Roppongi (六本木, wörtlich sechs Bäume) ist bekannt für sein Nachtleben in Tokio, aber auch tagsüber gibt es einiges zu sehen: Das National Art Center und das Mori Art Museum bieten für Kunstliebhaber aktuelle aber auch altbewährte Kunst. Wer sich entspannen möchte, besucht den kleinen Roppongi West Park oder lässt sich in den vielen Restaurants oder Cafes verwöhnen.

Schauen wir uns die Roppongi-Sehenswürdigkeiten inkl. Karte und Öffnungszeiten einmal genauer an:


Die Geschichte von Roppongi

In den 60er Jahren siegelten sich in Roppongi einige Botschaften und Regierungsgebäude an, die Roppongi zu DEM zentralen Treffpunkt für Ausländer und reichen Japanern machte. Seinen Höhepunkt erlebte Roppongi im Jahre 1990, als die Wirtschaftskriese einsetze und viele Geschäfte schlossen. 2003 und 2007  wurden die Gebäude-Komplexe Roppongi Hills und Tokyo Midtown eröffnet, die das Viertel wiederbelebten.

Übersicht

Im Zentrum liegt der Roppongi Bahnhof, der von der Tokio-Untergrundbahn Hibiya-Linie und der Oedo-Linie bedient wird. Im Norden befindet sich Tokyo Midtown, die im Kellergeschoss zahlreiche Geschäfte und Restaurants beherbergen. Im Süd-Westen liegt Roppongi Hills, das mit dem berühmten Mori Art Museum und einigen teuren Geschäfte lockt.

Im Nord-Westen steht das National Art Center, dessen Gebäude wie aus einem Film entsprungen zu sein scheint. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte den Roppongi West Park besuchen und die Kleinen an den Geräten austoben lassen.

Roppongi Hills

Roppongi Hills öffnete 2003 seine Tore und gilt als eine Stadt in der Stadt. Im Gebäude befinden sich Wohnungen, Büros und Freizeit-Attraktionen. Roppongi Hills ist speziell für seine exclusiven Läden, Restaurants, ein Kino und das Mori Art Museum mit seinen zwei Aussichtsplattformen “Tokyo City View” und “Sky Deck” bekannt.

Tokyo Midtown

Tokyo Midtown wurde 2007 eröffnet und ist eine Stadt in der Stadt. In den Gebäuden finden sich neben Restaurants und Cafes das Suntory Museum of Art und viele Luxus-Läden. In der Mitte steht der Turm, mit dem luxuriösen Ritz-Carlton Hotel*, welcher eines der größten Gebäude in Tokio mit 248 Metern ist.

National Art Center Tokyo

Das National Art Center Tokyo öffnete 2007 seine Tore und ist Japans größtes Kunst Museum. Das National Art Center besitzt zwar keine permanent Ausstellung, zeigt aber erstklassige vorübergehende Ausstellungen berühmter Künstler.

  • Adresse: National Art Center Tokyo, 7 Chome-22-2 Roppongi, Minato, Tokyo 106-8558  (Google Maps)
  • Öffnungszeiten:
    • 10.00-18.00 Uhr (einige Ausstellungen haben freitags und samstags bis 20.00 Uhr offen)
    • Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung
  • Geschlossen: Dienstags (oder falls Feiertag, mittwochs)
  • Eintritt: Variiert nach Ausstellung (meist 1600 Yen)

Nachtleben

Das Roppongi-Nachtleben ist berühmt unter ausländische Nachtschwärmer, die sich in Bars, Clubs, Live-Musik oder Salsa-Tanzlokalen vergnügen möchten. Die meisten Lokale sind zwei-sprachig (Englisch und Japanisch) und garantieren ein tolles Erlebnis mit anschließendem Karter.

Roppongi West Park

Wenn du mit Kleinkindern unterwegs bist, lohnt sich ein Besuch am versteckten Roppongi West Park. Neben einer Rutsche gibt es auch Spielgeräte für größere Kinder. Außerdem verfügt der Park über Bänke, Rollstuhltoiletten und eine Wickelfläche.

  • Adresse: 7 Chome-17-8 Roppongi, Minato-ku, Tōkyō-to 106-0032 (Google Maps)

Essen & Trinken

AS Classics Diner

Direkt neben dem Ausgang 1 unter dem Metro Hat in der Etage 2F liegt das Restaurant AS Classics Diner versteckt. Es serviert frisch zubereitete Hamburger, die immer gut schmecken.

  • Adresse: 6 Chome-4-1 Roppongi, Minato, Tokyo 106-0032, Etage 2F (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • (Hibiya Linie) Bahnhof Roppongi -> Roppongi Hills
    • (Oedo Linie) Bahnhof Roppongi -> Ausgang 3 -> 5 Minuten Fußweg
  • Öffnungszeiten: 11.00-23.00 Uhr
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise: 1000-2000 Yen
  • Empfehlung:  Teriyaki Burgerfür 1230  Yen

Crème de la Crème (Roppongi Hills)

Direkt vor dem Mori Tower befindet sich der kleine Laden Crème de la Crème, der für seine leckeren Windbeutel bekannt ist. Seit über 50 Jahren werden diese hergestellt und besitzen in ganz Japan Fans.

  • Adresse: 6 Chome-10-1 Roppongi, Minato, Tokyo 106-0032 (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • Roppongi Hills
  • Öffnungszeiten: 11.00-21.00 Uhr
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise: ~400 Yen
  • Empfehlung: Mizuho Kasuta-to shuu 瑞穂カスタードシュー für 356 Yen
    • Windbeutel mit Creme-Füllung

HARBS

Harbs ist ein Cafe, das besonders durch seine riesigen Kuchenstücke bekannt ist. Meine Empfehlung: Ein Stück Kuchen auf zwei Teller aufteilen! Beachte: Jeder Gast muss ein Getränk (ab 700 Yen) bestellen.

  • Adresse: 〒106-0032 Tokyo, Minato, Roppongi, 6 Chome−10−2 ヒルサイド1F (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • Roppongi Hills
  • Öffnungszeiten: 11.00-21.00 Uhr
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise: 1400~2400 Yen
  • Empfehlung: Kuchenstück der Saison ab 800 Yen

Ostrea – Oyster Bar &  Restaurant

Das Ostrea ist bekannt für seine frischen Austern, die sie jeden Dienstag Nachmittag frisch vom Fischmarkt geliefert bekommen. Zum Mittagstisch gibt es eine große Salat und Getränke-Bar. Beachte: Dienstag-Mittags gibt es keine frischen Austern.

  • Adresse: 〒106-0032 Tōkyō-to, Minato-ku, Roppongi, 7 Chome−15−17 ユニ六本木ビル Erdgeschoss‎ (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • Roppongi Bahnhof – Ausgang 2
  • Öffnungszeiten:
    • 11.30-14.00 Uhr & 17.00-23.30 Uhr (Di.-Fr.)
    • 17.00-23.00 Uhr (Sa., So. & Feiertag)
  • Geschlossen: Montags
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise: 1.000-2.000 Yen (mittags) 5.000-6.000 Yen (abends)
  • Empfehlung: Oyster lunch plate オイスターランチプレート (Mittags) für 1490 Yen
    • Drei Sorten von Austern mit Suppe, Reis und Saucen + Salat- und Getränke-Bar.

PALETAS Cafe (Tokyo Midtown)

Unter dem Tokyo Midtown Gebäude versteckt sich im Kellergeschoss (B1F) eine Restaurant-Meile, in der sich das Cafe Paletas befindet. Es ist berühmt für seine leckeren Eissorten. Im Sommer bilden sich deswegen vor dem Cafe lange Schlangen.

  • Adresse: 107-0052 Tokyo, Minato, Akasaka, 9 Chome−7−3, Tokyo Midtown, Galleria B1F (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • Roppongi Bahnhof Ausgang 7
  • Öffnungszeiten: 10.00-20.00 Uhr
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise: ~1000 Yen
  • Empfehlung: Milky Mix Eis für 540 Yen zum Mitnehmen!
    • Milcheis mit Früchten

Tanuki Dango 狸だんご

In einer Seitengasse versteckt befindet sich das Tanuki Dango, das seit vielen Jahren japanische Süßigkeiten (Wagashi) verkauft. Die Spezialität des Hauses sind Reisklöße (Dango), die oft mittags ausverkauft sind.

  • Adresse: 4-10-12 Roppongi, Minato-ku, Tokyo 106-0032 (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • Roppongi Bahnhof Ausgang 6
  • Öffnungszeiten:
    • 10.00-19.30 Uhr (Mo.-Fr.)
    • 10.00-17.00 Uhr (Sa.)
  • Karte: Japanisch (einfach auf die Dangos am Tresen zeigen. ;-))
  • Preise: ~1000 Yen
  • Empfehlung: Dango für 140 Yen
    • Reiskloß mit süßer Sojasauce

Toraya 虎屋 (Tokyo Midtown B1F)

Ebenfalls im Kellergeschoss vom  Tokyo Midtown befindet sich das Cafe Toraya, das im Sommer Eis (Kakikori) und im Winter warmen Tee (Matcha) verkauft. Das Geschäft ist aber für seinen kalten Matcha-Tee berühmt, den es im Sommer gibt.

  • Adresse: 〒107-0052 Tōkyō-to, Minato-ku, Akasaka, 9 Chome−7−4 D-B117 Tokyo Midtown Gallery B1F (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • Roppongi Bahnhof – Ausgang 7
  • Öffnungszeiten: 11.00-21.00 Uhr
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise: 1000-2000 Yen
  • Empfehlung: Matcha Set für 1180 Yen

Tsuru Ton Tan

Solltest du in der Nacht Hunger bekommen, lohnt sich ein Besuch im Restaurant Tsuru Ton Tan, das bis 8 Uhr morgens offen hat. Im Sommer empfehle ich die kalten Nudeln mit Sauce zum Dippen und im Winter die warmen Suppen.

  • Adresse: Tsuru Ton Tan, 106-0032 Tōkyō-to, Minato-ku, Roppongi, 3−14-12-1F (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • (Hibiya Linie) Bahnhof Roppongi -> Ausgang 3 -> 5 Minuten Fußweg
    • (Oedo Linie) Bahnhof Roppongi -> Ausgang 3 -> 5 Minuten Fußweg
  • Öffnungszeiten: 11:00 – 8.00 Uhr (morgens)
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise: ~1200 Yen
  • Empfehlung: Nikushiru-no-Udon 肉汁のうどん für 1380 Yen
    • Kalte Udon-Nudeln mit Fleischbrühe zum Dippen

Yakitori Suzune 焼鳥 鈴音

Das erst seit letztem Jahr (2018) eröffnete Restaurant Yakitori Suzune ist für seine frittierten und gebratenen Hühnchen-Gerichte bekannt und gewann mehrere Preise. Abends ist das Restaurant fast unbezahlbar, aber mittags serviert es vier Gerichte für 900 Yen.  Die allesamt leicht scharfen Gerichte sind von chinesischen Gerichten inspiriert worden.

  • Adresse: 〒106-0032 Tokyo, Minato, Roppongi, 7 Chome−15−25 2A (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • Roppongi Bahnhof Ausgang 2
  • Öffnungszeiten:
    • 11.30-14.00 Uhr und 18.00-23.30 Uhr (Mo.-Fr. & So.)
    • 17.00-23.30 Uhr (So.)
  • Karte: Japanisch mit Fotos (draußen)
  • Preise: 1000 Yen (mittags) 6.000-7.000 Yen (abends)
  • Empfehlung: Tori no karaage Teishoku 鶏の唐揚げ定食 für 900 Yen
    • Leicht scharfe frittierte Hühnchen mit Suppe, Reis und Salat.

yelo Kakikori

Falls du Lust auf ein leckeres Eis bekommst, besuche den kleinen Laden yelo, der (fast) die ganze Nacht offen hat. Zu Spitzenzeiten musst du teilweise 2 Stunden auf dein leckeres Eis warten. Praktisch: Das Kakikori Eis kannst du auch zum Mitnehmen kaufen. ;)

  • Adresse: 5-2-11 Roppongi,Minato-ku,Tokyo (Google Maps)
  • Nächster Ausgang: 
    • (Hibiya Linie) Bahnhof Roppongi -> Ausgang 3 -> 5 Minuten Fußweg
    • (Oedo Linie) Bahnhof Roppongi -> Ausgang 3 -> 5 Minuten Fußweg
  • Öffnungszeiten:
    • 11:00-5:00 Uhr (morgens)
    • 11.00-23.00 Uhr (Sonntags, keine Feiertage)
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise:
    • Matcha 850 yen
    • Mango lassy 850 yen
    • Chai 750 yen
    • Caramel 800 yen
  • Empfehlung: Mango Milk マンゴミルク für 850 Yen zum Mitnehmen!


Insidertipps

  • Achtung: Roppongi verwandelt sich nachts in ein gefährliches Pflaster.
  • Lass dich nicht in irgendwelche Clubs oder Bars reinziehen.

Anfahrt

  • Adresse:  Roppongi Station, 9 Chome-7-39 Akasaka, Minato-ku, Tōkyō-to 107-0052 (GoogleMaps)

Am schnellsten kommst du mit der Hibiya oder Odeo Linie vom Roppongi Bahnhof nach Roppongi.

Per Zug

  • (Oedo Linie) Bahnhof Roppongi 六本木駅  (E23)
  • (Metro Hibiya Linie) Bahnhof Roppongi 六本木駅 (H4)
  • (Nanboku Linie) Roppongi-Icchome 六本木一丁目 (N05) -> Ausgang 1 -> 7 Minuten Fußweg
  • Der Japan Rail Pass kann nicht verwendet werden.

Barrierefreiheit

  • Barriere frei = BF, Nicht Barriere frei = NBF, Wickelfläche = WF, Stillraum = SR, Rollstuhltoiletten = RT
  • Bahnhöfe:
  • Roppongi Hills: BF, WF, RT
  • Tokyo Midtown: BF, WF, RT
  • Roppongi West Park: BF, WF, RT
  • Essen & Trinken:
    • In allen (außer Yelo) dürfen Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer hinein.
    • AS Classics Diner: BF
    • Creme de la Creme: BF
    • Harbs: BF
    • Ostrea: NBF (2 Stufen)
    • Paletas: BF, WF, RT (Tokyo Midtown)
    • Tanuki Dango: BF
    • Toraya: BF, WF, RT
    • Tsuru Ton Ton: NBF (ein paar Stufen).
    • Yakitori Suzune: NBF (Treppe)
    • Yelo: NBF (Treppe)
  • Clubs/Bars/Live-Musik: Meist NBF

Nützliche Links

Deutsch:

Englisch:

Japanisch:


*Affiliate Link/Werbung


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

5 Thoughts on “[Tokio Reise] Roppongi

  1. Julia on 16. April 2019 at 6:55 said:

    Moin :) wir waren selbst erst 18 Tage in Tokio. Und waren auch in Roppongi und ich muss sagen das beste Erlebnis dort war das Restaurant Gonpachi. Wer den Film Kill Bill kennt wird sich sicherlich auch an die Kampfszene am Ende erinnern. Das Restaurant Gonpachi ist damals schon Inspiration zur Szenengestaltung gewesen. Und es ist echt der Wahnsinn wie es dort aussieht und was einem da geboten wird :) Es ist nicht ganz günstig dort zu essen aber es lohnt sich auf jeden Fall! Allerdings muss man 48h vorher reservieren um einen Platz zu bekommen. LG Julia

  2. Sabrina on 17. April 2019 at 13:44 said:

    Hallo liebe Tessa,

    ich und mein Freund fliegen Mitte Oktober das erste Mal für 3 Wochen nach Japan. Durch deine Seite haben wir viele Tipps, Tricks und Inspirationen erhalten bei unserer Planung, dafür ein riesen großes Dankeschön an dich!! :)
    Eine kleine Frage oder Anregung hätte ich noch: Wie isst man richtig mit Stäbchen? Kannst du vielleicht mal eine Anleitung machen, wie man die Stäbchen richtig hält und benutzt? Haben dazu schon etwas im Internet gesucht aber leider funktioniert es noch nicht so gut bei uns :D Wollen uns nicht blamieren oder ständig nach Gabel und Löffel fragen.
    Vielen Dank schon mal und weiterhin viel Spaß und Erfolg in Japan und mit dem weltbesten Japan Blog!!
    Viele Grüße aus Bayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation