Wolltest du schon immer mal wissen, welche Sehenswürdigkeiten Kamakura zu bieten hat? Hast du dich schon gefragt, wie es ist durch ein Bambus-Wald zu gehen (#1)? Oder eine Höhle mit einer Kerze zu erkunden (#10)? Oder wolltest du schon mal an einer Zen-Meditation teilnehmen (#5)?  In diesem Artikel erkläre ich dir, was du unbedingt in Kamakura getan haben solltest. Die Kamakura-Highlights sind übersichtlich nach Sehenswürdigkeiten, Museum & Park, Essen & Trinken, Spaß & Entspannung und Wanderungen sortiert!

Update: Artikel aktualisiert! (29.11.2017)

Schauen wir uns an, welche Kamakura-Sehenswürdigkeiten du nicht verpassen solltest:


Kamakura Sehenswürdigkeiten

Kamakura Museum & Parks

Essen & Trinken

Einkaufen

Spaß & Entspannung

Kamakura Wanderung

Fazit: Kamakura ist eine schöne kleine Stadt, die viel zu bieten hat. Manche Tempel erinnern stark an Kyoto. Falls das Geld also für eine Reise nach Kyoto nicht reichen sollte, bietet sich ein Ausflug von Tokio nach Kamakura an, da die Anfahrt nur eine Stunde dauert und nur 10 Euro kostet. Falls du nicht sicher bist, was du dir ansehen möchtest, lohnt sich die leichte Daibutsu-Wanderung, die an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt!


Aus der Reihe:

>> Und falls Du in Tokio unterwegs bist: 101 Dinge, die du in Tokio getan haben solltest!<<
>> Und falls Du in Kyoto unterwegs bist: 60 Dinge, die du in Kyoto getan haben solltest!<<
>> Und falls Du in Nara unterwegs bist: 60 Dinge, die du in Nara getan haben solltest!<<


Fehlt ein Highlight? Lass mir doch einen Kommentar da!

14 Thoughts on “40 Dinge, die du in Kamakura getan haben solltest!

  1. Liebe Tessa,
    super umfangreiche Liste. Mir persönlich hätten auch 10 Dinge gereicht.

    Was hat es mir dem Greifvogel und dem Crêpes aufsich? Ist dir das passiert? Kein Problem, wenn es anschließend noch einen Pfannkuchen gab, oder ;-)

    Liebe Grüße,
    Daniela

    • Hallo Daniela,

      danke! Überall am Crepe-Stand wurde vor den Greifvögeln gewarnt, dass die gerne die leckeren Süßigkeiten klauen. Da muss man wirklich gut aufpassen. ;)

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  2. YabanJim on 1. August 2016 at 9:33 said:

    Zu 33. Fahrt mit dem Enoden:
    1. warte auf den Zug mit den richtig alten Wagen, wo die Bodenbretter fast schon duchgetreten sind .
    2. finde die Station, die in “Elfenlied” vorkommt.

    Sehr schöne Liste, hab so einiges wiedererkannt u.a. die drei kleinen Schweinchen ;-) Habe den Ausflug einen Tag vor dem Rückflug gemacht bei fantastischem Wetter und voller Kirschblüte. Seufz.

    Ich würde noch einen Gang durch die Dankazura empfehlen, insbesondere zur Blüte. Und in der Einkaufsstraße nebenan kann man sehr schöne (und im Sommer lebensrettende) Schweißtücher kaufen, die dort in der Gegend wohl produziert werden.

    • Hallo YabanJim,

      danke schön für die zusätzlichen Tipps. :) Die Dankazura werde ich mir mal demnächst ansehen. :D

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  3. Kamakura wäre mal wieder echt nett, leider ist es da im Moment doch etwas sehr heiß für. Auf Enoshima war ich auch schon wieder seit … 8 Jahren nicht mehr. Aber da kriegst du meinen Mann auch nicht hin – “Iiih, andere Menschen!!”

  4. Inge Boehm on 3. Januar 2017 at 12:21 said:

    Hallo Tessa,

    während einer Geschäftsreise im kommenden Februar habe ich einen Abstecher nach Kamakura geplant. Nun habe ich gelesen, dass der Budda derzeit renoviert wird und somit von ihm rein gar nichts zu sehen sein soll. Hast Du davon auch schon gehört oder kannst Du das bestätigen?

    Vielen Dank für Deine Antwort vorab.
    Viele Grüße, Inge

    • Hallo Inge,

      da kann ich dich beruhigen, die Information ist veraltet. Der Buddha wurde vom 13.1.- 10.3.2016(!) renoviert. ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  5. Hallo,
    ja die Ecke ist echt hübsch, war zwar wegen Zeitmangel nur auch Enoshima, aber ich überleg ob ich das nächste mal einfach Kamakura als Basis nehme. Man hat Strand, Sehenswürdigkeiten und, zumindest ich, könnte Tagesausflüge nach Tokyo und Yokohama machen um die Sachen anzusehen, für die ich das letzte mal keine Zeit hatte. Und nachdem ich kürzlich nen Anime gesehen habe, der in Kamakura spielt, wird wohl nicht lange dauern bis die gezeigten Orte das als Werbung nutzen :-), ist die Lust noch größer geworden.
    es ist echt verzwickt, je mehr man über Japan lernt, desto mehr will man ansehen, Hokkaido und Okinawa möcht ich ja auch noch sehen, und die Insel Yakushima und …. und … und. vielleicht sollte ich aufhören und einfach immer zwei Wochen Ballermann machen :-)
    Über die Greifvögel, soweit ich weiß sind das Schwarzmilane, hatte ich mich gewunden, kaum Möwen dafür jede Menge von denen. Auf Enoshima habe ich auch jemanden gesehen der diese glasigen Minnifische in sich reingeschaufelt hat, das erste mal das mich in Japan was essbares angeekelt hat.
    Gruß
    Michael

    • Hallo Michael,

      Kamakura lohnt sich schon für 2-3 Tage, um sich von Tokio etwas zu erholen. Länger könnte ich es dort nicht aushalten, weil ich lieber etwas unternehme. ;)

      Die kleinen Fische sind eine Spezalität in Kamakura. Ich selbst mag sie auch nicht besonders und konnte sie gar nicht essen. Mittlerweile geht es. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  6. Hi Tessa,
    ich war letzten September im Kamakura und habe mich von deiner Seite inspirieren lassen. Leider haben wir nicht alles machen können. Aber wir haben noch einen Insider-Tipp bekommen, der in deiner Aufzählung noch fehlt. Der Myohoji Tempel ist ein kleiner aber sehr schöner Ort, von dort aus kann man sogar den Mt. Fuji sehen (mit Glück :D). Ich habe darüber berichtet auf meinem Blog: http://www.eat-rock-travel.com/tagesausflug-nach-kamakura/ Schau doch mal rein :)
    Viele Grüße,
    Anne

    • Hallo Anne,

      den Myohoji Tempel hatte ich tatsächlich schon einmal besucht, aber nicht in meine Liste aufgenommen, da sonst die Tour einfach zu vollgepackt wäre. ;)
      Du hast einen tollen Blog. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation