Du möchtest wissen, wie du in Japan steuerfrei einkaufen kannst? Oder wie Tax-Free in Japan funktioniert? Dann suche nicht weiter, sondern informiere dich in diesem Artikel, was es mit Tax Free Japan auf sich hat und welche Regeln du beachten solltest.

Update: Ab Oktober 2019 wird in Japan die Mehrwertsteuer auf 10 % erhöht! Lebensmittel oder Nicht-Alkoholische Getränke bleiben bei 8%. 

Schauen wir uns ‚Tax-Free‘ in Japan einmal genauer an:


Tax-Free in Japan

Jeder Tourist oder Geschäftsmann, der bei Einreise nach Japan den ‚Temporary Visitor‘-Stempel erhalten hat, darf Waren mehrwertsteuerfrei aus Japan ausführen.

Der Mehrwersteuersatz erhöhte sich in Japan am 1. Oktober 2019 auf 10 Prozent (bis 30. September waren es 8 %) und wird somit noch attraktiver. Die meisten Geschäfte bieten Tax-Free jedoch erst bei einem Mindestbetrag von 5.000 Yen (ca. 42 €) an; in Ausnahmefällen sogar 10.000 Yen (ca. 85 €). Geschäfte, die an diesem Programm teilnehmen, sind entweder am Eingang oder an der Kasse mit diesem Tax-Free-Logo ausgestattet.

Tax-Free Produkte

Man unterscheidet zwei Kategorien:

  1. Verbrauchsartikel wie Essen, Snacks, Getränke, Medizin, Kosmetik, etc.
  2. Allgemeinartikel wie Elektrogeräte, Kleidung, Schmuck, Accessoires, Anime- & Manga-Handelswaren, etc.

Vorsicht beim Kauf von Elektrogeräten: Hier benötigst du zumeist einen Stromwandler!

Erstattung

In Japan gibt es zwei Erstattungsmethoden. Welche gewählt wird, hängt vom jeweiligen Geschäft ab:

  • #1. Methode – Zeige den Pass an der Kasse vor und bezahle nur den Kaufpreis ohne Mehrwertsteuer. Wird meist in kleineren Geschäften gemacht.
  • #2. Methode – Bezahle den vollen Betrag (inklusive Mehrwertsteuer) an der Kasse. Gehe mit deinem Pass, der Ware und dem Kassenbon zum “Tax Refund Counter” im gleichen Geschäft. Dort wird dir die Mehrwertsteuer zurückgezahlt.

Für die Erstattung der Mehrwertsteuer fallen in Japan übrigens keine Gebühren an!

Beachte jedoch, dass folgende Voraussetzungen für Tax-Free erfüllt sein müssen:

Voraussetzungen

  • Die Mehrwertsteuer muss am gleichen Tag und im gleichen Geschäft erstattet werden.
  • Reisepass vorzeigen (Nachweis für Temporary-Visitor-Stempel).
  • Bei Kreditkarten-Zahlung muss der Name auf der Karte und im Reisepass identisch sein.
  • Versiegelte Waren werden extra verpackt und dürfen erst wieder zu Hause geöffnet werden.
  • Lebensmittel & Getränke müssen innerhalb von 30 Tagen aus Japan ausgeführt werden. Allgemeine Waren nach 6 Monaten.
  • Lege bei der Ausreise den Tax-Free-Beleg aus deinem Pass in die Box vor der Sicherheitskontrolle.

Tax-Free Geschäfte


Tax-Free Geschäfte befinden sich in ganz Japan. Meistens hängen die Tax-Free-Logos gut sichtbar an den Türen, im Schaufenster oder an der Kasse. Ebenso gibt es die Webseite JapanShopping. Hier sind alle Geschäfte, die Tax-Free anbieten, registriert. Wähle einfach die Region oder die Stadt aus, in der du dich gerade aufhältst.

Ansonsten gibt es diese Webseiten:

Alternativ gibt es natürlich auch Apps:

  • Tokio für iOS und Android
  • Kansai Region (Kyoto, Osaka, Nara, etc.) für iOS und Android
  • Hokkaido (Sapporo) für iOS und Android
  • Tohoku Region (Sendai, Aomori, etc.) für iOS und Android
  • Chubu/Hokuriku Region (Shizuoka, Nagoya, etc.) für iOS und Android
  • Chugoku/Shikoku Region (Hiroshima, Okayama, etc.) für iOS und Android
  • Kyushu (Fukuoka, Nagasaki, Kumamoto, Kagoshima, etc.) für iOS und Android

Praktisch: Diese Apps besitzen eine Navigation und führen dich von deinem Standort direkt hin.

Ausreise

Hier solltest du beachten, dass du den Tax-Free-Beleg in eine Box vor der Sicherheitskontrolle legst. Manchen Geschäften heften dir den Beleg direkt in den Pass. Reiße ihn einfach heraus (und lege ihn in die Box). Beachte: Du solltest die Ware bei Bedarf vorzeigen können. Das bedeutet, dass du sie auf deiner Rückreise besser im Handgepäck transportieren solltest.

Einreise nach DE/AUT/CH

Wenn du in Japan sehr viel eingekauft hast, müssen die Waren bei deiner Ankunft zu Hause verzollt werden, wenn…

  • der Gesamtbetrag deiner Einkäufe den Wert von 430 Euro übersteigt (Deutschland & Österreich)
  • der Gesamtbetrag deiner Einkäufe den Wert von 300 CHF übersteigt (Schweiz)

Lege dazu die Einkäufe, die Kassenbelege, die Erstattungsbelege und deinen Pass den Zollbeamten vor.


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da! 

247 Thoughts on “[Tipps] Tax-Free in Japan: Günstig einkaufen!

  1. Stephan on 26. Juli 2016 at 21:06 said:

    Hatten wir nie in Anspruch genommen, zumindest nicht wissentlich.
    In Big Camera ist es mal passiert, dass die Tüte zugeklebt wurde, aber da vermuteten wir eher, dass die in der anderen Etage wissen, dass es bezahlt ist.
    Das dort gekaufte Kabel habe ich ja eh im Inland gebraucht und nicht zu Hause :D
    Ist es aber denn nicht auch so, dass man die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) bei der Einreise in Deutschland trotzdem bezahlen muss?
    Zoll macht ja oft nicht viel aus (meisst ja nur 4% oder sowas, jenachdem), aber die 19% Steuer sind da heftiger.
    Entfällt die etwa bei Einreise (beim Import über das Zollpostamt muss ich das jedenfalls immer bezahlen)

    Danke für die Tipps,
    Stephan

    • Hallo Stephan,

      stimmt, jetzt wo du es sagt. Aber ich kenne niemanden, der die je bezahlt hat…

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  2. Kevin on 30. Juli 2016 at 20:41 said:

    Toller Eintrag. Gefällt mir sehr gut.

    Letztes Jahr habe ich steuerfrei bei einem Fischmarkt
    in Sapporo eingekauft (Katsuobushi, Wasabi-Ika etc.).
    Beim Rückflug hatte ich zur Sicherheit den Trockenfisch und den Beleg extra ins Handgepäck gepackt zum überprüfen für den Zoll. Den Zoll-Beamten hat aber der Beleg im Reisepass völlig ausgereicht.

    • Hallo Kevin,

      vielen Dank für dein Feedback. Wie viel von dem Zeug hast du denn eingekauft, so dass du über den Mindestbetrag kamst? xD

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

      • Kevin on 3. August 2016 at 1:52 said:

        Hallo Tessa,

        Zu zweit haben wir für ca. 60 EUR eingekauft. Sind ja alles ideale Mitbringsel – lange haltbar, typisch japanisch und lecker. ☺

        Schönen Gruß nach Tokyo
        Kevin

  3. Thomas on 1. August 2016 at 10:38 said:

    Hallo,
    bei Takashimaya haben sie mir den Beleg auch direkt in den Reisepass geheftet. Bei der Ausreise hatte das niemanden interessiert und bei der Einreise war ich nicht am Zoll mit dem Kleinkram. Jetzt ist der Beleg immer noch im Pass und ich weiß nicht, was ich damit machen soll :-)

  4. David - Tiger and Phoenix T-Shirts on 4. Oktober 2016 at 19:50 said:

    Meine Frau wird sich über die Infos freuen das nächste Mal wenn wir in Tokyo sind :)

  5. Thimo on 9. November 2016 at 22:41 said:

    Hey Tessa,
    Erstmal muss ich sagen super Seite, klasse Beiträge die uns bei der Planung unserer Japanreise im kommenden Jahr hilft.

    Hab aber mal eine Frage zu dem steuerfreien Einkauf. Ist es unbedingt erforderlich die Sachen bei der Abreise im Handgepäck bei sich führen ist ja doof wegen dem Gewichtslimit.

    • Hallo Thimo,
      eigentlich musst du die Produkte im Handgepäck transportieren. Aber ich habe bisher immer wieder gehört, dass sich Zoll-Beamten kaum dafür interessierte. ;-)
      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  6. Kosti on 15. Dezember 2016 at 8:48 said:

    Wird das irgendwo gespeichert wenn man Tax Free gekauft hat oder wieso muss man das vorzeigen? Ansonsten könnte man die Kassenbons ja einfach in Ablage P wandern lassen..
    Du hast hier nen wirklich tollen Blog. Ich will nächstes Jahr in Japan Urlaub machen und du hast mir unglaublich weiter geholfen. =)
    Liebe Grüße

    • Hallo Kosti,

      meiner Meinung nach, wird das nirgendwo kontrolliert oder gespeichert. Lege es also irgendwo weg….

      Wann und wohin reist du denn? ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Danke für die schnelle Antwort. =)
        Sowas in der Art dachte ich mir schon fast.

        Ich will mitte August nach Tokio für ~2 Wochen und von da dann auf Tagestrips nachdem ich die Stadt erstmal erkundet habe.
        Vielleicht nicht das beste Datum weil es da auch sehr warm sein soll, aber da ich neben der Arbeit noch zur Schule gehe muss ich in den Ferien in Urlaub.

        Viele Grüße aus Stuttgart
        Kosti

  7. JapanLoverin on 16. Dezember 2016 at 16:21 said:

    Hallo Tessa,

    lieben Dank für die Infos!
    Habe erst gestern in Shibuja geshoppt und hab mich gefragt, wie das alles abläuft.
    Liebe Grüße aus Tokyo nach Tokyo :)

    • Hallo JapanLoverin,

      das war auch einer der Gründe für diesen Artikel. Mir war das auch nicht klar. XD Im Internet wurde dies eher schlecht erklärt, so dass ich selbst einen Artikel schrieb. ;-)

      Wie lange bist du noch in Tokio?

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • JapanLoverin on 17. Dezember 2016 at 14:55 said:

        Huhu,

        Montag geht es leider schon zurück nach Deutschland. War mein zweiter und hoffentlich nicht letzter Aufenthalt in Japan.
        Dein Blog macht Lust auf mehr Reisen durch Japan. :)

        Liebe Grüße

  8. Franziska on 12. Februar 2017 at 22:13 said:

    Hallo Tessa,
    danke für den super Beitrag- und all die anderen äußerst hilfreichen!. Ich plane, mir eine neue Kamera für unseren Japanurlaub im April zu kaufen. Wie sind Deine Erfahrungen, lohnt es sich Kameras vor Ort zu kaufen? Sind sie in Japan günstiger? Ich möchte eine Panasonic Lumic DMC-LX15. Die kostet derzeit hier 620€. Hast Du evtl. eine Link-Empfehlung für mich, die einen aktuellen “japanischen” Preis verrät.
    Viele Grüße
    Franziska

    • Hallo Franziska,

      gib einfach die Bezeichnung bei Amazon Japan (http://amazon.co.jp) ein, dann siehst du den Preis.

      Ich kann davon nur abraten, da die Kameras in Japan alle nur Japanische(!) Menüs haben, die man auch nicht auf Englisch umstellen kann… Und meistens teuer als in Europa sind. Die mit Englischen Menüs sind importiert und kosten meist mehr. Objektive dagegen sind in Japan günstiger, da du die Tax-free einkaufen kannst.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  9. Hallo Tessa,

    wow, dass ist eine tolle Seite, die mir jetzt schon sehr für meine anstehende Reise geholfen hat.

    Ich hätte noch eine Frage zum Tax-Free einkaufen. Wenn ich etwas Tax-Free kaufe und meinen Zettel im Reisepass habe, wie genau läuft das bei der Ausreise am Flughafen in Japan ab? Wo ist denn dieser Grenzbeamte, dem ich den Erstattungsbeleg vorzeigen muss? Muss ich da zu einer extra Stelle um das kontrollieren und den Zettel aus meinem Reisepass entfernen zu lassen oder komme ich sozusagen automatisch an dem vorbei? Ich hab leider keine Ahnung wie das Abläuft, ich reise sonst nur innerhalb von Europa >.<

    Mein Problem ist nämlich, dass ich mit einer ziiiiemlich großen Gruppe (über 50 Leute) reise und somit nicht die Möglichkeit habe, früher zum Flughafen zu fahren um mich da irgendwo an einem Schalter in die Warteschlange zu stellen, wenn das das Prozedere sein sollte.

    Vielen Dank für deine Hilfe :)

    • Hallo Ava,

      da brauchst du dir keine Sorgen machen. Das ist der Beamte, der deinen Pass kontrolliert. Also ganz normal ausreisen. ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      PS: Warum reist du mit 50 Leuten an? XD

      • Danke für deine Antwort! Das ist schön, dann kann ich ja doch ein bisschen Tax-Free einkaufen :3

        Ich singe in einem Projekt-Chor. Wir reisen nach Japan um dort deutsche Volkslieder zu präsentieren und den Partnerchor in Higashiyamato zu besuchen. Natürlich gibt es auch ein bisschen Touristen-Programm. Wir bummeln von Hiroshima über Kyoto nach Tokio. Etwa 50 Sänger + eine Hand voll Begleitpersonen und eine kleine politische Delegation (Bürgermeister etc.).
        Bis es soweit ist, werde ich mich noch ein wenig durch deinen Blog lesen und ggf. bei Fragen nochmal bei dir melden, wenn ich darf =)

        • Hallo Ava,

          das hört sich spannend an. :-) Kannst gerne Fragen an mich per Email oder Kommentar-Funktion stellen.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

          PS: Kannst gerne meinen Blog den anderen Sängern empfehlen. ;-)

  10. Alexander G. on 18. Februar 2017 at 15:09 said:

    Hi Tessa,

    das ist ja mega interessant!
    Das wusste ich bisher noch nicht, vielen Dank für den Tipp.

    • Hallo Alexander,

      gerne.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Felix K. on 26. Februar 2017 at 7:27 said:

        Hallo Tessa! Hab mir Grade deinen Beitrag durchgelesen, da ich vorhatte mir in Japan die neue Nintendo switch (spielekonsole) zu kaufen da diese wohl viel billiger ist als in Deutschland. Meine Frage wäre jetzt, wenn ich diese tax-free einkaufen kann, ob die ware zwingend in der Verpackung bleiben müsste wenn ich sie in japan bei der abreise im Handgepäck mitführen muss. Denn die einzelnen teile sind zwar regelrecht klein, aber die gesamte Verpackung im Handgepäck zu verstauen ist unmöglich :D
        Liebe Grüße Felix

        • Hallo Felix,

          eigentlich musst du die mit Verpackung mitnehmen. ;-) Was du schließlich machst, steht dir frei. ;-) Kontrolliert sowieso keiner.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  11. Vera S. on 7. März 2017 at 12:54 said:

    Hallo Tessa!

    Vielen Dank für die tolle Seite! Jetzt ist mir einiges etwas klarer. Vor allem mit meinen Medikamenten war ich mir etwas unsicher.
    Ich werde deine Seite noch genauer durcharbeiten, damit ich wirklich für alle Eventualitäten gewappnet bin, wenn es im April endlich los geht.
    Es ist schon einmal gut zu wissen, dass ich mich beim shoppen richtig auslassen und genug Geschenke für alle meine Freunde mitbringen kann!

    Liebe Grüße!

  12. Pori D on 18. März 2017 at 14:09 said:

    hallo tessa,
    deine dein blog ist super!die hilfeseite zum bahnfahren hat uns sehr geholfen.
    wir reisen morgen ab und fragen uns wie das mit dem zoll und den einkauften klamotten funktioniert.die infos auf der zollseite hab ich nicht verstanden.
    und wir haben viel süßzeug und lolitaklamotten gekauft.

    grüße aus dem abendlichen tokio
    (22:09)

    • Hallo Pori,

      gerne. Wo wart ihr denn überall unterwegs? :-)

      Also die meisten Leute nehmen die Quittungen aus dem Pass und fertig. Ansonsten musst du ab 430 Euro alles beim dt Zoll anmelden. Siehe auch: https://wanderweib.de/tipps-einreise-nach-japan/

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Pori D on 19. März 2017 at 1:08 said:

        guten morgen tessa,

        wir stehen am flughafen narita.
        wir waren nur in tokio und haben von da aus erkundet was wir sehen wollten.akihabara,national museum,schreine besichtigt und dies und das was der reiseführer empfahl.
        danke für deine antwort.

        lg flo

  13. Stefanie on 8. April 2017 at 1:03 said:

    Hallo Tessa,
    Mal ne andere Frage die hier nicht unbedingt reinpasst: Weißt du in welchen Läden man in Japan günstige Straßenschuhe bekommt? Wir sind gerade in Kyoto und morgen in Tokio und die Schuhe meines Freundes sind schon durchgewetzt.

  14. Franziska on 15. April 2017 at 11:12 said:

    Hi Tessa,

    kurze Frage: ich hab Kosmetikartikel gekauft über einen Wert v 5000¥ u sie wurden auch eingeschweißt in einer Tüte, aber eigentlich haben sie mehr als 100ml Inhalt. Muss das nicht dann in den Koffer? Gibt es eine möglichkeit am Haneda Flughafen die Artikel zu zeigen u dann im den Koffer zu packen?

    LG Franzi

    • Hallo Franziska,

      dann lässt du das dem Tax Free Office im Flughafen vor dem Sicherheitsscheck checken, bekommst Stempel und packst es in den aufgegeben Koffer.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  15. Franziska on 15. April 2017 at 13:57 said:

    Super!! Danke f die schnelle Antwort ?
    LG Franzi

  16. Diana on 15. April 2017 at 16:34 said:

    Hallo,
    Wir wollen in Kyoto japanische Küchenmesser kaufen. Weiß jemand ob es Probleme auf der Rückreise nach D gibt? Wir würden die Messer natürlich in den Koffer, der aufgegeben wird, packen, nicht ins Handgepäck.
    Viele Grüße Diana

    • Hallo Diana,

      wenn es im Koffer ist und den Kaufbeleg dazu legst, solltest du keine Probleme bekommen. Solltest aber nach dem Einkauf es schnell möglichst ins Hotel bringen. Messer in der Öffentlichkeit sind verboten. ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  17. Rabea on 17. April 2017 at 2:35 said:

    Hi Tessa,
    mein Erlebnis mit Tax Free steckt in meinem Reisepass fest drin. XD Ich habe mich sehr gewundert, wir haben in diversen Shops eingekauft. Von einer Rückerstattung oder so wussten wir gar nichts. In dem einem Laden wurde ich denn aber nach meinem Reisepass gefragt, habe Tax Free eingekauft, aber der Gute Mann hat mir die Rechnung in meinen Reisepass getackert. X’D ehm… ich bin immer noch verwirrt. Kannst du mir das erklären? Waren knapp über 50€ in nem 2nd Hand Store.

    • Hallo Rabea,

      die Rechnung tackern die in den Pass, damit du diesen nicht verlierst. Normalerweise musst du bei der Ausreise (beim Grenzbeamten/Passkontrolle) beweisen, dass du die Ware auch ausführst. Aber alles unter 100 Euro interessieren sich die meisten Beamten sowieso nicht. Meine Freunde reißen den Zettel meist aus…

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  18. Matthias on 18. April 2017 at 18:07 said:

    Hallo, und wenn ich mir ein gebrauchtes Kameraobjektiv um mehr als €430,- steuerfrei kaufe? …das ausreisen ist ja kein Problem, aber kann ich den Vermerk dann aus dem Pass entfernen, ohne dass es dem österreichischen Zollbeamten verdächtig vorkommt. Wie sieht so ein taxfree-Eintrag überhaupt aus? Stempel oder wirklich nur reingeheftet? Sowas will ich ja nicht freiwillig verzollen…. Lg m

    • Hallo Matthias,

      meistens heftet das Personal den Beleg in den Pass. Das ist eine einfache Klammer. Die gibt es auch bei anderen Dokumenten. ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Matthias on 20. April 2017 at 18:29 said:

        Hallo Tessa,
        Danke dir!
        Dein Blog ist ein Traum, hab ihn leider spät entdeckt, jetzt muss ich nächtens alles aufholen. Liebe Grüße aus Musashino…

        • Hallo Matthias,

          ich hoffe, du hast nicht den ganzen Abend bzw. Nacht im Blog gelesen. ;-) Was machst du denn in Tokio?

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  19. Matthias on 23. April 2017 at 14:48 said:

    Hi Tessa,
    Bin bis morgen mit einem wiener Orchester hier, wir hatten ein Konzert in der Izumi-Hall in Osaka und dann 4 mal in der Musashino cultural Hall, welche nach einjähriger Renovierungspause wiedereröffnet wurde. War mein erstes Mal in Japan, und ich bin begeistert….hoffentlich wird’s wieder mal was. Morgen leider schon wieder Abreise.?
    Alles Gute für dich und viel Erfolg weiterhin!!
    Lg
    Matthias

    • Hallo Matthias,

      schade. Dann wünsche ich dir einen guten Rückflug und vielleicht bis zum nächsten mal. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  20. Eva on 11. Mai 2017 at 8:59 said:

    Liebe Tessa,

    danke für den informativen Blog. Da steckt Arbeit drin!
    Ich bin einen Monat lang in Kyoto und habe mir Klamotten bei Uniqlo gelauft, die will ich natürlich anziehen — denn soviel Kleidung habe ich nicht dabei. TaxFree-Shoppen war mir gar nicht bekannt — ich wurde aufgrund meines westlichen Aussehens einfach zur Tax-Free-Kasse geleitet ;-).

    Also: Den Zettel (ist mit Tesa befestigt) einfach aus dem Pass entfernen? Die Frau an der Kasse hat die Passnummer notiert, daher habe ich mich gefragt ob dass noch irgendwo gespeichert wird. Mein Einkauf war sowie nur knapp über 6000 yen, aber vielleicht kommt ja noch was dazu.

    Viele Grüße aus Kyoto, Eva

    • Hallo Eva,

      vielen Dank für deinen Text. Alles unter 100 Euro interessieren sich die Zollbeamten nicht wirklich. Meine Freunde haben den Zettel entfernt, was du machst, musst du wissen. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  21. Sabine on 24. Mai 2017 at 9:28 said:

    Hallo Tessa, toller Beitrag. Die Informationen im Internet sind wirklich verwirrend. Meine Tochter ist gerade in Tokio und wir wissen nicht, wie das mit der Verzollung abläuft. Müssen Süßigkeiten aus Japan auch verzollt werden? Wenn sie über den Freibetrag von 430 € kommt, müsste sie dann nur den Teil verzollen, der den Wert übersteigt? Ich schätze, dass sie ca für insgesamt 700 €einkauft.

    • Hallo Sabine,

      wenn sie die Süßigkeiten per tax free einkauft, dann müssen diese in Deutschland verzollt werden. Ansonsten gilt der Eigenbedarf. ;) Darf ich fragen, was für Süßigkeiten man für 700 Euro kaufen kann? XD

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  22. Manuela on 24. Mai 2017 at 16:18 said:

    Hallo Tessa,
    Wir haben heute ein Küchenmesser für 90€ gekauft und an einem Schalter die Steuer erstattet bekommen.Der Beleg wurde in meinen Pass eingeklebt.Ein Problem? Ich kann doch das Messer nicht im Handgepäck mitführen. Was tun?
    Danke Dir für viele wertvolle Informationen in Deinem Blog. Du hattest einen grossen Anteil daran,dass unser Urlaub so gut ablief. Liebe Grüße aus Nagoya, Manuela und Ingo

    • Hallo Manuela,

      das Messer packst du in das aufgegebene Gepäck. Alles unter 100 Euro interessieren sich die Beamten sowieso nicht dafür.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  23. Sarah on 27. Mai 2017 at 0:24 said:

    Hallo Tessa,
    unsere Japan-Reise neigt sich nun leider wieder dem Ende zu :( deswegen noch kurz gefragt:
    Wir haben ein paar Sachen Tax Free und ein paar normal gekauft. Außerdem waren wir sehr rege an Gachapon Automaten tätig und haben paar Gewinnen aus den Greiferautomaten gezogen. Bei letzteren beiden haben wir ja aber keine Kassenzettel und wenn wir die grob über den Daumen gepeilt auch auf die Freimenge rechnen, übersteigen wir die. Wird das ein Problem?
    Und wie sieht es eigentlich mit Tempelsouvenirs aus? Da haben wir auch ordentlich zugeschlagen und oft auch keinen Zettel! :/

    LG, Sarah

    • Hallo Sarah,

      ganz ehrlich. Pack den Kram (außer Tax Free) in den Koffer und mach dir keine Sorgen. Ich habe auch immer viel zu viel eingekauft und hatte nie Probleme. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  24. Manuela on 28. Mai 2017 at 18:32 said:

    Hallo Tessa,
    Das Messer habe ich entsprechend Deinem Ratschlag im aufgegeben Gepäck untergebracht. Auf dem Nagoya Centrair Airport lief es dann folgendermaßen ab.
    Vor dem Schalter der Grenzbeamten steht eine Plastebox mit Einwurfschlitz. Dort soll man selbst alle Taxi Free-Belege,auch die im Pass eingeklebten Belege einwerfen. Da hat niemand irgend etwas kontrolliert. Das war alles. Offensichtlich wussten das alle anderen Reisenden schon, denn ich war die einzige, die beim Grenzbeamten nachgefragt hat. Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Liebe Grüße Manuela

    • Hallo Manuela,

      vielen Dank für dein Feedback! So in etwa habe ich mir das auch gedacht. Irgendwie kontrolliert das niemand…

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  25. Niklas on 15. Juni 2017 at 9:42 said:

    Hallo Tessa,

    danke für den Super Blog. Wirklich eine starke Hilfe. Ich studiere aktuell an der Tohoku in Sendai und würde mir gerne ein Objektiv für knapp 44000¥ kaufen.
    Da ich bald Besuch bekomme, mit Touri Visum, könnte ich doch meinen Besuch bitten das Objektiv steuerfrei einzukaufen oder?
    Was mich noch interessiert ist das Thema bezüglich verschlossene Tüte, die erst später in Deutschland geöffnet werden darf. Das Objektiv würde ich gerne sobald wie möglich kaufen um noch vom restlichen Trip nach dem Semester was zu haben.
    Meinst du das stellt ein Problem dar, wenn man die Tüte öffnet und das objektiv benutzt?
    Muss ich sonst noch an beachten?

    Liebe Grüße und besten Dank
    Niklas

    • Hallo Niklas,

      also ich kenne viele die Objektive steuerfrei mit Besucher kaufen. Er bekommt dann einen Zettel in den Pass, den er am Flughafen in eine Box werfen kann. Die verschlossene Tüte werfen die meisten weg.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  26. Sarah on 19. Juni 2017 at 13:26 said:

    Hallo Tessa,

    dein Blog ist echt super und hat mir schon in vielen Angelegenheiten weiter geholfen. Vielen Dank dafür. :)

    Du schreibst, man muss die Ware innerhalb von 30 Tagen aus Japan ausführen.
    Ich habe am Wochenende Schuhe im wert von 6000 Yen Tax-Free eingekauft. Meine Ausreise ist aber erst Ende August. Stellt das ein Problem dar?
    Muss ich die Schuhe per Post nach Deutschland schicken, oder kann ich sie einfach Ende August mit nach Hause nehmen?

    Liebe Grüße aus Tokyo :)
    Sarah

  27. Andreas Unrau on 2. Juli 2017 at 10:18 said:

    Hallo Tessa,

    noch ein Einkaufstipp: das IPhone 7 ist in Japan c. 200 € billiger als in Deutschland (mit tax free). Das kauft man aber am besten im Apple Store – z.B. Bic Camera hat nur Geraete mit Vertrag. Apple Stores verkaufen auch tax free.

    Viele Gruesse aus Osaka

    Andreas

    • Hallo Andreas,

      danke für den Tipp! :) Bezahlst du das Iphone gleich ohne Steuern? – Oder musst du die dir zurückholen?

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Andreas Unrau on 4. Juli 2017 at 13:12 said:

        Hallo Tessa,
        Das wurde gleich bei der Bezahlung abgezogen – Preise waren aber sowieso ohne Tax ausgezeichnet.

        Viele Grüße
        Andreas

        • Hallo Andreas,

          das ist ja prima! Macht es beim Fotografieren Geräusche?

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

          • Melina on 31. August 2017 at 13:21 said:

            Huhu, klasse Beitrag! Danke! Funktioniert denn das Phone in Deutschland ohne Probleme?? Eine Antwort wäre echt spitze

          • Hallo Meline.

            Ja, das geht. Würde ich aber nicht in Japan kaufen, da es bei jedem Foto Lärm macht…

            Viele Grüße aus Tokio
            Tessa

    • Waldmeister on 6. September 2017 at 13:19 said:

      Achtung: eventuell muß mit dem iPhone in Japan eine gewisse Zeit telefoniert werden damit es auch in Europa funktioniert (Regiolock, sowas gibts auch bei Samsung-Geräten). Und aufpassen: In Japan gibt es 2 Mobilfunkstandards (UMTS, aber mit teilweise anderen Frequenzen und einen japantypischen), ein für den japanischen Markt gebautes Telefon kann (wegen Firmware) in Europa problematisch werden.

      Muß man SIM-Karten eigentlich immer noch mieten oder kann man diese mittlerweile als Tourist auch kaufen?

      • Hallo Waldmeister,

        danke für deinen Hinweis!!

        In letzter Zeit kauft man sich die SIM-Karte und wirft diese nach dem Besuch weg.

        Viele Grüße aus Tokio
        Tessa

  28. Hallo,
    Toller Beitrag.
    Ich hatte jetzt zwei Paar Schuhe im Tax Free Shop gekauft und einen Beleg mit record of purchase of consumption Tax-exempt for Export in den Pass geklebt bekommen. Da das mein erstes Mal war, habe ich die Schuhe dann angezogen, was ich dem Verkäufer allerdings auch gesagt habe und im Laden gemacht habe. Deswegen wundert es mich jetzt, dass er danach noch mit TaxFree kam. Nun hab ich auch noch das Problem, dass ich noch länger als 30 Tage in Kyoto bleibe, da ich das ebenfalls nicht wusste. Kriege ich da jetzt Probleme am Flughafen und kann ich irgendwas vorbeugend machen?

    Liebe Grüße

  29. Hallo Tessa,

    Ich bin bis Ende November in Japan und habe mir weil es günstiger ist ein iPad geholt, leider habe ich erst jetzt deinen Blog gefunden und gelesen :(

    Müsste ich wirklich das iPad innerhalb von 30 Tagen aus dem Land schaffen? ? Und auch nicht benutzen? (Natürlich habe ich es direkt zuhause aufgemacht ?)

    Ich habe + Zubehör ca. 340€ Bezahlt bin also unterm Freibetrag. Hab jetzt aber etwas Angst das da trotzdem noch was auf mich zukommt…

    • Hallo Meike,

      eigentlich müsstest du das ja, aber ob du das wirklich tust, ist eine andere Sache. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Meike on 14. November 2017 at 6:42 said:

        Hallo Tessa,
        Danke schon mal fur deine Antwort.

        Habe jetzt bei einigen Kommentaren gelesen, das der japanische Zollbeamte bzw man selbst den Beleg aus dem Pass entfernt. Kann ich das auch einfach tun?

        Wenn es fur den deutschen Zoll sowieso nicht von bedeutung ist…..

  30. Marcus Gelchsheimer on 19. September 2017 at 19:14 said:

    Hallo Tessa,

    letzte Woche bin ich von Tokyo zurück nach Deutschland geflogen. Ich hatte für 7408 Yen einegekauft und 548 Yen rückerstattet bekommen (TAX FREE)
    Bei der Ausreise habe ich versäumt, den Kassenbeleg vorzulegen, der war mir unglückerweiße aus dem Reisepass rausgefallen und erst in Deutschland habe ich ihn dann in meinem Rucksackfach wieder gefunden. Bei der Ausreise hatte ich ehrlich gesagt auch gar nicht mehr daran gedacht. Muss ich den Beleg nachreichen? Kann ich bei meiner nächsten Tokyo Reise dafür belangt werden?

    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
    Marcus

    • Hallo Marcus,

      das sollte kein Problem sein. Sei beruhigt. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Eleonore on 25. Oktober 2019 at 4:31 said:

        Liebe Tessa,
        vielen Dank für Deine tollen und hilfreichen Infos!
        Zur Verzollung habe ich allerdings noch eine Verständnisfrage: ich habe Kosmetik im Wert von rd. 120 Euro und eine gebrauchte Desihnertasche im Wert von rd. 380 Euro gekauft. Mein Mann eine Uhr im Wert von rd 170 Euro. Alles im Tax Free – Laden. Müssen wir die Waren bei der Einreise nach Deutschland anmelden? Darf ich die Kosmetik bereits hier in Japan nutzen? Wozu wird der Reisepass im Tax Free Shop kopiert?

        Danke für eine kurze Rückmeldung!

        • Tessa on 27. Oktober 2019 at 3:01 said:

          Hallo Eleonore,

          alles unter 430 Euro pro Person interessiert die Beamten nicht. ;-) Und die Waren erst in Deutschland öffnen!

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

          • Eleonore on 28. Oktober 2019 at 11:50 said:

            Liebe Tessa,

            vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe es aber irgendwie immer noch nicht verstanden. Die Handtasche ist nicht verpackt, die ist doch dann gar nicht als “frisch gekauft” zu erkennen, wenn ich in Deutschland bin. Der Tax Free Zettel wird ja bei der Ausreise aus Japan in die Box gelegt.
            Die Kosmetik ist in einer verklebten Tüte und ein Tigel hat mehr als die für das Handgepäck erlaubte Menge. Darf das ins Handgepäck?

            Danke vorab für eine kurze Rückmeldung, wir fliegen am 04.11. zurück.

            Liebe Grüße Eleonore

          • Tessa on 30. Oktober 2019 at 1:53 said:

            Hallo Eleonore,

            eigentlich muss die Handtasche auch eingepackt werden. Die meisten tuen es dann in den Koffer.

            Viele Grüße aus Tokio
            Tessa

Comment navigation

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation