Der Tokyo Tower (東京タワー) ist das Wahrzeichen Tokios und mit seinen 333 Metern Höhe der größte, freistehende Stahlturm der Welt. Er diente oft in zahlreichen Anime & Manga-Serien als Schauplatz. In diesem Artikel erkläre ich dir die Tokyo Tower Aussichtsplattformen, die Öffnungszeiten, der Eintritt / Karten-Preise, die Barrierefreiheit mit Rollstuhl / Kinderwagen, die besten Fotos-Spots/Orte und die Tokyo Tower Spezialitäten.

Beachte: Zur Zeit wird eine Seite vom Main-Deck 2 + 1 renoviert, das stört aber nicht wirklich, wenn du auf das Top-Deck fährst.

Schauen wir uns einmal die Tokio Sehenswürdigkeit, den Tokyo Tower, genauer an:


Kurze Geschichte vom Tokio Tower

Der Tokyo Tower ist ein Fernsehturm, der nach dem Vorbild des Eiffelturms 1958 erbaut wurde. Er diente zur Ausstrahlung von 24 Fernseh- und Radioprogrammen und ist heute das Wahrzeichen Tokios.  Nebenan befindet sich der Tempel Zojoji, den du gut nach dem Besuch des Tokyo Towers besuchen kannst. Der Tokyo Tower wurde oft als Schauplatz von zahlreichen Filmen wie Godzilla und Animes wie Detektiv Conan oder X-1999 genutzt.

Die Kasse

Direkt unter dem Tokyo Tower befindet sich die Kasse. Hier kannst du die Eintrittskarten für die erste Aussichtsplattform (Main Deck) oder die oberen Plattform (Top Deck) kaufen. Dabei musst du für die Top Deck-Tour einen Zeitraum angeben. Hier solltest du vorher an deinem Wunschtag auf der offiziellen Webseite die Karten-Verfügbarkeit überprüfen und ggf. online reservieren.

  • Wichtig: Die Top-Deck-Karten sind nur in dem angegeben Zeitfenster gültig.

Zur Haupt-Plattform (Main-Deck)

Direkt hinter den Kassen befinden sich die Fahrstühle zu der  ersten Aussichtsplattform “Main Deck 2”. Wenn du nur Karten für das Hauptdeck hast, stellst du dich hier an.

Zur Top-Deck-Tour

Mit Top-Deck-Karten geht das so: In dem Zeitraum deiner Karten stellst du dich im Erdgeschoss rechts neben den Fahrstühlen an der Schlange “Top-Deck-Lane” an.

Hier wird dein QR-Code der Eintrittskarte gescannt und du erhältst einen Audioguide.

Der Audioguide gibt es sogar auf Deutsch. ;) Die Lautstärke vom Gerät ist auf der Rückseite regelbar. Von dem Personal wirst du nun zu den Fahrstühlen geführt und fährst mit dem Fahrstuhl zur Haupt-Aussichtsplattform “Main Deck 2” hinauf.

Haupt-Aussichtsplattform (Main Deck / マインデッキ) – 150 m

Die Haupt-Aussichtsplattform liegt auf 150 Metern und besteht insgesamt aus 2 Etagen, dem Main Deck 1 und 2. Als erstes wirst du auf dem Main Deck 2 ankommen. Beachte: Zur Zeit wird eine Seite vom Main-Deck 2 + 1 (Richtung Zojojo Tempel) renoviert, das stört aber nicht wirklich, wenn du zum Top-Deck fährst.

Schauen wir uns die Ebenen etwas genauer an:

– Main Deck 2 (Hauptplattform 2)

Auf  der Etage “Main Deck 2” findest du den Aufzug zur Top-Deck-Tour und den Souvenirshop “The Sky”.

Vielleicht triffst du sogar auf eines der zwei Maskottchen “Noppon”.

Die Maskottchen befinden sich auf diesen Etagen und stehen gerne für Fotos bereit.

– Main Deck 1 (Hauptplattform 1)

Über eine breite Treppe oder mit den Fahrstühlen (mit Kinderwagen oder Rollstuhl) erreichst du das “Main-Deck 1”. Hier befinden sich mehrere Fenster im Boden, die eine freie Sicht nach unten ermöglichen:

Außerdem gibt es in dieser Ebene das Café La Tour, in dem du einen Kaffee oder Tee mit toller Aussicht genießen kannst.

Wenn du nur Karten für das Main-Deck hast, verlässt du über die Fahrstühle auf dem Main Deck 1 Ebene, die Aussichtsplattform und fährst herunter zur 3. Etage vom Tokyo Tower.

Wichtig: Falls du die “Top-Deck-Tour” gebucht hast, kannst du dir das Main-Deck erst nach dem Besuch des Top-Decks ansehen!

Obere Aussichtsplattform (Top Deck / トッポデッキ) – 250 m

Wenn du Top-Deck-Tour-Karten besitzt, kannst du dich leider nicht auf dem Main-Deck umschauen. Nach dem Öffnen der Fahrstühle auf dem Main-Deck 2 musst du innerhalb deines Zeitfensters plus fünf Minuten zum Top-Deck-Gate, das du auf der linken Seite hinter der nächsten Ecke findest:

Hier wird deine Karte gescannt und du wirst in einen Raum geführt. Über deinen Audioguide hörst du jetzt die Geschichte des Tokio Towers. Danach geht es über einen weiteren Fahrstuhl nur wenige Meter höher auf die Etage (M3).

Auf dieser Etage erwartete dich das Personal mit einem Lächeln und du erhältst dein “Willkommens-Getränk”.

Zur Auswahl stehen Tee (blauer Becher) oder Grapefruit-Saft (weißer Becher). Auf dieser Etage kannst du die berühmten Fotos von den Streben vom Tokyo Towers schießen:

Über einen letzten Fahrstuhl geht es endlich auf die obere Aussichtsplattform (Top-Deck) auf 250 Meter, die zusammen mit den Spiegeln dir den Atem rauben wird.

Die zweite Aussichtsplattform bietet dir an klaren Tagen einen guten Blick auf den Skytree und den Mount Fuji. Hier kannst du dich beliebig lange aufhalten und es gibt sogar Toiletten. An einigen Fenstern findest du Aufkleber, die die Himmelsrichtung angeben.

Jetzt kommt dein Audio-Guide zum Einsetz: Auf dem Gerät kannst du je nach Himmelsrichtung einen Sprach- oder Bilder-Guide auswählen.

Das Gerät zeigt dir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten an, erklärt aber nicht wirklich viel. Wenn du dir alles angesehen/angehört hast, gehst du zum Fahrstuhl und fährst zurück zur M3 Ebene.

Über 5 Stufen und einen weiteren Fahrstuhl erreichst du erneut die Haupt-Plattform (Main Deck 2). Jetzt hast du genügend Zeit die beiden Hauptdecks anzusehen, danach geht es mit dem Fahrstuhl herunter zur 3. Etage vom Tokyo Tower.

3. Etage – Tokyo Tower Gebäude

Auf der 3. Etage vom Tokyo Tower Gebäude findest du den Souvenirladen “Galaxy” und das Cafe “Motherfarm”.

Im Cafe “Motherfarm” kannst du das 33.3 cm große Tokyo Tower Parfait/Eis für 800 Yen kaufen:

Das Eis soll den Tokyo Tower in einem Maßstab von 1:1000 darstellen. Außerdem gibt es den Tokyo Tower Taiyaki-Stand:

Normalerweise gibt es Taiyaki in Fisch-Form. Auf dem Tokyo Tower kannst du Taiyaki für 200 Yen auch in Tokyo Tower-Form genießen.

Taiyaki sind Pfannkuchen, die mit “rote Bohnenpaste”, “Custard Creme” (Vanille Pudding) oder im März/April mit Kirschblüten-Bohnenpaste gefüllt werden.

Außerdem findest du auf dieser Etage noch einen kleinen Anime & Manga Laden: “Animate”, den wir schon von Akihabara kennen, das Tokyo Tower Informationszentrum mit kostenlosem Wifi und den Eingang zum Tokyo One Piece Tower:


Tokyo One Piece Tower

Der Tokyo One Piece Tower ist ein Themenpark, der sich über mehrere Etagen (Etage 3-5) erstreckt. Dort kannst du in die Welt von One Piece eintauchen, One Piece-Spiele spielen, Schwertkämpfe ausfechten oder One Piece-Gerichte probieren. Das Highlight ist zweifellos das One Piece-Musical, bei dem du deine Helden treffen kannst! Wenn du ein One Piece Fan ist, dann sollte dieser Themenpark nicht auf deiner Liste fehlen.

Über eine der Treppen oder mit Kinderwagen/Rollstuhl mit Fahrstuhl geht es eine Etage tiefer:

2. Etage – Tokyo Tower

Auf der 2. Etage triffst du als erstes auf den Souvenirladen “Tokio 333”, in dem du berühmte Souvenir wie Tokyo-Banana, Hello Kitty oder für 300 Yen das berühmte Tokyo-Tower Katsu (Schnitzel) kaufen kannst:

Das Tokyo Tower Schnitzel ist 33 cm lang und kommt ganz ohne Kühlung aus. Ferner gibt es auf der 2. Etage einige kleinere Souvenirshops, viele kleine Restaurants (Ramen, Eis oder Hamburger) und eine Essens-Ecke (Food Court).

Hier kannst du günstig zu Mittag essen oder einfach nur entspannen. Außerdem gibt es Wahrsager, Zeichner, die dich in Anime-Stil zeichnen, und viele weitere Geschäfte. Empfehlen kann ich das Restaurant Tokyo Curry Lab:

Die Karte ist zwar auf Japanisch, besitzt aber genügen Fotos, um auch die Spezialität des Hause zu bestellen: Engel-weicher-Ei-Curry (Tenshi Fuwafuwa Tamago Kare 天使ふわふわたまごカレー) für 1250 Yen.

Super lecker!!! Auch für Gäste mit Rollstuhl oder Kinderwagen gibt es einen Tisch.

Erdgeschoss – Tokyo Tower

Schließlich erreichst du das Erdgeschoss mit den Fahrstühlen und Kassen. Auf dieser Ebene findest du ein Aquarium, die 3 D Show “Megastar Journey” und den One Piece Souvenirladen “Mugiwara Store”:

In der linken Ecke gibt es außerdem das “One Piece Cafe Mugiwara” und das Restaurant “Sanji no Oresama”.

Auf der rechten Seite gibt es eine Ausstellung zum Tokyo Tower und…

  • Schließfächer

Die Platz für größeres und kleineres Gepäck bieten:

  • Riesen Groß (64.5 cm x 35.5 cm x 84.3 cm) – 4 Stück – 600 Yen
  • Groß (57.5 cm x 35.5 cm x 84.3 cm) – 6 Stück – 600 Yen
  • Mittel (64.5 cm x 35.5 cm x 55.5 cm) – 15 Stück – 500 Yen
  • Klein (57.5 cm x 35.5 cm x 40.4 cm) – 4 Stück – 300 Yen

Im März/April würde ich das Gepäck aber eher per Lieferdienst weiterschicken lassen, als dort abzuschließen. ;)

  • Kinderwagen-Abstellflächen

Achtung: Keine Haftung bei Verlust!

  • Drei Wickelflächen und zwei Stillräume

Die beiden Stillräume besitzen ein Sofa und bieten genügend Privatsphäre. Außerdem gibt es Mülleimer für volle Windeln und ein Waschbecken.

  • Rollstuhl/Kinderwagen-Toilette

Barrierefreiheit: Tokyo Tower (mit Rollstuhl oder Kinderwagen)

Das Main-Deck kannst du gut mit Kinderwagen oder Rollstuhl erreichen. Zum Top-Deck geht es auch barrierefrei, allerdings gibt es auf dem Rückweg vom Top-Deck zum Main-Deck fünf Stufen:

Hier musst du den Kinderwagen hochheben. Rollstuhlfahrer können nach vorheriger Anmeldung auf der Webseite auch den Fahrstuhl nutzen. Falls du mit Kinderwagen in den unteren Ebenen die Fahrstühle nutzen möchtest, sprich einfach das Personal an.

Tokyo Tower – Übersichtskarte

Die drei besten Foto-Spots vom Tokyo Tower

Und falls du den Tokyo Tower nur von Weiten fotografieren möchtest, hier die drei besten Foto-Locations:

#1. Tempel Zojoji

Direkt vor dem Tempel Zojoji kann der Kontrast nicht größer sein!

#2. Prince Sky Garden (1. Etage bzw. japanische 2 Etage)

Der Garten vom Prince Hotel ist der beste Ort, um den Tokyo Tower ganz auf dem Foto zubekommen.

#3. Roppongi hills – Mori Tower

Das Aussichtsdeck vom Mori Tower ist der beste Ort, um den Tokyo Tower in Mitten von Gebäuden zu fotografieren.

Insidertipps

  • Die Aussicht von der ersten Aussichtsplattform ist auch trotz der Renovierungsarbeiten sehr gut.
  • Auch ohne Eintrittskarten kannst du das Erdgeschoss bis 3. Etage betreten, dazu nimmst du die Treppen auf der rechten Seite im Erdgeschoss.
  • Probiere unbedingt den Miss Marion Crépe vom Crépe-Stand Marion, der links neben dem Eingang steht!
  • Vormittags und unter der Woche ist am wenigsten los. ;)
  • Wenn du schwindelfrei bist, kannst du an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen die Treppe zum Main-Deck hinauf steigen. Insgesamt gibt es 600 Stufen, wofür du in der Regel ~15 Minuten brauchen wirst.

Anfahrt

Adresse: Japan, 105-0011 Tokyo, Minato, Shibakoen, 4 Chome−2−8 (GoogleMaps)

Per Zug:

Der Tokyo Tower kann leicht von folgenden Bahnhöfen erreicht werden:

  • (Mita Linie) Bahnhof Onarimon 御成門 – Ausgang A1 -> 5 Minuten Fußweg
  • (Oedo Linie) Bahnhof Shibakoen 芝公園 – Ausgang A 5 -> 5 Minuten Fußweg
  • (Metro-Hibiya Linie) Bahnhof Kamiyacho 神谷町 – Ausgang 2 -> 9 Minuten Fußweg
  • (Asakusa Linie) Bahnhof Daimon 大門 – Ausgang A6 -> 10 Minuten Fußweg

Per Auto:

  • Ausfahrt: Shiba-koen Exit von der Autobahn “Inner Circular Route” – 7 Minuten Fahrt
  • Parkplatz direkt neben dem Tokyo Tower
    • Kosten: 600 Yen für die erste Stunde, danach 300 Yen / 30 Minuten
    • Öffnungszeiten: 9.00-23.00 Uhr

Öffnungszeiten & Preise

Tokyo Tower: 

  • Öffnungszeiten:
    • Main Deck: 9.00-23.00 Uhr (Letzter Einlass um 22.30 Uhr)
    • Top Deck: Alle 15 Minuten von 9.00 – 22.15 Uhr (Letzte Tour um 22.15 Uhr)
  • Geschlossen: Bei starkem Wind oder Schneefall
  • Eintritt:
    • Erwachsene:
      • 900 Yen (Main-Deck)
      • 2.800 Yen (Main + Top-Deck)
    • Grund- & Mittelschüler (ca. 6-15 Jahren):
      • 500 Yen (Main-Deck)
      • 1.800 Yen (Main + Top-Deck)
    • Kinder (4+ Jahren)
      • 400 Yen (Main-Deck)
      • 1.200 Yen (Main + Top-Deck)
    • Gruppenrabatt (20 – 50 Personen)
      • Erwachsene:
        • 800 Yen (Main-Deck)
      • Grund- & Mittelschüler (ca. 6-15 Jahren):
        • 450 Yen (Main-Deck)
      • Kinder (4+ Jahren)
        • 350 Yen (Main-Deck)
    • Gruppenrabatt (50+ Personen)
      • Erwachsene:
        • 700 Yen (Main-Deck)
      • Grund- & Mittelschüler (ca. 6-15 Jahren):
        • 400 Yen (Main-Deck)
      • Kinder (4+ Jahren)
        • 300 Yen (Main-Deck)
    • Mehr Infos hier.

Tokyo One Piece Tower:

  • Öffnungszeiten: 10.-22.00 Uhr (Letzter Einlass um 21.00 Uhr)
  • Geschlossen: —
  • Eintritt:
    • Tokyo Tower Main Deck + One Piece Tower Park Pass (ohne Live-Show):
      • Erwachsene: 2900 Yen
      • Azubis: 2.500 Yen
      • Mittelschüler: 2.100 Yen
      • Grundschüler: 1.000 Yen
      • Kinder (4+): 900 Yen
    • One Piece Tower Park Pass (ohne Live-Show):
      • Erwachsene: 2200 Yen
      • Azubis & Mittelschüler: 1.700 Yen
      • Kinder (4-12 J.) : 600 Yen
    • One Piece Tower LIVE & Park Pass (inkl. Live Show):
      • Erwachsene: 3200 Yen
      • Azubis & Mittelschüler: 2.700 Yen
      • Kinder (4-12 J.) : 1600 Yen
    • ~200 Yen Rabatt, wenn in Konbinis oder Reiseveranstalter gekauft).
  • Kann online hier gekauft werden.

Nützliche Links


Warst du schon einmal auf dem Tokyo Tower? Lass mir doch einen Kommentar da!

12 Thoughts on “[Tokio Reise] Tokyo Tower – Der rote Fernsehturm!

  1. Ishimaru on 26. März 2018 at 6:23 said:

    Das ja super, gestern noch gesucht und keinen Eintrag zum Tokyo Tower hier gefunden….und siehe da :-)
    Vielen Dank mal wieder, werde ihn besuchen.

  2. Hannah on 26. März 2018 at 12:29 said:

    Hallo Tessa :)

    Jedes Mal wenn ich in Japan bin, muss ich einen Abstecher zum Tokyo Tower machen :) das gehört irgendwie dazu.
    Ich habe mal Gerüchte gehört, dass er geschlossen werden soll, da es ja inzwischen den Skytree gibt, aber so recht glauben will ich das nicht.

    Weißt du zufällig, ob der Tokyo Tower an Silvester länger auf hat?

    Vielen Dank für den tollen Beitrag :)
    Viele Grüße aus Deutschland,
    Hannah

    • Hallo Hannah,

      geschlossen wird der wohl nicht. XD
      Der Tokyo Tower hat vermutlich bis ca. 1-2 Uhr auf. Schau doch einfach auf der Webseite nach, die sollten kurz vorher die Infos auch im News-Feed teilen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  3. Anja on 26. März 2018 at 19:36 said:

    Hi,

    supertolle Seite hast du und dieses Wahrzeichen will ich in jedem Fall besuchen. Ich hab da noch die Frage ob die ganzen Stores (EG-3.OG) auch ohne Ticket besucht werden können oder ob man da nur mit Ticket hin kommt?

    Viel Spaß noch in Japan auf das du immer neue Sachen entdeckst und dir nie langweilig wird :D

    Anja Panda

    • Hallo Anja,

      danke für deine Frage. Klar, geht das. Hinter den Kassen rechts gibt es eine Treppe. Steht jetzt auch im Artikel.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  4. Madeleine on 30. März 2018 at 10:41 said:

    Hallo Tessa,
    ein sehr schöner und wie immer übersichtlicher Beitrag! Danke dafür :) Ich habe das Glück, dass mein Hotel, wo ich Anfang Mai sein werde, fußläufig zum Tokyo Tower liegt, sodass ich dort auf jeden Fall mal vorbeischauen werde, was ich letztes Mal leider nicht geschafft habe. Da freue ich mich ganz besonders drauf xD
    LG Madeleine

  5. Marcel on 10. April 2018 at 14:50 said:

    Online Buchung mit dt oder frz VISA Card hat bei uns nicht geklappt.

    • Hallo Marcel,

      das System scheint noch nicht ausgereift zu sein, bisher habe ich immer Karten bekommen, wenn du bis mittags da bist. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  6. Maria on 10. Mai 2018 at 18:32 said:

    Hallo Tessa,

    Irgendwie hab ich das noch nicht ganz rausgelesen:
    wir haben eine Top Deck Tour gebucht, komm ich damit auch in den One piece Tower oder brauch ich dafür ein extraticket?

    Danke schon mal im voraus.
    Ich hole mir fast alle Infos für meine Reise fast nur über deinen super informativen Block. Der ist mega klasse und super hilfreich!!!
    Mach bitte weiter so 😀

    LG Maria

    • Hallo Maria,

      Danke für deine Frage. Ich habe die Preise mal unten hinzugefügt. Möchtest du beides besuchen, musst du für das Top Deck 2.800 Yen und zusätzlich für den One Piece Tower inkl. Live Show 3.200 Yen bezahlen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation