Insidertipps,  Japan,  Japan-Tipps,  Leben in Japan,  Reisetipps,  Tipps

[Tipps] 1-3 Wochen: Die besten Routen für die Japan-Rundreise

Du möchtest zum ersten Mal nach Japan reisen und viel von Land und Leuten sehen? Damit deine Japanreise keine einseitige Städtetour bleibt, stellen wir die perfekten Reiserouten vor. Ob 1, 2 oder 3 Wochen – mit unserer Datenbank planst du ganz einfach deine Rundreise durch Japan.



Japan Reiseroute – 1 Woche – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt Japanreise-Beginnern eine Rundreise ab Tokio für 1 Woche vor.  Für diese Route brauchst du keinen Japan Rail Pass.

 

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-4: Tokio

Streife 3 volle Tage durch Tokio und versuche, einen Teil der 101 Liste abzuhaken. Oder nasche dich durch japanische Süßigkeiten und teste japanische Getränkeautomaten.

Sensoji Tempel

Tag 5: Tagesausflug nach Kamakura

Starte früh und mache einen Tagesausflug zum Buddha von Kamakura. Besuche auch den Bambustempel und/oder entspanne dich bei einer Zen-Meditation.

Hokokuji Tempel, Bambustempel

Tag 6: Tagesausflug nach Nikko

Nimm einen frühen Zug nach Nikko und erkunde alte Gräber verstorbener Shogune.

Toshogu Schrein

Tag 7: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, könntest du noch die Altstadt von Narita erforschen.

Naritasan Shinshoji Tempel

Die Kosten einer einwöchigen Reiseroute

Die Kosten dieser Reise betragen für 1 Person:

  • Günstiger Reisestil:  ~560 Euro
  • Durchschnittlicher Reisestil: ~1.050 Euro
  • Luxus Reisestil: ~3.731 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen. Die genauen Reisekosten kannst du hier ausrechnen.


Japan Reiseroute – 2 Wochen – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt Japanreise-Beginnern eine Route ab Tokio für 2 Wochen vor. Für diese Route solltest du dir den Japan Rail Pass für 7 Tage besorgen.

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-6: Tokio mit Ausflügen ins Umland

Erkunde 3 volle Tage Tokio und starte im Anschluss Tagesausflüge nach Kamakura und Nikko.

Kamakura Daibutsu (Großer Buddha)

Tag 7: Von Tokio nach Kyoto

Reise früh morgens von Tokio nach Kyoto (2 Std. 30 Min.) und schaue dir bis 16 Uhr die Stadt an, bevor du im Hotel eincheckst.

Kinkakuji Tempel, Goldener Pavillon

Tag 8-10: Kyoto

Verbringe drei Tage in Kyoto und starte unbedingt einen Ausflug zum Tempel Byodo-in und zum Fushimi Inari Schrein.

Fushimi Inari Taisha Schrein

Tag 11: Von Kyoto nach Hiroshima

Fahre früh morgens mit dem Zug von Kyoto nach Hiroshima (2 Std. 30 Min.) und lerne die Stadt kennen. Wenn du starke Nerven hast, besuche das Atombombenmuseum. Im Anschluss fährst du zum Bahnhof Miyajima-Guchi (30 Min.) und übernachte dort.

Friedensdenkmal Hiroshima

Tag 12: Hiroshima <-> Miyajima

Stehe früh morgens auf und nimm eine der ersten Fähren zur Insel Miyajima. Erkunde die Insel ohne Touristen und besteige den Berg Misen mit einer Gondel. Fahr abends zurück nach Hiroshima (30 Min) und übernachte am Hauptbahnhof.

Insel Miyajima

Tag 13: Von Hiroshima nach Tokio

Verlasse Hiroshima am Morgen und reise zurück nach Tokio (4 Std). Verbringe den restlichen Tag in Tokio und bereite die Rückreise vor.

Tokyo Tower

Tag 14: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, kannst du dir auch die Altstadt Narita anschauen.

Naritasan Shinshoji Tempel

Die Kosten einer zweiwöchigen Reiseroute durch Japan

Die Kosten dieser Reise betragen für 1 Person:

  • Günstiger Reisestil: ~1.120 Euro
  • Durchschnittlicher Reisestil: ~2.100 Euro
  • Luxus Reisestil: ~7.462 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen. Die genauen Reisekosten kannst du hier ausrechnen.


Japan Reiseroute – 3 Wochen – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt Japanreise-Beginnern eine Rundreise-Route ab Tokio für 3 Wochen vor.
Für diese Route solltest du dir unbedingt den Japan Rail Pass für 14 Tage holen!

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-6: Tokio mit Ausflügen ins Umland

Erkunde drei volle Tage Tokio und starte im Anschluss Tagesausflüge nach Kamakura und Nikko.

Kenchoji Tempel, Kamakura

Tag 7: Von Tokio nach Nagoya

Reise früh morgens nach Nagoya (1 Std. 41 Min.) und schaue dir Burg und Stadt an. Übernachte in Nagoya.

Ausblick auf das Oasis 21 vom Mirai Tower, Nagoya

Tag 8:  Von Nagoya nach Takayama

Nimm morgens den Zug von Nagoya nach Takayama (3 Std. 30 Min.) und spaziere durch die alte Handelsstraße der Altstadt. Übernachte in Takayama.

Altstadt Takayama

Tag 9: Von Takayama über Shirakawago nach Kanazawa

Setze dich in den ersten Bus von Takayama nach Shirakawago (50 Min.) und betrachte die urigen Hütten. Gegen Nachmittag nimm den Bus weiter nach Kanazawa (1 Std. 35 Min.) und übernachte dort.

Alte Strohdachhäuser, Shirakawago

Tag 10-11: Kanazawa

Verbringe zwei volle Tage in Kanazawa und genieße die japanische Kleinstadt mit dem bekannten Samurai-Viertel.

Nagamachi-Viertel (Samuraiviertel Kanazawa)

Tag 12: Von Kanazawa nach Kyoto

Verlasse früh morgens das Hotel, um nach Kyoto (2 Std. 15 Min.) zu reisen. Erkunde Kyoto bis 16 Uhr, bevor du im Hotel eincheckst.

Kiyomizudera Tempel, Kyoto

Tag 13-16: Kyoto mit Ausflug nach Nara

Verbringe vier Tage in Kyoto; reise davon aber einen Tag nach Nara, um den großen Buddha und die freilaufenden Hirsche zu besuchen.

Nandaimon Tor (Todaiji Tempel), Nara

Tag 17: Von Kyoto über Osaka nach Hiroshima

Nimm den Zug von Kyoto nach Osaka (30 Min). Schließe dein Gepäck in ein Schließfach ein oder lass es zum nächsten Hotel liefern. Schlendere in Osaka durch die Restaurant-Straßen. Abends reist du weiter nach Hiroshima (2 Std). Übernachte dort.

Shinsekai Viertel, Osaka

Tag 18: Hiroshima

Starte früh morgens und lerne die jüngste Geschichte Japans (Hiroshima) nach dem zweiten Weltkrieg kennen. Wenn du starke Nerven hast, besuche auch das Atombombenmuseum. Fahre im Anschluss zum Bahnhof Miyajima-Guchi (30 Min.) und übernachte dort.

Friedensdenkmal, Hiroshima

Tag 19: Hiroshima <-> Miyajima

Stehe früh morgens auf und nimm eine der ersten Fähren zur Insel Miyajima. Erkunde die Insel ohne Touristen und besteige den Berg Misen mit einer Gondel. Fahr abends nach Hiroshima (30 Min) zurück und übernachte am Hauptbahnhof.

Miyajima, Hiroshima

Tag 20: Von Hiroshima über Himeji nach Tokio

Verlasse Hiroshima früh morgens, reise nach Himeji (1Std) und schau dir die schöne weiße Burg an. Nimm nachmittags den Shinkansen nach Tokio (3 Std. 45 Min). Verbringe den Mittag bis Abend in Tokio und bereite dich auf die Heimreise vor.

Burg Himeji während der Kirschblüte

Tag 21: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, kannst du dir auch die Altstadt Narita anschauen.

Altstadt Narita

Die Kosten einer dreiwöchigen Reiseroute durch Japan

Die Kosten dieser Reise betragen für 1 Person:

  • Günstiger Reisestil: ~1.680Euro
  • Durchschnittlicher Reisestil: ~3.150 Euro
  • Luxus Reisestil: ~11.193 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen. Die genauen Reise-Kosten kannst du hier ausrechnen.


Reiserouten-Datenbank

Jetzt kommt der Clou: Damit du deine individuelle Japan-Reiseroute einfach selbst erstellen kannst, habe ich eine kleine Datenbank geschrieben. Sie schlägt dir anhand Region und Dauer eine Japan-Rundreiseroute vor. Auswählbar sind:

  • Reiserouten ab Tokio (7-21 Tage)
  • Reiserouten ab Osaka (7-21 Tage)
  • Reiserouten innerhalb Kanto (~Tokio)  (7-14 Tage)
  • Reiserouten innerhalb Kansai (~Kyoto) (7-14 Tage)

Hol dir deine individuellen Reiserouten-Vorschlag jetzt:


=> Zum Japanrundreise-Rechner


Nützliche Links zum Planen einer Japanreise:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

187 Kommentare

  • Julia

    Hallo Tessa,

    eine tolle Website hast du hier aufgebaut. Schon mal vielen Dank!!!

    Ich bin Julia (35), verheiratet und seit August Mutter eines kleinen Sohnes. Eigentlich wollten wir dieses März nach Japan fliegen, aber auch uns hat Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun überlegen wir nächstes Jahr im Mai zu fliegen, wenn es wieder möglich ist. Ich will deshalb die Route schon mal ausarbeiten und Hotels mit Stornierungsoption schon mal buchen.

    Wir wollen 2-3 Woche unterwegs sein. Mit Kind schaut man ja schon etwas anders nach der Strecke. Nicht mehr so häufige Hotel Wechsel, Unterkünfte die gut zu erreichen sind etc. Wir haben ja bestimmt viel Gepäck.

    Hatte überlegt nach Osaka zu fliegen und in kyoto einige Tage zu starten, um etwas ruhiger anzukommen. Von dort mal ein Tagesausflug nach Nara oder noch woanders hin.

    Dann ist die Frage, ob es direkt nach Tokio geht oder nochmal ein Zwischenstop. Von Tokio wollen wir vielleicht nach Kamakura oder zum Fuji.

    Ich überlege, was ein guter dritter Stopp sein könnte oder ob wir es bei 2 belassen. Die Gegend um Nikko fand ich auch noch schön und von dort aus müsste es auch eine Verbindung zum Flughafen geben. Hast du noch eine Routen Idee mit so einem kleinen Zwerg?

    Bei der Hotels schau ich immer, dass sie fußläufig bei einer Station sind und dass wir uns ein Zimmer mit einem breiteren Bett leisten können. In Tokio habe ich das Monterey Ginza und in Kyoto das Resi Stay Hotel Sun Chlorella gefunden.

    Lieben Dank!
    Beste Grüße Julia

    • Tessa

      Hallo Julia,

      also ich würde in Kyoto am Bahnhof Kyoto ein Hotel suchen und von dort nach Nara einen Ausflug machen. Nara selbst ist leider nicht Kinderwagen geeignet, dann lieber mit Taxi reisen.
      Im Anschluss nach Tokyo und einen Zentralen Bahnhof wie Shinjuku, Tokyo oder Shinagawa wählen. Kamakura ist die Wanderung zum Daibutsu schön, aber nur wenn dein Sohn die Strecke schafft. Sonst würde ich eher nur in Tokio bleiben und die Stadt langsam erkunden.

      Nikko kannst du nur machen, wenn dein Sohn keinen Kinderwagen braucht. Alle Sehenswürdigkeiten besitzen Treppen oder Kieselwege. Wickelflächen gibt es so gut wie keine.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Julia

        Danke für die Tipps! Das hört sich ja leider so an, dass man mit Kind doch viel nicht machen kann :( Unser Sohn wird im Mai erst 10 Monate alt sein, sprich wir brauchen definitiv einen Buggy. Man kann zwar auch mal eine Trage mitnehmen, aber nicht für den kompletten Tag. Was für einen Stop würdest du neben Kyoto und Tokio denn noch empfehlen? Wir finden Natur etc schon sehr schön. Und was meinst du mit Taxi und Nara? Taxi geht ja generell ohne Kindersitz nicht… Danke!

        Beste Grüße Julia

        • Tessa

          Hallo Julia,

          in Nara kannst du zum Beispiel eine Tour mit einer Rikscha machen, quasi ein Taxi. ;-) Dein Sohn fährt kostenlos mit. Dazu gibt es auch demnächst einen Artikel.
          Ansonsten vielleicht noch nach Kusatsu Onsen oder Hiroshima reisen.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

        • Isabel

          Hallo Tessa,

          deine Seite ist super informativ, vielen lieben Dank!

          Bin etwas verwirrt: bei der 3 Wochen Rundreise wird der 2 Wochen Railway Pass empfohlen – ist der 3 Wochen Railway Pass nicht passender?

          Lieben Dank,
          Isabel

          • Joerg

            Hallo Isabel,
            schön, dass Dir unsere Seite gefällt, empfehle uns gerne weiter ^_^
            Zu Deiner Frage, klares Jein, wenn Du wirklich viel die drei Wochen durchs Land reist, kann (!) der drei Wochen Railpass sich lohnen, wir haben hier auf der Seite auch einen Rechner dazu. In dem Vorschlag, der hier steht, verbringst Du die erste Woche quasi in Tokyo (plus ein zwei Tagesausflüge in die nähere Umgebung). In Tokyo ist der RailPass nicht so super günstig, weil es viele private Zuganbieter gibt, so dass Du innerhalb Tokyos mit dem RailPass nur so mäßig weit kommst. Klar, die Yamanote Linie kann man nutzen und damit kommt man auch hierhin und dorthin, aber das rechtfertigt nicht den Preis des RailPass. Wer viel durch Tokyo fährt, holt sich eine Tageskarte. Ansonsten kann man aber auch super viel sehr schön zu Fuß entdecken, durch Tokyo zu laufen, ist ja auch ein Erlebnis für sich. Und mit einer Pasmo oder Suica fährt es sich total unkompliziert durch Tokyos Tarif-Dschungel ^.~
            Ich habe 2019 mal im Sommer zwei Wochen Tokyo und Umgebung komplett ohne RailPass gemacht, weil es sich einfach nicht gelohnt hat. Trotzdem habe ich super viel gesehen.

            Viele Grüße aus der Wanderweib Redaktion
            Joerg

  • Céline

    Hallo Tessa
    Vielen herzlichen Dank für deine Tipps! Haben schon enorm davon profitiert !! :)
    Ich bin gerade dabei meine nächste Japan Reise zu planen.
    Für 14 Tage habe ich mir folgende Route überlegt:
    Flug nach Tokyo (= +1 Tag) > Hiroshima/Miyajima (=3 Tage) > Kyoto/Nara (=3 Tage) > Kanazawa/Shirakawago/Takayama (=3 Tage) > Tokyo – Rückflug Tokyo (4 Tage)

    Denkst du, das ist realistisch? In Osaka und Kyoto war ich bereits wobei mir Kyoto besser gefallen hat. Daher habe ich Osaka nicht nochmals eingeplant…. Tokyo, Yokohama, Enoshima und Nikko war ich ebenfalls bereits. Trotzdem möchte ich aber noch ein bisschen Zeit in Tokyo verbringen (weil Kirschblüten :)).

    Gibst es sonst noch einen Ort, welcher in die Route passt und du empfehlen würdest?
    Vielen Dank und einen schönen Sonntag!
    Céline

    • Sarah

      Hallo ihr beiden,

      erstmal ein großes Kompliment für den tollen Blog, zusammen mit eurem Reiseführern für Japan fühle ich mich immer besser gerüstet :)

      Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr mir sagen könntet, was ihr von meiner Route haltet bzw ob ihr etwas ändern würdet.

      Ich wollte unter anderem auch gerne Mijayima sehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das dann nicht zu viel wird. Habe mich dann für Takayama, Kanazawa und Shirakawago entschieden und gegen Hiroshima/Mijayima.

      08.05.2023 Montag Ankunft Flughafen Haneda, Übernachtung Tokio
      09.05.2023 Dienstag Tokio
      10.05.2023 Mittwoch Tokio (Ausflug Kamakura)
      11.05.2023 Donnerstag Tokio (Ausflug Nikko)
      12.05.2023 Freitag Tokio (Kanda Matsuri)
      13.05.2023 Samstag Tokio (Kanda Matsuri)
      14.05.2023 Sonntag Hakone, Übernachtung Hakone
      15.05.2023 Montag Hakone
      16.05.2023 Dienstag Takayama, Übernachtung Takayama
      17.05.2023 Mittwoch über Shirakawago nach Kanazawa, Übernachtung Kanazawa
      18.05.2023 Donnerstag Kanazawa
      19.05.2023 Freitag Kanazawa
      20.05.2023 Samstag Kyoto, Übernachtung Kyoto
      21.05.2023 Sonntag Kyoto (Mifune Matsuri)
      22.05.2023 Montag Kyoto (Ausflug Nara)
      23.05.2023 Dienstag Kyoto
      24.05.2023 Mittwoch Kyoto (Ausflug Osaka)
      25.05.2023 Donnerstag Kyoto
      26.05.2023 Freitag Kyoto (Ausflug Himeji)
      27.05.2023 Samstag Koyasan, Übernachtung in Koyasan
      28.05.2023 Sonntag Koyasan
      29.05.2023 Montag Tokio, Übernachtung in Tokio
      30.05.2023 Dienstag Tokio
      31.05.2023 Mittwoch Abflug Tokio Haneda

      Vielen Dank schonmal und viele Grüße :)
      Sarah

  • Michael

    Hallo Tessa, Kompliment für diese Website. Deine Website hat uns Mut gemacht diese Reise selbst zu planen, obwohl wir zu den älteren Semestern gehören. Wir hatten zunächst überlegt eine organisierte Reise zu buchen, da wir uns nicht so richtig vorstellen konnten durch Japan alleine zu reisen. Jetzt haben wir uns deinen Reiseführer „Japan-Reise planen“ auf Kindle gekauft und sind vollauf begeistert. Gerne werden wir auch noch den Reiseführer zu Miyajima und Osaka für Kindle erwerben. Gestern haben wir bereits den Hinflug nach Tokio und den Rückflug von Osaka gebucht. Ich denke damit können wir unsere 21 Tage vor Ort noch effizienter nutzen. Schade, dass du für diese optimierten An/Abflugorte keinen Reisevorschlag im Petto hast. Denn wir überlegen, ob wir damit nicht sogar die japanischen Alpen in die Reiseplanung einbauen können. Dies aber nur als Anregung. Auf jeden Fall sind wir von deinen Tipps begeistert und wir werden gerne unsere Zusatzartikel wie JR-Pass und Wifi-Router über deine Website buchen. Weiter so und weiterhin viel Erfolg.

    • Corinna

      Hallo Michael,

      das freut uns sehr und wir wünschen ganz viel Spaß in Japan. Berichtet unbedingt wie es gewesen ist.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  • Sonja

    Hallo Tessa,
    hallo Corinna,

    trotz Corona habe ich eure Newsletter und Berichte immer aufmerksam verfolgt und Inspiration gesammelt.

    Das Beispiel für die 3wöchige Rundreise ist exakt meine Reise von 2019, allerdings in 16 Tagen und mit Anreise von Osaka aus. Es war echt super schön, gerade auch zur Kirschblüte, aber auch ambitioniert.

    Nachdem es letztes Jahr wieder nicht geklappt hat (bzw. unsere Entscheidung nicht zu fliegen vor der Entscheidung der Öffnung fiel), werden wir dieses Jahr im November jetzt endlich nach Japan fliegen. Hoffentlich.

    Diesmal Richtung Norden: Tokio – Aizu – Yamagata (für Yamadera) – Sendai – Nikko – Kyoto. Wir lassen uns diesmal mehr Zeit an den einzelnen Orten und verweilen länger mit Tagesausflügen.
    Sakata stand eigentlich auch mal auf dem Plan, aber die Fahrten dauern sehr lange.

    Vielleicht habt ihr ja einen spannenden Insider Tipp für uns, gerade im Bereich Sendai. Dort werden wir 4 Tage sein.

    Danke euch.

    Viele Grüße
    Sonja

  • Sebastian

    Hallo Tessa, Hallo Corinna,

    zunächst mal ein dickes Lob und Danke für diese mega gute und informative Website. =)

    Wir würden gerne im Zeitraum (27/28.03. – 04.04.) folgende Stationen bestmöglich unterbekommen. Startpunkt Kyoto:

    – Koya
    – Hakone
    – Osaka (optional)

    Dachte an Kyoto –> Koya –> Osaka –> Hakone. Macht das Sinn? Kannst du generell Koya und Hakone zu dieser Jahreszeit empfehlen?

    Alternativ hatten wir auch Takayama –> Matsumoto –> Hakone im gleichen Zeitraum im Kopf.

    Danke euch beiden schon mal vorab. =) Liebe Grüße Sebastian

  • Tanja

    Hallo Zusammen,

    bin gerade dabei meine 3-wöchige Tour durch Japan zu planen- dabei kam die Frage auf:

    wenn ich den Bus nehmen möchte um von Stadt zu Stadt (Überland) zu gelangen – ist da eine Reservierung notwendig oder kann ich einfach zu den Abfahrtszeiten zum Busbahnhof und ein Ticket lösen?

    Dank und LG von Tanja

    • Corinna

      Hallo Tanja,

      reserviere lieber. Das geht auch am gleichen Tag (außer in der Hochsaison).

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  • Chris

    Heyhey!
    Sitze gerade im Shinkansen von Hakone nach Osaka. Bin in einer Gruppe von 5 Jungs (zwischen 26-33 Jahre) unterwegs. Geplant hatten wir 4 Nächte zu bleiben. Ich persönlich habe für mich entschieden abzukürzen und auf eigene Faust, komplett alleine, weiter das Land zu erkunden.

    Eure Seite ist super!
    Grüße aus den sagenhaften Japan,
    Chris

    • Tessa

      Hallo Chris,

      prima, dass freut uns sehr. Für Hakone braucht man tatsächlich keine 4-5 Tage. Viel Spaß in Osaka! :-)

      Hab ich dir geholfen? Dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du mir einen Amazon-Gutschein* via E-Mail schenkst. Vielen Dank!!

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  • ARTOUR

    Hallo Ihr Lieben,
    tolle, informative Seite habt ihr da. Da steckt sicher viel Arbeit drin.

    Also wir (60, 55, 22, 21) reisen Ende August – September für 3 Wochen (22 Tage im Land) nach Japan und planen nun fleißig.
    Dank eurer Seite lässt sich doch einiges gut dazu planen und vorbereiten.
    Railpass, Phone, mobile Daten etc (werden wir natürlich über eure Seite buchen ;-) ).
    Reiseroutenplanung inklusive.
    Dazu eine Frage. Man kann ja sicher euren Vorschlag für 3 Wochen Reise für eine Individualreise nutzen um einen guten Einblick in die japanische Kultur, Architektur zu bekommen.
    Vor einiger Zeit hatten wir schon eine Route wie man sie bei Djoser buchen kann ins Auge gefasst.
    Was denkt ihr wäre der Vorzug eures dreiwöchigen Vorschlages? Ist das Geschmackssache?
    Djoser Route:
    Tag 1 Flug Frankfurt – Tokio
    Tag 2 Ankunft Tokio
    Tag 3 Tokio
    Tag 4 Tokio: Ausflug nach Kamakura
    Tag 5 Tokio
    Tag 6 Tokio – Kawaguchi See – Matsumoto
    Tag 7 Matsumoto – Takayama
    Tag 8 Takayama – Kyoto
    Tag 9 Kyoto
    Tag 10 Kyoto: Ausflug nach Nara
    Tag 11 Kyoto
    Tag 12 Kyoto – Koyasan
    Tag 13 Koyasan – Osaka
    Tag 14 Osaka – Himeji – Hiroshima
    Tag 15 Hiroshima: Ausflug nach Miyajima
    Tag 16 Hiroshima – Kumamoto
    Tag 17 Kumamoto: Ausflug Mt. Aso
    Tag 18 Kumamoto – Nagasaki
    Tag 19 Nagasaki
    Tag 20 Nagasaki – Osaka
    Tag 21 Flug Osaka – Frankfurt
    Tag 22 Ankunft Frankfurt

    Liebe Grüße aus Köln sendet Artur

  • Mina

    Hallo Tessa, Corinna und Joerg,

    erst einmal vielen Dank für eure Arbeit – wie vielen Anderen, die bereits Kommentare in diesem Blog hinterlassen haben, habt ihr auch uns bei der Reisevorbereitung nach Japan mit euren Beiträgen sehr geholfen! Wir werden definitiv noch einen Reiseführer von euch erwerben und auch den JR-Pass/Sim-Karten über die Affiliate-Links :)
    Wir haben noch zwei kleine Rückfragen, auf die wir uns eine Antwort von euch erhoffen. Leider haben wir keine Facebook-Accounts, sonst hätten wir das direkt in die Gruppe gestellt. Falls ihr Lust und Kapazitäten habt, freuen wir uns sehr über eine kurze Antwort an dieser Stelle.

    1. Die Route festzulegen fällt uns wahnsinnig schwer – wir wollen in den 14 Tagen Anfang September ’23 natürlich am liebsten so viel wie möglich sehen und wissen jetzt schon, dass wir nicht alles schaffen! Der aktuelle Plan sieht nun so aus:
    3 Tage: Tokio (evtl. mit Tagesausflug nach Kamakura)
    4 Tage: Kyoto (mit Tagesausflug Nara)
    3 Tage: Hiroshima (mit Tagesausflug Miyajima)
    2 Tage: Kumamoto
    2 Tage: Tokio
    Ist das nach eurer Einschätzung so machbar? Oder nehmen wir uns da zu viel vor?

    2. Wir freuen uns wahnsinnig auf das Essen – müssen in einigen Punkten jedoch aufpassen, da mein Reisepartner Muslim ist. Ramen beispielsweise vegetarisch zu bestellen ist wahrscheinlich eine gute Lösung, um Schweinefleisch zu vermeiden – aber manchmal ist Gelantine dann in doch mehr Produkten drin als gedacht und beim Einkaufen im Supermarkt können schnell mal Fehler passieren, wenn man die Aufschrift nicht entziffern kann. Habt ihr einen Tipp, wie wir uns absichern können und sind vegetarische Kennzeichen auf Produkten und in Restaurants verlässlich?

    Danke für eure Mühe und viele Grüße
    Mina

    • Joerg

      Hallo Mina,

      schön, dass wir Dir hier und da helfen konnten. Schauen wir doch mal, was wir noch für Dich tun können.

      1.) Das könnt ihr machen und werdet mit tollen Städten belohnt. Und wenn ihr denkt, Japan, das machen wir nur einmal im Leben, dann los. Meine persönliche Einschätzung ist, dass ihr mit Kumamoto am Ende halt echt einen Tag für die Rückreise verliert. Das sind ca. sieben Stunden Zugfahrt bis Tokio. Preislich kein Problem, ihr seid ja mit RailPass unterwegs, aber zeitlich verliert ihr da einiges. Vielleicht nehmt ihr Euch Kyushu mit Kumamoto, Nagasaki, Kagoshima, Fukuoka, Beppu… (es gibt viel zu sehen auf Kyushu) für eine zweite Reise vor? Alternativ könnte man auf dem Rückweg auch einen Tag in Osaka nochmal Halt machen? Oder was anderes entlang der Strecke sehen? Oder man reist von Kyoto direkt nach Kumamoto und auf dem Rückweg über Hiroshima? Oder statt Kumamoto einfach schon Yamaguchi aussteigen und sich verzaubern lassen.
      Ansonsten auf jeden Fall Kamakura von Tokio aus mitnehmen und ebenso Miyajima von Hiroshima aus, beides wahre Perlen einer Japanreise. Nara ist auch ein schöner Tagesausflug.

      2.) Japan hat nur eine sehr kleine muslimische Minderheit und ist entsprechend nicht immer einfach, je nachdem wie streng man sich an die Gebote hält. Vegetarisch bedeutet: ベジタリアン = bejitarian, aber in der Regel sind die Dinge im Supermarkt usw. nicht gelabelt wie in Europa üblich. Butaniku wäre Schweinefleisch, wobei „niku“ Fleisch bedeutet. Es gibt vor allem im Raum Tokio „muslim-friendly“ oder einfach „halal“ Restaurants. Ich würde erwarten, dass die zuverlässig funktionieren. Ansonsten ein Bild von einem durchgestrichenen Schwein mitnehmen, das man vorzeigen kann? Generell ist die japansiche Küche aber eher meeresfrüchtelastig als schweinefleischhaltig. Vom Tonkatsu lässt man dann eher die Finger, aber das Sukiyaki Rindfleisch sollte man problemlos essen können. Es gibt in Japan auch sehr gute Steakhäuser.
      Ist Alkohol im Essen ein Problem? Viele Gerichte haben als Basis neben der klassischen Sojasoße auch Mirin (Reiswein) oder Sake (Reisschnaps). Ein Hühnchen Teriyaki z.B. da kommt Sake in die Soße. Auch Suhireis z.B. wird mit Mirin gewürzt. Andererseits sollte bei einem Onigiri aus dem Kombini nichts schiefgehen, wenn man z.B. Thunfisch-Mayo oder Lachs nimmt. Fragen, fragen, fragen und den Google Übersetzer (oder einen anderen) parat haben im Zweifel.

      Viele Grüße aus der Wanderweib Redaktion und habt einen wundervollen Urlaub
      Joerg

  • Sina

    Hallihallo

    Vielen Dank für den tollen Blog.
    Eine Frage zur 3-Wochen Rundreise durch Japan:
    Ihr beschreibt, dass man für einige Strecken den Bus nimmt (z.B von Takayama nach Shirakawago). Sind diese Busse ebenfalls im Japan Rail Pass enthalten? Oder zahlt man für diese extra?

    Liebe Grüsse
    Sina

    • Joerg

      Hallo Sina,

      das ist leider nicht im Rail Pass enthalten. Wenn Du Dir das Geld für die Busse sparen willst, kannst Du einen kleinen Umweg fahren. Von Takayama kannst Du für schmales Geld vom Bahnhof bis zum historischen Hida Dorf einen Bus nehmen, wenn Du das sehen willst. Oder Du läufst die 2km vom Bahnhof aus, es ist nicht so weit weg. Dann siehst Du nicht das Dorf in Shirakawago, aber etwas ähnliches. Von Takayama aus nimmst Du dann den Zug nach Toyama, eventuell muss man einmal unterwegs irgendwo umsteigen. In Toyama schließlich nimmst Du den Zug nach Kanazawa. Dann kann man sich je nach Zeit noch Toyama anschauen, dessen Bahnhof-Bentos (Ekiben) zu den Top drei Japans zählen. Die Busreise durch die Berge ist aber auch wunderschön. Das wäre jedenfalls eine Alternative, mit der man den Rail Pass voll ausschöpft.

      Viele Grüße aus der Wanderweib Redaktion
      Joerg

      PS: Haben wir Dir geholfen? Dann würden wir uns sehr darüber freuen, wenn Du unsere Seite unterstützt, zum Beispiel hier (ohne Aufschlag) die Hotels (Booking)*, den Japan Rail Pass*, die Sim-Karten oder den Wifi-Router buchst. Vielen Dank!!

  • Marc

    Hallo Ihr Lieben

    Vorab möchte ich mich für eure extrem informativen Beiträge bedanken. Es ist ech toll wieviel arbeit rein steckt, um über dieses interessante Land zu informieren.

    Meine Partnerin und ich (beide 32) reisen vom 10. Mai bis 07. Juni nach Asien. Hierbei planen wir Stopps in Südkorea und zu einem Grossteil auch in Japan. Aktuell sind wir fleissig mit der Routenplanung für Japan beschäftigt. Eure Seite hat uns schon sehr viel erleichtert in der Planung und nun haben wir mal grob ein Reiseprogramm erstellt.

    Wir sind uns aber aktuell noch recht unsicher, ob unsere Route wirklich ideal ist oder ob wir nicht wichtige Orte für Erstbereiser aussen vor gelassen haben. Wir wären euch extrem dankbar, wenn ihr uns ein Feedback zu unserer Route geben könntet. Hier die Planung:

    Tag 1: Abflug von Zürich
    Tag 2-8: Südkorea (Seoul & Busan)
    Tag 9: Mit dem Schiff von Busan nach Fukuoka
    Tag 10: Fukuoka – Hiroshima
    Tag 11: Hiroshima (evt. mit Abstecher nach Miyajima)
    Tag 12: Hiroshima – Osaka
    Tag 13 + 14: Osaka (mit Abstecher nach Nara)
    Tag 15: Osaka – Kyoto
    Tag 16-17: Kyoto
    Tag 18: Kyoto – Nagoya
    Tag 19: Nagoya
    Tag 20: Nagoya – Hakone
    Tag 21: Hakone
    Tag 22: Hakone – Tokio
    Tag 23-27: Toko
    Tag 28: Rückreise nach Zürich

    Aktuell planen wir den JR-Railpass für 14 Tage zu lösen, da wir ihn sobald wir in Tokio sind nicht mehr benötigen. Seht ihr das auch so oder macht es doch Sinn den längeren zu wählen, um auch innerhalb von Tokio mit diesem Pass die Öffentlichen Verkehrsmittel benutzen zu können?

    Vielen Dank schonmal für euer Feedback und eure Expertise!

    Liebe Grüsse aus Zürich

    Marc & Lea

    • Corinna

      Hallo Marc und Lea,

      bitte wendet euch mit solchen Fragen gerne an unser Forum. Einfach Text kopieren und nochmal rein da. Ob sich der Japan Rail Pass lohnt, könnt ihr mit unserem Rechner/Calculator einfach selbst ausrechnen. Aber, kleiner Tipp von mir: Wenn ihr das Geld habt, besorgt ihn euch. Es gibt nichts komfortableres, als damit durch Japan zu reisen.

      Viele Grüße
      Corinna

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert