In Japan geht ein Coronavirus (SARS-CoV-2, COVID-19) um. Japan hat deshalb vorgebeugt und (fast) alle Sehenswürdigkeiten vorübergehend geschlossen. Langsam öffnen verschiedene Sehenswürdigkeiten wieder.

Update: Einreiseverbot nach Japan für Deutsche, Österreicher und Schweizer gilt bis auf weiteres (04.05.2020)

Aktuelle Lage/Eigene Meinung

Nicht nur du, sondern viele andere Leser fragen sich, ob das Coronavirus Auswirkungen auf ihre geplante Japanreise haben wird?

  • Ab dem 27.03.2020 0.00 Uhr gilt bis auf weiteres Einreiseverbot in Japan für Deutsche, Österreicher und Schweizer. Wann die Einreise wieder möglich ist, ist unbekannt.
  • Das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung für alle Reisen ins Ausland herausgegeben.
  • Die Lufthansa bietet noch drei mal in der Woche einen Flug nach Deutschland/Japan an. Mehr dazu auf deren Webseite. ;-)
  • Kontaktiert eure Fluggesellschaft für weitere Details.
  • Auch für Visa-Inhaber gibt es Änderungen -> Quelle: Auswärtiges Amt.
  • Falls du in Japan bist: Rate ich dir, dich zu schützen (Hände waschen etc.) und verweise auf die Webseiten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Bundesgesundheitsministeriums.
    • Sonst gibt es in Japan außer ein paar geschlossenen Sehenswürdigkeiten und beschränkten Öffnungszeiten einiger Läden keine Einschränkungen. Davon merke ich zumindest nicht viel.
    • Meinen Newsletter-Abonnenten vermittle ich meine persönlichen Eindrücke zur aktuellen Lage.
    • Informiere dich bei offiziellen Stellen/Ämtern wie dem Auswärtigen Amt oder der Deutschen Auslandsvertretungen Japan über die derzeit geltenden Bestimmungen.

Hoffentlich ist die Krise bald überwunden. Ich drück euch ganz fest die Daumen, das eine Japanreise bald wieder möglich wird und ihr wieder ins Land der aufgehenden Sonne reisen dürft.


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

345 Thoughts on “[News] Coronavirus: News

  1. Thomas on 23. April 2020 at 7:21 said:

    Hallo zusammen,

    was sagt hier hierzu?

    -Link eines weiteren Japan-Blogs durch WanderWeib-Redaktion gelöscht-

    Dort steht, dass das Einreiseverbot bis Ende Mai verlängert wird.

    Ich bin mir aber nicht sicher ob die Meldung glaubwürdig ist.

    Viele Grüße
    Thomas

    • Corinna on 23. April 2020 at 11:10 said:

      Hallo Thomas,

      wie auch im Corona-Artikel beschrieben, weise ich an dieser Stelle nochmals darauf hin, dass sich unsere Leser an den Angaben der Ämter (wie z.B. Auswärtiges Amt) orientieren sollen. Bei solchen Fragen bitte das Auswärtige Amt direkt anschreiben. Die dürften hierzu am besten eine Aussage machen können. Das Einreiseverbot gilt nach wie vor.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  2. Dirko on 2. Mai 2020 at 14:58 said:

    Hallo Tessa,

    schreib doch Mal bitte einen Artikel über die 100.000 Yen, die man ab Mai in Japan erhalten kann. [….]

    • Hallo Dirko,

      vielen Dank für deinen Vorschlag. Leider handelt sich bei WanderWeib um einen Reiseblog und keine Newsseite. Du kannst dich gerne an den Asienspiegel wenden, der bringt solche Nachrichten. ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  3. Pascal on 12. Juni 2020 at 10:44 said:

    Hallo Liebes WanderWeib Team,

    Wie steht es nun genau mit der Einreise nach Japan? Was ist die Aktuelle Lage.
    Unsere Hochzeitsreise wäre im August in Japan :-)

    Lg und Danke Pasca l

    • Corinna on 12. Juni 2020 at 13:10 said:

      Hallo Pascal,

      das Einreiseverbot gilt bis auf Weiteres. :( Falls sich am jetzigen Zustand etwas ändert, werden wir sofort darüber berichten.
      Ich drücke euch jedenfalls fest die Daumen, dass eure Hochzeitsreise stattfinden kann. :)

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  4. まるいまるい on 12. Juli 2020 at 5:15 said:

    “Eine Maske trage auch ich nicht. ;-)”
    Schreibst du in deinen Coronanews.
    Darf ich fragen warum?
    Weil du es vorziehst andere nicht zu schützen? Genügen 220 Infektionen an einem Tag in Tokyo nicht?
    Bitte denk mal drüber nach!

  5. Tessler on 30. Juli 2020 at 19:35 said:

    Hallo Tessa,

    So morgen wäre es also los gegangen – mein Flug würde um 12:45 abheben, tja dieses Jahr ist halt etwas anders. Vielleicht wird es ja zum Dezember hin was … drücken wir die Daumen.

    Bis die Tage ;)
    Tessler

  6. Rolf-D.Löhr on 3. August 2020 at 15:43 said:

    Meine Japanreise im April 2020 mit Finnair wurde leider gecancelled.
    Neue Planung und Buchungsvorbereitung 28.3. bis 10.4. 2021.
    Wie erfahre ich- möglichst bis Ende 2020- ob die geplante Reise möglich ist ?

    • Hallo Rolf,

      aktuelle Informationen findest du jede Woche in meinem Newsletter, das Auswärtigen Amt oder der Deutschen Auslandsvertretungen Japan.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  7. Tobias on 27. August 2020 at 17:27 said:

    Im Februar hatte ich mich noch mit anderen Interessierten über die Planung einer Japanreise unterhalten. Ich hatte noch ein schlechtes Gewissen, weil meine eigenen Pläne noch so formlos waren. Da ich vor Corona nichts gebucht habe, hatte ich am Ende eher Glück.

    Irgendwie steigt jetzt, wo man es nicht mehr kann, bei mir aber nochmals deutlich die Reiselust.
    Am Ende wird bei mir Corona vielleicht noch der Anlass sein, dass ich meine erste Japanreise nächstes Jahr endlich durchführe – wer weiß, wie lange ich mich sonst davor gedrückt hätte.

    Jetzt muss ich nur noch sehen, ob ich für den Frühling schon was plane oder mich auf den Herbst einstelle. Ich behalte die Seite vom Auswärtigen Amt definitiv im Auge.
    Bis dahin finde ich bestimmt auch einiges, was ich ohne konkreten Reisetermin vorbereiten kann.
    Daher auch danke für den Blog, der mir so einige Fragen beantwortet und mir andere wichtige Punkte sogar erst bewusst macht ;).

    • Hallo Tobias,

      also ich drück dir die Daumen. ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

    • Matthias on 1. September 2020 at 7:31 said:

      Hallo Tobias.

      Kann nur sagen: Ja, bei sowas großem und einmaligen wie der ersten Japanreise muss man irgendwann einfach sagen: “S*** drauf, jetzt mach ich’s!”

      Ich selbst habe letzten Monat auch für Ende März nächstes Jahr gebucht, und setze einfach drauf, dass man zu dem Zeitpunkt wieder normal als Tourist einreisen werden kann und Corona bis dahin kein so großer Faktor mehr ist. [Kostenlos] Storniert ist im Zweifel sehr kurzfristig. Man muss nur bei der Reiseplanung lediglich drauf achten, dass dies möglich ist.

      Viel Erfolg bei der eigenen Planung.

  8. Tessler on 14. September 2020 at 10:36 said:

    Hallo Tessa,

    Ich nehme Deinen letzten Newsletter zum Anlass hier zu schreiben. Darin berichtest Du, das voraussichtlich die Grenzen erst im Frühling 2021 wieder geöffnet werden für Touristen aus Europa. So wie ich jetzt die Mitteilungen der japanischen Botschaft in Deutschland lese, ist das wohl auch endgültig beschlossene Sache das dieses Jahr da nichts mehr passiert. Damit sind meine Reisepläne für Weihnachten wohl hinfällig. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, also glimmt noch immer ein Restfunke. Aber wirklich daran glauben tue ich nicht mehr. Es bleibt aber die Hoffnung das nächstes Jahr alles besser wird und so plane ich meine Reise für die Kirschblütenzeit zur „golden Woche“. Diese hatte ich bisher auch noch nicht „erlebt“ und so plane ich mal vollkommen neu oder fange damit langsam an. Man kann sich schließlich alles schön reden und darin bin ich Meister. ;)

    Scheinbar bin ich aber nicht der einzige, der trotz Corona an seinen Reisepläne arbeitet. In diesem Sinne sei allen Reise-Enthusiasten zugerufen: viel Spaß mit der Vorfreude fürs Abenteuer, wo auch immer Euch Eure Pläne hintragen. :D

    @Tessa / Corinna wir sehen bzw. lesen uns. Bis dahin

    さようなら
    Tessler

    • Hallo Tessler,

      das stimmt leider. Vor Frühling 2021 wird wohl nichts passieren. Leute, die im November einreisen wollten, wurden alle schon von den Fluggesellschaften kontaktiert.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  9. Melanie on 6. Oktober 2020 at 7:52 said:

    Moin zusammen.
    Also ich hab grad gelesen das man sich überlegt wieder Touristen ins Land zu lassen :zu den Olympischen Spielen 2021… (und das nur für Leute mit Tickets für die Spiele+ vorher beantragtes Visum + Gesundheits App Überwachung + japanische Krankenversicherung).
    Das bedeutet also dass Leute, die darauf gehofft hatten im Frühjahr endlich wieder nach Japan reisen zu können (wie auch meine Wenigkeit) es wahrscheinlich vergessen können.
    Das macht echt keinen Spaß mehr… diesen Mai ging es nicht, worauf ich auf Oktober umgebucht hatte, was aber auch nicht klappte und nun hab ich die Reise auf kommenden April verlegt und wenn die nicht klappt krieg ich wohl die Krise..
    Drücken wir alle die Daumen das es bis Frühling eine Impfung gibt, denn die könnte das Blatt wenden.

    Lg
    Melanie

    • Corinna on 6. Oktober 2020 at 11:08 said:

      Hallo Melanie,

      das kann ich soooo gut verstehen. Ich musste meine Japanreise ab dem 27. Oktober auch stornieren :(
      Aktuell gibt es reichlich Ideen zum Thema Rückkehr des internationalen Tourismus nach Japan. Zur Zeit wird geprüft, was mach- und durchführbar ist. Wir geben sofort Bescheid, wenn es eine offizielle Meldung zu diesem Thema gibt. Doch schon bei der nächsten Corona-Welle kann die Sache schon wieder anders aussehen. Es ist also leider nicht absehbar, ob im Frühjahr 2021 touristische Einreisen möglich sein werden.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  10. Thomas on 17. Oktober 2020 at 9:34 said:

    https://www.japantimes.co.jp/news/2020/10/05/national/japan-entry-ban-foreign-tourists/

    […] The government plans to draw up countermeasures by January next year while monitoring infection situations at home and aboard, aiming to start accepting foreign tourists in April next year on a trial basis. […]

    Fuck

  11. Tessler on 20. Oktober 2020 at 6:47 said:

    おはようございます,

    Irgendwo wird’s sicherlich sein … und ich hoffe ja das ich’s richtig getippt habe. 😉

    Also wenn man der Ärzteschaft und den Virologen trauen kann, ist wohl mit einer Impfung Mitte nächsten Jahres zu rechnen. Und solange die nicht kommt, ist es mit dem Tourismus so wie vor der Krise Essig. Sicher Großveranstaltungen wie die olympischen Spiele werden irgendwie durchgezogen. Aber es wird sicher nicht das große Spektakel, welches wir gewohnt sind. Und der normale Tourismus ist auch etwas, was damit nichts zu tun hat.

    Wir sollten uns wohl darauf einstellen, das reisen erst im Sommer wieder möglich sein werden. Und das ist meiner Meinung nach die optimistische Variante. Mal sehen was die japanische Botschaft Ende des Jahres dazu meint.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt – sicher, aber ich bin eben auch Realist. Dann werde ich mal anfangen kochen zu lernen. Tessa neuer Blog läd ja dazu ein und ich kann in Erinnerung schwelgen dabei.

    またね
    Tessler

  12. sylvia on 15. November 2020 at 13:33 said:

    Hallo,
    auch ich wollte im Mai 2020 nach Japan reisen, um dort meinen Bruder nebst Familie zu besuchen. Ich hatte mich am meisten auf die Kinder gefreut. Im August letzten Jahres kam dann der dritte Nachwuchs; die Kleine kenne ich noch gar nicht. Mein letzter Besuch war im Mai 2018. Die Hoffnung zum Jahresende den Besuch nachzuholen, hat sich seit Oktober leider zerschlagen.
    Jetzt bleibt zu hoffen, dass das Infektionsgeschehen in Europa (und der ganzen Welt) durch die Maßnahmen in den Ländern einzudämmen ist.

    Geduld – Abwarten – Mitmachen … stay at home!

    Bleibt gesund!
    LG sylvia

    • Hallo Sylvia,

      ja, es gilt sich in Geduld zu üben. :(

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Tessler on 27. November 2020 at 2:00 said:

        Und wenn ich ergänzen darf – zu schauen was von der Tourismusbranche noch übrig ist, nach der Pandemie. So waren es vom endlich fertigen BER in der letzten Woche an einem Tag ganze 10 Abflüge und Ankünfte. Und in Frankfurt oder München sieht es nicht viel besser aus.
        Ich denke das spricht für sich.

        Trotzdem @Sylvia drücke ich Dir die Daumen das Du Deine Familie bald wieder sehen kannst.

        VG Tessler

  13. Guten Tag Tessa?( weiß nicht genau wie ich Sie nennen soll…),
    ich bin eine Neuntklässlerin aus Brandenburg und schreibe eine Facharbeit über die Streitfrage:” Welchen einfluss hat die Religion shinto für Japan?”
    Leider kann ich nicht wirklich informationen zur aktuellen Coronalage finden.
    Wenn Sie irgendetwas wissen oder Ihnen etwas anderes interessantes bei Ihrer Reise(?) aufgefallen ist, wäre es sehr lieb wenn Sie mir etwas darüber zu erzählen würden.
    Mit Freundlichen Grüßen Mia.

    • Hallo Mia,

      aktuell befindet sich Japan mitten in der zweiten Corona-Welle, aber die Ansteckungsraten halten sich im Gegensatz zu Europa gering. Unter anderem haben Japaner schon vor Corona Masken getragen und das Allgemeinwohl gilt hier sehr wichtig. Der Frieden, der auch aus dem Shinto stammt, spielt da sicher auch eine Rolle.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Comment navigation

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation