Der Takahatafudo Tempel (高幡不動尊金剛寺, Takahata Fudo-son Kongo-ji) wurde vor über 1100 Jahren gegründet. Er ist berühmt für seine Verbindungen zum Vize-Kapitän Hijikata Toshizo der Shinsengumi und seinen 88-Pilgerweg, der eine Minatur-Ausgabe des 1200 km langen Shikoku Pfades ist.

Schauen wir uns den Tempel Takahata Fudoson einmal genauer an:


Die Geschichte des Takahata Fudo Tempels

Der Takahatafudo Tempel ist vor 1100 Jahren vom Mönch Ennin gegründet wurden. Der Mönch setzte die Haupthalle zunächst auf den Berg, die aber im Jahre 1335 durch einen Taifun zerstört wurde. Daraufhin verschob er die Halle an den Fuß des Berges, an die heutige Stelle des Tempels. Der Tempel gilt ferner als Familientempel für Hijikata Toshizo (1835-1869), den Vize-Kapitän der Shinsengumi.

Übersicht

In nur wenigen Metern erreichst du vom Takahatafudo Bahnhof das Gelände des Takahatafudo Tempels. Neben dem Hauptgebäude und den 88-Pilgerweg gibt es eine Pagode, ein Kiosk und einige schöne alte Gebäude.

Niomon Tor 仁王門

Das Gelände vom Takahata Fudoson Tempel betrittst du als erstes durch das Niomon Tor, dessen Bau vermutlich aus dem 15.-16. Jahrhundert stammt. Während Renovierungsarbeiten im Jahr 1959 entdeckte man, dass das Tor ursprünglich zweistufig geplant war, wohl aber nur einstufig gebaut wurde.

Fudo-do Haupthalle 不動堂

In der Haupthalle kannst du eine 1100 kg schwere Fudo Statue sehen, die aus der Heian-Zeit (794-1185) stammt. Jeden Tag finden in dieser Halle mehrmals Feuer-Zeremonien (Homa) statt, an der du teilnehmen kannst. Spätestens 10 Minuten vor der Zeremonie solltest du dich dafür am Schatzhaus anmelden. Dort erhältst du für 200 Yen einen Stock, den du mit einem Wunsch versehen kannst. Während der Zeremonie wird dein Stock verbrannt, so kann dein Wunsch zu den Göttern hinaufsteigen.

Uhrzeit 5:00 8:00 9:00 10:00 11:00 11:30 12:00 13:00 14:30 15:00 16:00
Werktags ✓ * ✓ *
Sa., So. & Feiertags ✓ * ✓ *
28. jeden Monats

*(Jeden Monat nur am 1. und 15.)

Schatzhaus (Gebetshaus) 宝輪閣

Im alten Schatzhaus kannst du dich für die Homa-Feuer-Zeremonie (200 Yen) anmelden und erhälst ein Wunsch-Stöckchen.

Okuden Halle 奥殿

In der frisch renovierten Okuden Halle kannst du auf zwei Etagen eine Statue von Fudo Myoo, Fahnen und Gegenstände der Shinsengumi ansehen. Das Gebäude ist von 9.00-16.00 Uhr geöffnet und kostet 300 Yen Eintritt (Montags geschlossen!).

Dainichido Halle 大日堂

Die Dainichido Halle diente lange Zeit als Haupthalle und wurde 1987 renoviert. In der Dainichido Halle kannst du verschiedene Buddha- und Drachenbilder, sowie Gedenktafeln des Shinsengumi Vize-Kapitäns Hijikata Toshizo betrachten. Die 200-Jahre alte Decke der Halle, die mit einem Drachen versehen ist, soll dir Glück bringen. Wenn du unter dem Drachen deine Hände klatscht, dann das Brüllen (Vibration) des Drachen hörst, wird sich dein Wunsch erfüllen.

Sie ist von 9.00-16.00 Uhr geöffnet und kostet 200 Yen Eintritt (Montags geschlossen).

5-stufige Pagode 五重塔

Die fünf-stufige Pagode wurde 1979 gebaut und gilt als das Symbol des Tempels. Unter der Pagode gibt es einen klimatisierten Pausenraum, indem du essen und trinken kannst. Den Raum erreichst du auch als Rollstuhlfahrer oder mit Kinderwagen, da er über eine Rampe verfügt.

Bentendo Halle 弁天堂

Die kleine Bentendo Halle ist von einem Teich umgeben und wurde der Göttin Benten gewidmet, die für Reichtum, Musik, Beredsamkeit und Wasser steht.

Shotendo Halle 聖天堂

Diese Halle stammt aus dem Jahre 1779 und ist ein Nachbau. Sie ist dem Gott Kaigiten gewidmet, dem Gott der Weisheit.

Daishido Halle 大師堂

Diese Halle stammt auch aus dem Jahre 1779 und ist ebenfalls ein Nachbau. Sie ist dem Pilgermönch Daishi Kobo gewidmet. Daishi Kobo gründete unter anderem die Tempel auf dem Berg Koyasan. Vor dieser Halle steht die letzte Statue des 88-Pilgerwegs.

Hijikata Toshizo Statue 土方 歳三

Der Takahata Fudo Tempel gilt als Familientempel für Hijikata Toshizo (1835-1869), dem Vize-Kapitän der Shinsengumi, die die letzte (bekannte) Samurai-Miliz in Kyoto war. Seine Statue, einige Denkmäler seiner Nachkommen und Shinsengumi-Souvenirs kannst du auf dem Gelände des Tempels finden.

Kiosk & Verkehrssicherheit-Verkaufsstand 

Der Tempel Takahata Fudo ist auch bekannt dafür, dass du dort für deine Verkehrssicherheit beten kannst. Neben dem Niomon Tor findest du auf der Rückseite des Kiosks den Verkaufsstand, dort kannst du für 3000 Yen einen Sticker und eine Holztafel (Wächter) für dein Auto erwerben. Wenn du diesen Sticker ins Auto klebst, soll er dich vor Unfällen schützen.

  • Verkaufszeiten:
    • 9.00-16.30 Uhr
    • An Neujahr: ab 0.00-16.30 Uhr
    • 2.-3. Januar: ab 6.00-16.30 Uhr
    • 4.-7. Januar : ab 8.00-16.30 Uhr

Verkehrssicherheit Halle Kotsuanzenkiganten 交通安全祈願殿

In der Verkehrssicherheitshalle kannst du für ein unfallfreies Jahr beten.

88-Pilgerweg (山内八十八ヶ所巡排路)

Falls du keine Zeit hast, den 1.200 km langen Pilgerweg auf Shikoku zu meistern, kannst du dich an den 88-Pilgerweg von Takahata versuchen. Von Anfang Juni bis Anfang Juli lohnt sich der Pilgerweg besonders, denn dann blühen die 7.500 Hortensien. Insgesamt gilt es für dich 88 Statuen, die je einen Tempel auf Shikoku repräsentieren, zu finden.

Hinter der Pagode startet der Pilgerweg, der Eingang ist leicht zu übersehen und wird durch das Schild (山内八十八ヶ所巡排入口) markiert. Danach folgst du den Nummern bergauf, bis du diese Aussicht genießen kannst:

Der komplette Rundweg dauert grob eine Stunde und die letzte Statue steht vor der Daishido Halle.

Süßwarenladen Kaiundo 開運堂

Solltest du Lust auf etwas Süßes bekommen, besuche den Süßwarenladen Kaiundo, der sich direkt an der Ecke vor dem Tor Niomon befindet. Am Straßenverkaufsstand nebenan kannst du für 300 Yen leckeres Softeis der Saison mit einem Reiscracker genießen.

  • Adresse: Kaiundo, 1-7 Takahata, Hino-shi, Tōkyō-to 191-0031, (Google Maps)
  • Öffnungszeiten: 10.00 – 17.00 Uhr (Falls das Eis aus, dann schließen sie eher….)
  • Homepage: http://www.kaiun.jp/ (Japanisch)
  • Softeis ソフト (300 Yen):
    • Von Januar bis April: Ume Sofuto 梅ソフト (Pflaumen-Eis)
    • Von Juni bis August: Ajisai Sofuto あじさいソフト (Blaubeeren-Eis)
    • Von September bis Dezember: Murasakiimo Sofuto  むらさきいもソフト (Süßkartoffel-Eis)
    • Alle Eis-Sorten gibt es auch als Mix mit Vanille zum selben Preis.
  • Empfehlung: Ajisai Sofuto Mix – Blaubeeren-Vanille-Eis-MIX:

Restaurant Shinbashi Matoi 新橋 纏

Falls du größeren Hunger verspürst, besuche das Restaurant Shinbashi Matori, das sich direkt im Gebäude vom Bahnhof befindet. Du brauchst auch keine Fahrkarte, um ins Restaurant zu kommen. Das Shinbashi Matori ist bekannt für seine kalten Nudeln Tsukemen, die du in eine Sauce dippst.

Kurze Anleitung: Vor der Tür findest du einen Automaten, der komplett auf Japanisch ist. Dort schiebst du einen 1000 Yen Schein hinein und drückst die Taste links oben “つけ麺 新味 (並盛・大盛) 850 Yen”.  Der Automat spuckt das Wechselgeld heraus und druckt dir eine Karte aus, die du mit ins Geschäft nimmst und dem Personal übergibst. Dabei gibst du an, welche Portionsgröße du gerne möchtest:

  • 並盛 Namimori (Normal)
  • 大盛 Oomori (Groß)

Jetzt setzte dich irgendwo hin und genießt. ;)

  • Adresse: Shinbashi Matoi, Im Keio Bahnhof 3F (Hinter den Schranken links), 116-10 Takahata, Hino-shi, Tōkyō-to 191-0031 (Google Maps)
  • Öffnungszeiten: 11.00-23.00 Uhr
  • Karte: Japanisch
  • Bezahlung: Nur Bargeld!
  • Empfehlung: Tsukemen Shinmi  つけ麺 新味 (並盛・大盛) – 850 Yen – 並盛 Namimori (normale Größe).

Besondere Termine

  • An jedem 3. Samstag im Monat findet ein Flohmarkt statt.
  • An jedem 28. im Monat findet das Tempel Festival statt.
  • 28. Januar & 28. April: Kinder-Parade
  • Am 3. Februar: Setsubun (Bohnenfest)
  • Am 8. April: Geburtstag Buddhas
  • Von Anfang Juni bis Anfang Juli findet das Hortensien-Festival (Hydrangea) statt.
  • Im September blühen die Lilien am 88.-Pilgerweg.
  • Ende Oktober: Chrysanthemen-Fest
  • Am 15. Novemver: Kinderfest (Shichi-go-san)
  • Ende November: Laubfärbung.

Anfahrt

  • Adresse: Takahatasan Kongoji, 733 Takahata, Hino-shi, Tōkyō-to 191-0031 (GoogleMaps)

Am schnellsten kommst du vom Takahatafudo Bahnhof zum Tempel Takahatafudo.

Per Zug: 

  • (Keio) Bahnhof Takahatafudo -> South Exit (Süd-Ausgang) -> 3 Minuten Fußweg (200 Meter)
  • (Tama Monorail) Bahnhof Takahatafudo -> Ausgang Keio Takahatafudo Station -> South Exit (Süd-Ausgang) -> 3 Minuten Fußweg (200 Meter)
  • Achtung: Der Japan Rail Pass gilt nicht auf beiden Linien!

Per Auto:

  • Kostenloser Parkplatz direkt am Eingang:
    • Koordinaten: 35.661675, 139.411257
    • Adresse: Takahata, Hino, Präfektur Tokio 191-0031 (Google Maps)

Öffnungszeiten & Preise

  • Öffnungszeiten:
    • Gebiet: Immer offen
    • Okuden: 9.00 – 16.00 Uhr (Montags geschlossen)
    • Dainichido: 9.00 – 16.00 Uhr (Montags geschlossen)
    • Kiosk: 9.00-16.30 Uhr
  • Eintritt:
    • Gelände:  Kostenlos
    • Okuden: 300 Yen
    • Dainichido: 200 Yen
  • Geschlossen: Montags  (Nur die Gebäude Okuden und Dainichido)
  • Verweildauer: 3-4 Stunden

Barrierefreiheit

  • Bahnhöfe: 
    • (Keio) Bahnhof Takahatafudo -> Barriere frei (Fahrstühle, Wickelflächen und Rollstuhltoiletten).
    • (Tama Monorail) Bahnhof Takahatafudo -> Barriere frei (Fahrstühle, Wickelflächen und Rollstuhltoiletten).
  • Takahatafudo Tempel: Barriere frei.
  • Pilgerweg: Nicht Barriere frei (Treppen!).
  • Kaiundo Süßigkeitenladen: Barriere frei.
  • Shinbashi Restaurant: Barriere frei & Kinderwagen erlaubt.

Nützliche Links


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation