Möchtest du wissen, welchen Steckdosen-Adapter du für deine Japan-Reise benötigst? Hast du dich schon gefragt, ob deine Elektrogeräte überhaupt in Japan funktionieren? Dann informiere dich in diesem Artikel über die Japan-Reisestecker-Adapter. Neben dem günstigsten Adapter für japanische Steckdosen stelle ich dir auch Geschäfte in Japan vor, so dass du zur Not Adapter während deiner Reise nachkaufen kannst.

Update: Artikel aktualisiert (16.5.2018)

Schauen wir uns die Japan-Steckdosen-Adapter genauer an:


Welchen Adapter brauchst du in Japan?


In Japan verwendest du Stecker mit zwei unpolarisierten Pins (SE zu A), wie auf dem Foto oben gezeigt. Diese besitzen ein Loch in den Zacken, sind eher flach am Ende und passen auch in die Steckdosen der Nord-Amerikaner. Achte auch darauf, dass die Rückseite für alle deine deutschen Stecker geeignet ist. In diesen passen z.B. nur flache Stecker.

Und in diesen Adapter passen alle deutschen Stecker (auch runde, wie es Laptops besitzen). Allerdings musst du aufpassen: die Stecker passen für Standard EU Stecker ( die kleineren Ø4,0 mm Stecker ), die großen Schuko-Stecker gehen meist nicht ( Ø4,8 mm starken Pins ).

Wenn die Stecker etwas lose drinstecken, nutze diese nur mit Vorsicht. Wenn du einen Adapter schon in Deutschland kaufen möchtest, gehe auf keinen Fall in Elektroläden wie Saturn oder Mediamarkt. Dort sind diese unverschämt teuer! Am günstigsten bekommst du die Stecker im Internet zum Beispiel auf Ebay oder auf Amazon.

Name Preis Anzahl Link
Five Season Stuff 11,90 Euro 3 Stück http://www.amazon.de*
Neuftech 6,99 Euro 3 Stück http://www.amazon.de*
Neuftech 7,99 Euro 2 Stück http://www.amazon.de*
Universal Reiseadapter mit 3 USB 18,99 Euro 1 Stück http://www.amazon.de*

Achtung: In manchen Läden werden Stecker (zum Beispiel Hama Reisestecker) mit zwei Pins und Erdung verkauft, diese passen nicht in die japanischen Steckdosen! Außerdem kann ich nur vom Hama Reisestecker Brasilien Thailand abraten, da der im Inneren zwei störende Zacken besitzt.

* Werbung / Affiliate Link

Wie stark ist der Strom in Japan?

In Japan bekommst du „nur“ 100 Volt Strom aus der Steckdose, das ist im Vergleich zu Deutschland (230 V) deutlich weniger. Dies bedeutet, dass Elektrogeräte wie Haartrockner schlechter funktionieren. Die Frequenz beträgt 50 Hertz in Ost-Japan (Tokio, Yokohama, Tohoku, Hokkaido)  und 60 Hertz in West-Japan (Nagoya, Osaka, Kyoto, Hiroshima, Shikoku, Kyushu). In der Regel spielt die Frequenz keine Rolle, da die von fast allen Geräten unterstützt werden.

Wie kannst du erkennen, ob deine Geräte in Japan funktionieren?


Das kannst du ganz leicht erkennen, indem du einen kurzen Blick auf dein Netzteil wirfst. Hinter dem Word „Input“ steht die Spannung (100-240V) und die Frequenz (50-60 Hz). Wenn dort 100 V eingetragen sind, kannst du das Gerät auch in Japan benutzen. Wenn da aber nur 220-240 V steht, dann wird dein Gerät entweder gar nicht oder nur quälend langsam funktionieren. Typischerweise funktionieren deutsche Haartrockner, Zahnbürsten oder Rasierer nicht in Japan.

Achtung: Haartrockner, Gläteisen oder Wasserkocher aus Deutschland mit Adapter können einen Kabelbrand verursachen, lieber diese Geräte in Japan kaufen. ;)

Wo kannst du Adapter in Japan kaufen?


Erstaunlicherweise bekommst du Adapter in Japan deutlich günstiger als in Deutschland. In Japan kannst du diese schon ab 109 Yen (80 Cent) kaufen und werden A Type Adapter genannt. Frage im Laden einfach nach Kokunai-Yo-Henkan-Plag (C -> A Type) ≪国内用≫ 変換プラグ(C→Aタイプ). Hier findest du eine Liste mit Elektro-Läden in Japan, die solche Adapter anbieten:

Geschäft Preis Produkt Standort
Daiso 109 Yen Kaigai-Plag – A Type (海外プラグAタイプ) Google Maps
Big Camera 149 Yen Kaigai-Henkan-Plag-A-Type WP1 (海外用変換プラグAタイプ WP-1) Google Maps
Yodobashi 160 Yen Kashimura WP1 – Henkan-Plag (カシムラ KASHIMURA WP-1 [変換プラグ A/B/C/SE→A]) Google Maps
Don Quijote 453 Yen Kokunai-Yo-Henkan-Plag (国内用変換プラグC→A WP-71J) Google Maps

Wie kannst du japanische Geräte auch in Deutschland verwenden?


Falls du vor hast, ein Elektrogerät in Japan zu kaufen, dann kannst du es in der Regel auch in Deutschland verwenden. In seltenen Fällen brauchst du einen Spannungs-Konverter. Wie oben beschrieben, schaust du auf das Netzteil, wenn da nur 100 V steht, brauchst du einen Konverter, der den deutschen Strom-Stärke (240 V) auf den japanischen (100-110 V) herunterdrosselt. Diese Geräte kaufst du am besten gleich in Japan. Sie heißen Step Down/ Up Converter – Shoatsu/Kouatsu Henatsuki 昇圧/降圧 変圧器. Aber Achtung: Die Geräte sind aber sehr schwer und teuer (ab 30 Euro)!

Geschäft Preis Produkt Standort
Big Camera 4010 Yen Henatsuki – Down-Raisu (変圧器 (ダウントランス・熱器具専用)(1500W) Google Maps
Yodobashi 3220 Yen Hisho-Kougyo-Travel Converter (日章工業 DN-203 [トラベルコンバーター]) Google Maps

 


Fazit: Wenn du deutsche Elektrogeräte nach Japan nehmen möchtest, solltest du die Spannung auf deinem Netzteilen überprüfen und dir einen Adapter mit zwei unpolarisierten Pins kaufen. Tipps: Nimm nur einen Stecker mit und lege dir zusätzlich noch eine 3er Steckdose ins Gepäck! Falls du dir Elektrogeräte aus Japan kaufen solltest, brauchst du vielleicht einen Strom-Konverter.


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

77 Thoughts on “[Tipps] Strom in Japan: Diesen Steckdosen-Adapter brauchst du!

  1. Nina on 1. Juli 2019 at 13:55 said:

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Man sollte vor einem Japanurlaub wirklich darauf achten, dass man sich einen entsprechenden Adapter besorgt.
    Mit besten Grüßen,
    Nina

    • Corinna on 2. Juli 2019 at 7:28 said:

      Hallo Nina,

      das ist richtig.
      Vielen Dank für den Werbelink ;)

      Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  2. Servus,

    Ein Hinweis wäre evtl. nicht schlecht. Bei den Adaptern muss man aufpassen:

    “passend für Standard EU Stecker ( die kleineren Ø4,0 mm Stecker ); Leider passen die Schuko-Stecker ( Ø4,8 mm starken Pins ) nicht in diesen Adapter.”

    Ansonsten super Tips&Tricks hier auf dieser Seite. Nachdem ich meine erste reise nach Japan zur Hyakuri Show im Dezember plane ist das hier alles Gold wert.

    Vielen Dank für diese Webseite.

    Viele Grüße
    Björn

Comment navigation

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation