Du möchtest wissen, welche Sehenswürdigkeiten Sendai zu bieten hat? Du fragst dich, ob sich ein Besuch in Sendai lohnt? Dann such nicht weiter, sondern informiere dich in diesem Artikel über die Top Sehenswürdigkeiten in Sendai. Wie wäre es zum Beispiel, wenn du dir die Burg des einäugigen Samurais anschaust (#1)?  Oder besuchst dessen Mausoleum (#3)?  Oder statte einer 100 Meter großen Götter-Statue einen Besuch ab (#4)? Oder probiere die Sendai-Spezialität: Rinder-Zunge (#21)? Dieser Artikel stellt dir die besten Sendai-Sehenswürdigkeiten vor, so dass du mit Sicherheit weißt, ob sich ein Besuch in Sendai für dich lohnen wird!

Schauen wir uns die besten Sendai Sehenswürdigkeiten genauer an:


Sendai Sehenswürdigkeiten

#1. Statte der Burg Sendai einen Besuch ab und überblicke die Stadt.

#2. Besuche neben der Burg den Schrein Miyagikengokoku und kauf dir ein lustiges Flaschen-Souvenir.

#3. Bestaune das beeindruckende Grabmal des  einäugigen Samurais Date Masamune (Zuihōden).

#4. Stehe staunend vor einer 100 m weißen Kannon-Statue.

#5. Betrete einen der schönsten japanischen Garten am Tempel Rinno-ji.

#6. Wandele durch rote Tore am Schrein Ōsaki Hachimangū.

#7. Überblicke die Stadt Sendai vom Hochhaus AER – kostenlos!

#8. Finde Gefallen an der Japanischen Kunst im Sendai City Museum.

#9. Schau dir die Geschichte der Sendai Burg in 3 D im Aoba Castle Museum an.

#10. Bestaune die preisgekrönte Architektur im Sendai Mediatheque.

#11. Spaziere durch ein Kirschblüten-Meer im Tsutsujigaoka Park.

#12. Schau dir ein Baseballspiel im Miyagi Baseball Stadium an.

#13. Shoppe in einer der längsten Einkaufsstraße der Stadt in der Ichibancho Shopping Arcade.

#14. Fahre von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit im Retro Loop Bus.

Tagesausflüge von Sendai

#15. Steige 1000 Stufen zum Berg Tempel Ryūshaku-ji hinauf und überblicke das weite Tal!

#16. Mach einen kleinen Ausflug zu den Matsushima Inseln, die zu den drei schönsten Landschaften Japans zählen.

#17. Fahr mit der Fähre von Shiogama zu den Matsushima Inseln.

#18. Probiere japanische Whisky Sorten in der Nikka Whisky Sendai Distillery! Kostenlos!

#19. Mache eine Wanderung und schau dir den 55 m hohen Wasserfall Akiu-ootaki an.

#20. Besuche auf dem Rückweg vom Wasserfall die Schlucht Rairaikyo.

#21. Wandel durch die alte Samurai Burgruine Taga.

Sendai Spezialitäten

#22. Probiere Bohnen-Reiskuchen Zundamochi im Bahnhof Sendai.

#23. Probiere Bohnen-Softeis (Zunda Ice cream) im Otamachaya おたま茶や.

#24. Esse richtig gutes Sushi im Restaurant Sushi Tetsu 塩竃すし哲 本店.

#25. Entdecke Rinderzunge mit Miso-Geschmack (Gyutan-Miso) für dich!

#26. Decke dich mit Hagi-no-Tsuki am Sendai Bahnhof ein.

#27. Wärme dich mit einer leckeren Muschel-Buchweizennudel-Suppe Hotate Soba (帆立そば) im Teizanan Restaurant (貞山庵) auf.

#28. Esse den besten Miso-Burger der Welt im Hachi Restaurant  (Sendai Bahnhof).

#29. Fahre raus zum Fischmarkt Shiogama und probiere frische Meeresfrüchte.

#30.Kauf dir eine leckere Lunchbox (Obento) am Sendai Bahnhof.

#Achtung: Spar dir den Ausflug ins Fuchsdorf Zao Kitsune Mura, die Jungtiere dort in winzigen Käfigen…

Fazit: Ein Ausflug nach Sendai lohnt sich. Die Stadt ist nicht so von Touristen überlaufen, so dass du ein richtig authentisches Japan erleben kannst. Am besten kaufst du dir eine Karte für den Retro-Bus und fährst von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit. Ebenfalls lohnen sich die Tagesausflüge nach Matsushima, den Tempel und der Wiskey Distillery. Wer jetzt nicht nach Sendai fährt, der ist selbst schuld!

>> Und falls du in Tokio unterwegs bist:101 Dinge, die du in Tokio getan haben solltest!<<
>> Und falls ihr in Kyoto unterwegs seit: 60 Dinge, die du in Kyoto getan haben solltest!<<
>> Und falls ihr in Nara unterwegs seit: 60 Dinge, die du in Nara getan haben solltest!<<


Und reizt dich Sendai als Ausflugsziel?

12 Thoughts on “30 Dinge, die du in Sendai getan haben solltest.

  1. Daniela on 30. März 2016 at 6:50 said:

    Freu mich immer über Berichte, die auch mal die Schönheiten im Norden zeigen. Mein Herz hängt an Tohoku! Danke für den Support.

    #23 bis #30 vielfach gegessen. Viele Dinge muss ich aber noch machen, stelle ich gerade fest. Nicht schlimm. Nächstes Mal. Sendai besuche ich bei jedem meiner Japanbesuch!!!

    • Hallo Daniela,

      danke für dein Feedback. Sendai ist schon schön und nicht so überlaufen. Sollte man gesehen haben! :)

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  2. Stephan on 30. März 2016 at 20:18 said:

    Ist lustig. Genau dahin ist es auch geplant, nächstes Jahr hinzufahren. Nach Sendai. Wir wollen ja nächstes mal im Norden (Hokkaido) anfangen und nach Tokio. Dazwischen eben nach Sendai.
    Gute Tipps, besten dank :D

  3. Claudia on 17. Mai 2016 at 4:16 said:

    Sehr gute Tipps! :)
    Eigentlich würde ich gern Nikka besuchen, aber das ist wahrscheinlich doch etwas zeitaufwändig (über eine Stunde Bahnfahrt in eine Richtung).
    Das 4. Bild in diesem Eintrag ist übrigens woran mich das Mausoleum erinnert hat. ;)

    • Hallo Claudia,

      vielen Dank! :) Ja, Nikka liegt leider etwas außerhalb. Da sollte man schon eher einen Mietwagen besitzen.

      Übrigens sehr schöner Artikel. ;) Die Farben in Korea sind etwas greller…?

      Viele Grüße,
      Tessa

  4. Hahne on 24. November 2016 at 4:26 said:

    Wow, hatte Sendai gar nicht aufm Plan. Bei meiner Ersten Japan Reise waren es dann doch nur die bekannten Ziele: Tokyo, Kyoto, Osaka und Okinawa. Sendai ist jetzt schon mal auf meiner Liste für den nächsten Trip in 2017.
    Ich liebe das Land, würde sogar gerne mal dort hinziehen für 1-2 Jahre, hab aber gehört das ist gar nicht so einfach…

    • Hallo,

      Sendai lohnt sich insofern, da es noch relativ unbekannt ist. Ich war sehr positiv überrascht von dieser Stadt.

      Darf ich fragen: Was hast du dir in Okinawa alles angesehen hast? ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Also Okinawa war eigentlich gar nicht auf meinem Plan, aber ich bin mit meinem besten Freund gefahren und der wollte da unbedingt hin. Wir waren leider nur 2 Tage da, war aber mega cool. Gesehen haben wir die Shuri Burg und das Aquarium. Sind dann noch nach Yaeyama, das war der oberhammer, beste Strände :)

        • Hallo Hahne,

          zwei Tage in Okinawa ist definitiv zu kurz! Aber ihr wart in Yaeyama! Da möchte ich auch unbedingt mal hin!

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  5. Angelika on 17. Mai 2018 at 19:52 said:

    Hallo, Tessa,

    wir sind zurück aus Japan und bedanken uns ganz herzlich für Deine tollen Tips.
    Wir waren 6 Tage in Sendai und haben uns keine Minute gelangweilt, die Stadt ist wirklich liebenswert.
    Ich hätte noch 2 Ergänzungen zu den Tips:

    1. Besichtigung der Brauerei Kirin.
    Man muß sich anmelden, das macht gerne das Tourist Office. Die Führung ist nur auf japanisch, aber es gibt eine englische Beschreibung, die Organisation mit Shuttlebus bis zu Bierverkostung ist einfach perfekt und macht Spaß.

    2. Kirschblüte in Yamagata.
    Wir hatten die Stadt gar nicht auf dem Zettel. Laut Lonely Planet ist es eine durchschnittliche nichtssagende Stadt – stimmt auch, außer zu Kirschblüte. Auf dem Gelände der ehemaligen Burg stehen ca. 1500 Kirschbäume, z.T. sehr alte. Und wenn die blühen, ist es einfach ein weißer Traum. War ein Tip des Tourist Office Sendai, denn dort war die Kirschblüte leider schon fast vorbei.

    Japan ist ein tolles Land, wir überlegen jetzt sogar eine 3. Reise.

    Liebe Grüße
    Angelika

    • Hallo Angelika,

      Danke für deine Rückmeldung und Tipps. Da ich kein Alkohol trinke, bin ich nur für Fotos kurz vorbeigekommen. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation