toilette (1 von 1)

[Tipps] Wie du Toiletten in Japan benutzt und trotzdem trocken bleibst!

Du suchst eine Anleitung, wie japanische Toiletten funktionieren? Du möchtest dich gut vorbereiten, so dass du keine böse Überraschung in Japan erlebst? Dann such nicht weiter, sondern informiere dich in diesem Artikel über die gängigsten Toiletten-Typen. Neben den traditionellen japanischen Toiletten stelle ich dir auch private und öffentliche stille Örtchen vor. Am Ende des Artikel steht eine Liste mit den wichtigsten Schriftzeichen, so dass du souverän eine Toilette benutzen kannst!

Schauen wir uns an, wie du eine japanische Toilette benutzt:

1. Wie findest du eine Toilette?

Du bist in Japan in einem Restaurant. Plötzlich musst du mal dringend. An den Wänden siehst du Schilder wie  トイレ,  化粧室,  手洗い oder einfach ein blaues und rotes Männlein. Du folgst Ihnen und stehst vor zwei Türen. An einer Tür findest du das Zeichen  女 und an der anderen  男. Zum Glück kommt in dem Moment eine Person heraus und du weißt, dass 女 für Frauen und  男 für Männer steht.

2. Wie benutzt du japanische Toiletten?

In der Toilette angekommen, bist du etwas ratlos. Wie soll man sowas nur benutzen??? Unter dir ist nur ein Loch.

toilette (2 von 9)

Sollst du dich vielleicht auf den weißen Rand setzen? Dann bemerkst du das kleine Schild neben der Toilette.
toilette (1 von 9)

Danke! Du hockst dich hin und erledigst dein Geschäft. Erleichtert möchtest du deine Schandtat fortspülen, doch schon wieder schaust du blöd drein. Wo ist hier die Spülung? An der Wand findest du einen Kasten.

toilette (10 von 1)

Auf dem Kasten steht 音姫 und 音停止. Du Drückst den Knopf und es passiert nichts. Du hältst deine Hand vor das schwarze Viereck und plötzlich hörst du die Spülung. Du bist erleichtert und wirfst einen Blick nach unten. Dein Geschäft ist noch da!!! Das Geräusch hört nicht auf. Du drückst den Knopf 音停止 und es wird wieder still. Dann fällt dir der Hebel am Kopf der Toilette auf.

toilette (3 von 9)

Du zieht diesen nach oben und schwuppdiwupp hörst du das vertraute Geräusch! Geschafft! Strahlend verlässt du den stillen Ort und gehst zurück zu deinem Tisch. Nach ein paar weiteren Gläsern bezahlt du an der Kasse und betrittst ein Kaufhaus, um dich etwas umzuschauen. Plötzlich verspürst du wieder ein Bedürfnis…

3. Wie benutzt du europäische Toiletten – Type 1?

Du folgst den bekannten Schildern und stehst vor der nächsten Toilette mit vielen Knöpfen.
toilette (4 von 9)

Du ignorierst zunächst die Knöpfe und erledigst dein Geschäft. Dann suchst du die Spülung und schaust dir die Leiste genauer an.

toilette (5 von 9)

Du drückst den dicken orangen Knopf. Es passiert nichts. Absolut nichts! Mist! Dann bemerkst du die englische Übersetzung ganz klein neben den Knöpfen. Gerettet! Du drückst jeden Knopf und beobachtest, was passiert.

おしりSpray – Dein Po wird nass! Mist.
ビデBidet – Jetzt wirst du weiter vorne nass. 2x Mist!
水勢 Water Pressure – Der Wasserdruck vom Strahl nimmt zu.
音Sound – Ein Spülgeräusch ertönt, aber es tut sich nichts.
音量Volume – Das Spülgeräusch wird lauter.
音停止Sound Stop – Das Spülgeräusch hört auf.
パワー脱臭Power Deodorizer – Die Toilette gibt komische Geräusche von sich.
止 Stop – Endlich hört der Wasserstrahl auf! Danke!


Aber irgendwie findest du keine Spülung! An der Wand fällt dir ein roter Knopf auf, der mit den Schriftzeichen 呼出 und Call beschriftet ist.

toiletten (27 von 1)

Zum Glück steht Emergency Call button darunter. Du hast also den Notfall oder auch Alarm-Knopf gefunden. 😉 Daneben findest du ein schwarzes Viereck mit einer Hand auf. Darunter stehen die Zeichen Furasshu フラッシュ.

toilette (6 von 9)

Du hältst 3 Sekunden deine Hand vor den Kasten und erleichtert siehst du die Toilette spülen! Endlich! Du verlässt das Kaufhaus und begibst dich in einen Cafe. Du brauchst einen Kaffee! Nachdem du einige Tassen getrunken hast, stellst du leider fest, du musst schon wieder!

4. Wie benutzt du europäische Toiletten – Type 2?

Du suchst die nächste Toilette auf. Glücklich stellst du fest, dass es auch dieses Mal eine Klobrille gibt.

toilette (12 von 1)

Du erledigst dein Geschäft. Dann suchst du die Spülung! An der Wand entdeckst du einen Kasten.

toilette (7 von 9)

Dieses Mal gibt es keine Übersetzung… Mutig drückst du die Knöpfe

おしり– Dein Po wird nass, das kennst du schon!
やわらか – Der Wasserstrahl ist sanfter.
ビデ – Jetzt wirst du weiter vorne nass.
乾燥– Dein Po wird geföhnt.
水勢 – Der Wasserdruck vom Strahl nimmt zu.
洗浄位置 – Der Wasserstrahl bewegt sich nach vorne 前 und nach hinten 後.
パワー脱臭– Die Toilette gibt komische Geräusche von sich.
止 –Der Wasserstrahl hört auf!

Oben auf dem Deckel entdeckst du noch drei weitere Knöpfe. Du drückst auf den ersten Knopf 大 und freudig stellst du fest, dass dein Geschäft herunterspült wird! Neugierig drückst du noch den zweiten Knopf 小. Und auch dieses mal geht die Spülung. Doch sie ist deutlich kürzer. Ahh, hier wird zwischen großem 大 und kleinem 小 Geschäft unterschieden! Der dritte Knopf ist mit eco小 beschriftet. Du drückst diesen und erneut geht die Spülung, dieses Mal am kürzesten. Du hast den Eco- Sparmodus gefunden!

Zufrieden verlässt du die Toilette und trinkst noch einige Tassen, bevor du zu deinem nächsten Termin eilst. Eine Freundin hat dich zu einer kleinen Party eingeladen. Die Veranstaltung findet in einem Privathaus statt. Direkt nach der Begrüßung schlüpfst du in bereitgelegte Hausschuhe. Leider merkst du, dass du wohl zu viel Kaffee getrunken hast und fragst nach der Toilette.

5. Wie benutzt du Toiletten in Privathaushalten?

toilette (9 von 9)

Deine Freundin zeigt dir ihre Toilette und erklärt dir, dass du die Hausschuhe vor der Tür ausziehen und die WC-Schlappen anziehen musst. Gesagt, getan! Du schließt die Tür. Dann setzt du dich hin und bist überrascht: Der Toilettensitz ist beheizt!! Was für ein Luxus! Mollig warm erledigst du dein Geschäft. An der Wand entdeckst du wieder einen Kasten, aber keine Spülung! Kein Hebel! Kein schwarzes Viereck! Schon fast panisch bemerkst du rechts an der Seite einen silbernen Hebel, der die Zeichen 大 und  小 trägt.

toilette (8 von 9)

Die Zeichen kennst du schon! Du schiebst den Hebel nach hinten und erfreut hörst du die Spülung! Jetzt fällt dir das Spülbecken über der Toilette auf.

toilette (13 von 1)

Aus dem Hahn kommt Wasser heraus. Du wäscht dir die Hände und das Wasser versiegt. Natürlich möchtest du aber noch wissen, was die andere Richtung bewirkt und auch hier geht die Spülung. Dieses Mal aber deutlich länger! Okay, das ist für das große Geschäft!

Triumphierend verlässt du die Toilette und begibst dich in den Wohnraum. Plötzlich herrscht eine plötzliche Stille, da alle Anwesenden auf deine Schlappen starren. Deine Freundin weist dich freundlich darauf hin, dass die Toiletten-Schlappen nur in der Toilette getragen werden. Schnell korrigierst du deinen Fehler und entschuldigst dich. Wie peinlich! Doch schnell ist der Vorfall vergessen. Du genießt den Abend und nimmst dir vor, weniger zu trinken!!

Und jetzt alles klar?

Hast du jetzt eine Vorstellung davon, wie du in Japan Toiletten benutzen kannst? Falls du dir alle Variationen anschauen möchtest, empfehle ich dir einen Besuch im TOTO Showroom in Shinjuku (Tokio). Dort wird dir auch erklärt, warum das Spülungsgeräusch-Gerät aka Oto-Hime (oder auch übersetzt Geräuschprinzessin) ein Muss in jeder Toilette ist. Und falls du so eine Hi-Tech-Toilette haben möchtest, hier kannst du diese auch in Deutschland erwerben, wenn du das nötige Kleingeld hast. *hüstel*

Wenn du jetzt nicht gut informiert bist, dann kann ich dir auch nicht helfen. Drucke diesen Artikel aus und lese ihn auf deinem langen Flug nach Japan, dann bist du auf der sicheren Seite.

Erkunde und entdecke Japans Toiletten JETZT!


Nützliche Schriftzeichen:

Japanisch Lesung Übersetzung
トイレ Toire Toilette
化粧室 Keshōshitsu Toilette
手洗い Tearai Toilette
便器 Benki Toilette
公衆便所 Kōshubenjo Öffentliche Toilette
Onna Frau
Otoko Mann
—-  —-  —–
フラッシュ Furasshu Spülung
流す Nagasu Spülung
Dai Großes Geschäft
Shō Kleines Geschäft
eco 小 Eco Shō Extra-Kleines Geschäft
—-  —-  —-
パワー脱臭 Pawa Dasshū Geruch-Neutralisation
おしり Oshiri Wasserstrahl-Hinten
ビデ Bide Wasserstrahl-Vorne
やわらか Yawaraka Sprühwasserstrahl
水勢 Suisei Wasserdruck
洗浄位置 Senjō-Ichi Wasserstrahl-Ort
Mae Vorne
Ushiro Hinten
乾燥 Kansō Föhn
Oto Spülung-Geräusch
音量 Onryō Lautstärke
音停止 Ototeishi Geräusch-Stop
To Stop
トイレペーパー Toirepepa Toilettenpapier
トイレットペーパー Toirettpepa Toilettenpapier
非常 Hijō Notfall
呼出 Yobidasu Notfall-Knopf
音姫 Otohime Spülungsgeräusch-Gerät

27 Gedanken zu „[Tipps] Wie du Toiletten in Japan benutzt und trotzdem trocken bleibst!“

  1. Danke für diesen interessanten Beitrag 🙂
    Ich wäre da ja wirklich panisch geworden – ich finde sogar in Zügen nicht immer sofort die richtigen Knöpfe. 😀
    Das mit den Toiletten-Schlappen hat mich überrascht. Wozu braucht man sowas in so einen kleinen Raum oO
    Man lernt echt nie aus.

    Liebe Grüße
    Lisa

    1. Hallo Lisa,
      danke für dein Lob! Die spezielle WC-Schlappen werden nur auf der Toilette und auch nur dort getragen, damit der Rest der Wohnung schön sauber bleibt. In Japan werden Toiletten eher als unsauber angesehen. Nicht nur in Privathaushalten auch in größeren Restaurants, wo du vorher deine Schuhe ausziehen musst, liegen Schlappen bereit.
      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  2. Hi Tessa,
    sehr schön geschriebener Beitrag – vielen Dank dafür!
    Auch wenn ich sehr wahrscheinlich nie nach Japan kommen werde, bin ich immer wieder begeistert, etwas über andere Länder/andere Sitten kennen zu lernen. Und eines ist mir hier absolut klar geworden – man braucht immer eine entsprechende Erklärung oder den nötigen „Spieltrieb“ um weiter zu kommen 😉
    Liebe Grüsse, Claudia

  3. Dein Beitrag – dieses Mal über japanische Toiletten – großartig. Sehr schön ausführlich und alles drin, was man wissen muss. Und toll geschrieben.

    Jeder, der nach Japan kommt, erlebt am Ende wohl seine eigene Toilettengeschichte. Und die Entwicklung geht immer weiter… Innen beleuchtete Klohschüsseln z. B.

    Und wenn es keinen Knopf gibt für die Spülung, dann geht’s oft automatisch, sobald man sein Gewicht von der Brille nimmt.

    Dank dir auch für die Fotos.

    Ganz liebe Grüße aus Berlin.
    Daniela

  4. Hey Tessa,
    lieben Dank für den ausführlichen Artikel, so gut erklärt hab ich das noch nirgends gesehen! Jetzt bin ich zuversichtlich, alles hinzukriegen 🙂
    Mach weiter so und liebe Grüße nach Tokyo.

  5. Ich habe beim Lesen herzhaft gelacht, weil ich hier genau meine Toilettenerlebnisse meiner Japanreise 1995 „wiedererlebte“. Danke für die Erinnerungsauffrischung!

  6. Danke für die tolle Erklärung wie japanische Toiletten funktionieren. Denn wer die „deutschen“ Modelle, die man eben hier kaufen kann (hergestellt werden diese ja auch in Asien 😀 ) bedienen kann, kann nicht unbedingt gleich japanische Toiletten verstehen. Daher ist dieser Artikel wirklich super als Vorabinformation für einen geplanten Japanurlaub!

    1. Hallo Aline,

      vielen Dank für dein Lob. Die japanischen Toiletten sind schon sehr speziell. Am Anfang hat mich das auch sehr überrascht.

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  7. Hi Tessa,

    einen wirklich schönen Blog hast Du hier aufgemacht. Vielen Dank. Ich war jetzt schon ein paar mal (beruflich) in Japan und hätte noch zwei Anregungen zum Toiletten-Thema.

    In öffentlichen Toiletten sind noch die Toiletten mit „Steh Podest“ zum Umziehen und die Toiletten mit Kindersitz (in welchen man das Kind während des eigenen Geschäftes setzen kann) erwähnenswert.

    Und:
    Toilettenbürsten zum Saubermachen sind eine wahre Seltenheiten. 🙂

    Viele Grüße
    Daniel

    1. Hallo Daniel,

      vielen Dank für deine Hinweise. Tatsächlich ist die Ausstattung für Kinder recht gut. Aber meist nur in den Großstädten. In den kleineren Bahnhöfen findet man das weniger.

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  8. Ja ohne Anleitung wie man diese Toilette benutzt ist man da wohl aufgeschmissen. Könnte ich mir lustig vorstellen. Also an alle die mal nach Japan wollen merkt euch das was Tessa geschrieben hat sicher ist sicher. lg

    1. Hallo Timbolin,

      vielen Dank für dein Feedback. Ja, so eine Toilette kann schon eine Herausforderung sein. 🙂

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  9. Schöner Blog und interessanter Beitrag über die japanischen Wundertoiletten 🙂 Hab vor kurzem auch ein Video auf Youtube gesehen. Gefühlt muss man wahrscheinlich ein Seminar besuchen, um die Toiletten gekonnt zu bedienen 😀

  10. Super informativer Artikel über ein ganz wichtiges Thema. Ich denke viele kennen den Moment als sie irgendwo im fernen Asien den falschen Knopf gedrückt haben und statt der üblichen europäischen Spülung im ersten Moment des Geschehens das Gefühl hatten von jemandem angebieselt zu werden, während sie die Analdusche betätigten. 🙂
    Am besten man druckt sich deine Tabelle mit den Übersetzungen vor dem nächsten Japanbesuch aus und nimmt es quasi als Toilettenlektüre mit.
    Vielen Dank für deine tolle Recherche, Tessa! Mit dieser verhilfst du vielen Menschen zu mehr Entspannung an einem Ort wo dies definitiv gewünscht ist. 😉
    Viele Grüße
    Manuel

    1. Hallo Manuel bzw. Aline,

      vielen Dank für deinen zweiten Kommentar! 🙂 Tatsächlich kenne ich viele, die die Tabelle ausdrucken. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  11. Hallo Tessa,

    danke für den tollen Artikel. Ich habe da mal eine Frage die wohl nicht ganz hier hin passt.

    Du hattest oben erwähnt das man in der Wohnung und in der Toilette jeweils andere Schlappen trägt. Ich werde demnächst für einen Monat nach Japan fliegen und in einer Gastfamilie leben. Sollte ich bei meiner Schuhgröße 46 am bessten 2 paar Schlappen für eben diesen Zweck mitnehmen oder wäre das eher unhöfflich? Ich hörte bereits das ich mit 1,92 m Körpergröße durchaus ein paar Probleme bei Dingen wie Betten, Kleidung etc. haben könnte…^^‘

    Und hättest du vieleicht noch eine Idee für ein Gastgeschenk?
    Ich hörte das Sachen wie Schwarzbrot oder Süßigkeiten gut ankämmen.

  12. Hallo,
    nachdem ich jetzt schon einige öffentliche Toiletten besuchen durfte\musste ist mir noch etwas aufgefallen was erwähnenswert ist, wobei ich da natürlich nur für die Herrenseite sprechen kann. Es gibt zwar in jeder öffentlichen Toilette Waschbecken, aber in keiner gab es bis jetzt Handtücher oder Handtrockner, japaner haben dafür immer ein kleines Handtuch dabei, der blöde Tourie steht mit nassen Händen da :-), naja zumindest die ersten paar mal.

  13. Hallo
    Danke für die SEHR nützliche Information
    Modell 2 hat mich heute zum Verzweifeln gebracht!!Bin einfach nicht auf die Idee gekommen die Wand abzusuchen…..
    Leider deinen wunderbar informativen Bericht erst im Nachhinein entdeckt:jetzt fühle ich mich gewappnet und hoffe die Begeisterung für die Entwicklung neuer „Modelle“ lässt etwas auf sich warten!!!DO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.