An Hanami ist in Japan die Hölle los. Die Parks sind voller Menschen, blauer Decken und blühenden Kirschbäumen. Wer im Frühling in Japan ist, sollte sich die riesige Kirschblütenparty nicht entgehen lassen. Und deshalb „blühen“ wir im folgenden Artikel so richtig auf:


Was ist Hanami?

Hanami (花見) bedeutet übersetzt „Blüten schauen“. Für Japaner eines der Highlights des Jahres, das sie als riesige Picknick-Party Ende März/Anfang April unter Kirschblüten feiern. Meist sitzen sie gemütlich mit Essen und Bier mit Freunde, Familie oder Kollegen beisammen. Und je später der Abend, desto feucht-fröhlicher kann es werden.

Wo kannst du Hanami machen?

In Japan musst du nur nach Orten Ausschau halten, an denen es viele Kirschbäume gibt.

Eine Übersichtsliste findest du hier:

Allerdings solltest du auch überprüfen, ob du dort auch bei Hanami picknicken kannst. Nur ganz selten ist Hanami an solchen Orten verboten.

Was solltest du für eine Hanami-Party mitbringen?

Das meiste Equipment für eine Hanami-Party bekommst du in 100 Yen-Shops am günstigsten. Teurer wird es in Konbini oder Supermärkten.

Schauen wir doch gleich mal, was du für die Kirschblüten-Sause brauchst:

Doch werfen wir einen Blick darauf, was du wirklich brauchst:

Hanami-Ausstattung

Picknick-Decke

Die meisten Hanami-Picknickdecken sind aus Plastik, weil sie dann leichter zu reinigen sind. Kaufe lieber eine größere Decke oder gleich zwei, damit du genug Platz für Essen und Getränke hast.

Sitzkissen

Wenn du längere Zeit auf der Plastikdecke gehockt hast, tut dir spätestens nach einer Stunde der Hintern weh. Drum kümmere dich im Vorfeld schon um ein Sitzkissen wie dieses hier*.

Pappbecher, Teller und Holzstäbchen

Becher, Teller und Essstäbchen sind nicht nur leicht, sondern auch günstig. Am besten hast du schon welche zu Hause und brauchst der Umwelt zuliebe keine kaufen.

Feuchte Tücher / Taschentücher

Recht nützlich, falls mal wieder ein Behälter umkippt, sind Küchenpapier oder Taschentücher.

Müllbeutel

Nach der Party sammelt jeder (!) seinen Müll ein. Müllbeutel gibt es ebenfalls in Supermärkten, Konbinis und 100 Yen-Läden.

Taschenwärmer

Gegen Abend kann es sehr schnell kalt werden. Praktisch sind deshalb Taschenwärmer, entweder für die Tasche oder zum Aufkleben.

Warme Kleidung

Damit dir erst gar nicht kalt wird, trage warme Kleidung und Unterwäsche.

Extras

Flaschenöffner

Wenn du Wein- oder Bierflaschen Bestandteil deiner Kirschblütenparty sind, denke an einen Flaschenöffner. Beachte: Dieser darf nicht mit ins Handgepäck!

Kartons (als Tisch-Ersatz)

Tische sind in den meisten Parks verboten. Japaner verwenden als Ersatz Kartons, die du in größeren Supermärkten kostenlos bekommst.

Essen & Trinken

Obento-Boxen

Obento ist Pflicht. Bringe deshalb deine eigene Lunchbox mit. Sie muss noch nicht mal selbstgemacht sein; eine aus dem Konbini – die besser schmecken als die aus dem Supermarkt – reicht völlig aus.

Tipp: Steuere für Bento in großen Kaufhäusern die Kellergeschosse an (B1F) – hier bekommst du richtig hochwertige Bentoboxen!

Gute Adressen sind:

Preise für ein Obento starten bei 1.300 Yen (~10 €).

Nachtisch

Als Nachtisch gibt es typischerweise japanische Süßigkeiten (Wagashi). Besonders beliebt sind Sakuramochi mit Kirschbaumblatt oder drei farbige Dangos (Reisbällchen).

Bier

Ja, Japaner trinken zu Hanami meist Bier. Passend dazu, bringen große japanische Bier-Hersteller Kirschblüten- und Frühlingsbiere auf den Markt. Eine Dose kostet etwa ~140 Yen (~1,10 €) und ist im Konbini oder Supermarkt erhältlich. Beachte aber bitte, dass an einigen Hanami-Plätzen das Trinken von Alkohol verboten ist (z.B. Shinjuku Gyoen).

Hanami-Checkliste

 Produkt  Japanisch  Lesung
 Plastik-Decke レジャーシート  レジャーシート Rejaashiito
 Sitzkissen  折りたたみ携帯マット Oritatami Keitei Matto
 Papier-Becher  ペーパーカップ Peepaakappu
 Teller  ペーパープレート Peepaapureeto
 Stäbchen お箸 Ohashi
 Feuchte Tücher ウェットティッシュ Wettotisshu
 Müllbeutel  ゴミ袋 Gomibukuro
 Taschenwärmer カイロ Kairo
 Warme Kleidung
 Flaschenöffner 栓抜 Sennuki
 Mittagsessensbox お弁当 Obento
 Kirschblüten-Reiskuchen 桜餅 Sakuramochi
 Reisbällchen だんご Dango
 Bier ビール Biieru

Manieren beim Hanami

Einen Sitzplatz reservieren

In Japan ist es üblich, Sitzplätze mit einer Decke unter den Kirschbäumen zu reservieren. Oft übernachten sogar ein bis zwei Personen auf den Decken, um sich den Platz zu sichern.

Schuhe ausziehen!

Eine Hanami-Decke betritt man nicht mit Schuhen!

Nimm deinen Müll mit!

Wie bereits erwähnt, wird nach jeder Party sämtlicher Müll weggeräumt. An größeren Hanami-Orten gibt es dafür Mülleimer.

Kein Feuer, Zelt, Tisch oder laute Musik!

In einigen Parks ist das Aufstellen von Tischen oder Zelten verboten. Außerdem sind offene Feuer und laute Musik verboten. Mache dich vorher mit den Regeln des jeweiligen Ortes vertraut.

Keine Zweige anfassen oder abbrechen!

Auch Zweige darf man nicht anfassen. Auch nicht für Fotos!

Finde die nächste Toilette

Während der Kirschblütenparty kann es zu langen Schlangen vor öffentlichen Toiletten kommen. Erkundige dich deshalb, wo die nächste Toilette ist und gehe frühzeitig los.


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Tipps] Kirschblütenparty in Japan: Hanami Picknick

  1. Nino on 19. März 2019 at 12:22 said:

    Wie kann man eigentlich nachhaltig Hanami machen?
    In Zeiten, in denen die Meere am Plastikmüll ersticken, sollte man eigentlich auf Einweggeschirr aus Plastik verzichten… Gibt es da in Japan inzwischen Vorstöße, das umzugestalten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation