Über mich

—– Das Wanderweib —–

Liebe Besucherin,
Lieber Besucher,

schön, dass Du auch etwas über mich erfahren möchtest!

Ich heisse Tessa und lebe seit 2013 in Tokyo, Japan. Schon lange habe ich mich für Japan interessiert, wenn ich ganz ehrlich sein soll, war der erste Kontakt dazu eher so eine Mädchen-Teenie-Sache … Animes und Mangas… ☺️

Aber dabei blieb es nicht, es wurde schnell ernster, ich fing an Japanisch zu lernen und nutzte jede Gelegenheit, während meines Studiums dazu, Auslandsaufenthalte in Japan machen zu können. Mit sehr viel Einsatz, Arbeit und auch Glück bekam ich 2013 ein Stipendium für ein ganzes Jahr in Japan. Doch dabei sollte es nicht bleiben, denn ich bekam die Chance, auch weiterhin in Japan zu leben und ich habe sie nur zu gern genutzt.

Bei den Vorbereitungen zu meinen Japan-Reisen fiel mir auf, dass es nur verständliche Informationen über Japan auf Englisch oder Japanisch gibt. Mit WanderWeib möchte ich das ändern und hilfreiche Informationen auf Deutsch zur Verfügung stellen. Wichtig ist mir dabei, dass die notwendigen Begriffe auch auf Japanisch enthalten sind.

Übrigens die Geburtsstunde von WanderWeib gibt es hier zu lesen. Solltet Ihr Fragen oder Wünsche haben, so schreibt mir doch einfach (Kontakt [ AT ] wanderweib.de) oder gerne als Kommentar direkt unter dem entsprechenden Artikel. Für schnelle Antworten empfehle ich diese Facebook-Gruppe, deren Mitglieder bei jedem Japan-Problem weiterhelfen.

Und falls du dich bedanken möchtest, würde ich mich sehr über einen Amazon-Gutschein* über Email freuen oder kaufe eines meiner Japan-Reiseführer-Bücher. Ansonsten könnt ihr WanderWeib auch auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen. Außerdem gibt es einen wöchentlichen kostenlosen Newsletter!

Viele Grüße aus Tokio

Tessa – Das WanderWeib

PS: Viel Spaß beim Lesen von WanderWeib!


*Affiliate Link/Werbung

631 Thoughts on “Über mich

  1. Christina on 28. März 2018 at 10:57 said:

    Hallo Tessa,

    Erstmal ein großes Danke für den tollen Blog! Ich finde ihn sehr informativ und vor allem toll dass du auch immer die japanischen Zeichen für etwas mit hin schreibst. Bei uns ist jetzt in 10 Tagen so weit, es geht nach Japan 😍 die Vorfreude steigt aber ich hätte da noch eine Frage, vielleicht kannst du sie mir beantworten.
    Ich bin leidenschaftlich Hobbynäherin und hab mir durchaus auch schon mal Stoff in einem japanischen Laden in Hamburg gegönnt (ade Geld… hab noch nie so viel pro Meter ausgegeben aber das Muster war so schön…) und nun ist eigentlich meine Frage, gibt es in Tokio (Wir sind 3 Tage da) einen Stoffladen? Gibt es sowas überhaupt in Japan? Ich hoffe du kannst mir weiter helfen, weil so ein paar Meter Stoff original aus Japan wären natürlich der Bringer als Mitbringsel ☺
    Liebe Grüße Christina

  2. Carsten on 30. März 2018 at 4:27 said:

    Hallo Tessa, auf der suche nach Informationen über Japan bin ich auf Deine Seite gestoßen. Ich reise viel und gerne und konnte im November 2013 nach einen langen Besuch Neukaledoniens auf dem Rückflug ein paar Tage in Tokio verbringen. Das Hotel lag gegenüber Nishi-Shinjuku Station. Auch wenn es “nur” Tokio war, so wusste ich sofort, Japan sollte meine große letzte Reise sein bevor ich mich zur Ruhe setze. Nun werden meine Tochter und ich nächstes Jahr 3 Wochen oder mehr Zeit haben das Land und die Menschen ein wenig näher kennen zu lernen. Wir haben schon jetzt in der VHS 2 Japanischkurse für das nächste Jahr belegt. So, und jetzt werde ich weiter auf Deiner Seite stöbern. Viele Grüße aus dem Elsass.

    • Hallo Carsten,

      ich bin sicher, dass du nach den drei Wochen nicht bleiben wird und du wieder kommst. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  3. Christine Borrmann on 1. April 2018 at 6:16 said:

    Hallo Tessa,
    deine website ist einfach klasse und informativ.
    Ich lebe seit 2015 in Japan. Seit dem habe ich schon viele Touren gemacht und konnte mir ab und zu zusätzliche Infos auf deiner Seite “abholen”.
    Also hier mal ein dickes Dankeschön!

    Christine aus Yokohama
    (die auch den Teuto kennt;-) )

  4. Nicole on 3. April 2018 at 6:00 said:

    Hallo, danke für deine tolle Seite. Reise morgen nach Kutsatsu, bekommt man in den Onsen ein Tuch oder bringe ich dies selber mit?

  5. Heiko on 4. April 2018 at 5:46 said:

    Hallo Tessa,

    Vielen Dank für deine große Anzahl an Tipps und Reports über Japan. Meine Frau und ich sind gerade auf dem Weg von Osaka zurück nach Tokyo für die letzten 9 Tage unseres 4-Wochen Japan Aufenthalts. Deine Seite und dein Wissen war und ist hier eine große Hilf, welche uns den Aufenthalt leichter gemacht hat bzw. sicher noch weiterhin macht.

    Gruss
    Heiko

  6. Hallo Tessa,

    vorab großes Kompliment für deine Arbeit in diesen Blog. Ich plane gerade mit einem Freund einen 2 wöchigen Japan trip gegen Ende Juli. Wir starten in Tokyo ca. 5 Tage und möchten dann weiter in den Süden und letztendlich wieder von Tokyo nach hause.
    Hast Du eine Empfehlung für uns welcher Stadtteil in Tokyo nicht all zu teuer und nicht so weit vom Zentrum entfernt ist? Wir tun uns ziemlich schwer beim Buchen der Hotels…

    Grüße Tom :)

  7. Egger Beatrice on 19. April 2018 at 15:47 said:

    Hi Tessa

    Ich finde dein Blog echt klasse und super nützlich. Wir werden im September für 3 Wochen durch Japan reiseun und sind schon sehr gespannt auf dieses Land. Wir starten in Tokyo und reisen über die “Alpen” bis nach Nagasaki. Grundsätzlich haben wir unsere Reiseziele etc. beieinander. Gerne möchten wir von Kumamoto aus Takachiho und den Mt. Aso besuchen. Auf den Mt. Aso würden wir gerne Wandern. Ist das möglich? Ich finde nirgends Routen und wenn steht da, dass diese seit einem Erdbeben geschlossen seien. Kannst du uns da evtl. weiterhelfen oder kennst du in dieser Gegend lohnenswertere Wanderungen etc.
    Besten Dank und herzliche Grüsse aus der Schweiz :-)

  8. Conny on 20. April 2018 at 18:35 said:

    Hallo Tessa,
    Ich gehe in einer woche für total 2 monate nach japan (sprachaufenthalt und reisen)
    Ich habe nun eine frage betreffend Finanzen.
    Ich werde eine travelcash mastercard, einer visa und mastercard kreditkarte dabei haben, plus natürlich noch bargeld.
    Meine Frage nun an Dich, kann man mit diesen Karten an den ATM Maschinen Bargeld beziehen?
    Leider werde ich aus den diversen internetseiten diesbezüglich nicht schlau😔
    Aller besten Dank

    Grüsse conny

  9. Conny on 23. April 2018 at 22:31 said:

    Liebe Tessa,
    erst mal danke für deinen fanastischen Blog. Ich wüsste gar nicht, wie ich meine Japan-Reise ohne das Wanderweib vorbereiten sollte. Aktuell hängen wir am Fuji. Wir wollen von Tokio aus hin und dann Richtung Kyoto weiter. Was ist deinen ERfahrungen nach ein guter Standort? Gotemba, Hkone oder die 5-Seen? Wir haben einen ganzen Tag Zeit, also zwei Übernachtungen, eventuell könnten wir noch einen Tag anhängen, aber es gibt so viele Dinge zu sehen,
    freue mich auf deine Antwort.
    Liebe Grüße
    Conny

  10. Kathi Beindressler on 30. April 2018 at 12:37 said:

    Hallo Tessa, wie sieht es mit Fahrrad fahren in Tokyo aus? Gibt es Fahrradwege und wo kann man Fahrräder ausleihen?
    Liebe Grüße aus Albstadt
    Kathi

    • Hallo Kathi,

      Fahrradwege gibt es keine. Fahrradfahrer fahren auf dem Gehweg. Ich würde in Tokio nicht Fahrrad fahren, da auch keine kostenlosen Parkplätze vorhanden sind.

      Ansonsten nach Tokyo rental bicyle suchen. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Kathi on 1. Mai 2018 at 18:43 said:

        Danke Tessa,
        wir sind ab dem 19. Mai in Japan. Vorerst 7 Tage in Tokyo. Wir werden evtl. vor Ort mal schauen ob wir uns dann trauen. Ansonsten tolle Informationen in deinem Blog und dein eBook „Hiroshima“ haben wir uns auch geholt.
        Liebe Grüße
        Kathi

        • Hallo Kathi,

          Dankeschön. :) Schreibst du mir noch ein Review für das eBook unter Amazon? :) Danke!

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  11. Anja on 1. Mai 2018 at 17:55 said:

    Hallo Tessa,

    Deine Seite ist super :). Sehr nützlich, ehrlich, lustig. Ich und mein Mann sind im Februar 2019 4 Tage in Tokio und 3 Tage in Kyoto. Er hat nun im Mai Geburtstag und ich suche noch ein “einmaliges oder außergewöhnliches” Geschenk (was mit diesem Urlaub zu tun hat) für ihn. Evt. was traditionelles oder typisch Japanisches was man nicht unbedingt als “Tourist” erlebt. Vielleicht hast Du als totale “Insidern” einen Tip für mich ? Das würde mich freuen :) und sei Dir sicher, dass Du uns sehr mit Deinen super Tips weiterhelfen wirst. Beim Aufsuchen einer Toilette muss ich mit Sicherheit lachen und an Dich denken ;o). Du kannst mir auch gerne eine PN schreiben :). LG und mach weiter so….. Anja

    • Hallo Anja,

      das kommt ganz darauf an, was dein Mann mag. ;) Also ich würde Ihn z.B. mit einem tollen Essen im Skytree überraschen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Anja Glod on 6. Mai 2018 at 8:44 said:

        Hi :), danke für Deine schnelle Antwort und die super Idee :) ….und falls Du was aus Deutschland brauchst einfach eine Ob schreiben ;). Noch eine gute Zeit. LG Anja

  12. Franzy on 2. Mai 2018 at 13:30 said:

    Liebe Tessa,

    vielen lieben Dank für deinen tollen Blog. Wir haben unsere komplette Vorbereitung unserer dreiwöchigen Reise Tokyo, Kyoto, Osaka und Hiroshima auf deinem Blog aufgebaut. Auch vor Ort haben wir oft nachgesehen wenn wir Hilfe gebraucht haben ( z.B Sim-Karte kaufen oder die besten Plätze für die Kirschblütenzeit). Also noch einmal vielen Dank für deine tolle Seite und für deine Mühen.

    Bei Interesse hätte ich sogar noch ein/zwei Anmerkungen die mir noch einfallen würden und vielleicht eine Ergänzung für einen Besuch eines Sumo Turniers in Osaka. :-)

    Liebe Grüße
    Franzy

    • Hallo Franzy,

      Danke für deinen lieben Kommentar. Klar, hätte ich Interesse. Schick deine Anmerkung an meine Email Adresse, die du im Impressum findest. :)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  13. Flo on 3. Mai 2018 at 12:06 said:

    Hallo Tessa,
    du hast wirklich einen starken Blog! Man merkt wie viel Arbeit du rein steckst.
    Ich werde Ende Mai 30 Tage nach Japan reisen und die Infos auf deiner Seite haben mir wirklich sehr geholfen.
    Ich werde anfangs 6 Tage in Tokio verbringen und anschließend einen 14 Tage JR Pass benutzen. Ich habe mich von deinen Reiserouten inspirieren lassen und möchte Nagoya, Takayama und Kanazawa besuchen. Anschließend werde ich über Himeji nach Hiroshima, Fukuoka und Kumamoto reisen. Am letzten Tag des JR Pass möchte ich in die Region Osaka/Kyoto/Kobe und dort meine restliche Zeit verbringen.
    Ich möchte gerne die Route während des JR Pass noch etwas erweitern. Kannst du mir dazu vielleicht einen Tipp geben, was sich anbieten würde und im Idealfall auch gut mit dem Zug zu erreichen ist?
    Danke und Grüße Flo

  14. Peter Lecher on 5. Mai 2018 at 13:03 said:

    Hallo,
    vielen Dank für die wirklich vielen tollen Tipps und Anregungen.
    Ich fahre Ende des Monats für 10 Tage nach Tokio. Ich bin sehr gespannt.
    Gruß
    Peter

  15. Jen on 6. Mai 2018 at 22:34 said:

    Hey Tessa,

    Erstmal vielen lieben Dank für deinen Blog. Er hat mir während meines Ausslandssemester in Tokio sehr geholfen und dafür wollte ich mich einfach mal ganz herzlich bedanken! Ich hoffe du machst die gute Arbeit weiter damit ich auch auf meinen nächsten Reisen deine Tipps gut genießen kann. ;)
    Zuletzt habe ich doch eine sehr merkwürdige Frage an dich:
    Weißt du welche Art Sojasoße im 7 Eleven bei deren Essen angeheftet ist? Ich suche die richtige Sojasoße seit meiner Heimkehr vergeblich, da hier die Sojasoße irgendwie anders schmeckt. Hast du eine Idee welche das sein könnte?
    Vielen Dank für deine Hilfe und nur weiter mit der tollen Arbeit!

    Jen

    • Hallo Jen,

      wie es unterschiedliche Arten von Kartoffeln gibt, gibt es auch viele Arten von Soyasauce. Die kommen meist aus größeren/lokalen Betrieben. Falls ich mal wieder eine Lunchbox kaufe, achte ich mal darauf und werde berichten. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Dankeschön. Ich habe schon so viele Soßen probiert und finde einfach nicht die Richtige ;(
        Gruß,

        Jen

        • Hallo Jen,

          also gestern habe ich im Supermarkt genauer hingeschaut und die Sojasaucen variieren je nachdem woher das Sushi kam. Manche verwenden lokale Produkte, andere berühmte. Es kommt also darauf an, wo und welche Sorte du probiert hast.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

          • Hab hauptsächlich in Yokohama gewohnt, aber ich habe sonst nicht sonderlich viel an Unterschieden bemerkt, wenn ich woanders Gyoza vom 7Eleven aß.
            Tausend Dank aber dass du dich mit meiner sehr komischen Frage beschäftigst. :)

          • Hallo Jen,

            gerne. ;)

            Viele Grüße aus Tokio
            Tessa

  16. katharina on 20. Mai 2018 at 13:59 said:

    Hallo tessa, vielen dank fuer diesen informativen blog. Ich plane drei wochen in china und anschliessend anfang august nach japan zu reisen. Ich bin mir aber unsicher, ob es eine gute idee ist. Schliesslich konnte ich nun auch bei dir lesen im blog das das wetter sehr schwül und warm ist. Meinst du wenn ich mich von tokio aus richtung hokkaido orientiere kann es gehen? Liebe gruesse katharina

    • Hallo Katharina,

      das sollte eine Möglichkeit sein. ;) Ansonsten meide Mittag und Nachmittag.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  17. Kordus Dirk on 22. Mai 2018 at 17:01 said:

    Liebe Tessa,
    vielen Dank für Deine Recherchen und Deine vielen nützlichen Informationen. Wir haben uns einen Traum erfüllt und haben einige Länder, inclusive Japan besucht. In Japan haben wir uns in Tokyo, Kyoto und in der Fuji Region aufgehalten.

    Top Tipps für uns waren der Fuji und der Affenpark in Kyoto; aber auch der Skytree war grossartig!

    Wir haben Hotels gemieden und via AirbnB Unterkünfte gesucht und nur gute Erfahrungen gemacht. Hilfsbereite Menschen auch wenn wir unterschiedliche Sprachen gesprochen haben.

    Mit Deinen Informationen war es möglich gut voranzukommen. Besonders Hilfreich waren die Informationen zu den Waschmaschinen, Tickets und “Toiletten”.

    Die Städte und die Menschen die wir dort angetroffen haben werden uns lange positiv in Erinnerung bleiben und das auch Dank DEINER “Vorarbeit”.

    Nochmals vielen Dank aus Mülheim an der Ruhr,
    Dirk und Silke

  18. Conny on 22. Mai 2018 at 19:51 said:

    Liebe Tessa,
    danke für deine Antwort auf meine letzte Frage. Jetzt ist ein neues Problemchen aufgetaucht. Wir kommen in Haneda an und wollen weiter nach Sapporo. Leider sind die Flüge von dort sehr sehr teuer. Von Narita aus kosten die WEiterflüge nach Chitose rund ein Drittel. Ist der Transfer Haneda-Narita realistisch / empfehlenswert? Wie viel Zeit sollte ich einplanen für Einreise, Gepäck und Transfer?
    Liebe Grüße
    Conny

  19. Gabi Strub on 23. Mai 2018 at 9:16 said:

    Toller Blog – da traut man sich doch zu mal ausserhalb von Tokio auf eigene Faust auf Entdeckungsfahrt zu gehen. Danke!

  20. Friedrich Wilhelm on 23. Mai 2018 at 14:18 said:

    Vielen herzlichen Dank für diese tolle Seite. Wir fliegen im Juli erstmals nach Tokyo und deine Seite hilft uns bei der Planung des Aufenthaltes sehr viel weiter.

    Ich habe aber auch eine Frage: Ich beschäftige mich gerade mit dem Transport Narita – Shinjuku. Als direkte Verbindung dürfte der Narita Express die beste Option sein. Ich habe herausgefunden, dass ein einfaches Ticket 3.190.- Yen kostet und es gibt ein “Round-Ticket” um 4000.- Yen, dem wird als Ersparnis entgegengesetzt, dass ein Ordinary Round Ticket 6.380, also das doppelte des Einzelpreises kostet. Bei der Beschreibung des Round Tickets steht, dass es 14 Tage gültig ist und weiter unten steht, dass dieses Ticket nur einmal verwendet werden kann. Ich kenne mich nun nicht mehr aus, was das nun sein soll, oder gilt dies dann für beide Personen?
    Ich habe leider nirgendwo eine Emailadresse der JR East gefunden, also kann ich nicht anfragen.

    Hast du eventuell eine Ahnung und kannst mir sagen, wie das mit dem Round Ticket gemeint ist?

    Danke und liebe Grüße
    Friedrich

  21. Lars on 29. Mai 2018 at 6:02 said:

    Hallo Tessa, ich reise das zweite mal nach Japan und informiere mich ständig über Neuigkeiten meinen Japanhorizont zu erweitern und muss sagen, dass dein Blog echt super hilfreich ist und meine Planung oftmals schon ergänzt hat. Eine Frage hätte ich aber noch. Ich möchte im August bei meinen 2 wöchigen Japanurlaub den Mount Fuji besteigen und frage mich ob es hier auch eine Deutsche Tour gibt. Bin der englischen Sprache mächtig aber in der eigenen Sprache ist es halt noch schöner. Ich weiß nicht ob ich die Reise geführt oder ungeführt antreten möchte. Hast du da ein paar Tipps für mich oder hast du mitte August zufällig Lust auf den Fuji zu steigen. Liebe Grüße Lars

    • Hallo Lars,

      es gibt einige Touren, die aber das dreifache von den englischen Touren kosten… Also ich würde die Englischen Touren nehmen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  22. E.T. on 30. Mai 2018 at 7:09 said:

    Hallo Thessa,
    ich habe deinen Blog immer bewundert und ich lese fast jeden Tag hier.

    Ich freue mich im Herbst zum ersten Mal auf Japan.
    Ich will zu wissen, wie leben gehörlose, die in Japan? Weil ich taub bin.

    ich wäre dir dankbar, wenn du mir erkären oder i-was könntet

    Danke & Liebe Grüße aus Germany
    E.T.

    • Hallo E.T.
      Tatsächlich kann ich das.
      In Japan haben Gehörlose einen schweren Stand. Sie werden heute noch oft diskriminiert bei Wohnungssuche oder auch Jobsuche. Seit 2008 gibt es aber neue Gesetze die vieles erleichtert doch durch Jahrhunderte Gehörlose als Außenseiter zu behandeln hinterlässt spuren. Gehörlose dürfen auch erst seit 2008 einen Führerschein machen und besitzen, davor war es Ihnen verwehrt diesen zu machen.

      In Tokyo gibt es ca. 1% Gehörlose, was ca. das selbe entspricht wie in Deutschland mit 10% der Bewohner.
      Es gibt zwei “hotspots” für Gehörlose in Tokyo.
      Einmal ist es in Shibuya das Amway headquarter Japan und es gibt ein sehr bekanntes Resaurant
      Fusao in Shinjuku. Das ist sehr offen für Gehörlose, der Besitzer selber ist Gehörlos und Weltoffen und freut sich immer über Gehörlose Touristen. Adresse 1-24-9 Hyakunincho, Shinjuku 169-0073.

      Da sollte man unbedingt hin. Dort sind fast nur Gehörlose unterwegs. Auch mit der DGS (Deutsche Gebärdensprache) kann man sich mit Ihnen unterhalten auch ohne Sprachkenntnisse.
      Die JSL (Japanese Sign Language) ist zwar sehr unterschiedlich zu der DGS, aber man versteht sich irgendwie trotzdem.
      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • E.T. on 14. Juni 2018 at 6:50 said:

        Guten Morgen Tessa, vielen Dank.
        Ja, deshalb habe ich irgendwo wegen Diskriminierung gehört. Sehr traurig.
        Ich hoffe viel besser in der Zukunft mit Gehörlose.
        trotzdem kann ich warten auf den Herbst nach Tokio und Kyoto.

        Toll, vielen Dank für deinen Tipp, ich und meine Freundin wollten schon immer treffen mit die gehörlosen Menschen kennenlernen. Danke noch einmal.

        freundliche Grüße
        E.T.

  23. Friedrich Wilhelm on 11. Juni 2018 at 10:11 said:

    Hallo Tessa

    Die Abreise kommt immer näher :-)
    N’Ex ist geklärt, Wifi-Router ist reserviert.
    Können wir dir irgendetwas mitbringen, was du gerne hättest aber sich der Versand nicht lohnt?

    Eine Frage zum Einkaufen: ich überlege, ein Schwert oder Schwertset zu kaufen, hast du da eine gute Adresse? Dass es keine historischen sein dürfen (Ausfuhrverbot) und es am Flughafen mühsam werden kann, weiß ich. Meine Frau war vor 9 Jahren mit ihrer Ex-Firma auf Studienreise in Tokyo und hat mir ein “Fake-Sword” mitgebracht, das war nicht ganz einfach am Flughafen.

    Wir kommen ins Shinjuku im Keio-Plaza

  24. Frank Zander on 11. Juni 2018 at 13:18 said:

    Hallo
    Super Seite vielen dank für die Tipps.
    Wäre schön wenn du dich melden könntest, haben da paar Fragen.
    Sind gerade in Tokio.

    Liebe Grüße Frank

    • Hallo Frank,

      willkommen in Tokio. Leider kann ich nicht auf alle Fragen kostenlos antworten. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  25. Michael on 24. Juni 2018 at 15:24 said:

    Hallo liebe Tessa!

    Zunächst möchte ich dir zu deinem tollen Blog gratulieren!
    Deine Beiträge sind wunderbar zu lesen und sehr hilfreich bei einer Reiseplanung nach Japan. Ich finde es immer wunderbar zu sehen, wenn Menschen sich für etwas begeistern können. Vielen Dank dafür!

    Vielleicht ist meine Anfrage etwas ungewöhnlich und frech. Aber darf ich dich bitten über unsere Route zu blicken und um deine Meinung dazu bitten?

    Meine Frau und ich werden nächsten April, vom 1.4. bis 24.4 in Japan sein. Flüge sind bereits gebucht. Wir haben ein recht günstiges Angebot (EUR 609) für einen Direktflug aus Wien ergattert.

    Jetzt geht es an die Detailplanung für den Aufenthalt vor Ort.

    Wir möchten gerne einen guten Mix aus Städtetrips, Kultur, Natur und Geschichte erleben. Uns ist auch klar, dass gerade zur Kirschblüte extra viel los sein wird. Aber wenn wir schon mal hinfliegen und es auch noch unsere Hochzeitsreise ist, dann möchten wir diese Jahreszeit erleben.

    Hier meine bisherige Idee unserer Route:

    Die einzelnen Tagespläne erspare ich dir jetzt; wir alle wissen, dass es genug zu sehen gibt. Außerdem habe ich mir viel von deinem Blog abgekupfert :)

    1.4.: Tokio

    2.4.: Tokio

    3.4.: Tokio

    4.4.: Tokio

    5.4.: Tokio

    6.4.: Nikko

    7.4.: EDO WONDERLAND Nikko Edomura

    8.4.: 1/2 Tag Kamakura danach nach Hakone fahren

    9.4.: Hakone

    10.4.: Hakone

    11.4.: Hakone nach Kanazawa

    12.4.: Kanazawa

    13.4.: Tagesausflug nach Shirakawago. Am Abend nach Kyoto fahren.

    14.4.: Kyoto

    15.4.: Kyoto

    16.4.: Kyoto

    17.4.: Osaka

    18.4.: Osaka

    19.4.: Tagesausflug nach Nara

    20.4.: Ausflug nach Koyasan evt. mit einer Übernachtung.

    21.4.: nach Hiroshima fahren

    22.4.: Hiroshima nach Miyajima fahren

    23.4.: Rückfahrt nach Tokio

    24.4.: Rückflug nach Wien

    Was sagt du dazu? Gibt es Orte wo du sagt, da reichen ein paar Tage weniger oder umgekehrt sollte mehr eingeplant werden?

    Macht es für diese Route Sinn den Railpass für 21 Tage zu kaufen? Soweit ich es verstanden habe, ist dieser Pass ab dem Datum das man angibt die entsprechende Anzahl an Tage hintereinander gültig. Sprich da wir zu Beginn in Tokio sein werden, sollten wir wohl erst das Datum des ersten Ausflugs ausserhalb Tokios angeben um mit den 21 Tagen auszukommen?

    Zwecks Konnektivität werden wir uns einen Pocket Wifi Router buchen.

    Hast du Erfahrung mit Theaterbesuchen von traditionellen Stücken? Wenn ja wo gesehen und wie kommt man zu Tickets?

    Hast du schon einmal in einem Kloster in Koyasan übernachtet und hast Erfahrungswerte?

    Wie steht es um AirBnB in Japan?

    Wir überlegen auch ein paar Nächte über Couchsurfing zu buchen. Darüber haben wir schon so viele tolle Menschen kennen gelernt.

    Vielleicht hast du ja sonst noch ein paar wertvolle Tipps die wir bei der Planung und dann vor Ort beachten sollen?

    Bin aber auch für jeden anderen Kommentar dankbar!

    Vielen herzlichen Dank für deine Zeit!

    LG

    Michael

    • Hallo Michael,

      vielen Dank für deine Fragen. Bitte schreibe mir eine Email an meine Adresse im Impressum. Fragen zur konkreten Reiseplanung beantworte ich nur ggf. via Email.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  26. Van Nghiem on 30. Juni 2018 at 14:23 said:

    Hallo,

    ich reise wahrscheinlich im August nach Japan. Leider wahrscheinlich nur für 7-10 Tage. Ich habe mich deswegen für Kyoto und Tokyo entschieden. Ich werde wahrscheinlich mit dem Bus von Tokyo nach Kyoto fahren. Ist es da günstiger vorher im Internet ein Ticket zu buchen? Oder reicht es auch vor Ort sich eins zu holen?

    Der Blog ist übrigens mega, um sich auf eine Reise vorzubereiten:)!

    Viele Grüße,

    Van

    • Hallo Van,

      die Fahrkarten sollten genau gleich kosten. Da aber Ferienzeit ist, würde ich besser vorher reservieren. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  27. Diane on 6. Juli 2018 at 8:44 said:

    Hei Tessa

    eine Freundin fragte mich neulich, ob wir im naechsten Jahr nichtmal nach Japan reisen sollten und ich muss zugeben, dass Japan bislang nicht wirklich an Platz 1 meiner Urlaubsliste stand…in erster Linie vermutlich aufgrund der “Menschenmassen”.
    Aber dann fand ich doch glatt Deinen Blog und konnte gar nicht mehr aufhoeren, darin herumzustoebern…und was soll ich sagen: Japan hat sich heimlich, still und leise an die Spitze meiner Liste geschlichen ;-)

    Also wenn wir es naechstes Jahr tatsaechlich ins Land der aufgehenden Sonne schaffen sollten, bist Du “schuld”…und dafuer wollte ich Dir recht herzlich danken!!
    Super interessante Artikel – bitte mach weiter so!!

    Sonnige Gruesse aus Oslo,
    Diane

    • Hallo Diane,

      Danke für das dicke Lob. :) Japan ist ein tolles Land und man sollte sich nur darauf einlassen.

      Viel Spaß beim Planen
      Tessa

  28. Ron on 7. Juli 2018 at 21:37 said:

    Hallo Tessa,

    Japan stand seit Jahren auf unserer Urlaubs-Wunschliste und im Juni war es dann endlich soweit. Drei Wochen Zentraljapan. Tokio, Osaka und Kyoto nebst Umland waren unsere Ziele. Dank deines Blogs und der vielen Tipps wussten wir auch sehr genau, wohin es gehen sollte. Wir haben ein sehr freundliches und bezauberndes Land kennengelernt. Vielen Dank dafür. Und da uns jetzt das Japan-Fieber erwischt hat, wird es bis zur nächsten Japanreise nicht lange dauern. Auch dann werden wir uns durch deinen Blog inspirieren und leiten lassen.

    Sommerliche Grüße aus Berlin
    Ron

  29. Manuel on 8. Juli 2018 at 21:08 said:

    Hallo Tessa,

    Vielen Dank für deinen tollen Blog!
    Dank dir (und deinen Ebooks!) habe ich richtig viele Ideen für meine bevorstehende Reise nach Japan bekommen!
    Ich plane in 10 Tagen für 2 Wochen nach Japan zu reisen.
    Als erster Stop war eigentlich Hiroshima/ Okunoshima/ Miayjima geplant.
    Ich habe jetzt aber in den Nachrichten von den heftigen Regenfällen erfahren und bin mir nun unsicher ob es eine gute Idee ist dort hinzufahren.

    Weißt du da vielleicht näheres?

    Viele Grüße,

    Manuel

    • Hallo Manuel,

      die Regenfälle sind mittlerweile vorbei, besonders hart hat es kleine Orte im Osten von Hiroshima getroffen. Nach Okunoshima kommst du (vermutlich) nur noch über Bahnhof Mihara.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  30. Mara on 9. Juli 2018 at 11:34 said:

    Hallo!

    Großes Lob an diese Seite, sie hilft mir sehr sich darauf vorzubereiten.

    Hätte da einige Fragen an dich! :)

    1) Wieviele Tage würdest du für Osaka und Kyoto nehmen? Ich hätte 3x (Nächte)Osaka 3x Kyoto und 4x Tokio für unsere Reise eingeplant.

    2) Hab im Internet gelesen das Kyoto im März nicht zu empfehlen ist, wir wollen allerdings unbedingt die Kirschblüten sehen. Passt daher Ende März/April in Kyoto? Angeblich ist es um diese Zeit sehr regnerisch.

    3) Kyoto-Tokio (Shibuya voraussichtlich)
    Hab mir da einges angesehen, was haltest du persönlich vom Nachtbusreisen?
    Günstig erscheint es mir wie mit der Bahn (Wir wollen keinen JR Pass)

    Ich hoffe du kannst mir weiter helfen!

    Nochmals großen Dank! Die Seite ist so unkompliziert und macht richtig Spaß beim Lesen :)

    Liebe Grüße

    • Hallo Mara,

      1. Das ist wirklich Geschmackssache. Überlege dir, was du sehen möchtest.
      2. Wann die Kirschblüten blühen, weiß keiner. Ich werde ab Anfang März darüber berichten.
      3. Ist günstig, wenn du die Zeit hast. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.