Die Burg Nijo (二条城, Nijō-jō), der ehemalige Sitz der ehrwürdigen Tokugawa Samurai, befindet sich ebenfalls in der ehemaligen Kaiserstadt Kyoto. Massive Tore, vor allem das mit Gold verzierte Karamon Tor, und die schönen Gärten sind Nijos Markenzeichen. Die historischen Bauten mit den sogenannten ‘Nachtigallenböden’ zählen heute zum Weltkulturerbe.

Schauen wir uns die Burg Nijo in Kyoto, inklusive Karte, Anfahrt, Öffnungszeiten und Barrierefreiheit einmal genauer an:

Weiterlesen →

Der Ginkakuji (銀閣寺), oder auch ‘Silberner Pavillon’, gehört ebenfalls zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt Kyoto und wurde in die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen. Anders als sein Schwesterntempel Kinkakuji wartet diese Tempel-Anlage, die offiziell den Namen Jishō-ji trägt, mit ein paar weiteren Besonderheiten auf.

In diesem Artikel schauen wir uns den silbernen Tempel in Kyoto, inklusive Karte, Öffnungszeiten und Anfahrt einmal genauer an:

Weiterlesen →

Der Schrein Fushimi Inari (oder auch Fushimi Inari Taisha 伏見稲荷大社) in Kyoto beherbergt mehr als 1000 rote Tore, die in langen Tunneln aufgestellt sind. Wenn du im Internet nach Japan suchst, dann wirst du bestimmt auf Fotos von diesen roten Toren stoßen. Abseits der üblichen Touristenwege erkunden wir das weitläufige Tor-Netzwerk vom Schrein Fushimi Inari Taisha, die ganz ohne Öffnungszeiten auskommen.

Schauen wir uns den Inari Schrein Kyoto einmal genauer an:

Weiterlesen →