Kansai, Kyoto

[Kyoto] Gion: Das Geisha-Viertel

Gion (祇園) ist Kyotos berühmtestes Geisha-Viertel und ein Ort, an dem sich Tradition und Moderne treffen. Hier dominieren Geschäfte, exklusive Restaurants und traditionelle Teehäuser das Bild. Gion ist die Heimat der Geiko (Geisha in Kyoto-Dialekt) und Maiko (Geisha-Anwärterinnen), die ihre Gäste mit Tanz, Musik und Gesprächen unterhalten.

Heute zählt Gion etwa eintausend Geiko und Maiko. Abends sieht man sie oft zu Veranstaltungen huschen, für die sie gebucht wurden. Wenn du das Glück hast, eine Geiko oder Maiko zu sehen, respektiere ihre Privatsphäre und verhalte dich zurückhaltend.

Hanami-koji Straße

Die Hanami-koji Straße, die sich von der Shijo Avenue bis zum Kenninji Tempel erstreckt, ist ein Muss für alle Touristen. Hier können Besucher in teuren, aber exquisiten Restaurants die Küche Kyotos (Kaiseki Ryori) genießen oder sich bei einer Tasse Tee entspannen. Einige der Teehäuser bieten auch ein Mittag- bzw. Abendessen mit einer Maiko oder Geiko an. Diese können hier* gebucht werden.

Brücke über dem Shirakawa-Kanal

Die zweite, malerische Straße verläuft am Shirakawa-Kanal, an dem viele schöne Teehäuser liegen. Gerade zur Kirschblüte oder abends, wenn die Laternen erstrahlen, bietet sich ein kleiner Abstecher an.

Theater Gion Corner

Für ein tieferes Eintauchen in die Kultur Kyotos ist ein Besuch im Theater Gion Corner zu empfehlen. Hier werden täglich traditionelle Künste wie Teezeremonie, Ikebana oder Tänze von Maiko (Geisha-Anwärterinnen) präsentiert. Tickets gibt es hier*.

Zuletzt gibt es noch die Shijo Avenue, eine berühmte Einkaufstraße mit vielen Souvenirläden. Hier gibt es Süßigkeiten, leckere Gerichte sowie Handwerkskünste.

Gion Matsuri

Ebenso ist Gion bekannt für das Gion-Matsuri im Juli, eines der berühmtesten Feste in ganz Japan. Jedoch findet es auf der anderen Seite des Flusses statt. Ein Besuch in Gion kann gerne mit einem Abstecher zum Kenninji Tempel, Kiyomizudera Tempel, Yasaka Schrein oder dem Higashiyama District abgeschlossen werden.


Essen & Trinken

Kyo Kurara

Kurz vor dem Yasaka Schrein befindet sich dieser kleine Verkaufsstand, der süße Reisbällchen am Stil mit verschieden Pasten verkauft.

  • (Google Maps)
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise: ab 350 Yen
  • Empfehlung: Purple Bean Paste-Mochi, Strawberry-Mochi, Matcha-Mochi und Rice Cracker-Mochi.


Insidertipps

  • Während der Kirschblüte sind die Straßen von Gion besonders malerisch und bieten herrliche Fotomotive.
  • Abends und früh morgens gelingen die besten Fotos.
  • Verwandele dich auch in eine Maiko oder Geisha und zwar hier*.

Anfahrt

Am einfachsten erreichst du Gion mit dem Bus Nr. 206 (20 Minuten, ~230 Yen) von der Gion Bushaltestelle. Alternativ kannst du auch mit der Keihan Bahnlinie bis nach Gion-Shijo oder mit der Hankyu Linie bis nach Kyoto-Kawaramachi fahren.


Öffnungszeiten & Preise

Gion Corner

  • Zwei Shows pro Tag um 18.00 und 19.00 Uhr.
  • Eintritt: 5.500 Yen (~35 €)
  • Reservierungen unbedingt vorher hier*.

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Gion ist BF (außer die meisten Teehäuser)
  • Kyo Kurara: BF

Nützliche Links

Englisch

Japanisch


Hotels in Kyoto

=> Lies unsere Kyoto-Hoteltipps



Fragen? Tipps? Lass uns einen Kommentar da!


Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert