Tipps

[Tipps] Japan Rail Pass: Ganz Japan mit dem Zug erkunden

Der Japan Rail Pass ist ein Zugpass der Japan Railways (JR) und gilt für alle JR-Zuglinien in ganz Japan. Du erfährst gleich die wichtigsten Informationen sowie seine Kosten und was im Japan Rail Pass enthalten ist. Zudem beantworten wir die wichtigsten Fragen zeigen dir seine Vorteile.

Oder möchtest du den Japan Rail Pass kaufen – mit unserem Link kein Problem:

=> Japan Rail Pass gleich online kaufen*

Kurz & Knapp: Japan Rail Pass

  • Der Japan Rail Pass ist ein Ticket für ausländische Touristen in Japan.
  • Er gilt für den Zeitraum von 7, 14 oder 21 Tagen auf allen JR-Linien in ganz Japan (inkl. Shinkansen sowie einige Busse und Fähren).
  • Den Pass bestellst du vor der Reise online als Voucher (Gutschein).
  • Der Voucher muss nach dem Kauf innerhalb von 3 Monaten in Japan eingelöst werden.
  • Mit dem Japan Rail Pass sind Sitzplatzreservierungen kostenlos.
  • Der Pass ist nicht gültig für die Tokio U-Bahn sowie alle nicht-JR-Linien/Busse/Fähren etc.

Tipp: Ob sich der Japan Rail Pass lohnt, findest du mit unserem Rechner/Calculator heraus.

Entscheide dich im Zweifel für den Japan Rail Pass, denn er bietet uneingeschränkte Freiheit beim Reisen durch Japan.

Nun aber zum ausführlichen Teil und was du unbedingt wissen musst:

Preis Japan Rail Pass Fakten

Standard Erwachsener Green Car (1. Klasse) Erwachsener
7 Tage-Pass ¥ 50.000 (~316 Euro) ¥ 70.000
14 Tage-Pass ¥ 70.000 (~443 Euro) ¥ 111.000
21 Tage-Pass ¥ 100.000 (~633 Euro) ¥ 140.000
(50% Preise für 6-11 Jährige Kinder).

Es gibt zwei Versionen des Japan Rail Passes: Den Standard Pass (Standard) und den Green Car-Pass (1. Klasse). In der 1. Klasse hast du mehr Platz, mehr Stauraum für dein Gepäck und die Möglichkeit, am Laptop zu arbeiten. Generell raten wir zum Standard-Pass, weil der Unterschied nicht besonders groß ist.

Den Japan Rail Pass kaufst du, ganz ohne Stress, vor deiner Reise. Du musst dich nur festlegen, für wie lange du den Pass brauchst. Nach dem Kauf bekommst du einen Voucher (Gutschein), den du innerhalb von 3 Monaten in Japan einlösen musst. Dabei wird der Zeitraum mit dir zusammen genau festgelegt. Mehr Informationen folgen.

Nach der Preissteigerung im Oktober 2023 lohnt sich jetzt auch ein Blick auf die anderen Zugpässe, die regional begrenzt sind:

Abdeckung

Mit dem Pass steht dir das gesamte Streckennetz der Japan Railways (JR) zur Verfügung. Doch der Pass gilt nicht für die privat betriebenen Züge der Tokyo Metro (U-Bahn) oder private Bahn- und Buslinien. Im Prinzip lohnt sich der Pass nur bei langen Bahnstrecken zwischen japanischen Städten.

Im Japan Rail Pass sind folgende Verkehrsmittel inklusive:

JR-Züge

  • Alle Shinkansen (außer Nozomi und Mizuho-Super-Express, hier muss ein Aufschlag gezahlt werden)
  • Expresszüge (Special Express 特急)
  • Expresszüge (Express 急行)
  • Schnellzüge (Rapid 快速 und Special Rapid 新快速)
  • Regionalzüge (Local 普通)
  • Tokyo Monorail (東京モノレール)
  • Strecke zwischen Kanazawa und Tsuruga ist seit 16. März 2024 eröffnet.

Busse

  • JR Bus Kanto
  • JR Tokai Bus
  • West Japan JR Bus
  • JR Shikoku Bus
  • Chugoku JR Bus
  • JR Kyushu Bus
  • JR Hokkaido Bus
  • JR Bus Tohoku
  • Roter Sightseeing-Loop-Bus Hiroshima

Highway-Busse

  • Sapporo → Otaru
  • Morioka → Hirosaki
  • Tokio → Nagoya, Kyoto, Osaka oder Tsukuba Center
  • Nagoya → Kyoto, Osaka
  • Osaka → Tsuyama, Kasai Flower Center

Fähren

  • JR Miyajima-Fähre (Miyajima Miyajimaguchi) / Hiroshima

Gut zu wissen: Außerdem gibt es kleine Rabatte für touristische Ziele oder kleine Geschenke (siehe Liste hier).

Japan Rail Pass kaufen

Um den Japan Rail Pass nutzen zu können, bestellst du dir vor deiner Japanreise einen sogenannten Voucher (Gutschein), den du innerhalb von 3 Monaten in Japan einlösen musst. Wir empfehlen, den Pass ca. 1-2 Monat vor deiner Abreise zu kaufen. Beachte bitte, dass du in Japan beim Eintauschen ein Startdatum innerhalb der nächsten 30 Tage auswählen musst.

Wir empfehlen diesen Anbieter:

Bei Klook musst du den Pass mindestens 10 Tage vor Abflug bestellen, damit du den Voucher rechtzeitig per Post erhältst. Der Versand ist meist gratis und weltweit.

Den Pass bieten auch einige japanische Reisebüros in Deutschland an. Oder du kaufst ihn direkt bei der Japan Railways (JR).

Gut zu wissen:

  • Beachtet bei jedem Anbieter die Stornogebühren und Rückgaberechte (falls die Reise nicht stattfinden kann).
  • Den aktuellen Pass musst du dann, gegen Vorlage des Vouchers, an einem der JR-Schalter abholen.

Fahrtkostenrechner/Calculator

Damit du deine Reisekosten einfach selbst ausrechnen kannst, haben wir ein kleines Programm geschrieben:

Es rechnet die Kosten der Tickets und die Dauer zwischen den größten Bahnhöfen in Japan aus. Du klickst einfach deine Reiseziele an und das Programm berechnet die Kosten ohne den Pass. Es zeigt dir auch, ob sich der Japan Rail Pass lohnt.

>> Hier geht es zum Japan Rail Pass Rechner <<<

Alternativ nutze unseren Zugpass-Checker, der alle passenden Zugpässe für deine Reiseroute ausgibt:

>> Hier geht es zum Zugpass Checker <<<


Ansonsten rufst du Google Maps auf und klickst dort deine Ziele an. Dann berechnet Google die Fahrtkosten über den Routenplaner (Zug-Tab).


Fragen & Antworten (Q&A)

Wie lange ist der Japan Rail Pass gültig?

Der Pass ist an 7, 14 oder 21 aufeinanderfolgenden Kalendertagen (Mitternacht bis Mitternacht) gültig.

Wie aktiviere und nutze ich den Japan Rail Pass?

Der Pass gilt ausschließlich für Touristen mit temporärem Besucherstatus (Temporary Visitor) in Japan und wird am Tag der ersten Nutzung an einem JR-Ticketschalter aktiviert. Er ist für aufeinanderfolgende 7,14 oder 21 Tage gültig und kann nicht von japanischen Staatsangehörigen genutzt werden.

Wie reserviere ich einen Sitzplatz?

Die Reservierung von Sitzplätzen im Shinkansen/Schnellzug ist im Japan Rail Pass inklusive. An jedem Fahrkartenschalter der JR (みどり窓口 Midori Madoguchi) oder am Automaten (auf Englisch) kannst du einen Sitzplatz reservieren.

Am Automaten kannst du dir alle freien Sitzplätze am Bildschirm anzeigen lassen. Zur Identifikation wird der QR-Code deines Rail Passes eingescannt. Anschließend gibst du die Reisepassnummer ein. Leider musst du bei jeder weiteren Reservierung erneut den QR-Code einscannen und die Reisepassnummer eingeben.

Reservierungen kannst du an jedem größeren Bahnhof in Japan vornehmen. Du solltest nur deinen Voucher schon gegen den Rail Pass eingetauscht haben und die Reservierung muss natürlich in den gültigen Zeitraum fallen.

Falls du nicht in den Ferienzeiten (29.4.-5.5., 13.8.-16.8. oder 28.12.-4.1.), in der Kirschblütenzeit (Mitte März bis Anfang April) oder Freitagen durch Japan reist, kannst du die Reservierungen am selben Tag vornehmen. Ansonsten stehen dir auch die Non-Reserved-Sitzplätze (Sitzplätze die nicht reserviert werden), die mit Yuseki 自由席 gekennzeichnet sind, zur Verfügung. Hier gilt das Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Generell empfehlen wir, vorher auf Google deine Wunschzüge (Typ + Zeit + Datum) herauszusuchen und in eine Liste zu schreiben. Gehe zum nächsten Schalter und nimm deine ganzen Reservierungen auf einmal vor. So sparst du viel Zeit. Die größten Schalter gibt es hier.

Seit dem Jahr 2020 ist es auch für Japan Rail Pass-Besitzer möglich, die Sitzplätze online zu reservieren. Allerdings müssen diese Fahrkarten an einem der JR-Schalter oder an einem Automaten abgeholt werden.

Wie tausche ich den Voucher gegen den Rail Pass um?

Wenn du in Japan angekommen bist, tauschst du deinen Voucher (siehe Foto oben) gegen den Japan Rail Pass an diesen JR-Schaltern um. Beim Einlösen gibst du das Datum an, ab wann der Pass gültig sein soll. Beim Eintauschen musst du deinen Reisepass vorzeigen, damit dein Temporary Visitor-Status geprüft werden kann. Ohne ihn kein Pass.

Seit 2022 erhältst du eine kleine elektronische Karte mit einem QR-Code auf der Vorder- und einem Magnetstreifen auf der Rückseite. Damit kann man die ganz normalen Schranken passieren, indem man die Karte vorne in den Schlitz an der Schranke steckt, der Pass automatisch nach hinten verfrachtet wird, und man ihn dort wieder herauszieht und mitnimmt.

Aufschlag für den Nozomi/Mizuho-Superexpress

Mit dem Japan Rail Pass kannst du nun gegen einen Aufschlag die ganz schnellen Shinkansen-Züge wie Nozomi oder Mizuho benutzen. Mehr dazu im Artikel Shinkansen in Japan fahren.

Ein paar Aufschlag-Beispiele:

Tokyo – Nagoya 4,180 Yen
Tokyo – Kyoto 4,960 Yen
Tokyo – Shin-Osaka 4,960 Yen
Tokyo – Hiroshima 6,500 Yen
Tokyo – Hakata 8,140 Yen
Shin-Osaka – Hiroshima 4,170 Yen
Shin-Osaka – Hakata 4,960 Yen
Shin-Osaka – Kagoshima-Chuo 9,460 Yen
Hakata – Kagoshima-Chuo 4,500 Yen

4.000 Yen sind etwa ~25 €.

Wie nutze ich den Japan Rail Pass?

Links eine Schlitz-Schranke und rechts die „IC“-Schranken.

Seit 2022 wurde die alte „Pappkarte“, die du immer beim Personal vorzeigen musstest, durch ein „normales Ticket“ mit QR-Code vorn und Magnetstreifen auf der Rückseite ersetzt. Damit kannst du die Schranken mit Schlitzen benutzen, indem du das Ticket in den vorderen Schlitz hineinsteckst und im hinteren Schlitz wieder herausziehst.

Beachte: Die Karte mit Magnetstreifen funktioniert nicht mit dem Schranken, die mit IC-Karten-Lesern wie SUICA sowie mit Apple Wallet bestückt sind (die pinken Schranken). Du nimmst die schwarzen Schranken.

Wie ist das mit dem Beginn und der Dauer des Japan Rail Passes?

Beim Abholen des Passes bestimmst du das Datum, ab wann der Pass gültig sein soll. Du legst also ein beliebiges Datum innerhalb der nächsten 30 Tage fest. Dementsprechend trägt das Personal das Beginndatum in deinem Pass ein. Ab diesem Tag gilt der Pass für den ausgewählten Zeitraum (7, 14 oder 21 Tage). Die Tage müssen zusammenhängen.

Wie entschlüssle ich ein japanisches Ticket?

In diesem Foto entschlüsseln wir dir eine typische Fahrkarte der JR. Manchmal kommt es nämlich vor, dass dir das Personal die japanische Version ausdruckt.

Links findest du den Startbahnhof, das Datum, die Zugnummer (+ Typ) und die Abfahrtzeit. Auf der rechten Seite den Zielbahnhof, die Ankunftszeit, den Sitzplatz, die Reihe und die Nummer des Waggons.

Lohnt sich der Rail Pass?

Das ist eine gute Frage. Das hängt nämlich davon ab, wo du überall hinreisen möchtest. Wenn du längere Strecken wie Tokio ↔ Fukuoka und Kyoto befahren willst, dann sparst du mit dem Pass richtig Geld. Wenn du während deiner Reise in nur einem Verkehrsverbund, wie der Tokio-Region (Kanto) oder Kyoto-Region (Kansai), bleibst, dann lohnt er sich nicht.

Für Kurzstrecken, wie dem U-Bahnnetz Tokio, empfehlen wir, eine aufladbare IC Karte (Suica) zu kaufen. Für etwas weitere Strecken in Tokio den Tokyo Wide Pass und in Kyoto/Osaka den Kansai Thru Pass. Damit du aber eine Vorstellung der Preise erhältst, haben wir zwei Beispiele aufgelistet:

#1. Strecken-Beispiel (1 Woche)

Tokio (1 Tag) → Fukuoka (1 Tag) -> Kyoto (3 Tage) → Tokio ( 2 Tage)

Kosten ohne Pass Kosten mit Pass
Tokio → Fukuoka ¥ 24.010 (~152 Euro)
Fukuoka → Kyoto ¥ 16.980 (~107 Euro)
Kyoto → Tokio ¥ 14.370 (~90 Euro)
Reisen innerhalb der Städte mit JR-Linien (pro Fahrt ca. 130-300 Yen) ¥ 2.000  (~17 Euro)
Standard-Pass für 7 Tage ¥ 50.000
Total ¥ 57.360 (~363 Euro) ¥ 50.000 (~316 Euro)

Das sind 47 Euro, die du mit Rail Pass sparst. Gib die Kohle lieber für gutes Essen aus.

#2. Strecken-Beispiel (2 Wochen)

Tokio → Kamakura (1 Tag) → Nikko (1 Tag) → Kyoto (5 Tage)→ Hiroshima (1 Tag) → Fukuoka (2 Tage)→ Kagoshima (3 Tage)→ Nagoya (2 Tage) → Tokio

Kosten ohne Pass Kosten mit Pass
Tokio → Kamakura ¥ 920 ¥ 920
Kamakura → Tokio ¥ 920 ¥ 920
Tokio → Nikko ¥ 5.580 Pass aktiviert
Nikko → Tokio ¥ 5.580
Tokio → Kyoto ¥ 13.910
Kyoto → Hiroshima ¥ 11.410
Hiroshima → Fukuoka ¥ 9.150
Fukuoka → Kagoshima ¥ 10.450
Kagoshima → Nagoya ¥ 25.970
Nagoya → Tokio ¥ 11.090
Reisen innerhalb der Städte mit JR-Linien (Pro Fahrt ca. 130-300 Yen) ¥ 2.000
Standard-Pass für 14 Tage ¥ 70.000
Total ¥ 96.980 (614 Euro) ¥ 70.000 (~443 Euro)

Bei diesem Beispiel würdest du satte ~171 Euro sparen!

Falls du aber 3 Wochen in Japan bist, verbringe doch die ersten Tage in Tokio und erkunde weitere Ziele in Kyushu oder z.B. die Haseninsel nähe Hiroshima. Hier ein paar Ideen, um Tokio zu erkunden. Sobald die erste längere Strecke kommt, aktivierst du den Pass. Am letzten, gültigen Tag fährst du dorthin, wo sich dein Abflughafen befindet.

Sollte sich der Japan Rail Pass nicht lohnen, findest du alternative Zugpässe übrigens hier.

Wie finde ich Zugverbindungen?

Zugverbindungen findest du über folgende Links heraus:

Gibt es Alternativen zum Japan Rail Pass?

Es gibt auch Regionalpässe und günstige Tageskarten, die nur in bestimmten Regionen gelten. Manchmal kommst du mit 2 Regionalpässen noch günstiger hin. Eine weitere Alternative ist, ein Auto zu mieten oder mit dem Fernbus zu reisen. Eine Übersicht aller günstigen Reisemöglichkeiten findest du in unserem Artikel So reist du günstig durch Japan.


Nützliche Links


Fragen? Tipps? Lass uns einen Kommentar da!


486 Kommentare

  • Rony

    Hallo Tessa

    Danke für die tolle Seite auch von mir.

    Ich plane für 2-3 Monate nach Japan zu kommen. Gibt es eine Alternative zum JR Pass die länger als max. 21 Tage gültig ist? Wenn ich 3 Monate in Japan wäre, dann müsste ich 4x den JR Pass kaufen

    • asahi

      Für uns Ausländer gibt es bei JAL oder ANA gute Flugangebote. Da kommt man für teilweise 40€ von Großstadt zu Großstadt. Und da dann Regionale Bahnpässe.
      Auch braucht man nicht für die komplette Zeit einen Bahnpass, weil man nicht jeden Tag für 20-30€ Bahn fährt.

      • Markus

        Danke für deine ausführlichen Erklärungen. Wie ist das allerdings mit dem Japan Rail Pass? Muss ich diesen Voucher schon zuvor kaufen oder kann ich auch einfach den Pass ganz normal vor Ort kaufen? Und wie sehe ich, ob es normale Shinkansen Züge sind die ich nehmen möchte oder doch ein Nozomi/Mizuho? Ist dies z.B. in der Japan Travel App ersichtlich? Danke.

  • Anja

    Hallo,

    ich hätte eine Frage bzgl. der Sitzplatzreservierungen. Ich habe unsere Railpässe über Japan Expierince gekauft. Wir kommen am 26.12. in Narita an und wechseln die Voucher dann mit Gültigkeit ab 27.12. Oben im Text steht, dass man in bestimmten Zeiträumen (28.12.-4.1.) besser die Sitzplätze schon im vorhinein bucht. Ich glaube das ist online 4 Wochen vorher möglich. Allerdings kann man auf dem Link den ihr oben angegeben habt, glaub ich nur reservieren, wenn man auch dort den Railpass kauft. Kann das sein ? Oder hat man die Möglichkeit sein Voucher dort zu registieren um dann schon für Ende Dezember Sitzplätze reservieren zu können ? Oder besteht nur die Möglichkeit die Sitzplätze am 27.12. vor Abfahrt von Tokyo nach Kakunodate (für alle Verbindungen zwischen dem 28.12.-4.1.) zu reservieren ? Für Eure Hilfe schon einmal vielen Dank :)

    Liebe Grüße
    Anja

    • asahi

      Die Online Sitzplatzreservierung ist nur möglich, wenn man den Pass direkt auf der JR Webseite gekauft hat. Daher könnt ihr nicht zuvor online reservieren und könnt das erst beim einlösen des Pass oder danach am Automat.
      Leider ist Weihnachten auch eine der Hauptreisezeiten. Daher solltet ihr sehr Flexibel sein. So rate ich euch gleich nach der Ankunft in Narita den Pass einzulösen und versuchen so viel wie möglich Sitzplätze reservieren. Ob das aber dann die gewünschten sind, kann man nicht voraussagen. Daher die Flexibilität.
      Als kleinen Tipp kann man noch die Zugstrecken stückeln, wenn es auf dem direkten Wege keine Reservierungen mehr gibt. So z.B. von Tokio nach Kakunodate. Wenn es da keine durchgehende Reservierung gibt, könnte man auch Tokio-Morioka und Morioka-Kakunodate versuchen zu Buchen und in Morioka die Plätze oder den Zug wechseln, weil der Zug in Morioka 4 Minuten Aufenthalt hat, da er da geteilt wird. Oder man Baut 1h zum Umsteigen ein, wenn es keine freien Plätze im selben Wagen oder Zugteil gibt.

  • Leo

    Hallo Tessa,

    hast du einen Tipp, wie man den Nozomi-Zug vermeiden kann, wenn man eine Strecke sucht? Wir wollen von Fukuoka nach Nagoya und Google spuckt nur Nozomi-Verbindungen aus. Gibt es dafür eine Seite, die man nutzen kann?

    Lieben Dank

    • Joerg

      Hallo Leo,

      ein Workaround wäre, dass Du die Verbindung Fukuoka – Aioi und dann Aioi – Nagoya suchst, Aioi wird von den Hikari und Kodama Shinkansen angefahren, aber der Nozomi hält dort nicht. Also man trickst Google ein bisschen aus, das kann man auch mit anderen Stationen machen, da der Nozomi als schnellster Shinkansen eben nicht überall hält. Eine andere Seite für Zugverbidungnen in Japan ist Hyperdia.

      Viele Grüße aus der Wanderweib Redaktion
      Joerg

      • Eike

        Wir haben den JR Pass für 14 Tage genommen und es trotz der heftigen Preiserhöhung nicht bereut. Du bist extrem flexibel vor Ort und fährst Strecken an die du vorher nicht gedacht hast. Ich würde davon abraten es auf den Cent genau vorab zu kalkulieren wann man welche Strecke fährt. In vielen Hikari Zügen waren übrigens oft die Wagen 1 bis 5 ohne Reservierung nutzbar. Genutzt habe ich Navitime als App, zeigt ohne Probleme alle Züge an inklusive Hikari. Nozomi fahren eben nur deutlich häufiger.

  • Michael Kästle

    Hallo Tessa,

    Danke für die tollen Tipps. Wir haben Ende April zwei Wochen Japan gebucht. Inclusive golden Week, fiel uns erst später auf. Wir haben jetzt unsere Zugtickets alle über Klook gebucht. Reservierte Sitzplätze. Die Tickets werden ja erst einen Monat vor Reiseantritt von JR herausgegeben und uns dann bestätigt. Weißt du wie und wann ich dann Sitzplätze auswählen kann oder geht das nur vor Ort in Japan? Wir reisen mit zwei (nicht übergroßen) Koffern, die Erfahrungen was wir nachlesen konnten unterscheiden sich hier. Brauche ich einen Sitzplatz mit übergroßen Gepäck oder geht das auch so? Vielen Dank.

    • Tessa

      Hallo Michael,

      die Sitze werden dann für euch ausgewählt. Ihr bekommt einen QR-Code, damit geht ihr zum Bhf, lasst die einscannen und bekommt ein Ticket, um durch die Schranken zu kommen.
      Wenn das Gepäck nicht größer als 160cm (H+B+T) müsst ihr es nicht anmelden.

      Hab ich dir geholfen? Dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du hier (ohne Aufschlag) die Hotels (Booking) * , den Japan Rail Pass, die Sim-Karten oder den Wifi-Router buchst. Vielen Dank!!

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  • Madeleine

    Hallo Tessa,

    in wenigen Tagen geht es für uns nach Japan. Wir haben eine 3-wöchige Runderise geplant und starten in Tokio (5 Tage). Anschließend geht es weiter nach Kyoto (3 Tage), danach nach Osaka (6 Tage). Von Osaka aus sind Tagesausflüge nach Nara, Hiroshima, Miyajima und Kobe geplant. Nach unserem Aufenthalt dort geht es weiter nach Fukuoka (3 Tage), wo wir einen Abstecher nach Nagasaki, Oita und Beppu geplant haben. Zurück fliegen wir dann wieder von Tokio aus. Bei den ganzen Möglichkeiten würde uns nun interessieren, ob sich der JR Pass für 3 Wochen lohnt.

    Liebe Grüße
    Madeleine

  • Hanna

    Hallo Tessa,
    Danke für die vielen tollen und hilfreichen Tipps. Ich fliege in 5 Tagen schon nach Japan und es ist alles sehr spontan bei mir. Jetzt sehe ich, dass man den Railpass nur per Post versenden kann und das bis zu 2 Wochen dauern kann. Gibt es eine andere Möglichkeit den Railpass zu erwerben? Ich werde zunächst 5-6 Tage in Tokio verbringen und wollte dann weiterfahren. Kann ich den Pass dort erwerden oder irgendwie nach Japan ins Hotel schicken? Danke schonmal für deine Hilfe.
    Liebe Grüße
    Hanna

  • Michèle M.

    Liebe Tessa,
    Ich bin froh, dass ich auf deine großartige und hilfreiche Webseite gestoßen bin! Wir planen Anfang Juni eine 15-tägige Reise nach Japan und überlegen nun, den JR Pass zu kaufen. Es gibt jedoch so viele Anbieter, dass wir etwas verwirrt sind. Du empfiehlst Klook, der preislich am attraktivsten ist, aber ist er auch seriös? (Ich kenne ihn nicht.) Wäre es sinnvoll, einzelne Fahrten darüber zu buchen? (besonders für unseren letzten Tag von Tokio zum Narita Flughafen, da der JR Pass nicht mehr gültig ist) Ich habe gesehen, dass die Sitzplätze erst vor Ort reserviert werden können, ist das richtig? Und zu guter Letzt, kommt man mit dem JR Pass auch in den größeren Städten überall hin?
    Tausend Dank für deine Hilfe!

    • Joerg

      Hallo Michèle,

      wir empfehlen schon seriöse Anbieter. Der RailPass ist derselbe, egal bei welchem Händler du bestellst. Du bekommst immer einen Voucher der vor Ort umgetauscht wird. Insofern ist der günstigste Anbieter aus unserer Sicht für Euch der beste. Man kann auch einzelne Fahrten buchen, weil es sich preislich nicht immer lohnt, den ganzen RailPass zu kaufen. Sitzplätze gibt es vor Ort, man geht mit seinem RailPass einfach zum Schalter und lässt es dort machen oder am Automaten.
      Der Pass deckt ein großes Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln ab, aber auch nicht alle, weil es einige private Linien gibt. In Tokyo sind die U-Bahnen zum Beispiel nicht mit drin. Meistens findet man dann aber eine Alternative, die der Pass abdeckt.

      Viele Grüße aus der Wanderweib Redaktion
      Joerg

  • Maike

    Liebe Tessa & Team,

    ich gehöer du den Spätzündern in Sachen Reiseorga und habe eine Frage zum JP Railpass. Unser Flug geht bereits am Mi 08.05. und ich habe es verschwitzt den Voucher (mind. 10Tage) zu bestellen.

    [Link entfernt]

    Hast du Erfahrungen damit? Falls nicht, gibt es noch einen wertvollen Tipp, wie wir an den JP Railpass kommen.

    Großen Dank an euch & Gruß aus Salzburg
    Maike

    • Tessa

      Hallo Maike,

      vor Ort kannst du den Japan Rail Pass nicht mehr nachkaufen. Da würde ich eher auf Einzelfahrkarten setzen. Die kannst du vorher hier kaufen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  • Hiroshi

    Hallo Zusammen,

    ich fliege demnächst das erste Mal nach Japan und brauche meinen Railpass erst ca. drei Wochen nach meiner Ankunft. So wie ich verstanden habe kann ich entweder:

    1. Den Voucher direkt nach meiner Einreise am Flughafen in Narita gegen den Railpass tauschen und ein späteres Startdatum (in drei Wochen) angeben. – Ist das beim Einlösen eine normale Frage die einem gestellt wird oder muss man das explizit anmerken?

    2. Den Voucher erst drei Wochen nach meiner Einreise an einem Bahnhof (bei mir Fukuoka Hakata) einlösen mit sofortigem Startdatum?

    Habe ich das so richtig verstanden?
    Was würdest du / würdet ihr mir empfehlen?
    Gibt es bei den Optionen irgendwas was ich beachten muss?
    Ich spreche übrigens leider absolut kein Japanisch, auch wenn mein Name das vermuten lässt.

    Viele Grüße
    Hiroshi

  • Kai

    Hi Tessa,

    wir planen zu Dritt im Sept. nach 3 Nächten Tokio eine Route Hakone-Matsumoto-Kanazawa-Kyoto-Osaka-Hiroshima-Fukuoka-Nagasaki-Tokio.
    Nach meiner ungeübten Recherche kaufe ich entweder 7T Hokuriku Pass + 7T Sanyo San In Nothern K + Ticket nach Tokio oder gleich den 14T JR Pass. Die Differenz sieht nach ~9.000 Yen aus. Hakone Pass 2/3T kommt on-top.
    Zu was würdest Du bitte raten?

    Viele Grüße
    Kai

    • Joerg

      Hallo Kai,

      Die Differenz ist wirklich nicht mehr groß und der Yen steht auch günstig, 9000 Yen sind aktuell noch ca. 50 Euro. Zu dritt dann natürlich schon wieder 150 Euro und davon kann man auch ein paar Mal gut Essen gehen. Trotzdem, die Differenz ist nicht mehr so groß. Mit dem RailPass erreicht ihr eine große Bequemlichkeit, einfach durch die Absperrungen wie man will, spontane Routenänderungen, doch noch schnell ein Abstecher zu einer interessanten Kleinstadt? Alles möglich und schon inklusive.
      Wenn ihr die Reise mit dem spitzen Bleistift rechnet, würde ich die Tickets einzeln kaufen. Wenn ihr sagen könnt, bei der Summe kommt es auf die 50 Euro nicht so an, wir kaufen uns dafür auch ein Stück Bequemlichkeit und Flexibilität, dann würde ich den Pass bevorzugen.

      Viele Grüße aus der Wanderweib Redaktion
      Joerg

      PS: wir freuen uns natürlich wenn ihr über unsere Links entweder den Pass oder die Einzeltickets bucht.

Schreibe einen Kommentar zu Tessa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert