Mit der Fähre und dieser Anleitung lässt sich Tokio angenehm über Flüsse erkunden. Gleichzeitig bietet der Tokyo Water Bus (水上バス, Suijō Basu) grandiose Aussichten auf den Tokyo Tower oder die Rainbow Brücke.

Wer das Vergnügungsviertel Odaiba, in der Bucht vor Tokio, Asakusa oder Hamarikyu besuchen möchte, der sollte eine der Fähren nehmen.


Himiko Water Bus

Die beliebteste Linie ist die Asakusa-Odaiba Direkte Linie, die von Asakusa zum Odaiba-Viertel führt (50 Min., 1.720 Yen, 6~8 Fähren/Tag). Die futuristischen Schiffe Himiko und Hotaluna fahren mehrmals täglich die Strecke.

Hama Rikyu Pier

Die Sumida River-Linie führt von Asakusa zum Hamarikyu Garten (35 Minuten, 1.040 Yen, 1-2 Fähren/Stunde). In der Fahrkarte ist auch der Eintritt zum Garten enthalten. Die Linie fährt weitere 5 Minuten zum Hinode Pier (40 Minuten, 860 Yen ab Asakusa). Von dort kannst du umsteigen, um nach Odaiba zu kommen. Beachte: Die Schiffe fahren nicht von Hamarikyu nach Asakusa.

Asakusa Pier

Die Odaiba-Linie verkehrt zwischen der Hinode-Anlegestelle (Pier) und Odaiba (20 Min, 520 Yen, ~2 Fähren / Stunde). Die Tokyo Big Sight-Palette Town Linie verbindet Hinode mit den beiden Zentren Tokyo Big Sight und Palette Town (~24 Min, 460 Yen, 5 Fähren/Tag), allerdings fahren diese nur Mittwoch bis Sonntag (an Feiertagen auch Mo. und Di.).

Odaiba Pier

Die Mizube Cruise Linie fährt von Asakusa nach Odaiba (60 Minuten, 1.200 Yen, 5 Fähren/Tag). Einige Fähren fahren sogar bis zum Kasai Rinkai Park.

Einige Fähren bieten auch ein Mittag- oder Abendessen an. Gerade Abends erstrahlt Tokio im Lichterzauber. Eine Tour dauert ca. 2 Stunden und kostet ab 6.000 Yen (~43 €). Mehr Informationen gibts auf den offiziellen Webseiten.

Tokios Lichterzauber mit Rainbow Bridge und Tokyo Tower

So fährst du Tokyo Water Bus

Schritt 1: Kauf dir eine Fahrkarte am Schalter oder Automaten.

Schritt 2: Warte am Pier.

Schritt 3: Zeige deine Karte vor und steig ein.

Schritt 4: Suche dir einen freien Sitzplatz oder begebe dich auf das Dach.

Schritt 5: Ggf. unter jeder Brücke den Kopf einziehen.

Schritt 6: Genieße die Aussicht auf die Rainbow Brücke, den Tokyo Skytree oder den Tokyo Tower.

Schritt 7: Vor jedem Halt gibt es eine Durchsage auf Japanisch und Englisch. Wenn du aussteigen möchtest, stelle dich am Ausgang an.

Schritt 8: Aussteigen!


Anfahrt

Asakusa Anlegestelle

Die Anlegestelle befindet sich nur 1-5 Gehminuten vom Asakusa Bahnhof der Ginza, Tobu oder Asakusa-Untergrund-Linie.

Odaiba Anlegestelle

Die Odaiba Anlegestelle befindet sich hinter dem Aquacity Einkaufszentrum und nur 5 Minuten von dem Daiba oder Odaiba-Kaihinkoen Bahnhof entfernt.

Hinode Anlegestelle

Die Hinode Anlegestelle ist nur 5 Minuten von dem Hinode Bahnhof der Yurikamome Linie entfernt, die du ab Shimbashi der Yamanote Linie erreichen kannst.

Hamarikyu Anlegestelle

Die Hamarikyu Anlegestelle befindet sich im Garten, so musst du den Eintritt von 300 Yen bezahlen, um die Anlegestelle zu erreichen.


Karte


Insidertipps

  • Am besten die Fahrten zum Sonnenuntergang buchen.
  • Auf jedem Schiff gibt es Toiletten und Getränkeautomaten.

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, Nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • RT und WF gibt es an vielen Anlegestellen.
  • Water Bus: BF. Wenige Anlegestellen besitzen eine Stufe, da erhälst du aber Hilfe vom Personal. Kinderwagen und Rollstuhlfahrer willkommen.
  • Anlegestellen Hinode, Asakusa und Odaiba sind BF, RT & WF.
  • Beachte: Nur einige Fähren besitzen RT und WF.

Nützliche Links

Englisch:

Japanisch:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation