Möchtest du wissen, wo du Geld für Japan umtauschen kannst und welche Kreditkarten bzw. Debitkarten dort akzeptiert werden? Oder wie du günstig Euro in Yen wechseln kannst? Dann lies folgenden Artikel. Neben den akzeptierten Kreditkarten, stellen wir hilfreiche Tipps zur Geldautomaten-Suche (ATM) vor.


Wie kommst du am günstigsten an Yen?

Die einfachste und günstigste Methode, um an Yen zu kommen, ist der Einsatz einer Kreditkarte. Ausländische Kreditkarten werden von den Geldautomaten der Postbank (Google Maps), der Aeon Bank oder der 24-Stundenläden Seven Eleven, Lawson und FamilyMart akzeptiert. Zusätzlich erhebt deine Bank eine Umsatzgebühr und erwartet einen Mindestbetrag.

Das Konzept von Debitkarten ist in Japan noch neu. Wir empfehlen deshalb noch keinen Einsatz.

Beispiel Umsatzgebühren:

Bank Gebühren Links
Sparkasse Köln/Bonn 2% Umsatz mind. 5 Euro https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/
 Volksbank Oberbayern 2% Umsatz mind. 10 Euro  https://www.vrbank-obb-so.de/
 Commerzbank 1,95% mind. 5,98 Euro  https://www.commerzbank.de/
 Postbank  2,5 % + 5.99 Euro  https://www.postbank.de/ (-> Preisverzeichnis)
DKB Kreditkarte  1,75 % Umsatz (Infos)  https://www.dkb.de/

Welche Karten werden in Japan akzeptiert?

Ausländische (Kredit-)Karten werden nicht von allen Geschäften und Banken akzeptiert. Japan ist noch immer Bargeldland. Nur größere Geschäfte und teurere Restaurants erlauben Kartenzahlung. Außerdem nehmen viele Geldautomaten keine ausländischen Kreditkarten. Die große Ausnahme bilden hier die Japan Post Bank, Aeon Bank oder Geldautomaten von 24-Stundenläden Seven Eleven, Lawson, Ministop und Familymart.

Konkret werden akzeptiert:

– VISA-Karte (PLUS-Zeichen) oder Prepaid VISA-Karte
– Master-Karte (Cirrus-Zeichen) oder Prepaid Master-Karte
– EC-Karte (mit Maestro-Zeichen)
– American Express / JCB / Discover / UnionPay und Diners Club

Beachte:

  • Seven Eleven Läden gibt es nur vereinzelt auf Okinawa oder in der Präfektur Tottori. Dort nutzt du besser die Automaten der Post Bank, Familymart oder der Aeon Bank.
  • Viele Geschäfte und Restaurants akzeptieren keine Maestro-Karte.
  • Bei der AEON-Bank musst du an manchen Automaten, nachdem die Karte drin ist, zunächst auf „internationale Kreditkarten“ klicken.

Wo bekommst du Yen per Kreditkarte an japanischen Flughäfen?

Direkt nach der Landung solltest du dich mit Yen eindecken. Den besten Wechselkurs erhältst du in den Ankunfts- oder Abflugbereichen an den Geldautomaten der Seven Bank (7-Eleven). Alle Standorte findest du in folgender Tabelle:

Flughafen Stadt Seven-Bank-ATM-Standort
 Narita Airport  Tokio  B1F, 1F, 3F Floor
 Haneda Airport  Tokio  Passenger Terminal【2nd Floor】Arrival Lobby
 Kansai Airport  Osaka  Terminal 1 – 1-4F & Terminal 2 – 1F & International Gate
 Chitose Airport  Sapporo  Abfluggate B oder C – 2F oder International Terminal – 3F
 Fukuoka Airport  Fukuoka Domestic Terminal South 1F, 2F, Domestic Terminal North 1-2F und International Terminal 1F
 Chubu Centrair International Airport  Nagoya International Terminal Abflugbereich 3F und Ankunftsbereich 2F

Beachte:
1F = Erdgeschoss
2F = erste Etage
3F = zweite Etage
….

Welche Gebühren fallen mit Kartenzahlung an?

In größeren Geschäften und Restaurants kannst du mit Kreditkarte zahlen. Schau an der Kasse oder im Eingangsbereich nach, welche Karten akzeptiert werden. In Japan wird die VISA Karte am häufigsten genutzt. Beim Bezahlen mit der Kreditkarte berechnet deine Bank Gebühren (Umsatzgebühr, Fremdwährungsgebühr, Auslandseinsatzgebühr, uvm). An der Kasse werden dich die Kassierer fragen, ob du den Betrag ganz oder in Raten abbuchen möchtest.

Die folgende Tabelle zeigt typische Umsatzgebühren für eine Kreditkartenzahlung:

Bank Gebühren pro Zahlung Links
Sparkasse Köln/Bonn 1,5 % Umsatz https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/
 Volksbank Oberbayern 1,25 % Umsatz  https://www.vrbank-obb-so.de/
 Commerzbank 1% mind. 2,50 Euro  https://www.commerzbank.de/
 Postbank  1.85 % Umsatz  https://www.postbank.de/ (-> Preisverzeichnis)
DKB Kreditkarte 1,75 % Umsatz (Infos)  https://www.dkb.de/ Rates: https://www.visaeurope.com/

Seit Dezember 2017 erheben einige japanischen Geldautomaten der Konbini und die der Japan Postbank folgende Gebühren:

  • Bis 19.999 Yen -> 108 Yen Gebühren
  • Ab 20.000-100.000 Yen -> 216 Yen Gebühren

Trotz der Gebühren ist das Abheben mit der Kreditkarten immer noch günstiger als die Wechselstuben. Beachte, dass auch deutsche Banken eine Gebühr verlangen können. Informiere dich rechtzeitig darüber.

Wie hoch ist das Tageslimit / Kreditlimit?

Japanischen Automaten haben meist ein Limit von 100.000 Yen (~700 €) pro Tag. Manchmal auch 50.000 Yen. Du solltest aber zur Sicherheit noch einmal bei deiner Bank nachfragen, welches Limit deine Kreditkarte besitzt. Wenn dein Hotel nämlich 1.100 € kostet, aber deine Kreditkarte ein Tageslimit von „nur“ 1.000 € hat, ist das ein ernstes Problem für dich.

Wichtige Checkliste vor deiner Reise

Bevor du deine Japanreise antrittst, solltest du ein paar wichtige Punkte überprüfen:

  • #1. Versichere dich, dass deine Karte im Ausland genutzt werden kann.
  • #2. Informiere dich über Wechselkurse, Gebühren und dein Kartenlimit.
  • #3. Präge dir deine 4 Stellige PIN ein und schreib sie dir irgendwo auf.
  • #4. Informiere deine Bank, dass du ins Ausland fährst. Bei einem „ungeplanten“ Einsatz im Drittland werden sie aus Sicherheitsgründen gerne gesperrt.
  • #5. Versichere dich, dass deine Kreditkarte auch von deinem Hotel akzeptiert wird.

Wie kommst du an Yen in Deutschland?

Wenn du schon in Deutschland Yen umtauschen möchtest, solltest du dich als erstes über den aktuellen Wechselkurs (Bank of Japan) informieren. Er zeigt an, wie viel Yen du für einen Euro bekommst. Heute steht der Kurs bei 1 Euro → 143,23 Yen (Stand 15.09.22). Am besten fragst du bei deiner Hausbank nach, da die meisten nur für Kunden wechseln.

Bank Wechselkurs Links
Sparkasse Köln/Bonn 1 Euro → 135,66 Yen https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/home.html (Auf Anfrage)
Volksbank Freiburg 1 Euro → 135,11 Yen https://www.volksbank-freiburg.de
Commerzbank  —- Tauscht in einigen Filialen um.
Deutsche Bank 1 Euro -> 135,45 Yen https://www.deutsche-bank.de/
Reisebank 1 Euro → 135,16 Yen https://www.reisebank.de/
Postbank —- Tauscht keine Euro in Yen um
Travelex 1 Euro → 135,69 Yen https://www.travelex.de/

Tipp: Probiere es bei den Landesbanken, jede Stadt besitzt eine, die bieten oft einen besseren Wechselkurs an!

Wie tauscht du Geld in japanischen Banken um?

Nachdem du dir hier eine japanische Bank mit Wechselschaltern in deiner Nähe ausfindig gemacht hast, halte am Eingang nach den Zeichen 外貨両替 oder  外国為替 oder Currency Exchange Ausschau. Am Wechselschalter füllst du ein Formular aus, trägst den Betrag ein und erhältst kurze Zeit später die Yen-Scheine. Allerdings haben nicht alle Banken Wechselschalter. Beachte auch, dass viele Banken, wie die Japan Post Bank 郵便局 und auch deren Geldautomaten, abends geschlossen sind! Eine Post Bank erkennst du übrigens einfach an dem roten 〒 (siehe Foto).

Bank Wechselkurs Links
MUFG Bank 1 Euro → 138,09 Yen https://www.bk.mufg.jp/
SMBC 1 Euro → 137,26 Yen https://www.smbc.co.jp/
Mizuho Bank 1 Euro → 136,91 Yen https://www.mizuhobank.com/
Japan Post Bank 1 Euro → 135,07 Yen https://www.jp-bank.japanpost.jp/
Travelex 1 Euro → 135,33 Yen https://www.travelex.de/
 Seven Bank 1 Euro -> 139,69 Yen https://www.sevenbank.co.jp/

Wie hebst du Geld mit EC Karte ab?

Schau dir deine EC-Karte an. Hat sie das Maestro-Zeichen? Wenn ja, dann kannst du theoretisch in Japan Geld abheben. Geldautomaten der  Japan Post Bank, der Aeon Bank oder der 24-Stundenläden Seven Eleven, Lawson und FamilyMart werden deine Karte akzeptieren. Leider nur, wenn sie von deiner Bank freigeschaltet wurde. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir zusätzlich noch eine Kreditkarte. Damit auch ja nix in die Hose geht.

Beachte: EC-Karten der Volksbanken können ggf. nicht funktionieren. Viele Leser berichteten das.

Typische Gebühren einer EC-Karte sind:

Bank Gebühren pro Abbuchung Links
Sparkasse Köln/Bonn 6 Euro https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/
 Volksbank Oberbayern 6 Euro  https://www.vrbank-obb-so.de/
 Commerzbank 5,98 Euro  https://www.commerzbank.de/
 Postbank  1 % Umsatz + 5,99 Euro  https://www.postbank.de/ (-> Preisverzeichnis)
 DKB Giro  1 % Umsatz mind. 10 Euro  https://www.dkb.de/

Fazit: Warte am besten mit dem Yen-Tausch, bis du in Japan am Flughafen bist und hebe im Ankunftsbereich an den Geldautomaten der Seven Bank ab. Während deiner Reise kommst du am günstigsten über Geldautomaten der Seven Eleven in den Konbinis oder Post Banken an Bares.


Nützliche Links:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

343 Thoughts on “[Tipps] Geld für Japan umtauschen – so machst du alles richtig!

  1. Gregor on 12. Januar 2020 at 15:19 said:

    Hallo,

    Sorry, vielleicht wurde die Frage schon gestellt und ich habe sie nur übersehen: Kann ich mit meinem deutschen Handy und dem darauf installierten ApplePay in Japan bezahlen, oder sind hier Probleme zu erwarten? Wenn ja, wo? Dankbar für jeden Hinweis. Danke (und übrigens, ein super Blog :) ).

    Grüße
    Gregor

  2. Thanh on 15. Januar 2020 at 2:05 said:

    Hallo,
    super informative Seite, die für meine 1. Japan-Reise letztes Jahr sehr hilfreich war und ich sicherlich den ein oder anderen Tipp für die diesjährige Reise mitberücksichtigen werde :)

    Also ich habe mit meiner Sparkassencard (Maestro) am 7/11 ATM Geld abgebucht.
    Pro Buchung werden seitens der Sparkasse 4,75€ fällig und man kann jeweils max. 100.000 Yen auf einmal abbuchen. Seitens 7/11 wurden keine Gebühren berechnet. Laut Internet betrug der Kurs etwa 130 Yen, im Bankauszug wurden faktisch 126 Yen / Euro ausgegeben. Habe auch noch ne VISA-Karte aber sehe da momentan keinen wirklichen Vorteil (zum Geld abbuchen). Es wird ein gewisser Prozentsatz auf den abgebuchten Betrag berechnet, folglich übersteigen diese Gebühren die oben genannte 4,75€ bei EC.

    Achja wichtig, wie im Artikel oben beschrieben, muss man der Bank Bescheid geben, dass man im Ausland ist und die Karte somit freigeschaltet wird.

    So, vllt hilft ja meine Erfahrung mit EC-Karte dem ein oder anderen hier :D

    Viele Grüße!
    Thanh

  3. Laura Klinkenberg on 2. März 2020 at 16:15 said:

    Hallo,

    Super Seite! Und die einzige deutsche Reiseblog Seite mit vielen guten Tipps.

    Hier ein Tipp von mir: Ich habe mal auf der Narita Airport Seite geschaut. ATMs von der seven bank gibts es auf eigentlich jeder Etage https://www.narita-airport.jp/files/official_guide_t2_02_en.pdf

    LG
    Laura

  4. Jenny on 4. März 2020 at 10:40 said:

    Hallo liebes Team,

    Wir wollen bei Ankunft am Flughafen zumindest einen Teil unseres Geldes in der Wechselstube umtauschen (haben auch noch Kreditkarte und Maestro).

    Nehmen die auch Münzen an? (Keine Sorge, nichts unter 50 Cent xD)

    Wir haben zwar beim letzten mal auch dort Geld getauscht, aber bin mir gerade nicht sicher, ob wir da auch Münzen hatten.

  5. Jaqueline on 5. März 2020 at 21:28 said:

    Hallo liebe Tessa,
    kann man wirklich am Haneda Airport ,Euro in Yen umtauschen. Wir fliegen das erste mal hin und möchten ungerne, mehrmals Geld abheben.

    • Tessa on 6. März 2020 at 1:49 said:

      Hallo Jaqueline,

      auf deren Homepage steht Euro, Yen und ggf. Dollar. Kannst du gerne auch selbst danach suchen. ;-)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  6. Dirko on 28. März 2020 at 0:51 said:

    Hallo,

    also ich habe schon öfters erfolgreich Geld sehr günstig von meiner Deutschen Kreditkarte abgehoben.

    Comdirect ist eine reine Onlinebank, bei der ist die Nutzung der Kreditkarte im Ausland kostenlos ist.

    Das Geld lade ich einfach online vom Girokonto auf die Kreditkarte / oder es wird mir automatisch vom Kredit der Karte später von meinem Girokonto abgebucht.

    So zahlt man, wenn man an dem Automat im 7Eleven /7Holdings mit Kreditkarte Bargeld abhebt nur die provisorischen Gebühren:

    Bis 10.000 Yen: 160 Yen Gebühr
    Ab 10.000 Yen: 216 Yen Gebühr

    Der Umrechnungskurs ist der jeweilige am Tag. Bei mir waren es letzte Woche: 1 Euro : 120,05 Yen

  7. hilda on 12. April 2020 at 12:19 said:

    hallo Tessa :)

    darf ich dich fragen, ob es in Japan resp. Tokyo möglich ist, mit einer Maestro-Karte Bargeldlos zu bezahlen in den jeweiligen Geschäften? oder ist dies nicht weit verbreitet?

    liebe Grüsse und danke!

  8. Rudi on 8. Juni 2022 at 4:23 said:

    Hi Tessa,

    vielen Dank erst einmal für deinen genial Blog. Er hat mir schon oft weitergeholfen.
    Zum Thema Geld bleibt für mich derzeit aber eine Frage offen.

    Ich habe über die letzten Monate unglaublich viel Kleingeld angesammelt, das ich vor meiner Rückkehr gerne loswerden möchte. An den Automaten meiner Bank (JP Post) müsste ich die Münzen einzeln einwerfen – und zahle dann mehr an Gebühren als den Wert der 1, 5, 10 Yen Münzen.

    Gibt es dazu Alternativen? Mir war so als ob ich irgendwo von Wechselautomaten an Flughäfen gehört habe. Ich spende das Kleingeld allerdings auch gerne, wenn es hierfür entsprechende Aufsteller gibt.

    Beste Grüße
    Rudi

    • Corinna on 10. Juni 2022 at 15:17 said:

      Hallo Rudi,

      am Flughafen Haneda habe ich schon Behälter bzw. Aufsteller für Münzgeld gesehen. Einfach dort reinschmeißen. Das Geld wird gespendet.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

  9. Maria on 23. Juni 2022 at 20:52 said:

    Ich habe BW-Bank,wird es auch in Japan akzeptiert.Mindestens das ich abheben kann?

  10. Anonymous on 28. Juli 2022 at 7:47 said:

    Ich wollte hier darauf hinweisen dass die Gebühren stark von der zuständigen Sparkassen Filiale abhängig sind. Da gibt es große Unterschiede!

    Bei der Sparkasse Nürnberg lohnt es sich bspw. garnicht mit der Sparkassen Card (Debit) in Japan Bargeld am Automaten zu beziehen da hier 6€ + 2,5% Währungsumrechnungsentgelt fällig werden.
    Das ist bei der Sparkasse Nürnberg der geliche Betrag wie mit der Sparkassen Mastercard.

    Also vorsicht und vorher auf der Sparkassen Website der eigenen Filiale die Preisinformationen durchlesen!

    • Corinna on 29. Juli 2022 at 8:32 said:

      Hallo,

      absolut richtig. Gerade Sparkassen oder Raiffeisen-Banken haben unterschiedliche Gebühren. Unser Artikel ist aktuell 3 Jahre alt. Selbst die DKB verlangt für den Einsatz der VISA Kreditkarte mittlerweile 3,49 €/Monat (zumindest für Bestandskunden) an Gebühren und bietet jedem die kostenlose „Debitkarte“ (im Prinzip nichts anderes als eine Girokarte) an. Seit diversen EU-Regelungen und Corona hat sich sowieso fast alles geändert. Spätestens wenn Japan seine Pforten für alle Touristen wieder öffnet, wird recherchiert und der Artikel aktualisiert.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion

  11. Hi,

    erstmal auch vielen Dank für diesen tollen und absolut hlifreichen Beitrag!!!
    Weißt du zufällig auch, ob es in Fukuoka auch so etwas wie eine Suica o.ä. gibt?

    VG

Comment navigation

 

Schreibe einen Kommentar zu Corinna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation