Das Ando Museum befindet sich auf der Naoshima Insel im Viertel Honmura und wurde 2013 von einem typisch-japanischen Wohnhaus in ein Museum für Ando Tadao umgewandelt. In diesem Artikel zeige ich dir, welche Kunst-Sehenswürdigkeiten es im Ando Museum zu sehen gibt und wo du lecker essen kannst.

Schauen wir uns das Ando Museum auf Naoshimas Ost-Seite inklusive Karte, Anfahrt, Öffnungszeiten und Barrierefreiheit einmal genauer an:


Das Ando Museum

Das Ando Museum öffnete 2013 seine Tore und widmet sich einem der berühmtesten japanischen Architekten: Ando Tadao. Er entwarf übrigens auch weitere Museen (Benesse House). Außen sieht das Museum wie ein normales Wohnhaus aus. Im Inneren wird der Einfluss von Ando auf die Insel Naoshima gezeigt. Typisch für ihn sind die Betonwände, die auch hier nicht fehlen.

Karte

Essen & Trinken

Cafe maimai

In einer Hintergasse befindet sich das kleine Cafe Maimai, das für seinen ‘Naoshima Hamburger’ bekannt ist.

  • Adresse: 761-3110 Kagawa, Kagawa District, Naoshima, Honmura 750 (Google Maps)
  • Öffnungszeiten:
    • 11.00-17.00 Uhr
  • Geschlossen: Montag
  • Karte: Englisch/Japanisch
  • Preise:  ~600  Yen
  • Empfehlung: Naoshima Burger für 640 Yen
    • Hamburger mit Tomaten, Salat und leckerer Sauce

Eisdiele Mino 美乃

Kurz vor dem Go’o Schrein befindet sich das Cafe Mino, das leckeren Kaffee und Matcha-Eis anbietet.

  • Adresse: Honmura, Naoshima, Kagawa District, Kagawa 761-3110 (Google Maps)
  • Öffnungszeiten: 10.00-16.00 Uhr
  • Geschlossen: Montag (falls Feiertag auch Dienstag)
  • Karte: Englisch/Japanisch
  • Preise:  ~300  Yen
  • Empfehlung: Matcha-Softeis für 300 Yen


Insidertipps

  • Montags haben alle Art-Project-Häuser in Honmura zu!
  • Das Ando Museum gehört nicht zum Art-Project-Haus.
  • In Honmaru brauchst du kein Fahrrad.
  • Das Fotografieren im Museum ist nicht erlaubt.
  • Es gibt keinen Konbini in der Nähe, der nächste 7-Eleven ist 2 km entfernt (hier).

Anfahrt

  • Adresse: Ando Museum, 736-2 Honmura, Naoshima, Kagawa District, Kagawa 761-3110 (GoogleMaps)

Am schnellsten erreichst du das Ando Museum / Honmura mit dem Bus ab Miyanoura Fährhafen.

Per Bus:

  • Miyanoura Fährhafen -> Bus Richtung Tsutsujiso (5 Minuten, 1-2 Busse pro Stunde, 100 Yen) -> Bushaltestelle Nokyo-mae (Honmura)

Per Fahrrad:

  • Miyanoura Fährhafen -> Fahrrad (10 Minuten) -> Ando Museum/Honmura

Zu Fuß:

  • Miyanoura Fährhafen -> 35-45 Minuten zu Fuß -> Ando Museum/Honmura

Per Fähre:

  • Fährhafen Uno (Okayama) -> Fähre (20 Minuten, 5 Trips pro Tag, 290 Yen) -> Fährhafen Honmura -> 5  Minuten Fußweg
  • Während der Setouchi Triennale fahren zusätzliche Fähren zwischen Honmura und Teshima, Shodoshima und Takamatsu.


Öffnungszeiten & Preise

  • Öffnungszeiten: 10.00-16.30 Uhr (Letzter Einlass: 16.00 Uhr)
  • Geschlossen: Montag (wenn Feiertag, auch Dienstag)
  • Eintritt: 520 Yen
  • Verweildauer: 30 Minuten

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, Nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Ando Museum sind nicht Barriere frei und besitzen keine Fahrstühle, Wickelflächen oder Rollstuhltoiletten.
    • Kinderwagen und Rollstühle nicht erlaubt.
    • Rollstuhltoilette und Wickelfläche hinter dem Spielplatz am Minamidera hier.
    • Weitere Wickelfläche im Honmura Louge.
  • Essen & Trinken:
    • Restaurants und Cafes:
      • Maimai: BF. RT und WF (am Minamidera)
      • Mino: BF. RT und WF (am Minamidera)

Nützliche Links

Deutsch:

Englisch:

Japanisch:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Naoshima Reise] Ando Museum

  1. Yasmine on 19. August 2020 at 11:06 said:

    Hallo Tessa,
    Beim betrachten der Bilder fällt mir auf, was ich schon immer mal fragen wollte:
    Im Mino Café hängen im Eingang Tücher, im manchen Laden sind es Schriftzeichen oder ähnliches.
    Kann man immer einfach durchgehen, darf man sie mit der Hand verschieben? Mit dem Kopf berühren?
    Wozu sind sie da? Sichtschutz? Windschutz? Oder einfach nur eine Möglichkeit für Werbung?
    ;-)) danke für eine Erklärung
    Herzliche Grüsse aus HH
    Yasmine

    • Hallo Yasmine,

      diese Vorhänge heißen Noren und dienen als Schutz vor Sonneneinstrahlung, Wind und Staub. Außerdem wird es als Werbefläche genutzt. In der heutigen Zeit wird Noren genutzt, um zu zeigen, dass das Geschäft geöffnet ist. Wenn das Geschäft schließt, wird Noren wieder abgehangen.

      Noren wird auch traditionell in Onsen als Sichtschutz verwendet. Dabei erhalten die Männer einen blauen und die roten Vorhang.

      Üblicherweise schiebst du den Vorhang mit der Hand zur Seite.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation