Der Yasaka Schrein (八坂神社, Yasaka-jinja) befindet sich im Gion-Viertel in Kyoto und ist einer der größten Schreine Japans. Hier findet auch das berühmte Gion-Fest statt. In diesem Artikel zeige ich dir die Sehenswürdigkeiten des Yasaka Schreins und wann sich ein Besuch lohnt.

Schauen wir uns den Yasaka Jinja in Kyoto inklusive Karte, Anfahrt, Öffnungszeiten und Barrierefreiheit einmal genauer an:


Geschichte des Yasaka Schreins

Der Yasaka Schrein wurde im Jahre 656 erbaut und ist dem Wind- und Meeresgott Susanoo und dessen Ehefrau gewidmet. Im Jahr 869 wurden ‘Mikoshi’ (tragbarer Schrein, Sänfte) durch die Straßen von Gion getragen, um eine todbringende Seuche zu bekämpfen, die Kyoto heimsuchte. Dieses Ereignis war der Beginn des berühmten Gion-Fests.

Sehenswürdigkeiten

Romon Tor

Aushängeschild des Yasaka Schreins ist das rote Eingangstor namens ‘Romon’. Das Tor wurde im modern und komplizierten Gion-zukuri-Stil erbaut. Da der Schrein relativ nah am Kiyomizudera Tempel und am Maruyama Park liegt, besuchen ihn jedes Jahr (besonders zum Neujahrsfest) viele Menschen.

Haupthalle Honden

An der Haupthalle, der Honden, ist immer etwas los. Besonders in den Abendstunden, wenn der Tempel schön beleuchtet ist. Ständig ertönen die drei Seilglocken, wenn Betende sich etwas wünschen. Wenn dein Wunsch erhört wurde, so sagt man, wirst du den Schrei eines Drachen hören.

Kagura Halle

Gegenüber der Haupthalle befindet sich die Kagura Halle, eine Tanzbühne. Bei Festen treten hier Geishas und Maikos (Geisha in Ausbildung) auf. Wusstest du eigentlich, dass eine Geisha in Kyoto Geiko genannt wird?

Utsukushi Gozensha

Dieser Schrein ist den drei Schönheits-Göttinnen Tagiribime-no-mikoto, Tagitsuhime-no-mikoto und Ichikishimahime-no-mikoto gewidmet. Hier betest du für Schönheit und Reinheit. Es reichen ein paar Tropfen der kleinen Quelle (rechts unten im Bild), die man im Gesicht und/oder in den Haaren verteilt, um schöner und reineren Herzens zu werden.

Akuojisha Schrein

Der Akuojisha Schrein ist einer sogenannten ‘wilden Seele’ namens Nigi-Atama gewidmet, der Mut und Stärke nachgesagt wird. Hier solltest du beten, wenn du mutig und stark sein möchtest.

Torii

Am östlichen Ausgang in Richtung Maruyama Park wartet das große, rote Torii auf dich. Hier in der Nähe befindet sich die Quelle von ‘Gojinzui’, deren Wasser heilig sein soll:

Maruyama Park

Gehst du durch das rote Torii im Osten, kommst du schon bald zum Maruyama Park. Dieser Park wurde im Jahr 1886 gegründet und steht unter Denkmalschutz. Rund um den sogenannten ‘Kürbisteich’ erblühen Ende März/Anfang April viele Kirschbäume.


Insidertipps

  • Am besten beginnst du eine Tour vom Kiyomizudera Tempel und streifst durch die Gassen des Higashiyama Viertels zum Yasaka Schrein.
  • Viele Menschen beten am Schrein Okuninushi-no-kami und der Statue des ‘Hasen und Okuninushi’ für eine erfolgreiche Ehe.
  • Das Gion Matsuri findet jedes Jahr im Juli statt.

Anfahrt

  • Adresse: 625 Gionmachi Kitagawa, Higashiyama-ku, Kyoto, 605-0073 (GoogleMaps)

Am schnellsten erreichst du den Yasaka Schrein von dem Bahnhof Gion-Shijo.

Per Zug:

  • (Keihan Linie) ‘Gion-Shijo’ Bahnhof (祇園四条駅) -> 5 Min. Fußweg (400 Meter)
  • (Hankyu Linie) Kawaramachi Bahnhof (河原町駅) -> 8 Min. Fußweg (600 Meter)

Per Bus:

  • Kyoto Bahnhof (京都駅前); Linie 100 oder 206 (Plattform D1 oder D2) -> ca. 20 Min. und 230 Yen zum ‘Gion’ Stopp (祇園) -> 10 Min. Fußweg (bergauf)

Um den Yasaka Schrein herum befinden sich mehrere Gebäude und viele Schreine, die verschiedenen Göttern gewidmet sind.


Öffnungszeiten & Preise

  • Öffnungszeiten: Immer offen
  • Eintritt: Kostenlos
  • Verweildauer: 30 Minuten

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, Nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Alle Bahnhöfe sind Barriere frei und besitzen Fahrstühle, Wickelflächen und Rollstuhltoiletten.
  • Yasaka Schrein (Yasaka Tokiwa-Shinden (八坂神社常磐新殿) im Erdgeschoss/1F): BF, RT und WF (Damentoilette).

Nützliche Links

Deutsch:

Englisch:

Japanisch:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation