Die Suica Karte ist eine Geldkarte, die dir das Fahrkarten-loses Reisen in Zügen und Bussen innerhalb Japans ermöglicht. In diesem Artikel stelle ich dir vor, ob sich die Suica Card für deine Japan-Reise lohnt, wo du eine Suica Karte kaufen kannst und wie du sie beim Zugfahren in Tokyo/Japan nutzen kannst. Außerdem informiere dich hier über den Einkauf sowie der Nutzung der Karte und wie du die Suica aufladen kannst.

Update: Ab dem 10. März 2020 kannst du auch in Okinawa die Suica oder jede andere IC-Karte für die Okinawa Monorail benutzen! (26.02.2020)


Allgemein

Eine Suica ist eine aufladbare Chipkarte (IC-Card), die dir ein Fahrkarten-loses Reisen in Zügen und Bussen innerhalb Japans ermöglicht. So sparst du damit das nervige Fahrkarten kaufen und jede Menge Zeit. Seit 2019 gibt es eine Touristen-Suica (Welcome) und eine Suica-App für Iphone 8+, damit lässt sich eine Virtuelle Suica anlegen und du zahlst mit Apple Pay. Die Karte kostet 500 Yen Pfand, die App und die Touristen-Suica benötigen dagegen keinen Pfand.

Suica-App

Wenn du ein Iphone 8 oder Höher hast, kannst du die Suica App herunterladen und statt einer Suica mit deinem Handy zahlen. Per App lädst du Geld auf dein Handy auf und hältst dann das Handy über das blaue Touchfeld der Schranke am Bahnhof.

Welcome-Suica-Karte

Die Welcome Suica ist ebenfalls eine aufladbare IC-Karte für ausländische Touristen, die genauso wie die normale Karte funktioniert. Diese Touristen-Karte kostet kein Pfand, ist aber nur für 28 Tage gültig und der Restbetrag kann nicht zurückfordert werden. Seit dem 1. September 2019 wird diese Karte in allen JR EAST TRavel Service Centern an den Flughäfen (Narita/Haneda) und an großen Bahnhöfen (Tokyo, Shinjuku, Shibuya, Ikebukuro, Ueno und Hamamatsucho) verkauft.

Allerdings macht die Karte nur für einmalige Japan-Reisende Sinn oder die keine Lust haben, die Karte zurückzugeben. Ich empfehle aber weiterhin, die normale Suica-Karte zu kaufen.

Wo lohnt sich eine Suica?

Die Suica Karte lohnt sich für Kurz-Strecken innerhalb Verkehrsverbunde wie Tokio/Kanto. Für Langstrecken solltest du besser den Japan-Rail Pass nutzen.

Verkaufsstellen

Die Suica Karte kannst du auf diese Arten erwerben:

  • Im Internet: Vorher die Karte stressfrei erwerben. Schau mal hier*.
  • Am Automaten: Direkt in Japan an den Automaten in den Bahnhöfen kaufen. Eine Anleitung findest du im nächsten Abschnitt hier. Falls du nicht in Tokyo landen solltest, kannst du stattdessen eine der andere lokale Geldkarte kaufen, die sind genau gleich.
  • Per App: Wenn du Apple Pay (ab Iphone 8) hast, kannst du die Suica App herunterladen und statt einer Suica mit deinem Handy zahlen.
  • Am Schalter:

 

Stelle Schalter  Öffnungszeiten
Narita Flughafen Terminal 1-3
  • (1) JR EAST Reise-Service-Centern
  • (2) Fahrkartenschalter
  • (1) 08.15 bis 19.00 Uhr
  • (2) 06.30 bis 08.15 Uhr, 19 bis 21.45 Uhr
Bahnhof Tokio
  • JR EAST Reise-Service-Center (Marunouchi Nord)
  • JR-CENTRAL Fahrkartenschalter (Yaesu-Nordausgang)
07.30 bis 20.30 Uhr
Bahnhof Ueno JR EAST Reise-Service-Center (Central Gate) 09 bis 19 Uhr
Bahnhof Shinjuku JR EAST Reise-Service-Center (Süd- oder Ost-Sperre) 09 bis 19 Uhr
Haneda Airport International Terminal JR EAST Reise-Service-Center (Ankunftshalle) 07.45 bis 18.30 Uhr
Kansai International Airport Fahrkartenschalter  ->Achtung: Hier “Icoca Karte” und auch mit Kombi-Ticket für zum und vom Flughafen. 05.30 bis 23 Uhr
=> Weitere Standorte

Am Automaten kaufen

Die Suica kannst du ganz einfach an einem Automaten in den Bahnhöfen erwerben. Zuerst suchst du einen Automaten, der mit Commuter Pass 定期券 gekennzeichnet ist. Dort wählst du den “International Language” oder “Englisch-Button aus:

Im nächsten Schritt wählst du auf der linken Seite das Feld „Purchase new Suica“ aus.

Du drückst auf „Suica – New Purchase “.

Jetzt wählst du den Betrag aus, den du auf die Karte laden möchtest.

Wenn Du 1000 Yen auswählst, sind davon 500 Yen Pfand und 500 Yen Guthaben.

Jetzt schaust du dir den unteren Teil der Maschine an. Du siehst einen Schlitz mit dem Zeichen 紙幣/ BILL / ¥  in der Mitte.

Hier schiebst du einen Schein hin.

Oder du wirfst Münzen rechts rein.

Jetzt spuckt der Automat deine Geldkarte aus!

Toll! Übrigens falls du dich vertippt hast, kannst du den roten Cancel とりけし drücken.

Mit Kreditkarte kaufen

Die Suica Karte kannst du nur mit Bargeld kaufen.

Aufladen

Ansonsten kannst du deine Karte am Automaten aufladen, der mit „Suica Charge チャージ” gekennzeichnet ist. Das sind sowohl die grünen als auch schwarzen Automaten!

Als erstes schiebst du deine Karte in den Pass Card 定期券・カード Schlitz.

Der Automat zeigt dir jetzt dein Guthaben an.

Du wählst den Betrag aus, den du aufladen möchtest.

Und wirfst rechts „10, 50, 100, 500“ Münzen in den Schlitz mit dem Zeichen ¥.

Oder du wählst den Schlitz mit dem Zeichen 紙幣/ BILL / ¥.

Hier schiebst du einen Schein hinein.

Der Automat zeigt dir dein neues Guthaben an.

Im Anschluss spuckt der Automat deine Karte wieder aus. Deine Karte ist frisch aufgeladen!

Suica-Aufladen-Beispiele

Wie viel du beim ersten Mal auswählen solltest, hängt natürlich von der Länge deiner Japan-Reise ab. Dazu habe ich dir mal ein Programm geschrieben, damit kannst du ausrechen, welchen Betrag du aufladen solltest. Beachte: wenn du das erste mal eine Suica kaufst, wird davon 500 Yen für die Suica-Karte als Pfand abgezogen. ;-)

Empfohlener Betrag:

  • 1 Tag: 1000 Yen
  • 2-5 Tage: 2000 Yen
  • 6-10 Tage: 3000 Yen
  • 11-20Tage: 5000 Yen
  • 20-31 Tage: 10.000 Yen

Limit


Eine Suica Karte kannst du minimal mit 500 Yen aufladen. Beim ersten Kaufen musst du allerdings 1000 Yen (8 Euro) bezahlen, weil die Karte zusätzlich 500 Yen Pfand kostet. Keine Angst: am Ende deiner Reise erhältst du den Pfand zurück! Maximal kannst du 10.000 Yen (90 Euro) auf deine Karte laden. Damit kannst du locker 2 Wochen in Tokio umherfahren.

Rückgabe der Suica

Geldkarten können nur in der gleichen Region (im Fall der Suica – Kanto) zurückgegeben werden können, wo du diese gekauft hast. Den Pfand erhältst du an den Schaltern der jeweiligen Gesellschaften zurück.

Dabei berechnet der Angestellte deine Rückzahlung so:

  • #1 Beispiel: 1000 Yen (Guthaben) – 220 Yen (Bearbeitungsgebühr) = 780 Yen + 500 Yen (Pfand) = 1280 Yen erhältst du zurück.
  • #2 Beispiel: 100 Yen (Guthaben) – 220 Yen (Bearbeitungsgebühr) = 0 Yen + 500 Yen (Pfand) = 500 Yen erhältst du zurück!
  • #3 Beispiel: 0 Yen (Guthaben) – 220 Yen (Bearbeitungsgebühr) = 0 Yen + 500 Yen (Pfand) = 500 Yen erhältst du zurück!

=> Also ist es besser, das ganze Guthaben aufzubrauchen! Oder du behältst die Karte als Andenken! ;)

Schaltern für die Suica-Rückgabe findest du hier.

Verfallsdatum

Praktisch: Guthaben auf der Suica Karte verfallt nicht. Allerdings deaktivieren sich die Karten, wenn sie länger als 10 Jahre nicht benutzt werden. Falls du danach nach Japan einreisen solltest, kannst du deine deaktivierte Karte kostenlos gegen neue Karte umtauschen. Zusätzlich wird dein vorheriges Guthaben auf der neuen Karte gut geschrieben!

Anwendungsorte

Seit dem 1. April 2018 kannst du die Suica in ganz Japan verwenden und aufladen. Egal, ob du in Kyoto, Osaka, Hiroshima oder Kobe unterwegs bist, du brauchst nur eine Geldkarte. Du kannst damit auch Züge, Busse, Seilbahnen oder Fähren bezahlen, aber auch im Konbini einkaufen. Ab dem 10. März 2020 ist die Suica auch in Okinawa für die Monorail nutzbar. NEU! 

Schauen wir uns die Gültigkeit an:

  • Geldkarte verwendbar: O
  • Nicht Verwendbar: ❌
Ort JR – Transport Nicht JR-Gesellschaften
Tokyo

Beppu
Fukuoka
Hakone
Himeji
Hiroshima
Kumamoto
Kyoto
Nagoya
Nara
Nikko
Osaka
Sapporo
Sendai
Yokohama
 

 

 

 

O

 

 

 

 

O

Fuji – Fünf Seen   —- O Züge & viele Busse
Izu Halbinsel  O O Izukyu Züge  ❌ Andere Züge & Busse
Ise Shima  O
Nagasaki
Kobe  O  O Züge und viele Busse
 ❌ Kobe City Busse (O  nur mit Icoca/Pitapa Geldkarte)
Koyasan  —-  O Zug & Seilbahn ❌ Busse
Okayama  O  O Icoca/Pitapa Geldkarte ❌ alle anderen Geldkarten
Kagoshima  O  ❌ 
Okinawa O O Monorail / ❌ Bus / O Konbinis

(Vollständige Liste)

Beachte: Als Tourist kannst die Suica nicht für die Schnellzüge (Shinkansen) verwenden!

Mit der Suica Zug fahren

Zum Zugfahren begibst du dich zu den Schranken im Bahnhof. Dort gibt es zwei Arten, die einen sind von deiner Richtung passierbar und die anderen von der entgegengesetzten. Die entgegengesetzten Schranken sind gut sichtbar mit kleinen Klappen und Einbahnstraßen-Zeichen gekennzeichnet.

Achte einfach darauf, dass ein grüner Pfeil an der Schranke angezeigt wird.

Dann hältst du deine Suica an das blaue Touchfeld der rechten Schranke neben dir.

Nach dem Piepen kannst du einfach durchgehen. Hiermit hast du deinen Startbahnhof auf deiner Karte registriert. Jetzt kannst du endlich Zug fahren!

Am Ziel-Bahnhof steigst du aus und folgst den Schildern zum Ausgang 出口. An den Schranken hältst du erneut deine Suica an das blaue Touchfeld auf deiner rechten Seite.

Jetzt hörst du wieder ein Piepen. Der Betrag wird jetzt automatisch von der Karte abgebucht, der Restbetrag angezeigt und du kannst passieren.

Falls ein lauter Warnton ertönt und die Klappen ausfahren, dann reicht der Betrag nicht aus. Neben den Schranken findest du die Automaten “Fare Adjustment” のりこし 精算機.

Dort schiebst du deine Suica hinein und der Automat zeigt dir den fehlenden Betrag an. Du lädst wie unter #5. dein Guthaben auf und erhältst deine Suica zurück.

Jetzt hältest du erneut deine Karte an die Schranke, es ertönt ein Piepen und der Fahrpreis wird abgebucht! Du darfst passieren!

Weitere Anwendungsbereiche

Die Suica kannst du auch in Bussen, an Getränkeautomaten, in 24-Stundenläden (Konbini), an Sehenswürdigkeiten (z.B. Nikko Toshogu Schrein) und sogar in größeren Kaufhäusern als Bezahlung nutzen. Such einfach das „Suica“-Symbol an der Kasse oder an den Automaten, dann weißt du, dass du mit der Suica auch bezahlen kannst!

Sonstiges

Mit mehreren Personen

Wenn du mit weiteren Personen zusammen unterwegs bist, braucht jeder von euch eine Suica. Falls du versuchst, die Karte zwei mal über die Ticket-Maschine zu halten, gibt es einen Fehler. Allerdings ist die Suica nicht personalisiert, d.h. du kannst sie am Ende deiner Reise einer anderen Person geben.

Suica für Kinder

Kinder unter 6 Jahren brauchen keine Fahrkarte oder Suica und fahren kostenlos. Von 6 bis 11 Jahre kosten Fahrkarten den halben Preis und können die spezielle Kinder-Geldkarte Suica nutzen. Auf der Karte wird der Name aufgedruckt und beim Passieren der Schranken ertönt ein Gezwitscher. Von der Karte wird automatisch der Kinderpreis abgerechnet.

Die Karte bekommst du an jedem bemannten Fahrkartenschalter. Frag einfach danach:

こども用Suica お願いします。 Kodomo you Suica onegai shimasu. Eine Suica für Kinder, bitte!

Mehr dazu findest du hier.

Suica vs. Pasmo

In Tokio kannst du auch die Pasmo Geldkarte kaufen, die genauso wie die Suica funktioniert. Der Ablauf am Automaten ist genauso wie bei der Suica. Im Prinzip gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden Karten, da beide überall verwenden können. Den Suica-Pinguin finde ich nur deutlich niedlicher als die pinken Züge der Pasmo-Karte. ;)

Shinkansen

Ab dem 30.09.2017 kannst du auch die Suica auf der Tokaido-Sanyo Shinkansen (Tokio – Kyoto – Hiroshima – Hakata/Fukuaka) nutzen. Das System ist leider noch nicht für Touristen verfügbar.

Für Nicht-Touristen, die Japanisch können, funktioniert das so:

Im Prinzip musst du deine IC Karte und eine Kreditkarte auf dieser Webseite (Die englische Webseite kommt demnächst) registrieren. Bevor du allerdings mit der IC Karte fahren kannst, musst du deine Shinkansen Fahrkarte online kaufen. Die Fahrkarte sind um ca. 200 Yen günstiger und werden nicht von der IC Karte abgebucht sondern direkt von der Kreditkarte.

Außerdem kannst du statt einer Suica mit allen Shinkansen Linien (außer der Kyushu Linie) mit der Mobile Suica App (iOSAndroid) bezahlen, wenn dein Handy die Bezahlfunktion “Osaifu Keitai” unterstützt. Die Apps gibt es leider nur auf Japanisch.

Wichtige Hinweise

  • Für Limited Express-Zügen oder 1. Klasse Zügen (Green Car) musst du dir ein Zusatzticket kaufen! Überprüfe hier, mit welchem Zugtyp du fahren musst.
  • Die Suica kannst du nur begrenzt für Reisen mit dem Schnellzug (Shinkansen) verwenden, dafür gibt es zum Beispiel den Japan Rail-Pass.
  • Mit einer Kreditkarte kannst du keine Suica oder einzelne Fahrkarten kaufen!
  • Die Suica Karte kannst du auch in Kyushu in den Großstädten nutzen, allerdings nicht für Fahrten zwischen den Städten!

Nützliche Schriftzeichen

  • Pass Teikiken 定期券
  • Karte Kaado カード
  • Fahrkarte Kippu きっぷ
  • Scheine Shihei 紙幣
  • Münzen Kouka 硬貨
  • Laden Chaaji チャージ
  • Abbrechen Torikeshi とりけし
  • Ausgang Deguchi 出口
  • Bahnhof Eki 駅
  • Geldanpassungs-Automat Seisanki 精算機
  • Geldanpassungs-Automat Norikoshi のりこし

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

360 Thoughts on “[Tipps] Suica Karte: Praktische Karte für das Zug fahren in Japan!

  1. Hallo Tessa,
    zunächst einmal vielen Dank für den tollen Blog. Er ist wirklich super hilfreich und informativ. Ich hätte aber noch eine Frage bzgl. der IC-Karten. Und zwar wird mein erster Stopp meiner Japanreise Kyoto sein. Ich lande am KIX in Osaka und werde von dort aus mit dem Haruka Express nach Kyoto fahren und mir deshalb eine ICOCA Card kaufen. Ein paar Tage später geht es weiter nach Tokyo. Nun meine Frage, kann ich die ICOCA Card auch in Tokyo verwenden oder nur für Züge von JR? Oder gilt Sie auch für die Metro, Busse U-Bahn etc in Tokyo und kann problemlos alle ÖPNV Angebote nutzen? Muss ich mir in Tokyo eine Suica oder Pasmo Card kaufen? Und falls sie gültig ist, kann ich die ICOCA an einem Suica Automaten aufladen auch wenn dort nur die Suica Card aufgelistet ist? Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich freuen :)

    • Tessa on 26. Februar 2020 at 1:44 said:

      Hallo Tom,

      die ICOCA benutze ich jeden Tag und kannst du genauso wie die Suica in der UBahn, Bus oder Konbini verwenden. Brauchst also keine neue Karte. ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  2. Michael on 26. Februar 2020 at 11:32 said:

    kleine Anmerkung noch zu Kyushu, war erst vor etwa einer Woche für einen Tag in Kagoshima und die Suica funktioniert da nicht für die Trams, bei den Bussen und der U-Bahn weiss ich es nicht da ich die nicht benutzt habe.

    • Corinna on 27. Februar 2020 at 9:28 said:

      Hallo Michael,

      ja, es gibt noch einige Einrichtungen, die mit der Suica leider noch nicht bezahlbar sind.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  3. Teresa Ziegler on 7. März 2020 at 3:13 said:

    Hallo liebes Wanderweib-Team,

    Wir sind sowohl in Tokyo einige Tage als auch in Kyoto mehrere Tage und brauchen vor Ort öffentliche Verkehrsmittel : welche Karte sollte man sich zulegen. Bei der Suica habe ich nichts zur Stadt Kyoto gefunden. Von der ICOCA Card wear hier in den Kommentaren noch die Rede kann ich die in Tokyo auch kaufen (hier sind wir zuerst)

    Vielen Dank für Antwort und liebe Grüße
    Teresa

    • Corinna on 7. März 2020 at 8:55 said:

      Hallo Teresa,

      nein, in Tokio bekommst du die Suica oder die Pasmo. Damit kannst du auch in Kyoto zahlen.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  4. Fabiana on 18. März 2020 at 13:10 said:

    Hallo liebe Tessa,

    wir sind seit gestern in Kyoto und unsere Sucia Card funktioniert hier leider nicht. Zuvor in Tokio hatten wir überhaupt keine Probleme. Wir haben auch schon am Bahnhof nachgefragt. Dort wurde uns nur gesagt “JR only”, ein anderer meinte, dass sie eigentlich gehen müsste. Hast du von diesem Problem schon einmal gehört?
    Das unsere beiden Karten kaputt sind glaube ich jetzt nicht^^

    Viele Grüße
    Fabiana

    P.s. Ich liebe diesen Blog!!

    • Tessa on 19. März 2020 at 1:16 said:

      Hallo Fabiana,

      also ich tippe darauf, dass ihr in Tokio mit der Suica in einen Bahnhof rein gegangen seid und mit dem Japan Rail Pass raus gegangen seid. Deswegen gehen beide eure Karten nicht mehr. Dazu müsstet ihr zu einem JR-Schalter und eure Karten wieder freischalten lassen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

    • Thomas on 19. März 2020 at 15:45 said:

      Hallo Fabiana,

      das Problem kommt mir bekannt vor. Auch bei mir funktionierte die Karte nicht mehr und musste diese in Tokyo entsperren lassen. Leider weiß ich nicht mehr ob es am JR Schalter war oder an einem anderen. Bei mir war es ähnlich wie von Tessa beschrieben. Ich war in Kamakura mit der Bahn gefahren und am Zielort durch einen offenen Ausgang ohne die Karte erneut auf das Lesegerät aufzulegen rausgegangen. Für Sucia gibt es wohl auch eine App mit der man die letzten Abbuchungen vom Guthaben überprüften kann. Da würde so etwas eventuell auffallen. Konnte die App selbst aber noch nicht testen.

      LG Thomas

  5. hilda on 12. April 2020 at 12:11 said:

    hi Tessa,

    kann man die Suica Karte auch im Wallet vom iPhone nutzen? oder muss man dafür in Japan wohnhaft sein?

    vielen Dank!

Comment navigation

 

Schreibe einen Kommentar zu Anna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation