Yamate (山手) ist ein ehemaliges Wohnviertel Yokohamas, wo sich viele westliche Kaufleute mit ihren Häusern ansiedelten. Als sich Japan 1859 der Welt öffnetet, wurde es ausländischen Händlern erlaubt, in diesem Gebiet zu wohnen. Heute kann man sich diese früheren Wohnsitze ansehen.


Tennis-Museum

Yamate war einst das Wohnviertel vieler ausländischer Händler und deren prächtige Häuser gewesen. Jedoch wurden beim großen Kanto Erdbeben viele davon zerstört. Noch vorhandene Häuser sind kostenlos betretbar und bieten einen schönen Einblick in die damalige Lebensweise ihrer Bewohner.

Im Diplomaten-Haus

Ebenfalls im Yamate-Viertel befindet sich der Harbor View Park, der eine schöne Aussicht über die Bucht von Yokohama samt Brücke bietet.

Harbor View Park

Direkt unter dem Yamate Viertel verläuft die Motomachi Einkaufsstraße, in der früher viele ausländische Produkte verkauft wurden, sich aber heute kaum von anderen Einkaufsstraßen unterscheidet. Eine Besonderheit ist der 1861 gegründete erste ausländische Friedhof, der über 4.200 Gräber und ein kleines Museum aufweist.

Ausländischer Friedhof

Yamate-Häuser

Museum of Tennis

  • Öffnungszeiten: 10.00-17.00 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr)
  • Geschlossen: Jeden dritten Montag (falls Feiertag, auch Dienstag), Neujahrstage
  • Eintritt frei
  • Erklärungen: Japanisch/Fortgeschrittenes Englisch

Im Tennis-Museum wird die Geschichte und Verbreitung des Tennis-Sports von Yokohama nach ganz Japan gezeigt. Es stellt auch damalige Tennisschläger und Fotos von berühmten Spielern aus. Gleich nebenan liegt der berühmte Tennisclub, indem alles begann.

Diplomat’s House

  • Öffnungszeiten: 9.30-17.00 Uhr (bis 18 Uhr im Juli und August)
  • Geschlossen: Jeden vierten Mittwoch (falls Feiertag, dann auch Donnerstag), 29. Dez. bis 3. Januar
  • Eintritt frei
  • Erklärungen: Japanisch/Englisch

Das Diplomat’s House wurde 1910 für den japanischen Botschafter Uchida Sadatsuchi errichtet und hat einen schönen großen Garten mit Blick über die Skyline von Yokohama.

Bluff No. 18

  • Öffnungszeiten: 9.30-17.00 Uhr (bis 18 Uhr im Juli und August)
  • Geschlossen: Jeden zweiten Mittwoch (falls Feiertag, dann auch Donnerstag), 29. Dez. bis 3. Januar
  • Eintritt frei

Das Haus wurde Mitte der 1920er Jahre errichtet und diente als Wohnsitz des katholischen Pfarrers. Es wurde 1991 rekonstruiert.

Berrick Hall

  • Öffnungszeiten: 9.30-17.00 Uhr (bis 18 Uhr im Juli und August)
  • Geschlossen: Jeden zweiten Mittwoch (falls Feiertag, dann auch Donnerstag), 29. Dez. bis 3. Januar
  • Eintritt frei
  • Erklärungen: Japanisch/Englisch

Berrick Hall wurde 1930 für den gleichnamigen britischen Händler errichtet und ist eines der größten Gebäude in Yamate. Es wurde vom Architekten J.H. Morgen im spanischen Baustil, wie auch das Bluff No. 111, errichtet.

Ehrismann Residence

  • Öffnungszeiten: 9.30-17.00 Uhr (bis 18 Uhr im Juli und August)
  • Geschlossen: Jeden zweiten Mittwoch (falls Feiertag, dann auch Donnerstag), 29. Dez. bis 3. Januar
  • Eintritt frei
  • Erklärungen: Japanisch/wenig Englisch

Der Ehrismann Wohnsitz wurde 1927 für den gleichnamigen Schweizer Händler errichtet.

Bluff No. 234

  • Öffnungszeiten: 9.30-17.00 Uhr (bis 18 Uhr im Juli und August)
  • Geschlossen: Jeden vierten Mittwoch (falls Feiertag, dann auch Donnerstag), 29. Dez. bis 3. Januar
  • Eintritt frei
  • Erklärungen: Nur Japanisch

Das Haus wurde direkt nach dem Kanto-Erdbeben von 1923 errichtet und hat vier Wohnungen mit gleichem Grundriss. Im Inneren gibt es einen kleinen Laden, indem lokale (Kunst-)Werke verkauft werden.

British House

  • Öffnungszeiten: 9.30-17.00 Uhr (bis 18 Uhr im Juli und August)
  • Geschlossen: Jeden vierten Mittwoch (falls Feiertag, dann auch Donnerstag), 29. Dez. bis 3. Januar
  • Eintritt frei
  • Erklärungen: Japanisch/wenig Englisch

Das British House wurde 1937 errichtet und war das ehemalige Haus des britischen Botschafters. Im Inneren gibt es große Räume im schlichten Design zu bestaunen.

Bluff No. 111

  • Öffnungszeiten: 9.30-17.00 Uhr (bis 18 Uhr im Juli und August)
  • Geschlossen: Jeden zweiten Mittwoch (falls Feiertag, dann auch Donnerstag), 29. Dez. bis 3. Januar
  • Eintritt frei
  • Erklärungen: Japanisch/Englisch

Das Bluff No. 111 Haus wurde 1926 vom Architekten J.H. Morgen für den Amerikaner J.E. Laffin errichtet.

Essen & Trinken

Cafeteria SAKURA

Die Cafeteria Sakura ist nicht nur leckeres Mittagessen, sondern auch für leckeren Tee bekannt. Außerdem werden handgefertigte Teekannen und schönes Geschirr verkauft. Es liegt genau zwischen dem Yamate Viertel und dem Motomachi-Chukagai Bahnhof.

  • Adresse: 2 Chome-107 Motomachi, Naka Ward, Yokohama, Kanagawa 231-0861 (Google Maps)
  • Öffnungszeiten: 11.00-19.00 Uhr
  • Geschlossen: Montag
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise:  ab 1.380 Yen
  • Empfehlung: Sakura Lunch Menu „Omlet“ für 1.380 Yen (~ 11 €)
    • Leckeres Omelette mit Huhn in Tomatensauce und Salat. Dazu ein Matcha Sakura Style Tee.

    • Zum Lunch Set ein Matcha Parfait für zusätzliche 990 Yen.
    • Grüntee-Eis mit Zuckerwatte, Keksen, Reiskuchen, etc.


Insidertipps

  • Einen ganzen Tag mitbringen, da es viel zu erkunden gibt.
  • Im Anschluss Chinatown besuchen!

Anfahrt

Am einfachsten erreichst du Yamate oder Motomachi (von Norden kommend) ab dem Motomachi-Chukai Bhf der Minato Mirai Line und (von Süden kommend) ab dem JR Ishikawacho Bahnhof der JR Negishi Line.

Per Zug:

  • Yokohama Bhf -> Minato Mirai Line (8 Min., 220 Yen) -> Motomachi-Chukaigai Bhf
  • JR Yokohama Bhf -> JR Negishi Line (7 Min., 160 Yen) -> Ishikawacho Bhf


Öffnungszeiten & Preise

Foreigners‘ Cemetery (kleines Museum) 

  • Öffnungszeiten: 12.00-16.00 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen)
  • Geschlossen: Werktags, Januar und August
  • Eintritt: 200-300 Yen (Spende)

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Der Bahnhöfe Motomachichukagai und Ishikawacho sind BF, WF & RT.
  • Häuser: NBF
  • Sakura: NBF (zwei kleine Stufen).

Nützliche Links

Englisch

Japanisch


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

4 Thoughts on “[Yokohama Reise] Yamate Viertel

  1. Elina Frey on 15. November 2021 at 10:18 said:

    Einfach genial gemacht von dir,
    DANKE liebe Tessa!

  2. marcel krebs on 17. November 2021 at 10:06 said:

    wieder wundervolle eindrücke aus japan, ich vermisse es sehr. danke liebe tessa und weiterhin viel spass in japan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation