Die Burg Osaka (大阪城, Ōsakajō) war eine der größten japanischen Festungen. Sie wurde 1583, auf dem Gelände des zerstörten Honganji Tempels, errichtet. Toyotomi Hideyoshi nutzte die Burg als zentrale Verteilungsanlage, mit dem Ziel, Japan zu vereinigen.


Aussicht vom Burgturm

Nach dem Tod von Hideyoshi ergriff Ieyasu Tokugawa die Macht und rief sich als Shogun aus. Im Sommer 1615, als die Familie Toyotomi in Ungnade gefallen war, zerstörten Tokugawas Truppen die Burg.

Tokugawa ließ die Burg erneut aus Holz errichten, jedoch brannte der Turm 1665 nach einem Blitzschlag erneut ab.

Der Burgturm vor dem japanischen Garten

Im Jahre 1931 wurde der Burgturm mit Hilfe einer Bürgerinitiative rekonstruiert. Allerdings wurde er nur äußerlich original nachgebildet. Im Inneren befinden sich Beton, ein Fahrstuhl und ein Museum über die Burggeschichte. Eine Aussichtsplattform befindet sich auf der 8. Etage, von der Besucher über ganz Osaka blicken können.

Burggraben

Die Burg Osaka ist komplett mit Abwehrtürmen, Verteidigungsmauern und einem großen Wassergraben umgeben. Auf dem Burggelände befindet sich außerdem der Nishinomaru Garten, der besonders Anfang April zur Kirschblütenzeit ein lohnendes Ziel ist. Im Garten gibt es ein Teehaus, 600 Kirschbäume und das ehemalige Osaka Gästehaus. Im Gegensatz zum Rest des Geländes, ist der Garten kostenpflichtig.

Nishinomaru Garten vom Burgturm aus

Auf dem Gelände der Burg befinden sich außerdem ein japanischer Garten, eine Arena (Osakajo Hall) und der Schrein Hokokujinja, der dem Geist Toyotomi Hideyoshis gewidmet ist.

Schrein Hokokujinja


Insidertipps

  • Bequeme Schuhe anziehen, da du viele Treppen steigen musst.
  • Die Burg Osaka ist eines der beliebtesten Kirschblüten-Spots. Im Nishinomaru Garten darfst du sogar ein Hanami-Picknick machen.

Anfahrt

  • Adresse: 1-1 Osakajo, Chuo Ward, Osaka, 540-0002 (GoogleMaps)

Am einfachsten erreichst du die Burg durch das Otemon Tor von dem Tanimachi Yonchome Bahnhof.

Per Zug:

  • (Tanimachi & Chuo Linie) Tanimachi Yonchome Bhf -> 5 Minuten Fußweg (500 Meter)
  • (JR) Osakajo Koen Bhf -> 10 Minuten Fußweg (1 km)

Öffnungszeiten & Preise

Burg Turm

  • Öffnungszeiten: 9.00-17.00 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr), verlängerte Öffnungszeiten während der Ferien und Sonderaustellungen
  • Geschlossen: 28. Dezember bis 1. Januar
  • Eintritt: 600 Yen

Nishinomaru Garden

  • Öffnungszeiten: 9.00-17.00 Uhr (bis 16.30 Uhr von Nov. bis Febr. und bis 21..00 Uhr während der Kirschblüte)
  • Geschlossen: Montag
  • Eintritt: 200 Yen (350 Yen währen der Kirschblüte)
  • Verweildauer: 60-90 Minuten

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Die Bahnhöfe Tanimachi Yonchome und Osakajokoen sind BF, WF und RT
  • Burg:
    • Teilweise BF (Aussichtsplattform leider NBF), WF & RT
    • Kinderwagen können mitgenommen oder abstellt werden.

Nützliche Links

Englisch

Japanisch


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Osaka Reise] Burg Osaka

  1. Christina on 9. Februar 2021 at 9:38 said:

    Hallo Wanderweib-Team,
    Einen schönen Artikel habt ihr da geschrieben :)
    Wir waren 2018 beim Osaka Castle und fanden es im Vergleich zum Hikone Castle nicht ganz so schön, weil sie ja das eigentliche Innere komplett durch Treppenhaus/Museum ausgetauscht hatten. Aber die Aussicht war schön.

    Off topic: unsere Reise musste ja letztes Jahr verschoben werden, Neuer Termin ist Oktober 2022. Wie ist eigentlich die Touristensituation gerade? Meint ihr das könnte klappen?
    LG Christina

    • Hallo Christina,

      das kann ich verstehen, da die Osaka Burg eben ein Nachbau und Hikone Original erhalten ist. Zur Zeit finden keine Reisen innerhalb Japans statt, da Corona auch in Japan ein großes Thema ist. Ich tippe darauf, das Japan sich erst im Winter dieses oder im nächsten Jahr Frühling öffnen wird.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation