Du suchst Vorschläge für deine erste Japan-Rundreise über 1 Woche, 2 Wochen oder 3 Wochen? Du möchtest wissen, was du in 1-3 Wochen in Japan alles besuchen kannst? Dann suche nicht weiter, sondern informiere dich in diesem Artikel über den Ablauf einer 1-3-wöchigen Japan-Reiseroute. Am Ende des Artikels stelle ich dir eine ganze Datenbank an weitere Touren vor, mit denen du deine individuelle Japan Rundreise planen kannst.

Schauen wir uns also die Tipps an, wie du Japan auf eigene Faust bereisen kannst:


Japan Reiseroute – 1 Woche – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt ersten Japan-Reisenden eine Rundreise-Route ab Tokio für 1 Woche in Japan vor.  Für diese Route brauchst du den Japan Rail Pass nicht.

 

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-4: Tokio

Streife drei volle Tage durch Tokio und versuche ein Teil der 101 Liste abzuhaken oder nasch dich durch japanische Süßigkeiten.

Tag 5: Tagesausflug nach Kamakura

Starte früh und mache einen Tagesausflug nach  Kamakura und/oder entspann dich bei einer Zen-Meditation.

Tag 6: Tagesausflug nach Nikko

Nimm einen frühen Zug nach Nikko und wandel durch alte Gräber verstorbener Shogune.

Tag 7: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, kannst du dir auch die Narita Altstadt anschauen.

Die Kosten einer wöchigen Reiseroute

Die Kosten dieser Reise betragen für einen Reisenden:

  • Günstiger Reise-Stil: 581 Euro
  • Durchschnittlicher Reise-Stil: 896 Euro
  • Luxus Reise-Stil: 3556 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen. Die genauen Reise-Kosten kannst du hier ausrechnen. ;-)


Japan Reiseroute – 2 Wochen – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt ersten Japan-Reisenden eine Rundreise-Route ab Tokio für 2 Wochen  durch Japan vor.  Für diese Route solltest du dir den 7 Tage Japan Rail Pass holen.

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-6: Tokio mit Ausflügen ins Umland

Erkunde drei volle Tage Tokio und starte im Anschluss Tagesausflüge nach  Kamakura und Nikko.

Tag 7: Von Tokio nach Kyoto

Reise früh morgens von Tokio nach Kyoto (2Std30Min) und  sieh dir die Stadt bis 16 Uhr an, bevor du im Hotel eincheckst.

Tag 8-10: Kyoto

Verbringe drei Tage in Kyoto und starte auch einen Ausflug zum Tempel Byodo-in und zum Schrein Fushimi Inari.

Tag 11: Von Kyoto nach Hiroshima

Fahr früh morgens mit dem Zug von Kyoto nach Hiroshima (2Std30Min) und lerne die jüngste SeiteJapans im zweiten Weltkrieg kennen. Wenn du starke Nerven hast, besuche auch das Atombombenmuseum. Fahr im Anschluss zum Bahnhof Miyajima-Guchi (30 Min) und übernachte dort.

Tag 12: Hiroshima <-> Miyajima

Stehe früh morgens auf und nimm eine der ersten Fähren zur Insel Miyajima. Erkunde die Insel ohne Touristen und besteigen den Berg Misen mit einer Gondel. Fahr abends zurück nach Hiroshima (30 Min) und übernachte am Hauptbahnhof.

Tag 13: Von Hiroshima nach Tokio

Verlasse Hiroshima früh morgens und reise zurück nach  Tokio (4Std). Verbringe den restlichen Tag in Tokio und fange mit dem Packen an. ;)

Tag 14: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, kannst du dir auch die Narita Altstadt anschauen.

Die Kosten einer zweiwöchigen Reiseroute durch Japan

Die Kosten dieser Reise betragen für einen Reisenden:

  • Günstiger Reise-Stil: 1162 Euro
  • Durchschnittlicher Reise-Stil: 1792 Euro
  • Luxus Reise-Stil: 7112 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen. Die genauen Reise-Kosten kannst du hier ausrechnen. ;-)


Japan Reiseroute – 3 Wochen – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt ersten Japan-Reisenden eine Rundreise-Route ab Tokio für 3 Wochen in Japan vor.  Für diese Route solltest du dir unbedingt den 14 Tage Japan Rail Pass holen.

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-6: Tokio mit Ausflügen ins Umland

Erkunde drei volle Tage Tokio und starte im Anschluss Tagesausflüge nach  Kamakura und  Nikko.

Tag 7: Von Tokio nach Nagoya

Reise früh morgens nach Nagoya (1Std41Min) und sieh dir die Burg und die Stadt an. Übernachte in Nagoya.

Tag 8:  Von Nagoya nach Takayama

Nimm morgens den Zug von Nagoya nach Takayama (3Std30Min) und spaziere durch die alte Handelstraße in der Altstadt. Übernachte in Takayama.

Tag 9: Von Takayama über Shirakawago nach Kanazawa

Setz dich in den ersten Bus von Takayama nach Shirakawago (50Min) und schau dir die urigen Hütten an. Gegen Nachmittag nimm den Bus weiter nach Kanazawa (1Std35Min) und übernachte dort.

Tag 10-11: Kanazawa

Verbringe zwei volle Tage in Kanazawa und genieße die Kleinstadt.

Tag 12: Von Kanazawa nach Kyoto

Verlasse früh morgens das Hotel, um nach Kyoto (2Std15Min) zu reisen. Erkunde Kyoto bis 16 Uhr, bevor du im Hotel eincheckst.

Tag 13-16: Kyoto mit Ausflug nach Nara

Verbringe vier Tage in Kyoto, davon reise einen nach Nara, um den großen Buddha zu besuchen.

Tag 17: Von Kyoto über Osaka nach Hiroshima

Nimm den Zug von Kyoto nach Osaka (30Min). Schließe dein Gepäck in ein Schließfach ein oder lass es zum nächsten Hotel liefern. In Osaka schlendere durch die vielen Restaurant-Straßen. Abends reist du weiter nach Hiroshima (2Std). Übernachte in Hiroshima.

Tag 18: Hiroshima

Starte früh morgens und lerne die jüngste Geschichte Japans (Hiroshima) im zweiten Weltkrieg kennen. Wenn du starke Nerven hast, besuche auch das Atombombenmuseum. Fahr im Anschluss zum Bahnhof Miyajima-Guchi (30 Min) und übernachte dort.

Tag 19: Hiroshima <-> Miyajima

Stehe früh morgens auf und nimm eine der ersten Fähren zur Insel Miyajima. Erkunde die Insel ohne Touristen und besteigen den Berg Misen mit einer Gondel. Fahr abends nach Hiroshima (30 Min) zurück und übernachte am Hauptbahnhof.

Tag 20: Von Hiroshima über Himeji nach Tokio

Verlasse Hiroshima früh morgens und reise nach Himeji (1Std) und schau dir die Burg an. Nachmittags nimm den Shinkansen weiter nach  Tokio (3Std45Min). Verbringe den Mittag bis Abend in Tokio und fange mit dem Packen an. ;)

Tag 21: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, kannst du dir auch die Narita Altstadt anschauen.

Die Kosten einer dreiwöchigen Reiseroute durch Japan

Die Kosten dieser Reise betragen für einen Reisenden:

  • Günstiger Reise-Stil: 1743 Euro
  • Durchschnittlicher Reise-Stil: 2688 Euro
  • Luxus Reise-Stil: 10668 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen. Die genauen Reise-Kosten kannst du hier ausrechnen. ;-)


Weitere Reiserouten Vorschläge

Damit du deine individuelle Japan-Reiseroute auch einfach selbst erstellen kannst, habe ich für dich ein kleine Datenbank geschrieben. Die schlägt dir anhand der Region und der Dauer eine Japan-Reiseroute vor.

Folgende Reiserouten kannst du auswählen:

  • Reiserouten ab Tokio (7-21 Tage)
  • Reiserouten ab Osaka (7-21 Tage)
  • Reiserouten innerhalb Kanto (~Tokio)  (7-14 Tage)
  • Reiserouten innerhalb Kansai (~Kyoto) (7-14 Tage)

Hol dir deine individuellen Reiserouten-Vorschlag jetzt:


 


Und jetzt alles klar?

Hast du jetzt eine Vorstellung davon, wie du deine Japan-Reiseroute planen kannst? Wenn du jetzt nicht gut informiert bist, dann kann ich dir auch nicht helfen. Klick dich JETZT durch die Datenbank und such dir deine individuelle Reiseroute heraus!

In dem Sinne wünsche ich viel Spaß beim Planen!


Nützliche Japan-Reise-Planen Links:


Hast du eine ähnliche Rundreise durch Japan schon gemacht? Welche Route hast du gewählt? Lass mir doch einen Kommentar da!

95 Thoughts on “[Tipps] Japan-Rundreise 1-3 Wochen – Die perfekten Reiserouten!

  1. Robert on 2. März 2018 at 15:57 said:

    Hallo Tessa,

    mit großer Begeisterung haben meine Frau und ich Deinen sehr informativen Blog gelesen. Es ist seit langer Zeit unser großer Traum einmal nach Japan zu reisen und die Highlights sowohl kulturell als auch landschaftlich auf eigene Faust (per Zug und/oder Bus) zu erkunden. Da meine Frau noch in Elternzeit ist und unsere Tochter ab 01.09. in die Kinderbetreuung kommt und wir endlich genügend Geld gespart haben, möchten wir gerne davor für 3 Wochen nach Japan reisen. Ich bekomme allerdings nur im Zeitraum ca. Mitte Juli – Ende August Urlaub. Da unser Budget begrenzt ist (ca. 6k -> für ÜN in kleinen Hotels, über AirBnB und mit Japan Railpass dürfte es ja reichen) und unsere Tochter zum Reisezeitpunkt ca. 22 Monate alt ist, wäre es natürlich ein großer Vorteil, wenn wir sie auf dem Flug auf den Schoß nehmen, denn bis 2 Jahre kostet der Flug ja nichts. Die größten Sorgen bereiten uns jedoch zum einen das Klima in Japan zu dieser Jahreszeit, die ständigen Ortswechsel (d.h. unsere Tochter ist ihr eigenes Bett in eigenem Zimmer zu Hause gewohnt und ist zum Glück eine Langschläferin mit 11-12 Std pro Nacht) und der Langstreckenflug, da wir noch nie länger als 2,5 Stunden am Stück geflogen sind. Um ehrlich zu sein, “zerbrechen” wir uns seit Monaten den Kopf, ob wir mit unserem kleinen Sonnenschein auf große Reise gehen sollen oder nicht und wägen immer aus o.g. Gründen ab. Wir kommen aber immer zum gleichen Ergebnis, dass wir niemanden kennen der zum einen zu dieser Zeit (August) und zum anderen mit kleinem Kind (bis 2 Jahre) nach Japan gereist ist. Vor der Geburt unserer Tochter haben wir einige Reisen (ohne große Ansprüche, mit Rucksack) unternommen und haben uns nie einen Kopf über irgendetwas gemacht und es war immer super :-) Da uns die Zeit (auch wegen günstiger Flüge und Unterkünfte) nun davonläuft und endlich eine Entscheidung treffen möchten, dachten wir, wir wenden uns an Dich, als Japan-Expertin, da Du höchstwahrscheinlich ein paar Tipps (vielleicht gibt es ja eine schöne Alternativroute zu dieser Jahreszeit) geben kannst und die Situation einigermaßen einschätzen kannst. Vielleicht liest ja auch jemand mit der genau diese Erfahrung bereits gemacht hat. Jedenfalls sind wir für jeden Hinweis sehr dankbar!
    Vielen Dank im Voraus!
    Liebe Grüße nach Tokyo aus Köln,
    Robert
    P.S. Bitte entschuldige den langen Text :-)

    • Hallo Robert,

      ich kann dich beruhigen, bis 2 Jahren stecken, die das noch sehr gut weg. Nutzt die Chance. Reist zuerst nach Tokio und meidet die heißen Zeiten, in dem ihr in Museen geht oder andere Attraktionen, die drinnen sind. Im August auf jeden Fall nach Sendai oder Hokkaido. Tokio oder Kyoto ist unerträglich. Wenn du magst, kannst du dich per Email melden. Dann gebe ich dir noch 1-2 Tipps.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  2. Fatma on 2. März 2018 at 21:22 said:

    Hallo Tessa,
    vielen Dank für die informativen Beiträge über Japan. Dein Japan-Blog ist super gut 
    Unsere erste Japanreise beginnt schon am 12.04.18 in Tokio. Mein Mann und ich haben ca. drei Wochen Zeit (12.04.-04.05.18) um Japan zu erkunden und sind jetzt schon total aufgeregt.
    Bisher haben wir geplant, dass wir bis zum 19.04. in Tokio bleiben und von dort aus Tagesausflüge (Niko, Kamakura) zu machen. Am 19.04 früh am Morgen geht es dann nach Hakone. Dort bleiben wir bis zum Abend und fahren danach weiter nach Kyoto. In Kyoto möchten wir auch ein Tagesausflug (Nara) machen und am 25.04. nach Osaka weiter fahren.
    Da wir bei unserer Reise auch einen „Entspannungsteil“ haben möchten, planen wir zudem nach Ishigaki zu fliegen (25.04 oder 26.04). Ursprünglich hatten wir geplant nach Okinawa zu fliegen. Da wir jedoch gelesen haben, dass das Meer in diesem Zeitraum noch zu kalt zum Baden ist haben wir uns für Ishigaki entschieden.
    Ab dem 30.04. möchten wir wieder in Tokio bleiben, damit wir die letzten Tage noch Geschenke besorgen können bzw. einkaufen können.
    Da dies unsere erste Japanreise ist, sind wir uns mit unserer Planung noch etwas unsicher. Vielleicht könntest du uns einige hilfreiche Tipps geben….
    1. Lohnt es sich in Japan ein Auto anzumieten oder empfiehlst du den JR Pass/ Busfahrt bei unserer Planung
    2. Empfiehlst du Ishigaki als Entspannungs- bzw. Badeort, kennst du uns stattdessen empfehlen kannst
    3. Unsere letzte Woche fällt auf den „Golden-Week“. Ist es möglich in dieser Zeit in Tokio einzukaufen… gibt es irgendwelche Einschränkungen in diesem Zeitraum.
    Vielen Dank schonmal im Voraus und liebe Grüße aus München

    • Hallo Fatma,

      Ende April kannst du schon baden in Ishigaki. ;)

      1. Auto in Okinawa, sonst Japan Rail Pass. Wenn ihr von Tokio zurückfliegt.
      2. Ishigaki ist toll. Besucht Takitomi und Iriomote Insel auch.
      3. Es gibt keine Einschränkungen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  3. Corinna on 8. April 2018 at 10:15 said:

    Hallo Tessa,

    mein Freund und ich waren im Mai 2017 3 Wochen in Japan und haben uns damit einen Traum erfüllt. Seitdem lässt uns das Land nicht mehr los und wir planen schon unseren nächsten Aufenthalt im Oktober/November für 2,5 Wochen. Unsere Route im letzten Jahr war: Tokio – Osaka/Kyoto/Nara – Yakushima – Takayama/Kanazama/Shirakawago – Yamanouchi – Tokio

    Welche Regionen würdest du denn für die 2. Japanreise empfehlen? Uns haben alle Orte auf unserer Route gefallen. Vor allem der Kontrast zwischen den Großstädten und der teils unberührten Natur wie zB auf Yakushima ist faszinierend. Wir haben uns überlegt wieder mit Tokio zu starten, dann vielleicht Okinawa? Oder doch Sendai? Wir wären sehr dankbar für deine Tipps :)

    Liebe Grüße aus Tirol
    Corinna

  4. Irene on 15. April 2018 at 14:55 said:

    Hi Tessa,
    Vielen Dank für deinen super tollen Blog. Er hat uns bei der Planung viel geholfen aber jetzt haben wir die Qual der Wahl :-) Wie möchten im Zeitraum von 1.7 bis 14.7 nach Japan Reisen und ich wollte fragen ob 5 Stops zu viel sind für die kurze Zeit.
    Unsere Route würde folgendermaßen aussehen: 6 Nächte in Kyoto (Tagesausflüge nach Nara, Mount Kiya, Himeji) – 1 Nacht in Kanazawa und 1 Übernachtung im Tempel von Nagano – von da nach Hakone für 2 Übernachtungen – und die restlichen 4 Übernachtungen in Tokio (Tagesausflüge nach Nikko und Kamakura)

    Was hälst du davon? Ist das gut machbar oder viel zu stressig?

    Viele liebe Grüße aus Bonn ;-)

  5. Franziska on 7. Mai 2018 at 20:48 said:

    Hallo Tessa,
    Tolle Seite und sooo viele hilfreiche Tips.
    Ich werde im Juli/ August mit meinem 5 jährigen Sohn in Japan sein und in Osaka ankommen (aus Australien kommend) und ca 2,5 Wochen später von Tokio aus zurück fliegen.
    Eigentlich war der Plan mit dem JRP zu reisen und Kyoto, Hakone/Fuji, Nara zu besichtigen.
    Jetzt bin ich auf deine Reiseroute für die drei Wochen gestoßen und frage mich einerseits ob sich für uns (Kind) der Abstecher nach Hiroshima lohnt? Was denkst du?
    Außerdem bin ich gerade verunsichert, ob wir doch lieber mit dem Auto reisen sollten bzw. ob es notwendig ist alle Hotels/Übernachtungen vorher schon zu buchen?
    In Tokio würde ich schon buchen wollen, weiß aber immer noch nicht wo (Stadtteil).
    Und zu guter Letzt würde ich bei dem zu erwartenden Klima ja gern noch ein paar Tage Badeurlaub einplanen, weiß aber nicht wo (Izu Insel?)

    Da wir die ganz Reise schon am 2. Juni beginnen, läuft mir ein wenig die Zeit davon und ich wäre für ein paar konkrete Tipps SEHR dankbar.

    VG aus Deutschland Franziska

  6. Frank on 22. Mai 2018 at 21:28 said:

    Hallo Tessa,
    vielen Dank für diese Rundreise und all den anderen Tipps. Ich würde es im Großen und Ganzen gerne so machen, wie du vorschlägst, aber gerne mit ein oder zwei Hotelwechseln weniger. Was würdest du da als Modifikation vorschlagen?
    Viele Grüße aus Köln!

Comment navigation

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation