Tipps

[Tipps] Mit Gepäck durch Japan reisen

Die meisten Touristen wollen viel von Japan sehen und bereisen weite Strecken. Gepäck erweist sich hier immer als Klotz am Bein. Was also tun? Deshalb befassen wir uns nun rund um Themen wie Koffer, Gepäck, Lagerung, Transportservice & Co.



Gepäck-Checkliste

Bevor du deine Japanreise beginnst und einen sperrigen Koffer durch die Gegend schleifen musst, solltest du dir ernsthaft Gedanken darüber machen, was du wirklich brauchst. Deshalb haben wir diese Checkliste zusammengestellt:

 WanderWeib Checkliste:
 Tickets/Buchungsbestätigungen  Reisepass/Impfpass  Geld/Bankkarte
 3fach-Steckdose  Smartphone  Adapter
 Kamera  Unterwäsche  Kleidung
 Liste mit Adressen  Plastiktüten  Sonnenbrille
 Pflegeprodukte (Shampoo etc.)  Bürste/Schminke  Sonnencreme
 Buch/Kindle  Kugelschreiber  Tampons/Pille
 Ladekabel  Rei in der Tube/Spüli  Medizin/Arznei
 Zahnbürste/Zahnpasta  Ohropax  Tempos
 Jacke/Regenjacke  Rasierer  Streichhölzer
 Gastgeschenke? Souvenirs?  Akku/Powerbank  Speicherkarten/SD
 Flaschenöffner/Korkenzieher  Uhr/Schmuck  Nagelknipser etc.

Mobil-Tipp: Smartphone kippen, damit die Liste korrekt angezeigt wird

Beachte: Deo und Sonnencreme sind in Japan teuer; Tampons kaum zu bekommen. Diese Dinge sollten sofort ins Gepäck. Für Hartgesottene: Wenn du dich nicht mit Wäsche waschen herumplagen willst, nimm alte Kleidung mit, die du vor Ort entsorgen kannst.

Stauraum

In Japan ist es ratsam, mit nur wenig und leichtem Gepäck zu reisen. Je weniger, desto besser. Große Koffer sind, abgesehen von Zügen von und zu den Flughäfen, ein echtes Hindernis. Doch auch dafür gibt es Abhilfe: den Gepäcktransport innerhalb Japans.

Gepäck im Zug

In japanischen Zügen ist nur wenig Platz, um größere Gepäckstücke sicher zu lagern. Vor allem zu Stoßzeiten wird es in Zügen schnell eng. Ausnahmen sind hier die Züge von und zu internationalen Flughäfen, die ausgewiesene Gepäckflächen haben.

Reist du aber mit dem Schnellzug (Shinkansen), musst du größere Gepäckstücke vor deiner Fahrt extra anmelden. Dann parkst du deinen Koffer jeweils am Anfang und Ende eines jeden Wagens zwischen Wand und Sitze.

Gültige Zugbestimmungen sagen: Du darfst maximal <250cm x 200cm (Höhe x Breite), 30 kg Höchstgewicht und zwei Gepäckstücke mitnehmen. Zur Not ist es möglich, den Koffer direkt vor dich zu stellen.

Diese Möglichkeit ist aber nicht besonders bequem und Beinfreiheit gibt es dann praktisch keine mehr. Mehr dazu im nächsten Punkt.

Gepäck im Shinkansen

Seit Mai 2020 ist es notwendig, größere Gepäckstücke auf bestimmten Strecken gegen Aufpreis anzumelden. Ausnahme: Als Besitzer des JR Rail Pass ist die Anmeldung kostenfrei. Größere Gepäckstücke ist Gepäck mit Maßen (Länge + Höhe + Breite) zwischen 161 und 250 cm. Ausnahme: Kinderwagen, Musikinstrument oder Sportequipment.

Diese Regeln gelten (vorerst) für diese Strecken:

  • Tōkaidō-Shinkansen (Tokyo – Shin-Osaka – Kyoto)
  • San’yō-Shinkansen (Shin-Osaka – Himeji – Hiroshima – Hakata/Fukuoka)
  • Kyūshū-Shinkansen (Hakata – Kagoshima)

Im Vergleich dazu hat ein Kabinenkoffer (das sind die Koffer, die man als Handgepäck über dem Kopf ablegen darf) die Maßen von unter 160 cm und müssen nicht angemeldet werden.

Wichtig: Solltest du dich mit großem Gepäck und ohne Sitzplatzreservierung im Shinkansen befinden, wird ein Bußgeld in Höhe von 1.000 Yen (~8,50 €) berechnet!

Gepäck im Bus

Die meisten Fernbusse oder Flughafentransferbusse haben einen Kofferschacht. Kleineres Gepäck kann man ohne Probleme mit in den Bus nehmen. In regulären Stadtbussen gibt es keine ausgewiesenen Gepäckflächen.

Gepäck im Taxi

Die meisten Taxen bieten genug Platz für zwei bis drei große Reisekoffer. Abgesehen davon, dass Taxen in Japan (gerade in Tokio) sehr teuer sind, sind sie sehr praktisch, um z. B. komfortabel vom Flughafen zum Hotel zu kommen.

Gepäck im Flugzeug

Die Gepäckbestimmungen für Flüge innerhalb Japans sind unterschiedlich. Informiere dich also vorher über die entsprechenden Webseiten der Airlines. In der Regel sind 2 Gepäckstücke mit jeweils bis zu 20 kg und ein Handgepäckstück mit höchstens 8 kg kostenfrei inkludiert.

Bei Billigfluglinien jedoch kann es passieren, dass nur ein Koffer (plus Handgepäck) inbegriffen ist. Informiere dich also schon vor der Buchung eines Inlandflugs über die genauen Gepäckbestimmungen.

Gepäck im Mietwagen

Wenn du mit Mietwagen unterwegs bist, wirst du dir über Gepäck weniger Sorgen machen müssen. Jedoch lohnt sich in Großstädten wie Tokio, Kyoto oder Osaka kein Mietwagen, weil du eh nur im Stau und/oder an tausend Ampeln feststeckst.

Gepäck im Hotelzimmer

Japanische Standardzimmer sind für unsere Verhältnisse recht klein. Oftmals ist es sogar unmöglich, den Reisekoffer komplett auf dem Boden aufzuklappen. Auch hier gilt die Devise: Je kleiner das Gepäck, desto besser.

Gepäcktransport-Dienste

Die meisten Japaner und Profi-Koffertouristen benutzen deshalb Gepäcktransportdienste. Diese Firmen liefern dein Gepäck von A nach B. Natürlich auch zum Flughafen. Häufig dauert der Transport nur 24 Stunden und es ist möglich, das Datum und die exakte Auslieferungszeit zu bestimmen. Ausnahme: Extremwetter oder Flughafen. Hier schon 2-3 Tage zuvor das Gepäck losschicken!

=> Mehr dazu im Artikel Gepäcklieferdienste!

Unterwegs Gepäck lagern

Um Gepäck unterwegs zu lagern, gibt es in Japan einige Möglichkeiten:

  • #1. Gepäck-Aufbewahrungs-Schalter findest du in den Flughäfen und an großen Bahnhöfen. An den Flughäfen kostet die Aufgabe pro Tag zwischen 300 und 1.000 Yen. An den Bahnhöfen kannst du dein Gepäck nur während der Öffnungszeiten abgeben und musst es am gleichen Tag wieder abholen.
  • #2. Hotel-Gepäck-Service bieten fast alle Hotels an. Hier kannst du dein Gepäck vor dem Einchecken oder am Abreisetag lagern.
  • #4. Schließfächer gibt es in drei Größen und sind meist in jedem Bahnhof oder am Eingang von Sehenswürdigkeiten zu finden. Die größten Schließfächer gibt es meist nur in den Bahnhöfen, in denen Shinkansen halten. Typischen Größen sind folgende:

  • Klein (35 cm x 43 cm x 57 cm) – Gibt es häufig an (fast) allen Bahnhöfen
  • Mittel (57 cm x 43 cm x 57 cm) – Geringe Anzahl an einigen größeren Bahnhöfen
  • Groß (117 cm x 43 cm x 57 cm) – Verfügbar in kleiner Anzahl an den Shinkansen- und größeren Bahnhöfen

Der Preis fängt ab 300 Yen für kleine, 400 Yen für mittlere und 500-800 Yen für große Schließfächer an. Üblicherweise musst du das Gepäck am selben Tag abholen. An wenigen größeren Bahnhöfen wie Shinjuku, Shibuya oder Tokio kannst du das Gepäck auch bis zu 3 Tagen lagern. Nach Ablauf der Zeit wird das Schließfach vom Personal geleert.

Die Benutzung eines Schließfachs ist ziemlich einfach:

1.) Finde ein leeres Schließfach.
2.) Packe dein Gepäck hinein.
3.) Bezahle mit Münzen (nur 100 Yen Münzen!).
4.) Schließe die Tür und drehe den Schlüssel um.
5.) Ziehe den Schlüssel ab und bewahre ihn gut auf.

Oftmals sind solche Schließfächer auch mit sogenannten IC-Geldkarten (Suica) bezahlbar. Allerdings solltest du gut auf die Karte aufpassen! Wenn du sie verlierst, kommst du nicht mehr an dein Gepäck.

Für mehrere Tage Gepäck lagern

Bei manchen Reiserouten ist es zu empfehlen, nur mit einem kleinen Teil des Gepäcks zu reisen und den Rest tageweise einzulagern. Mittlerweile bieten auch Gepäcktransportfirmen Lagermöglichkeiten an, sodass du schweres Gepäck unterbringen kannst, während du weiter durch die Gegend tingelst.

Stelle Stadt Preis Max
Kuroneko Yamato – Verzögerte Gepäcklieferung (!) Ganz Japan ab 1.500 Yen  7 Tage
Narita International Airport (NRT) Tokio ab 310 Yen  Unbegrenzt
Haneda International Airport (HND) – Temporary Luggage Storage 2F/3F Tokio ab 300 Yen  2 Wochen
Sagawa Luggage Service – Tokio, Skytree und Asakusa Tokio ab 500 Yen  Unbegrenzt
 JR East Service Center Bahnhof Tokyo  Tokio  je 600 Yen  1 Tag
Luggage Storage Bahnhof Shin-Osaka – (Standort) Osaka ab 700 Yen   Unbegrenzt
Delivery – Kansai International Airport (KIX) Osaka ab 300 Yen  Unbegrenzt
Luggage – Fukuoka Airport (FUK) Fukuoka ab 300 Yen  8 Tage
https://www.centrair.jp/en/ – Chubu Centrair International Airport (NGO) – (3F oder 2F) Nagoya ab 300 Yen  > 5 Tage
Checkroom– New Chitose Airport (CTS) Sapporo ab 305 Yen  Unbegrenzt

Koffer nachkaufen

Falls du zu viele Klamotten, Geschirr oder Souvenirs gekauft hast, gibt es zwei Möglichkeiten: Einen Teil deiner Einkäufe per Paket nach Hause zu schicken oder einen weiteren Koffer vor Ort zu kaufen. Koffer gibt es bereits ab 7.750 Yen (~48 €) z. B. in folgenden Geschäften:

Geschäft Preis
Big Camera ab 8.900 Yen
Yodobashi ab 9.650 Yen
Don Quijote ab 7.750 Yen

 


Fragen? Tipps? Lass uns einen Kommentar da!


155 Kommentare

  • Onur

    Guten Tag zusammen,

    ist es möglich, in Tokio in einem 7-Eleven reinzugehen und sein Gepäck vor Ort für eine Woche einzulagern zu lassen?

    Lg

  • Vanessa B.

    Hallo Tessa,

    zuerst mal vielen Dank für deine tollen Beiträge, sie helfen uns so oft weiter!

    Wir wechseln in drei Tagen die Unterkunft von einem Hotel im Zentrum Tokios zu einem privaten Ferienapartment in Osaka und würden gerne so einen Koffertransport machen lassen?

    Wie viele Tage vorher sollten wir die Koffer abgeben und welchen Servicenabieter würdest du uns dafür empfehlen?

    Liebe Grüße
    Vanessa :)

    • Tessa

      Hallo Vanessa,

      am besten zwei Tage vor Ankunft. Wenn es am Sonntag ankommen soll, dann solltest du es am Freitag Morgen losschicken.

      Frage aber lieber noch mal bei dem Hotel nach, die wissen es meistens besser. Für das Abholen müssen sie ein bis zwei Tage vorher Bescheid wissen. Sprich an eurem Ankunftstag das Hotel darüber informieren, das ihr einen Koffer gerne nach Osaka schicken möchtet. Am besten ist Kuroneko.

      Hab ich dir geholfen? Dann bedanke dich doch mit einer Paypal-Spende.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

    • Jonathan

      Hallo zusammen!

      Erstmal vielen Dank, für den tollen Blog!! Wirklich wahnsinnig hilfreich :)
      Meine Freundin und ich haben auf unserer Reise unglaublich viel erlebt, aber auch Sachen gekauft (wovon wir nichts bereuen ^^). Nun machen wir uns aber sorgen, ob unser Gepäck nicht zu schwer geworden ist und würden gern Haupt und Handgepäck wiegen.

      Habt ihr vllt einen Tipp, wo und wie wir eine Kofferwaage auftreiben könnten?

      Ganz herzliche Grüße und vielen Dank!!

Schreibe einen Kommentar zu Dome Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert