Der Koishikawa Korakuen (小石川後楽園) ist einer der ältesten und schönsten japanischen Gärten in Tokio. In diesem Artikel zeige ich dir, welche Sehenswürdigkeiten es am Korakuen Garten gibt und wo du lecker essen kannst.

Schauen wir uns den Korakuen Garten in Tokio inklusive Karte, Anfahrt, Öffnungszeiten und Barrierefreiheit einmal genauer an:


Geschichte des Korakuen Gartens

Der Korakuen Garten wurde ab 1629 als Zweit-Wohnsitz der Mito-Familie, die zur regierenden Tokugawa-Familie gehörte, errichtet. Wie auch der gleichnamige Garten in Okayama, wurde er nach einem Gedicht benannt. Es besagt, dass Herrscher sich erst vergnügen sollen, wenn ihre Untertanen glücklich sind. Zur Zeit wird ein kleiner Teil renoviert – das stört den Besuch aber nicht.

Sehenswürdigkeiten

Der Korakuen ist einer der ältesten Anlagen in Tokio. Im Mittelpunkt steht ein Teich, der von künstlichen Hügeln und Miniatur-Landschaften eingerahmt wird.

Ein Besuch im Garten lohnt sich besonders zur japanischen Iris (Mitte Juni) oder zur Laubfärbung (Ende November bis Anfang Dezember).

Weitere Highlights sind im Garten ein Pflaumenfeld (Mitte März) und einige Kirschbäume (Ende März/Anfang April).

Essen & Trinken

Restaurant Kantoku-tei 涵徳亭

Direkt am Eingang des Korakuen befindet sich das Restaurant/Teehaus Kantoku-tei, das traditionelle japanische Speisen zur Mittagszeit und auch leckeren Matcha-Tee serviert. Vom Teehaus erhältst du einen schönen Blick auf den Garten.

  • Öffnungszeiten: 
    • Mittagessen: 11.00-14.00 Uhr (letzte Bestellung: 13.30 Uhr)
    • Matcha/Tee: 10.00-16.00 Uhr
    • Am besten zur Mittagszeit schon um 11.30 Uhr hineingehen, sonst lange Wartezeit.
  • Karte: Japanisch/Englisch
  • Preise:  ~1.000 Yen  + 300 Yen (für den Besuch im Teehaus musst du den Eintritt des Gartens bezahlen.)
  • Empfehlung:
    • Sashimi Set Meal Lunchset für ~1.100 Yen (nur mittags)
      • Roher Fisch mit Suppe, Reis, Salat, …

  • Seasonal Japanese Sweets and Matcha Green Tea für 740 Yen

Katsukichi Suidobashi

Nur wenige hundert Meter vom Eingang des Korakuen entfernt, befindet sich das Restaurant Katsukichi in einem Keller und serviert leckere Schweine-Kroketten. Über eine steile Treppe erreichst du das Restaurant, das besonders zur Mittagszeit gut besucht ist. Am besten solltest du pünktlich um 11.30 Uhr vor Ort sein, um nicht warten zu müssen.

  • Adresse: 113-0033 Tokyo, Bunkyo City, Hongo, 1 Chome−4−1  (Google Maps)
  • Öffnungszeiten: 
    • 11.30-14.30 Uhr und 17.00-21.30 Uhr (werktags)
    • 11.30-21.30 Uhr (Samstag)
    • 11.30-21.00 Uhr (Sonntag/Feiertag)
  • Karte: Japanisch mit vielen Fotos
  • Preise:  1.000-2.000 Yen (mittags) und 2.000-3.000 Yen (abends)
  • Empfehlung: Buta Tego Katsu 豚てごカツ Lunchset für ~1.300 Yen (nur mittags)
    • Schweine-Krokette mit Reis, Misosuppe und Salat.


Insidertipps

  • Beachte: Der Korakuen Bahnhof liegt nicht näher zum Eingang des Korakuen Gartens!
  • Feste Schuhe anziehen, es gibt viele Treppen.

Anfahrt

  • Adresse:  1 Chome-6-6 Koraku, Bunkyo City, Tokyo 112-0004 (GoogleMaps)

Am schnellsten erreichst du den Korakuen Garten vom Iidabashi Bahnhof.

Per Zug:

  • (Metro, Oedo, JR) Iidabashi Bahnhof -> 2 Minuten Fußweg (180 Meter)
  • (JR, Oedo) Suidobashi Bahnhof -> 5 Minuten Fußweg (550 Meter)
  • (Metro) Korakuen Bahnhof -> 9 Minuten Fußweg (750 Meter)

Über den Iidabashi-Bahnhof erreichst du schnell den Eingang des Korakuen Garten, der passend zu den Jahreszeiten sein Erscheinungsbild verändert.


Öffnungszeiten & Preise

  • Öffnungszeiten: 9.00-17.00 Uhr (Einlass bis 16.30 Uhr)
  • Geschlossen: 29. Dez. bis 1. Jan.
  • Eintritt: 300 Yen
  • Verweildauer: 60 Minuten

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, Nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen sollten vom Suidobashi Bahnhof (Ost-Ausgang) anreisen.
  • Alle Bahnhöfe sind Barriere frei und besitzen Fahrstühle, Wickelflächen und Rollstuhltoiletten.
  • Korakuen: Teilweise BF. RT und WF im Restaurant (涵徳亭 Kantokutei) direkt am Eingang.
    • Kinderwagen können am Eingang abgegeben werden.
    • Für Rollstuhlfahrer lohnt sich nur die Kirschblüte.
  • Essen & Trinken:
    • Kantokutei: BF, RT und WF
    • Restaurant Katsukichi: NBF (Treppe) und Kinderwagen müssen zusammengeklappt werden.

Nützliche Links

Deutsch:

Englisch:

Japanisch:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Tokio Reise] Koishikawa Korakuen Garten

  1. Rebecca on 3. Februar 2020 at 11:14 said:

    Das ist wirklich interessant! Zufällig war ich erst gestern da :) War sehr schön, aber Februar bzw Winter ist echt nicht die beste Jahreszeit für den Garten. Als ich in den Garten reingehen wollte, wurde ich auch von einer älteren Dame angesprochen, welche kostenlos auf Englisch für mich alleine (weil einziger Ausländer) eine Rundführung machte. Ich bekam auch noch von ihr 3 Postkarten geschenkt und mir wurde vieles vom Garten erklärt. Zudem zeigte sie mir in ihrem Bilderbuch den Garten, wie er im Frühling, Sommer und Herbst aussieht. Echt eine Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation