 4 Wochen gehen nur tuhe ich mich sehr schwer den Zeitpunkt festzulegen. Vielleicht kannst du mir Helfen?

    Ich bin Hobby Fotograf und will Hauptsächlich Landschaft und Architektur im umland von Tokio, Kyoto, Oska bereisen. Am schönsten wäre es wenn alles Blüt und nachtürlich die Kirschblüten dort sind. Aber auch nicht so sehr überfüllt ist.

    Nun überlege ich welcher Monat für diese Region am besten ist. März, April, Mai?

    Kennst du vielleicht auch noch ein paar schöne Orte wo es nicht so überlaufen ist? So wie Sendai was du beschrieben hattest?

    Vielen Dank im Voraus und Danke an deiner Seite Sie ist echt Informativ.

    Viele Grüße aus Berlin

    David

  20. Moritz on 11. Oktober 2017 at 18:05 said:

    Hallo Tessa,

    Ich wollte nächstes Jahr zu meinem 18. Geburtstag nach Japan fliegen (Tokyo, Nagoya, Kyoto, Osaka). Da ich noch Schüler bin, bin ich beim Zeitraum der Reise ziemlich eingeschränkt.
    Nun zu meiner Frage: Ich kann zwischen dem 28.6 und dem 8.8 meine 2-3 wöchige Reise veranstallten, wann ist deiner Meinung nach die Beste Zeit dafür.
    Ich schließe den Kompletten August einfach mal wegen der Hitze komplett aus.

    Viele Grüße aus Bremen

  21. Melli on 2. November 2017 at 20:30 said:

    Hallo Tessa,

    unsere erste Reise nach Japan fand im Mai statt – für uns schon zu warm und die nächste Reise soll Oktober/November stattfinden, z.B. an so Daten wie 20.10.-10.11.
    Es soll wieder nach Tokio, und dann aber vor allem in den Norden gehen, nach Hokkaido und auf Honshu vielleicht noch nach Sendai, zum Schluss wieder ein paar Tage Tokio oder Yokohama.

    Wetter macht mit denke ich, aber eine andere Frage: Es sind zu der Zeit auch keine gesetzlichen Feiertage, das konnte ich schon rausfinden, aber könnten Schulferien sein? Und inwiefern könnte das unseren Reisespaß trüben? Oder hätte das vielleicht sogar Vorteile weil keine Horden von Schulkindern Ausflüge unternehmen? Wobei ich das motivierte engrische “Harro” der Schulkinder schon ganz cool fand 🙂

    Viele liebe Grüße aus Frankfurt,
    Melli

  22. Thorsten on 15. November 2017 at 0:25 said:

    Hallo Tessa,
    wir planen gerade in diesem Dezember vom 21.12. bis ins neue Jahr (02. oder 03.01.) nach Japan zu reisen. Die letzten Male waren wir immer zur Kirschblüte da. Anfangen würden wir gerne wieder in Tokio und dann um den 25./26.12. mit dem Zug nach Kyoto und von da weiter nach Naoshima. Am 29.12. wollen wir dann über Silvester zurück in Tokio sein. Ist es in den Großstädten und moderen Zentren wie Shibuya etc. auch so das Geschäfte, Museen, Restaurants etc geschlossen sind in diesem Zeitraum?
    Vielen Dank und viele Grüße aus Hamburg
    Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation