Nagoya (名古屋市) ist die japanische Hauptstadt der Präfektur Aichi und liegt im Herzen Japans. Wir stellen sämtliche Sehenswürdigkeiten vor und geben die besten Tipps für deine Reise nach Nagoya.


TOP-Nagoya Sehenswürdigkeiten

  • #1. Burg Nagoya – Erfahre, warum Burgen in Japan so anders aussehen
  • #2. Tokugawa Kunstmuseum – Erkunde Museum und den schönen Garten direkt daneben
  • #3. Toyata Commemorative Museum – Verfolge den kompletten Herstellungsprozess eines Autos
  • #4. Railway Park Nagoya – Teste deine Fähigkeiten als Shinkansen-Fahrer im Simulator
  • #5. Oasis 21 – Erkunde das ungewöhnliche Einkaufszentrum und das mit Wasser befüllte Dach
  • #6. Osu Kannon Tempel – Kaufe gebrauchte Kimonos am 18. oder 28. eines jeden Monats auf dem Flohmarkt
  • #7. Atsuta jingu Schrein – Bete auf deiner Japanreise zur Sonnengöttin Amaterasu
  • #8. Nagoya City Science Museum – Erkunde spielend die Wissenschaft
  • #9. Chubu Electric Power MIRAI Tower – Überblicke Nagoya ganz romantisch bei Nacht
  • #10. Noritake Garden – Schau dir an, wie teures Porzellan hergestellt wird

Weitere Sehenswürdigkeiten

  • #11. JR Central Towers – Speise mit fantastischem Blick über Nagoya
  • #12. Burg Inuyama – Grüße jeden Bewohner auf der Einkaufsstraße zur Burg
  • #13. Higashiyama Zoo and Botanical Gardens – Lass dich von Affen unterhalten
  • #14. Expo 2005 Gelände – Genieße die Natur auf dem ehemaligen Expo-Gelände
  • #15.  Nagashima Resort – Fahre Achterbahn und entspanne im Onsen

Einkaufen & Spaß

Essen & Trinken

  • #21. Misokatsu – Teste Schnitzel mit Miso-Geschmack
  • #22. Hitsumabushi – Genieße gegrillten Aal – die Spezialität Nagoyas
  • #23. Tebasaki – Überfresse dich an leckeren Hühnchen-Beinen
  • #24. Miso-nikomi Udon Nudeln – Wärme dich im Winter mit dieser leckeren Suppe auf
  • #25. Kishimen – Schlürfe mit Einheimischen um die Wette
  • #26. Amakoubou – Genieße leckeres, japanisches Softeis
  • #27. Sawa-ya – Probiere frische Pfannkuchen in Fischform: Taiyaki

Ausflüge

  • #28. Kiso Valley – Wandere auf der alten Handelstraße von Dorf zu Dorf
  • #29. Kenrokuen Kanazawa – Erkunde einen der schönsten Gärten Japans
  • #30. Ise – Wandere über eine alte Holzbrücke zu einem heiligen Schrein

Weitere Tipps zu Sehenswürdigkeiten auf WanderWeib.de

>> Falls du in Tokio unterwegs bist: 101 Dinge, die du in Tokio getan haben solltest <<
>> Falls du in Kyoto unterwegs bist: 60 Dinge, die du in Kyoto getan haben solltest <<
>> Falls du in Nara unterwegs bist: Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Nara <<

Drucke diesen Artikel aus und hake jeden Punkt ab!

Viel Spaß beim Erkunden!

12 Thoughts on “[Tipps] 30 Dinge, die du in Nagoya getan haben solltest

  1. YabanJim on 1. Februar 2017 at 10:13 said:

    Stimmt, Nagoya ist keine schöne Stadt, aber es ist viel los und ich hatte den Eindruck, dass man Events und Aktivitäten forciert. Neben der großen Triennale gibt es auch viele kleine Feste. Allein als ich da war bin ich an einem Musikfest, Kinderfest (Oasis 21), Stadtmarathon+Sportfest, Historienspiel im Schlosspark und Straßenkunstevent vorbeigekommen, ohne das ich danach gesucht hätte ;-)

    Beim Science-Museum sollte man rechtzeitig hin, da es recht früh schließt. Railwaypark ist super, leider kein Rabatt für Ex-Eisenbahner :(

    Otaku-Tip: Am Bahnhof kann man im rechten Turm nach den Resten von Gamera suchen, die dort 2006 reingekracht ist.

  2. Dominic on 7. Februar 2017 at 2:31 said:

    Aber das Schönste an dreißig Dingen, die man in Nagoya machen kann, ist 31:

    – So lange laufen und alles abarbeiten, bis man völlig erschöpft ist und keine Lust mehr hat :-P

    Ja – das waren schon ein paar interessante Tage in Nagoya. Abgesehen vom Toyota-Museum haben mir die Burgen am Besten gefallen. Und die alten Omis in Inuyama.
    Die haben sich richtig gefreut, einen gut gebauten, hochgewachsenen Europäer zu sehen. Haha! Spaß beiseite – die Leute waren wirklich unglaublich freundlich und informationsbereit.

    Und die Oasis 21 war ja echt der Knaller – zumindest, wenn man keine Höhenangst hat.

    • Hallo Dominic,

      vielen Dank auch für diesen Kommentar. Nagoya hat mich auch sehr überrascht. Wie freundlich die Menschen sind.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  3. Mir hat Nagoya schon beim ersten Besuch gefallen.
    Habe aber nicht alles auf der Liste gesehen, war nur 2 Tage in Nagoya.
    Einer war für den Ausflug nach Ise. Insgesamt bräuchte man mindestens 3 Tage für Nagoya.
    Aber was mir an Nagoya so gefallen hat.
    Nagoya ist eine richtige Stadt mit richtigem Nachtleben usw.. , aber nicht so stressig wie Tokyo.
    Wer beide Städte kennt , weiss was ich meine.

    • Hallo Oliver,

      das stimmt. In Nagoya ist das Leben entspannter als in Tokio. Man hat nicht das Gefühl, dass man irgendwo schnell hin muss.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  4. Jacob Brill on 3. Mai 2018 at 15:53 said:

    Hallo Tessa!

    Ich plane gerade eine Reise nach Japan und wollte von Tokio über Nagoya, weiter nach Kyoto und dann abschließend nach Osaka fahren. Da wollte ich fragen, wie man denn am besten von Tokio aus nach Nagoya kommt? Danke schon mal für die Antwort :3

    Liebe Grüße
    Jacob

  5. Simon on 18. Oktober 2019 at 8:49 said:

    Hallo Tessa,

    Vielen lieben Sank für diese Seite, die uns unglaublich bei der Planung unseres Urlaubs geholfen hat. Entsprechend sind wir jetzt nach zehn Tagen Tokio in Nagoya angekommen. Wir haben die Burg Nagoya besichtigt. Aufgrund von Wartungsarbeiten ist diese wohl erst ab nächstem Jahr zugänglich. Ein Besuch lihnt sich aber jedenfalls. Wir haven um 13 Uhr die englischsprachige Tour über das Areal mitgemacht. Außer uns war sonst niemand dabei, sodass es zu einer Privattour wurde. Die alte Dame war sowas von freundlich und herzensgut. Auf dem Weg über das Areal sind wir von einer anderen Dame aufgefordert den Blumenwagen für das am Wochenende beginnende Herbstfestival mitzuschmücken. Wir haven uns nicht zweimal bitteb lassen und wurden direkt von der hiesigen Presse abgelichtet. Wir wurden vorgewarnt, dass unser Foto eventuell in der Zeitung erscheint :) als Erinnerung hat meine Verlobte noch einen Blumenstrauß geschenkt bekommen. Uns wurde wie bereits in Tokio soviel Gastfreundlichkeit entgegengebracht, diese Situationen stehen sinnbildlich dafür, warum ich mich bereits bei meinem ersten Besuch vor fünf Jahren in dieses Land verliebt habe. Jetzt folgen noch Aufenthalte in Kyoto, Koyasan, Osaka, Hiroshima, Miyjajima (vermutlich nicht richt geschrieben) ;)) Ome bei Tokio, und über Halloween dann die letzte Nacht in Tokio. Wenn man sieht wie sehr die Menschen in Tokio Halloween entgegen fiebern – das wird bestimmt der Hammer.

    Tausend Dank nochmal für Deine Seite. Man kann glaube ich nur schwer erahnen wie viel Zeit und Arbeit Du investiert hast. Danke!

    • Tessa on 19. Oktober 2019 at 7:42 said:

      Hallo Simon,

      Danke für deine lieben Worte und deinen Erfahrungsbericht. Sollte die Burg wieder offen sein, werde ich sie auch wieder besuchen. :-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation