Asien,  Japan,  Kansai,  Kyoto,  Region

[Tipps] Kyoto: Anfahrt, Nahverkehr und Orientierung

Kyoto besteht aus einem riesigen Verkehrsnetz aus Bussen, Bahnen, Zügen und jeder Menge Taxis. Es stehen auch unterschiedliche Pässe und Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel von Kyoto zur Verfügung. Gleich erfährst du alles zu Kyotos Nahverkehr. Vor allem, wie du nach Kyoto kommst und wieder wegkommst sowie die Anfahrten zu bekannten Sehenswürdigkeiten.

Ankunft in Kyoto

Die alte Kaiserstadt Kyoto hat einen großen internationalen Flughafen, den Kansai International Airport. Der liegt rund 90 km entfernt, in der Bucht von Osaka. Der Haruka-Express fährt zwei Mal pro Stunde ab dem Kansai Airport direkt nach Kyoto. Tickets für den beliebten Expresszug gibt es online hier*, ganz ohne Stress, zu kaufen.

Für Inlandsflüge steht der Osaka Itami Airport zur Verfügung.

Tipp: Wie du sonst noch schnell vom Kansai Flughafen nach Kyoto kommst, erfährst du in diesem Artikel.

Per Shinkansen (Schnellzug)

Die meisten Shinkansen-Linien halten in Kyoto. Die Strecke Tokio -> Kyoto wird vom JR Tokaido Shinkansen bedient und dauert mit dem Nozomi-Zug ungefähr 140 Minuten. Mit dem Hikari-Zug sind es übrigens 160 Minuten. Eine Fahrt kostet ca. 14.000 Yen, was ungefähr ~90 € entspricht.

Mit dem Hokuriku Arch Pass kann die weniger bekannte Strecke, nämlich über Kanazawa, abgedeckt werden und ermöglicht noch das Erkunden der Region um Kanazawa.

Wie genau man mit dem Shinkansen fährt und was es zu beachten gibt, erfährst du in diesem Artikel.

Per Fernbus

Wer kostengünstig verreisen möchte, der sollte mit dem Fernbus ab Tokio nach Kyoto fahren. Das dauert jedoch in der Regel 7-8 Stunden. Es gibt Tages- und Nachtbusse. Preise starten ab 3.500 Yen (~23 €). Mit dem Japan Rail Pass gibt es ggf. Vergünstigungen. Angebote gibt es von Willer Express und Japan Bus Online.

Aufbau Kyoto-Nahverkehr

Kyoto von oben, Kyoto-Tower

Kyotos-Verkehrsnetz kann man sich wie ein rechteckiges Schachbrett vorstellen, das sich gerne zu Stoßzeiten (7.00-9.00 Uhr & 16.30-19.00 Uhr) oder an Wochenenden in ein Verkehrschaos verwandelt.

Das ganze Verkehrsnetzwerk (Bus, U-Bahn & Zug) wird von verschiedenen Firmen betrieben. All diese Firmen akzeptieren als Zahlungsmittel aufladbare IC-Karten (wie z. B. Suica, Icoca oder Pasmo).

Eine Karte mit den Kyoto-Zug-Verkehrsnetz zeigt, das die meisten Sehenswürdigkeiten nicht neben Zug- bzw. UBahn-Stationen liegen.

Kyoto-Zug-Verkehrsnetz-Karte mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Aus dem Grund wählen die meisten Reisenden den Bus als Anreisemittel für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kyoto.

Tipp: Alle Anfahrten für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten stehen unten im Artikel.

Bus in Kyoto

Kyoto City Bus

Die meisten Kyoto-Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe von Bushaltestellen und werden nicht von U-Bahnen oder Zügen bedient. Die Busse starten oft am Kyoto Bahnhof, Shijo-dori oder Kawaramachi-dori. Die bekanntesten Busfirmen Kyotos sind folgende:

  • Kyoto City Bus (grüner Bus)
  • Kyoto Bus (braun-roter Bus)
  • JR Bus (blauer Bus und wird vom JR-Pass abgedeckt)

An Wochenenden oder Feiertagen stehen diese Busse gerne lange im Stau, so dass eine Kombination mit den U-Bahnen und nur kurze Busstrecken zu empfehlen sind. Die meisten Busse werden durch den Hintereingang betreten und eine Fahrt kostet innerhalb des Zentrums Kyotos 230 Yen (~1,50 €). Mehr Infos zum Busfahren in Japan.

Tipp: In der Touristeninformation am JR Kyoto Bahnhof gibt es eine kostenlose Übersichtskarte des Busnetzwerkes des Kyoto City Busses auf Englisch.

Untergrundbahnen (Subway) in Kyoto

Karasuma Line

In Kyoto gibt es zwei Untergrundbahnen, die Karasuma Line, die von Süden nach Norden entlang der Karasuma-dori und über den JR Kyoto Bahnhof führt und die Tozai Line, die von Osten nach Westen reicht. Die Tozai Linie kreuzt die Karasuma Linie am Bahnhof Karasuma Oike (führt aber nicht am Kyoto Bahnhof vorbei). Eine Anleitung zum Untergrundfahren gibt es hier.

Züge in Kyoto

Kintetsu Railway
  • Japan Railway: Alle JR-Züge (auch der Tokaido Shinkansen Richtung Tokio) halten am JR Kyoto Bahnhof. Die beiden bedeutesten Linien sind die JR Sanin/Sagano Line über den Kyoto Bahnhof nach Arashiyama und die JR Nara Line über den Fushimi Inari Schrein weiter nach Uji und Nara. Die Linien werden vom JR-Pass abgedeckt.
  • Kintetsu Railway verbindet auch Kyoto über den Fushimi Inari Schrein, mit Uji und Nara. Manche Züge der Karasuma Subway Line wandeln sich in die Züge der Kintetsu Nara Line um (ggf. lohnt sich hier der Kansai Thru Pass).
  • Hankyu Railway verbindet Kyoto mit Osaka.
  • Keifuku Railway (Randen) um nach Arashiyama, Ryoanji oder Kinkakuji zu kommen.
  • Keihan Railway läuft parallel zum Kamo Fluss (leider nicht über den Kyoto Bahnhof) in den Süden Kyotos.
  • Eizan Railway führt ab Demachiyanagi der Keihan Line nach Kuruma (Kifune) oder Hieizan.

Sehenswürdigkeiten-Bus

Der Sky Hop Bus ist ein praktischer Bus, der die berühmtesten Sehenswürdigkeiten Kyotos (wie Kiyomizudera, Nijo Burg, Kinkakuji, Gion, Kaiserpalast oder Heian-jingu) abdeckt.  Ein Tagespass kostet 3.500 Yen und ein 2-Tagespass 5.000 Yen. Karten können hier* gekauft werden.

Taxi

Taxistand vor dem Kyoto Bahnhof

Überall in Kyoto stehen Taxen. Das ist auch einer der Gründe, warum sich Taxi-Fahren in Japan ab mehr als drei Personen lohnen kann. Zeitlich gesehen sind die Taxen unschlagbar. Die ersten zwei Kilometer kosten 610 Yen, danach erhöht sich der Betrag um 80 Yen für jede ~300-400 Meter.

Beispiel: Eine Fahrt vom JR Kyoto Bahnhof bis zum Goldenen Tempel Kinkakuji kostet 30 € (~4.000 Yen) und dauert ~30 Minuten. Eine Busfahrt dagegen 45-60 Minuten.

Fahrräder

Leihräder

Kyotos Schachbrett-Verkehrsnetz lädt besonders zum entspannten Fahrradfahren ein. Um den Kyoto Bahnhof oder in Arashiyama bieten verschiedene Firmen Räder ab 1.000 Yen an. Manche Hotels stellen auch kostenlose Räder für die Gäste bereit.

Vor großen Sehenswürdigkeiten gibt es häufig kostenlose Fahrradparkplätze und es gibt viele Seitenstraßen, auf denen kaum Verkehr herrscht. Eine Fahrt vom Kyoto Bahnhof zum Kinkakuji dauert beispielsweise ca. 50 Minuten.

Pässe und Tickets

Am praktischsten ist eine IC-Karte, wie z. B. die Icoca/Pitapa (aus Kyoto) oder Suica/Pasmo (aus Tokio), um alle Verkehrsmittel nutzen zu können. Die Karten bieten zwar keinen Rabatt, ersparen aber das dauernde Ticketkaufen.

In Kyoto gibt es folgende Tagespässe:

  • Kyoto Sightseeing Card kostet 1.100 Yen und beinhaltet die unbegrenzte Nutzung der Untergrundbahnen und den meisten Bussen (Kyoto City Bus, Kyoto Bus, JR Bus oder Keihan Bus) an einem Tag. Außerdem gibt es Rabatte für Sehenswürdigkeiten. Die Karte wird an den Automaten der Untergrundbahnen, an Buscentern oder in Hotels verkauft. Allerdings lohnt er sich nur für weite Strecken.
  • Kyoto Subway One Day Card kostet 800 Yen und beinhaltet die unbegrenzte Nutzung der U-Bahnen an einem Kalendertag. Er kann an einem Automaten in den Bahnhöfen der Untergrundbahnen erworben werden. Der Pass lohnt sich nur ab mindestens dreimaliger Nutzung.

Weitere Pässe für die Kansai-Region sind hier aufgelistet.

Den Kansai One Pass gibt es am Kansai Airport oder an größeren Bahnhöfen in der Kansai-Region und deckt verschiedene Sehenswürdigkeiten der Region ab.

Anfahrt zu Kyoto-Sehenswürdigkeiten

So kommst du ab dem Kyoto Bahnhof/Kyoto Station zu diesen Highlights:

  • Adashino Nenbutsuji: JR Sagano Line nach ‘Saga-Arashiyama‘ dann 25 Minuten zu Fuß
  • Affenpark/Monkey Park (Arashiyama): JR Sagano Line nach ‘Saga-Arashiyama‘
  • Arashiyama: JR Sagano Line nach ‘Saga-Arashiyama‘
  • Byodoin: JR Nara Line nach ‘Uji‘
  • Fushimi Inari Schrein: JR Nara Line nach ‘Inari Station‘
  • Ginkakuji: Buslinie 5 und 17 nach ‘Ginkaku-ji michi‘
  • Gion: Buslinie 100 oder 206 nach ‘Gion’
  • Heian-jingu: Buslinie 100 nach ‘Okazakikoen Bijitsukan/Heian-jingu-mae’
  • Kifune: Nara Linie ->  JR Bahnhof Tofukuji -> Keihan Main Linie  -> Demachi-Yanagi Bahnhof -> Eizan Kurama Linie -> Kibune-guchi Bahnhof -> Weiter mit Bus
  • Kinkakuji: Buslinie 205 nach ‚Kinkaku-ji michi‘
  • Kitano Tenmangu: Kyoto City Bus Nr. 50 oder 101 nach ‘Kitano Tenmangu mae‘
  • Kodaiji: Buslinie 206 nach ‘Higashiyama Yasui’
  • Kyomizudera: Buslinie 206 nach ‘Kiyomizu-michi’
  • Kyoto Kaiserpalast: Karasuma Line nach ‘Marutamachi‘
  • Kyoto Railway Museum: JR Sanin/Sagano Linie nach ‘Umekoji-Kyotonishi‘
  • Kyoto Tower: 2 Minuten Fußweg
  • Nanzenji: Karasuma Line nach ‘Karasuma-Oike‘ weiter mit Tozai Linie nach ‘Keage‘
  • Nijo: Bus 111 nach ‘Nijōjō-mae‘
  • Ninnaji: JR Bus nach ’Omuro (Ninnaji)’
  • Philosophenweg: zu Fuß ab Ginakuji oder Nanzenji
  • Ryoanji: JR Bus Takao-Keihokusen nach ‘Ryoanji-mae‘
  • Shimogamo: Karasuma Subway Line nach ‘Kitayama‘ und 25 Minuten Fußweg
  • Shogunzaka: Mit dem Taxi
  • Tenryuji: JR Sagano Line nach ‘Saga-Arashiyama‘
  • Tofukuji: JR Nara Linie nach ‘Tofukuji‘
  • Toji: Kintetsu-Kyoto-Nara Line nach ‘Toji‘
  • Yasaka-jinja: Buslinie 100 oder 206 nach ‘Gion’ und 10 Minuten Fußweg.

=> Die besten Sehenswürdigkeiten von Kyoto findest du hier aufgelistet.


Fehler gefunden? Tipps? Lass uns doch einen Kommentar da!

2 Kommentare

  • Mia

    Ich war im Herbst 2022 da, kurz nach der Grenzeröffnung. Es waren noch nicht allzu viele Touristen da und ich muss sagen, selbst da war Bus fahren schon echt wild. Will gar nicht wissen, wie das jetzt ist 🙈😅

    • Joerg

      Hallo Mia,

      Danke fürs Teilen Deiner Erfahrungen. Ich war 2015 und 2017 in Kyoto und so wirklich wild fand ich es jetzt auch wieder nicht. Aber wir sind auch viel einfach zu Fuß gelaufen, um uns unterwegs umzusehen, Kyoto ist auch einfach eine sehenswerte Stadt. Was hast du denn wildes erlebt? Und planst du denn irgendwann mal wieder hinzufahren?

      Viele Grüße aus der Wanderweib Redaktion
      Joerg

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert