Chugoku,  Hiroshima

[Reise] Burg Hiroshima: Die schöne Kapfenburg

Die Burg Hiroshima (広島城, Hiroshimajō), auch bekannt als „Karpfenburg“, steht majestätisch in Hiroshima und erzählt von der reichen Vergangenheit der Stadt. 1589 von Mori Terumoto, einem mächtigen Feudalherren, mit großem Wasserraben erbaut, spielte sie eine zentrale Rolle sowohl als militärische Festung als auch als Handelszentrum.

Der charakteristische fünfgeschossige Hauptturm bot einst Schutz und Überblick über das umliegende Gelände. Doch die Atombombe von 1945 ließ von der ursprünglichen Pracht nur Ruinen übrig. In den folgenden 13 Jahren wurde der Hauptturm der Burg mit großer Sorgfalt wiedererrichtet.

Heute beherbergt der Turm ein Museum, das Besuchern einen tiefen Einblick in die Geschichte der Burg und der Region bietet. Die Exponate, von Rüstungen bis zu alten Dokumenten, zeugen von der reichen Kultur und den wechselvollen Zeiten, die Hiroshima durchlebt hat.

Ein weiteres Highlight ist die Aussichtsplattform im obersten Geschoss, von der aus man einen schönen Blick über Hiroshima genießt. Dieser Ort bietet nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch eine Momentaufnahme des heutigen Hiroshimas.

Aussicht auf den großen Wassergraben

Die kürzliche Rekonstruktion des zweiten Verteidigungswalls, Ninomaru, durch ein Lagerhaus und zwei Türme zeugt von dessen ehemaligen Größe. Ninomaru wurde originalgetreu aus Holz und Steinen wiederaufgebaut und Besucher können im Inneren die Rekonstruktion genau verfolgen.

Ninomaru

Insidertipps

  • Schuhe müssen ausgezogen werden, deswegen unbedingt Socken mitnehmen.
  • Auf dem Gelände befindet sich der Gokoku-Schrein, an dem du eine berühmte Kapfen(Koi)-Statue finden kannst. Außerdem gibt es zum Wünschen Koi-Ema-Bretter.

Anfahrt

Am einfachsten erreichst du die Burg mit der Tram Line 1,2 oder 6 vom Hiroshima Bahnhof und steigst am Kamiyacho-nishi oder Kamiyacho-higashi aus.

  • Ab Hiroshima Bhf -> Tram Line 1,2 oder 6 (12 Minuten, 220 Yen) ->  Kamiyacho-nishi oder Kamiyacho-higashi Haltestelle -> 10 Minuten Fußweg -> Hiroshima Burg
  • Hiroshima Bhf -> Sightseeing Loop Bus (Meipuru-pu, 6 Minuten, 2 Busse pro Stunde) -> Hiroshima Castle
  • Vom Shukkeien Garten sind es 10 Minuten Fußweg
  • Vom Friedenspark sind es 15 Minuten Fußweg

Öffnungszeiten & Preise

Burgturm (Main keep)

  • Öffnungszeiten: 9.00-18.00 Uhr (bis 17.00 Uhr von Dezember bis Februar), letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung
  • Geschlossen: 29. bis 31. Dezember
  • Eintritt: 370 Yen

Ninomaru

  • Öffnungszeiten: 9.00-17.30 Uhr (bis 16.30 Uhr von Oktober bis März), letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung
  • Geschlossen: 29. Dezember bis 2. Januar
  • Eintritt frei

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Die Burg und Ninomaru ist NBF.

Nützliche Links

Japanisch


Hotels in Hiroshima

=> Lies unsere Hiroshima-Hoteltipps



Fragen? Tipps? Lass uns einen Kommentar da!


Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert