Japan Reisetipps: Du möchtest schnell kurz alle wichtigen Infos über Japan nachlesen? Oder dich über die Zeitverschiebung in Japan, die Flugdauer oder die Währung informieren? Oder ob du für Japan ein Visum brauchst? Dann suche nicht weiter, sondern informiere dich in diesem Artikel über die wichtigsten Japan-Reisetipps, die öffentlichen Verkehrsmittel in Japan, das Klima und die Japan-Reisezeit. Außerdem über die Trinkgeld-Höhe, Impfungen und Preise. So kannst du ganz entspannt in deinen Urlaub fliegen!

Schauen wir uns die Japan Reisetipps im Detail an:


Karte von Japan

Japan besitzt eine langgestreckte Form und besteht aus mehreren Inseln. Die Nord-Insel Hokkaido mit Sapporo ist bekannt für ihren Wintersport und ihr mildes Klima im Sommer. Die meisten touristischen Ziele liegen auf der Hauptinsel mit u.a. Tokio, Kyoto oder Hiroshima. Die Reiserouten beinhalten eben nur Ziele der Hauptinsel. Im Süden befindet sich die größere Insel Kyushu mit Fukuoka und noch etwas weiter die kleineren Okinawa Inseln.

Zeitverschiebung Japan – Deutschland

Wenn bei uns die Sommerzeit herrscht, ist Japan uns +7 Stunden voraus. Zur Winterzeit sind es sogar +8 Stunden. Das führt dazu, dass einige über heftigen Jetlag klagen. Dagegen ist der Rückflug und die Anpassung in Deutschland deutlich einfacher. Japan liegt in einer Zeitzone, das bedeutet, dass es überall in Japan gleich spät ist.

Kosten einer Japanreise

Auch hier richten sich die Kosten stark nach deinem Reise-Stil, der Dauer und vor allem den Reisezielen, also welche Region du in Japan bereisen möchtest. Am besten fragst du dich, was für Erwartungen hast du? Im Durchschnitt brauchst du für eine 2 Wochen Japan-Reise 1792 Euro + Flugkosten und für eine 3 Wochen 2452 Euro + Flugkosten.

Empfehlung: Plane immer etwas mehr ein, so dass du am Ende auf nichts verzichten musst! Die durchschnittlichen Kosten kannst du übrigens mit dem Japanreise-Kosten-Rechner ausrechnen.

Der Flug von Deutschland nach Japan/Tokio/Osaka

Wenn du von Deutschland nach Japan fliegst, wirst du vermutlich in Tokio am Haneda oder Narita Flughafen oder in Osaka am Kansai International Flughafen landen. Die Flugzeit dauert grob 11 Stunden und 20 Minuten. Zurück sind es wegen der Gegenwinde und der Erdumdrehung eine Stunde mehr: 12 Stunden und 20 Minuten. Beachte: Günstige Flüge fliegen meist nicht direkt und dauern dementsprechend länger.

Die Flugzeiten im Überblick:

  • Frankfurt -> Tokio/Osaka – 11 Std 25 Min
  • München -> Tokio/Osaka – 11 Std 35 Min
  • Paris -> Tokio/Osaka – 11 Std 45 Min
  • Amsterdam -> Tokio/Osaka – 11 Std
  • London -> Tokio/Osaka – 11 Std 35 Min
  • Helsinki -> Tokio/Osaka  – 9 Std 25 Min

Währung in Japan

Die offizielle Währung in Japan ist Yen und wird je nach Situation auch mit dem Symbol ¥  oder dem Schriftzeichen 円 ersetzt. Zurzeit liegt der Wechselkurs bei 100 Yen = 0,78 Euro (21.04.2019).

Folgende Ausführungen gibt es:

  • Münzen: 1, 5, 10, 50, 100 und 500 Yen.
  • Scheine: 1000 Yen, 2000 Yen, 5000 Yen und 10.000 Yen.

Die Yen’s holst du am besten direkt in Japan mit einer Kreditkarte an einem Geldautomaten, da diese den besten Wechselkurs anbieten.

Japan-Visum

Als normaler deutscher Tourist brauchst du bei der Einreise kein Visum. Es reicht ein gültiger Reisepass, wenn deine Aufenthaltsdauer 90 Tage nicht überschreitet. Die 90 Tage kannst du beim Einwohnermeldeamt auf bis zu 180 Tage ausweiten. Der Personalausweis ist übrigens nicht für eine Einreise nach Japan ausreichend!

Öffentliche Verkehrsmittel in Japan

Japan besitzt ein modernes und gut ausgebautes Bus– und Zug-Netzwerk. Alle großen Städte sind miteinander mit dem Schnellzug Shinkansen verbunden, die du kostengünstig mit dem Japan Rail Pass nutzen kannst. Innerhalb der Städte solltest du dir eine wiederaufladbare Geldkarte (Suica), mit der du (fast) alle Verkehrsmittel günstiger und zeitsparender nutzen kannst. Eine genaue Anleitung zum Zug fahren findest du hier.

Gesundheit/Impfungen für Japan

Vom Deutschen Auswärtigem Amt wird eine Impfung der Japanischen Enzephalitis ab einem Langzeitaufenthalt (>4 Wochen) auf dem Land empfohlen. Japanischen Enzephalitis ist eine Tropenkrankheit, die vor allem in Asien vorkommt. Auf jeden Fall solltest du das im Einzelnen mit deinem Reisemediziner abklären lassen.Während deines Urlaubs kannst du dich auch aktiv gegen Mücken schützen, um das Risiko zu minimieren.

Internet in Japan

Die kostenlosen Wifi-Angeboten in den Zügen oder öffentlichen Gebäuden sind nur etwas für wirkliche Sparfuchse, da die Geschwindigkeit quälend langsam ist. Normale Japan-Reisende sollten da doch lieber auf einen Wifi-Router oder eine SIM-Karte zurückgreifen. Für längere Aufenthalte (Ab 2 Wochen) empfehle ich besonders SIM-Karten, dann explodieren die Kosten nicht.

Sicherheit in Japan

Japan ist eins der sichersten Länder auf der Welt, das heißt aber nicht, dass du es darauf ankommen lassen solltest. Falls du dein Geldbeutel oder deine Kamera verlieren solltest, kannst du deine Wertsachen (ohne Verlust) meist zu 99 % im Fundbüro oder bei der Polizei abholen.

Kinderfreundlichkeit in Japan

Da es in Japan überall kostenlose Toiletten, Wasser und in jedem Kaufhaus Wickel-Möglichkeiten gibt, ist das Reisen mit Kindern sehr angenehm und einfach. Japaner sind sehr kinderfreundlich. In sogenannten Familienrestaurants findest du immer Kinderstühle und Kindergerichte.

Klima & Reisezeit für Japan

Die Japan-Reise-Zeit richten sich stark nach den Jahreszeiten, dem Wetter und deinen Vorlieben: den Kirschblüten im Frühling, den Mount Fuji im Sommer, den Laubfärbungen im Herbst oder den trockenen und milden Tagen im Winter. Die erste Hauptsaison ist Mitte März bis Mitte April und die kleiner im Herbst Oktober/November.

Preise & Mehrwertsteuer in Japan

Auf Waren wird eine Mehrwertsteuer von 8 % erhoben. Oft werden beide Preise (mit und ohne Mehrwertsteuer) gekennzeichnet. Auf Alkohol kommt zusätzlich eine 42 % Alkoholsteuer. Beim Einkaufen im Supermarkt müssen Deutsche mit deutlich mehr Ausgaben für Lebensmittel rechnen. Schweizer dagegen werden kaum einen Unterschied bemerken. Bei Warenwerten über 5000 Yen / 45 Euro kann in einigen Geschäften steuerfrei (Taxfree) eingekauft werden.

Mietwagen in Japan

Mietwagen kosten genauso viel wie in Deutschland. Bevor Du dir ein Auto ausleihen kannst, musst du eine Übersetzung deines Führerscheins  anfertigen lassen, da der Internationale Führerschein in Japan nicht gültig ist. Das Autofahren lohnt sich besonders für Familien oder Ausflüge abseits der Megastädte wie Tokio, Osaka oder Kyoto, da dort ein genereller Parkplatzmangel herrscht.

Post in Japan

Die Japan Post bietet diese Möglichkeiten nach Deutschland verschicken an:

  • Postkarte: 70 Yen (Luftpost)
  • Päckchen – Small Packet (小形包装物 Kogatahousoubutsu) bis 2 kg
    • Air Mail (航空便 Koukuubin / Luftpost) –  3-6 Tage
    • SAL Mail (SAL – Economy Luftpost) – 2-3 Wochen
    • Surface Mail (船便 Funabin / Schiff) – 2 Monate
  • EMS – Express Mail Service (bis 30 kg) – 3 Tage
  • Paket – Postal Parcel (bis 30 kg)
    • Air Mail (航空便 Koukuubin / Luftpost) 3-6 Tage
    • SAL Mail (SAL – Economy Luftpost) 2-3 Wochen
    • Surface Mail (船便 Funabin / Schiff) – 2 Monate

Ein Päckchen (2 kg) von Japan nach Deutschland kostet beispielsweise 1080 Yen / 9 Euro. Die genauen Preise kannst du hier herausfinden.

Strom in Japan

In Japan bekommst du „nur“ 100 Volt Strom aus der Steckdose, das ist im Vergleich zu Deutschland (230 V) deutlich weniger. Dies bedeutet, das Elektrogeräte wie Haartrockner schlechter funktionieren. Die Frequenz spielt in der Regel keine Rolle, da die von fast allen Geräten unterstützt werden. In Japan verwendest du Stecker mit zwei unpolarisierten Pins, wie auf dem Foto oben gezeigt.

Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen in Japan

Solltest du einen Unfall oder Notfall in Japan haben, rufe sofort folgende Nummern an:


  • Krankenwagen/Feuerwehr: 119
  • Polizei: 110

Falls dein Japanisch nicht ausreicht, frage andere Personen um Hilfe:

救急車を呼んでください! Kyukyusha wo yonde kudasai! – Rufen Sie einen Krankenwagen!

警察を呼んでください! Keisatsu wo yonde kudasai! – Rufen Sie die Polizei!

Trinkgeld in Japan

In Japan brauchst du kein Trinkgeld geben. Es wird sogar als Beleidigung empfunden, wenn du es trotzdem versuchst. Versuche dich aber vorher mit den Tischmanieren in Japan vertraut zu machen, um in kein Fettnäpfchen zu treten.

Zoll in Japan

Wenn du von Japan zurück nach Deutschland reist, darfst du Waren im Wert von unter 430 Euro zollfrei einführen. Danach wir nach der Ware der Zollwert-Preis bestimmt. Bei Paketen von Japan nach Europa fallen folgende Gebühren an:

Deutschland:

  • Warenwert bis 45 Euro
    • Kostenlos (Keine Gebühren!)
  • Warenwert zwischen 45 und 700 Euro
    •  ca. 17.5 % Zoll (Kassenbon reinlegen!)
  • Warenwert über 700 Euro
    • Abgabensätze nach Einfuhrangaben (Siehe hier)
  • => Mehr Infos

Österreich:

  • Warenwert bis 22 Euro
    • Kostenlos (Keine Gebühren!)
  • Warenwert bis 150 Euro
  • Warenwert ab 150 Euro
    • Einfuhrsteuer + Zoll (Richtet sich nach Ware, Warenwert und Urspungsland) => Kosten-Rechner
  • => Mehr Infos

Schweiz:

  • Warenwert bis 100 Franken
    • Kostenlos
  • Warenwert bis 62 Franken (bei MWST 8 %)
  • Warenwert bis 200 Franken (bei MWST 2.5 %)
  • => Mehr Infos

Luxemburg:

Sonstiges

Bevor du nach Japan fliegst, solltest du dich mit den unterschiedlichen Toiletten– und Klimaanlagentypen anschauen, da diese ganz anders als in Europa sind. Außerdem solltest du dich mit den typischen Fettnäpfchen vertraut machen.


Und jetzt alles klar?

Wenn du nun nicht gut informiert bist, dann kann ich dir auch nicht helfen! Falls du noch am Anfang deiner Planung stehst, empfehle ich dir, den Artikel “[Tipps] So planst du eine Japan reise!“. Oder falls du besonders günstig durch Japan reisen möchtest, lese unbedingt meinen Artikel “[Tipps]So reist du günstig durch Japan!“.

Speichere diesen Artikel ab und lese ihn auf deinem langen Flug nach Japan!

Entdecke Japan JETZT!


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation