Du möchtest wissen, was dich bei der Einreise nach Japan erwartet? Hast du dich schon gefragt, wie viel Geld du nach Japan einführen darfst? Oder ob ein Visum für Japan erforderlich ist? Oder welche Japan-Einreisebestimmungen es gibt? In diesem Artikel erkläre ich dir, was du bei der Japan-Einreise bzw. -Ausreise beachten solltest und welche Waren zollfrei sind. So kannst du ganz entspannt nach Japan einreisen!

Update: Ab April gibt es eine neue Einreisekarte, die deutlich einfacher ist. Die Ausreise-Karte gibt es nicht mehr! (23.05.2017)

Schauen wir uns einmal an, was es bei der Japan-Einreise zu beachten gibt:


– Japan Einreise –

Was musst du bei der Einreise nach Japan beachten?

Als normaler deutscher Tourist brauchst du bei der Einreise kein Visum. Es reicht ein gültiger Reisepass, wenn deine Aufenthaltsdauer 90 Tage nicht überschreitet. Der Personalausweis ist übrigens nicht für eine Einreise ausreichend!  Kurz vor der Landung erhältst du im Flieger zwei Karten:

  • Die weiße Einreise-Karte: Update!
  • Die gelbe Zoll-Karte:

Wenn du diese nicht bekommen hast, dann frage freundlich bei deinem Flugbegleiter deiner Wahl nach. Die Karten füllst du schon vor der Landung aus, deswegen solltest du im Handgepäck unbedingt einen Kugelschreiber mitführen. Schauen wir uns die Karten mal genauer an:

Wie füllst du die weiße Einreise-Karte aus?

Fangen wir mit der Einreise-Karte an, bei der ist die Vorderseite nur wichtig:

Vorderseite:  Update!

Oben trägst du mit blauem Kugelschreiber in Druckbuchstaben deinen Namen, dein Geburtsdatum, deine Adresse, deine Flug-Nummer, den Grund deiner Reise (Tourism / Touristisch) und wie lange du in Japan bleibst. Ferner trägst du deine erste Hotel- oder Privat-Adresse und deren Telefon- oder Handynummer ein. Im unteren Teil wirst du nach Drogen, deinem Vorstrafen etc gefragt. Kreuze hier einfach alles mit “No/Nein” an. Als letztes deine Unterschrift nicht vergessen!

 Wie füllst du die gelbe Zoll-Karte aus?

Die gelbe Zoll-Karte füllst du fast genauso aus:

Neben deiner Flug-Nummer, deinem Start-Flughafen, deinem Ankunftstag in Japan wollen die Beamten deinen Namen, dein Geburtsdatum, die Adresse deines ersten Hotels, deine Nationalität, deinen Status und deine Pass-Nummer wissen. Ansonsten kreuzt du wieder alles mit “No/Nein” an. Als letztes noch deine Unterschrift. Die Rückseite musst du nur beachten, wenn du Alkohol oder Zigaretten einführst:

Was passiert am Flughafen?

guenstigFlug (1 von 1)

Sobald du am Flughafen angekommen bist, folgst du den Schildern, bis du vor einem Grenz-Beamten stehst. Ihm gibst du deinen Pass und deine weiße Einreise-Karte. Der Beamte nimmt von dir deine Fingerabdrücke und schießt ein Foto. Schließlich erhältst du einen “Temporary Visitor”-Stempel und deinen Pass zurück. Jetzt bist du offiziell in Japan angekommen!

Im nächsten Schritt holst du dein Gepäck ab und gehst zu den Zoll-Schaltern. Hier hast du die Wahl zwischen dem roten Schalter (Zoll-Anmeldung) oder dem grünen Schalter (zollfrei). Als normaler Tourist wirst du wahrscheinlich den grünen Schalter wählen. Dem Beamten übergibst du die ausgefüllte gelbe Zoll-Karte. Diese wird er kurz überfliegen, dann wird er mit dir ein kleines Interview auf Englisch führen:

  • Why are you coming to Japan? – Warum kommst du nach Japan?
  • How long are you staying? – Wie lange bleibst du?
  • Why do you like Japan? – Warum magst du Japan?

Wenn der Beamte zufrieden ist, darfst du passieren und bist endlich in Japan angekommen. Wenn nicht, wird dein gesamtes Gepäck gefilzt. Falls du nichts Verbotenes mit dir herumschleppst, brauchst du dir keine Gedanken machen. Schauen wir uns mal an, was du nicht einführen darfst:

Was darfst du nicht nach Japan einführen?

einreise78 (1 von 1)
Diese Waren solltest du lieber nicht im Gepäck dabei haben:

  • Fleisch oder Käse…
  • Drogen, Stimulans, Marihuana, …
  • Waffen, Revolver, Maschine Guns, Patronen, ….
  • Explodierende Produkte, Schwarzpulver, Material für chemische Waffen,…
  • Plagiate, Falschgeld, kopierte Kreditkarten…
  • Produkte, die ein Patent oder geistiges Eigentum verletzten…
  • Kinderpornografie

Falls du damit erwischt wirst, wird dir die Einreise verweigert und musst auf eigene Kosten zurückreisen. Als nächstes schauen wir uns an, was du einführen darfst:

Was darfst du zollfrei nach Japan einführen?

handgepaeck (2 von 1)
Hier gilt eine einfache Regel: Du darfst Waren einführen, die für deinen persönlichen Gebrauch in Japan bestimmt sind. Darunter fallen Kleidung, Pflegeprodukte, persönliche Gegenstände und transportfähige professionales Equipment, wie zum Beispiel Kameras. Diese Gegenstände sind alle zollfrei, wenn du die Waren in einer angemessenen Anzahl einführst und diese nicht zum Verkauf stehen. Allerdings gibt es bei Zigaretten und Alkohol einige Begrenzungen:

Wie viel Zigaretten und Alkohol darfst du zollfrei nach Japan einführen?

einreise11 (1 von 1)
Alkoholische Getränke sind auf 3 Flaschen je 750 ml beschränkt. Auch Zigaretten sind auf 400 Stück beschränkt. Wenn du über 20 Jahre alt bist, darfst du konkret folgende Mengen zollfrei nach Japan einführen:

Item Menge Anmerkung
Alkoholische Getränke 3 Flaschen je 750 ml
Zigarren 100 Stück Wenn du mehr als eine Sorte mitbringst -> 500 Gram Max!
Zigaretten 400 Stück Siehe oben
Andere Arten von Tabacco Produkten 500 Gram Siehe oben
Parfüme  2 Ounce
 Deverses 200.000 Yen  Alle Items müssen unter 200.000 Yen wert sein. Generell gilt, dass alle Produkte unter 10.000 Yen Zollfrei sind.

 

Wenn du die Freimenge überschreitest, werden folgende Gebühren erhoben:

Item Sorte Gebühren
Alkoholische Getränke Whisky, Brandy 600 Yen / Liter
Gin, Vodka, Rum 400 Yen / Liter
Andere Liköre und destillierte Alkoholische Getränke 300 Yen / Liter
Wein Bier und andere Liquor. 200 Yen / Liter
 Andere  15 %
 Zigaretten  Alle Sorten  2300 Yen / 200 Stück

100 Yen = 90 Cent. ;)

Zum Glück sind die Preise noch relativ human. :)

Was darfst du nur gesondert nach Japan einführen?

handgepaeck (27 von 27)
Einige Produkte darfst du nur gesondert nach Japan einführen:

  • Jäger-Waffen, Luftgewehre, Schwerter,…
  • Tabletten: für verschreibungspflichtige Medizin – Vorrat für 2 Monate. Alles andere – 24 Stück pro Produkt. Kosmetik-Items 24 Stück pro Produkt.
  • International geschützte Arten von Tieren, Pflanzen oder anderen Produkten (Krokodile, Corbas, Schildkröten und Fleischprodukte (wie Wurst)!)

Genauere Informationen findest du hier und zu Medikamenten hier.

Wie viel Geld darfst du konkret nach Japan einführen?

guenstigGeld (5 von 5)
Zollfrei darfst du Geld und Checks im Wert von 1.000.000 Yen (10.000 Euro) einführen. Wenn du diese Freimenge überschreitest, musst du das Geld beim japanischen Zoll versteuern lassen. Solltest du die 1.000.000 Yen überschreiten, musst du das auf einen extra Zettel angeben und das Geld wird verzollt. Den Zettel bekommst du am Flughafen.

Kannst du länger als 90 Tage in Japan bleiben?

einreise (2 von 1)
Du kannst deinen Aufenthalt in Japan von 90 Tage auf bis zu 180 verlängern. Dazu musst du dich bei dem für deinen Aufenthaltsort zuständigen Einwanderungsbehörde (Immigration Office) melden. Allerdings ist eine Verlängerung nicht garantiert! Die Aneinanderreihung mehrerer visafreier Kurzaufenthalte zur Umgehung der Regelung ist nicht möglich, da dann ein Einreiseverbot und eine Festsetzung bis zur Abschiebung auf eigene Kosten droht.

Was darfst du extra mitbringen, wenn du nach Japan umziehst?

gepaeck (7 von 10)
Wenn du länger als ein Jahr nach Japan ziehst, darfst du auch größere Mengen an Gepäck und andere Haushaltsprodukte nach Japan einführen. Solange sie einer angepassten Menge entsprechen. Darunter fallen auch Autos, Boote und andere Fahrzeuge. Für diese musst du allerdings ein Zertifikat der Registrierung oder einen Kaufbeleg vorweisen. Außerdem musst du nachweisen, dass du das Boot oder Fahrzeug länger als ein Jahr “benutzt” hast. Andere Fahrzeuge können aber auch importiert werden, solange diese nach dem Besuch wieder exportiert werden.

– Japan Ausreise – 

Was musst du bei der Ausreise aus Japan beachten?

Die Ausreise ist mittlerweile vereinfacht worden: Bei der Ausreise musst du dem Grenzbeamten nur deinen Pass vorzeigen, dann bekommst du einen Ausreise-Stempel und schon kannst du zum Flugzeug gehen.

Was ist mit der Ausfuhr von Tax-Free-Produkten?

taxfree (1 von 6)
Tax-Free” bedeutet, dass du steuerfrei als Tourist oder Geschäftsmann einkaufen kannst, da du deine gekaufte Ware nach Deutschland mit nimmst. Bei der Einreise nach Deutschland kann diese ggf. verzollt werden, soweit der Gesamtbetrag über 430 Euro liegt! Das heißt, du musst den Kassenbeleg, die Ware, deinen Erstattungsbeleg und deinen Pass im Handgepäck transportieren! Mehr zum Thema findest du hier.

Darfst du Waffen, Schwerter oder sehr teure Elektronik ausführen?

einreise (3 von 1)
Ja, darfst du,  aber du brauchst dafür vor deiner Abreise eine Lizenz vom Ministry of Economy. Das Exportieren von scharfen Schwertern erklärt diese nützliche Seite ganz anschaulich. Die günstigen Schwerter für unter 500 Euro sind in der Regel ungeschliffen und Kopien, die du aus Japan exportieren darfst.


Fazit: Als Deutscher Tourist brauchst du kein Visum und ein gültiger Reisepass reicht aus! Wenn du die oben genannten Dinge beachtest, solltest du keine Probleme bei der Einreise haben! 


Nützliche Links:


Wie war deine Einreise nach Japan? Wurdest du auch schon in Japan gefilzt? Lass mir doch einen Kommentar da!

240 Thoughts on “[Tipps] Einreise nach Japan: Das musst du beachten!

  1. Dieter on 23. Oktober 2017 at 11:12 said:

    Hallo Tessa,
    nach meinen Informationen muss der Reisepass nicht mehr 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültig sein. Sonst würde ich im Nov. 2017 bei der Einreise Probleme bekommen …?
    Viele Grüße
    Dieter

  2. Hallo Tessa
    Ich habe in deinem Artikel gelesen „Die Aneinanderreihung mehrerer visafreier Kurzaufenthalte zur Umgehung der Regelung ist nicht möglich“
    Jetzt meine Frage: ich bin in diesem Jahr bereits einmal visumfrei in Japan gewesen (24.04-01.05.) und möchte jetzt im November wieder nach Japan fliegen für 8-9 Tage. Ist das (nachdem beinahe sechs Monate seit meinem letzten Besuch vergangen sind) wieder visumfrei möglich oder muss ich dafür ein Visum beantragen?
    Freue mich über deine Antwort.
    Vg Jens

    • Hallo Jens,

      das sollte kein Problem sein. Es geht nur darum, dass du hier 90 Tage bist, kurz ausreist und wieder 90 Tage in Japan bist und wieder ausreist etc…

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  3. Chris on 4. November 2017 at 18:58 said:

    Hallöchen!
    wir haben unsere Reise verlängert, es werden gut 3 Wochen!! (mit Railpass, Tokyo, Osaka, Kyoto, Nara, Kobe, – Hokkaido diskutieren wir noch :-).)
    Aber eine Frage wegen Einfuhr von Essen: dürfen wir frisches Obst mitnehmen, z.B. Äpfel? Und Brot / Müsli, Eiweißshakepulver? wir wollen ein paar Mahlzeiten sparen, Du schreibst, dass es so teuer ist. Und was ist mit Teebeuteln und Kaffee? auch besser mitbringen bwz. ist das erlaubt oder zahlen wir dann Zoll?
    Danke, Dein blog ist spitze!

    • Hallo Chris,

      Obst ist verboten, der Rest sollte in Ordnung sein.;) Tee ist in Japan günstiger. Kaffee weiß ich nicht, da ich keinen trinke.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  4. Hallo Tessa,

    Wie sieht es denn mit er Einfuhr von Kokosöl, Linsen und Erdnüssen aus?
    Schwierig Infos dazu zu finden…

    Und danke für deinen super Blog! Die absolute Nr. 1 Adresse für unsere Reisevorbereitungen. :)

    Viele liebe Grüße,
    Eva

    • Hallo Eva,

      generell darfst du Nüsse oder Linsen aus den EU Staaten importieren. Aber nicht aus China. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Viiieelen Dank für die schnelle Info. ;)
        Weißt du auch noch, was mit Sirup (z.B Ahorn-/Reis-/Agave-) ist (im Koffer, nicht Handgepäck)?

        Danke dafür auch schonmal,
        viele liebe Grüße!
        Eva

  5. Claudia on 24. November 2017 at 13:16 said:

    Hallo Tessa,
    ich möchte meiner Tochter ein Paket mit selbstgebackenen Weihnachtskeksen nach Tokio schicken. Ist das erlaubt oder werden diese u. U. vom Zoll vernichtet.
    Danke für deine Antwort!
    LG Claudia

  6. Robert V. on 1. Dezember 2017 at 14:12 said:

    Hallo Tessa,

    als wir dieses Jahr im Oktober über Kanzai einreisten, gab es dort eine leicht geänderte Prozedur. An dem Papieren hat sich nichts geändert, allerdings, wird der Pass und die Fingerabdrücke schon vorher abgenommen. Wenn man also in den Zollbereich kommt, stellt man sich normal in die Warteschlange. Dann kommt man an ein dutzend mobile Geräte, wo einem Weibliches Personal den Pass scannte und einen bat die Hände auf die Sensoren zu legen. Dann ging es in die Warteschlangen für die jeweiligen Zollkabinen.

    Scheinbar will man die Abfertigung beschleunigen, aber noch scheinen die Geräte nicht ausreichend gut zu funktionieren.

  7. Florian Mathes on 8. Dezember 2017 at 23:23 said:

    Hallo,
    erstmal eine wirklich tolle Seite auch sehr viele nützliche Informationen.
    Wir fliegen mitte Oktober 2018 für fast 2 Wochen nach Tokio.

    Ich bin Diabetiker und muss Insulin und noch 3 verschreibungspflichtige Tabletten (u.a. gegen Bluthochdruck) mitnehmen. Ach ja und meine Frau nimmt Antidepressiva
    Da diese Erkrankungen erst seit 3 Jahren bekannt sind und ich mit diesen Medis noch nie ins Ausland geflogen bin würde ich jetzt bei Japan gerne folgendes wissen:
    1. Muss ich wegen der Medikamente beim Zoll den roten Ausgang wählen oder muss ich diese Medikamente beim Zollformular angeben ? ich hab auf dem Formular zumindest nix gelesen. Daher frag ich lieber nochmal nach.

    Ich werde natürlich von meinem Arzt ein Schreiben besorgen zur Sicherheit wo die Medikamente aufgelistet sind (in Englisch) mir ist auch klar das ich bei den Sicherheitskontrollen die Medikamente und vorallem die Insulinspritze vorzeigen muss und das Attest vom Arzt.

    Mir gehts jetzt nur darum ob ich bei der Einreise in Japan eben beim Zoll am roten Ausgang selbige vorzeigen muss oder ob ich dann eben einfach den grünen Ausgang nehmen kann?

    Herzlichen Dank schonmal im vorraus.
    Liebe Grüße

  8. Hallo Tessa,
    ich fliege schon in 19 Tagen nach Japan und möchte etwas Obst aus der Region miteinführen. Darf ich das?

    Liebe grüße aus Stuttgart

    Linda T.

  9. Cécile on 20. Dezember 2017 at 13:42 said:

    Liebe Tessa,

    Ich schreibe hier bereits zum zweiten Mal eine Frage rein. Leider weiss ich nicht mehr, ob ich mich beim letzten Mal ordentlich bei dir für deine Hilfe bedankt habe, deshalb sei hier nochmal gesagt: Vielen lieben Dank für deine Hilfe und den super gegliederten und informationsreichen Blog!!

    Zum Thema Käse und Einfuhr hier noch eine Frage: Ich habe in den Einfuhrbestimmungen nichts darüber gelesen.. wieso also sollte Käse nicht eingeführt werden?
    und wenn dem so ist: Ist Käse auch nicht eingeschweisst erlaubt, also verpackt? Ich wurde von meinen japanischen Freunden um Fondue aus der Schweiz gebeten..

    Besten Dank schon jetzt für deine Antwort.

    Viele liebe Grüsse

    Cécile

    • Hallo Cecile,

      Käse ist ein Frischeprodukt, das aus Bakterien besteht. Egal ob verpackt oder eingeschweißt. Deswegen darf es nicht eingeführt werden. Wenn du erwischt wirst, musst du es eben wegwerfen…

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Cécile on 23. Dezember 2017 at 7:11 said:

        Hi Tessa,

        Ich frage mich einfach, wieso das nirgends steht? Ich hab’ hier nochmal die Liste für Dinge die beim Schalter der animal quarantine unterzogen werden müssen.. und da steht ja “dairy products excluding those imported as passenger baggage..” woraus ich schliesse, dass Käse wohl im Gepäck eingeführt werden darf..? oder lese ich das falsch?

        Hier nochmal die Liste: http://www.maff.go.jp/aqs/english/product/import.html

        1.Check whether it is subject to animal quarantine
        It applies to the following items derived from cloven-hoofed animals (such as cattle, pig, sheep, goat and deer), horse, poultry (*), dog, rabbit and bee.
        *Poultry: Chicken, quail, pheasant, ostrich, guinea fowl, turkey, as well as duck, geese and other anseriformes.

        Meat and organ
        Any type of meat / organ (such as raw, processed product, refrigerated, frozen, cooked, etc.) is subject to animal quarantine.
        Examples of processed products: Jerky, ham, sausages, bacon, meat buns, etc.meat
        Egg (including eggshell)
        Bone, fat, blood, skin, hair, feather, horn, hoof, tendon
        Finished products, such as leather bags and woolen sweaters, are excluded.
        Raw milk, semen, fertilized egg, unfertilized egg, feces, urine
        Dairy products (excluding those imported as passenger baggage)
        Straw and hay for feed(certain areas)

        Herzliche Grüsse

        Cécile

        • Hallo Cecile,

          ich habe jetzt noch einmal nachgeforscht. Käse liegt in einer Grauzone. Nach einigen Berichten: Die jap. Beamten vom Zoll haben schon oft Käse im Gepäck gefunden, aber sich nicht dafür interessiert. Eigentlich gehört Käse nämlich zu Roher Milch, was verboten ist. Aber die Beamten scheinen es nicht so eng zu nehmen.

          Frohe Weihnachten aus Tokio
          Tessa

          • Lars on 10. April 2018 at 17:57 said:

            Käse dürfte unter “Dairy products” fallen. Und wenn stimmt, was dahinter steht, nämlich (excluding those imported as passenger baggage), dann würde ich das so verstehen, dass Milchprodukte (dairy products) verboten sind, außer das, was als Passagier-Gepäck mitgeführt wird.
            Wenn das alles wirklich so ist, wie ich das verstehe, dann wäre es auch logisch, dass die Zollbeamten sich für den persönlich eingeführten Käse nicht interessiert haben…….

            Gruß
            Lars

          • Hallo Lars,

            das ist richtig. Käse, der keine Kühlung braucht, kann im aufgegeben Gepäck transportiert werden.

            Viele Grüße aus Tokio
            Tessa

  10. Michael on 2. Januar 2018 at 19:41 said:

    Hallo Tessa,
    möchte dieses Jahr nach Japan reisen, wie verhält sich das mit vorstrafen? Hatte vor einigen Jahren mal Schwierigkeiten mit Bewährung.
    Viele Grüße
    Michael

    • Hallo Michael,

      wenn es nur kleine Vergehen waren, kannst du nein ankreuzen.

      Frage zur Sicherheit bei der jap Botschaft per Email nach ( Berichte bitte die Antwort).

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  11. Thomas Z. on 7. Januar 2018 at 11:54 said:

    Hast Du eine Quelle für die 5.000.000 Yen die man aus Japan ausführen darf? Meines Wissens nach liegt die Grenze bei 1.000.000 Yen…

    • Hallo Thomas,

      Danke! Tatsächlich gibt es kein Limit, was mein einführen darf. Ab 1 Mio Yen muss man Zoll zahlen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  12. Maria on 9. Januar 2018 at 21:47 said:

    Hey Tessa!
    ich werde nächsten Monat für zwei Wochen nach Tokyo fliegen :D
    Habe geplant innerhalb dieser zwei Wochen ebenfalls von Tokio nach Seoul, von Seoul zurück nach Tokio und dann von Tokio erst zurück nach Deutschland zu fliegen. Gibt es wohl Komplikationen bei mehrmaliger Einreise nach Japan innerhalb von zwei Wochen?

    Vielen Dank im Voraus!

    LG
    Maria

  13. Stephan on 11. Januar 2018 at 9:59 said:

    Hallo Tessa,
    ich befinde mich tatsächlich schon seit Mittwoch in Tokyo und habe diesmal viel Zeit mitgebracht

    Meine Erfahrungen mit dem Thema “Einreise” nach Japan waren spannend.
    Zuerst wollte man mich in Deutschland nicht in den Flieger lassen (Grund kein Visum und über 90 Tage Aufenthalt) – bis ich den “Ober-Chef” erklärt habe, dass man verlängern kann :)

    Der Beamte in Haneda wollte nicht glauben, dass ich so lange bleibe und wollte mein (Rück-)Flugticket sehen (das hatte ich zum Glück griffbereit), dann wollte er mir nicht glauben, dass ich nicht arbeite, sondern nur als Tourist hier bin (meinte: wenn ich doch arbeite, dann würden Sie das erfahren und ich würde “arrested”) und hat mich schluss endlich darauf hingewiesen, dass ich mich rechtzeitig um die Verlängerund kümmern muss -> sonst werde ich wieder eingesperrt (arrested war wohl sein Lieblingswort an diesem Tag.)

    Mein Reiseplan
    Tokyo (u.a. mit einigen Tagesausflügen nach Kamakura, Nikko, evtl. in die Natur Richtung Hakone)
    19. Feb – 11. März mit dem Railticket – na ist der Reiseplan noch ziemlich offen … Kyoto, Osaka, Hiroshima, Kanawaza, Nagoya sollten schon dabei sein.
    Kannst Du Nachzüge/ Busse empfehlen?

    anschließend Tokio Teil 2

  14. Nina on 11. Januar 2018 at 21:39 said:

    Zum Thema Tax-Free ist mir Folgendes passiert:

    Ich habe zollfrei eingekauft und der nette Verkäufer hat mir den Kassenbeleg gleich in den Reisepass GETACKERT und noch mit einem Stempel halb auf dem Kassenbon und halb auf dem Pass versehen. Dann hat er mir gesagt, ich soll das auf jeden Fall bei Einreise zeigen.

    Nina ist ja brav und naiv. Ich bin also zu den deutschen Zollbeamten gewackelt und habe denen meinen Reisepass gezeigt. Die Beamten wussten damit so überhaupt nichts anzufangen, haben mich angeschaut wie ein Auto und meinten, sie sehen sowas zum ersten Mal. XD

  15. Hi Tessa, wie es denn, wenn jemand zwar in Deutschland lebt, aber keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzt?
    Ich würde gerne Ende Mai/Anfang Juni für ca 3-4 Wochen nach Japan reisen…
    Was muss ich machen?

    • Hallo Glo,

      dann fragst du bei der japanischen Botschaft in Berlin oder deiner eigenen Botschaft nach, die haben oft eine Email Adresse.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  16. Florian on 25. Januar 2018 at 10:21 said:

    Hallo Tessa,
    Bei den Einreise-Karten ist eine Telefonnummer anzugeben, was soll man dabei angeben, wenn man in einer Airbnb Wohnung übernachtet? Die Privatnummer des Vermieters?
    Danke für deine ausführlichen Tipps und Infos :D

  17. Laura on 1. Februar 2018 at 12:17 said:

    Hallo Tessa!

    Vielleicht kannst du mir weiterhelfen, ist wahrscheinlich eine eher ungewöhnliche Frage und hat – zum Glück – nichts mit der Immigration oder dem Visum zu tun. Ich war schon mehrmals in Japan, weiß also ungefähr wie das ganze abläuft. Im April bringe ich aber zum ersten Mal meine Mutter mit, damit sie Japan auch mal selbst sehen kann. Meine Fragen sind nun zum einen, weißt du, ob es in Ordnung ist bei der Immigration zusammen zum Schalter zu gehen? Meine Mutter spricht leider nur Deutsch und nicht gut Englisch, ich würde also lieber bei ihr bleiben. Was zur zweiten Frage führt, füllen wir nur eine Zoll-Karte aus? Wir haben beide denselben Nachnamen, sind ja aber zwei Erwachsene und aus Deutschland kenne ich es so, dass man dann oft auch als zwei individuelle Erwachsene und nicht mehr als Familie gilt.

    Danke schon mal im Voraus 😊

  18. Gerhard Rüdiger Cedl on 2. Februar 2018 at 11:39 said:

    Hallo Tessa,
    wie lange dauert bei der Einreise am Flughafen Narita die Abfertigung.
    Ich möchte ein Taxi (Low-Cost-Taxi) für die Fahrt zum Hotel in Tokio vorbestellen, das wartet allerdings nur bis 1 Stunde nach der Landung. Was geschieht, wenn der Flieger Verspätung hat?

    Rüdiger

    • Hallo Rüdiger,

      was nach der einen Stunde passt, liest du am besten in deren AGBs. In der Regel bist du nach 1- 1 1/2 Stunden draussen. Das Low-cost Taxi wird sicher nach eurer Flugnummer fragen und dementsprechend erscheinen.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  19. René Wiegand on 5. Februar 2018 at 1:24 said:

    Huhu Tessa,

    wir planen gerade unsere Japanreise für Sep. . Jedoch gibts im Internet unterschiedliche Aussagen zum Thema Führerschein für ein Mietwagen in Japan. Einmal mit internationalen FS und einmal ohne internationalen FS, da er dort nicht gilt. Somit, mit beglaubigten Kopien vom FS und Reisepass bei der Botschaft einen japanischen Visitor-FS beantragen? Hast du ggf. schon Erfahrung damit?

    Gruß René

  20. Pasquale on 7. Februar 2018 at 9:50 said:

    Hallo Tessa,
    Ich habe eine Frage. In September mache ich ein Sprachaufenthalt in Japan der 6 Monaten geht, leider habe ich für diese Zeit kein Visum da die Schule dies nicht beantragt. Die Firma über ich den Sprachaufenthalt gebucht habe sagte mir bevor die 90 Tage vorbei sind muss ich über das Wochenede wegreisen und dann wieder zurück kehren und danach kann ich 90 Tage länger bleiben. Meine Frage ist jetzt ob das Legal ist wen ja was muss ich bei der Einreise sagen wia lange das ich bleiben werde oder muss ich vorzeigen das ich das Land circa in November verlassen werde und dann zurück komme.

    LG Pasquale

  21. Hallo Tessa,
    vielen Dank für Deinen Artikel.
    Wie sieht es denn mit der Mitnahme von Nahrungsergänzungsmitteln aus?
    Alle Informationen die ich finden kann beziehen sich immer auf verschreibungspflichtige Medikamente.
    Als Vegetarier würde ich gerne “Vegetarier Vitamine” genannte Tabletten wie auch Ginko-Kapseln mitnehmen. Da Japan noch nicht so ein Bewusstsein für vegetarische Ernährung hat, wird es diese oder ähnliche “Vegetarier Vitamine” in Japan nicht geben. Generell vermute ich dass Nahrungsergänzungsmittel in Japan eher teurer sind als bei uns. Bei Drogeriemärkten wie dm bekommt man bei uns ja für ein paar Euro fast alles.
    Die Hauptfrage ist allerdings, gibt es Probleme wenn die Zollbeamten Tabletten finden ohne Rezept? Ich habe gehört dass der Schmuggel von Drogen in diesem Fall befürchtet wird.

    • Hallo Martin,

      Nahrungsergänzungsmittel kannst du gerne mitnehmen. Es kann sein, dass die nur einen Drogentest machen. Sprich die nehmen eine Tablette raus und werfen diese in eine Maschine, den Rest kannst du mitnehmen. ;)

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  22. Martina on 20. Februar 2018 at 13:21 said:

    Hallo Tessa,
    erst mal vielen Dank für deinen tollen Blog 😊.

    Ich werde Anfang März 5 Wochen nach Japan reisen.
    Da ich noch weiter reisen werde muss ich eine Packung verschreibungspflichtige Tabletten mit 100 Stk mitnehmen.
    Wird es Probleme geben bei der Einreise?
    Die sind sehr wichtig deswegen sollen die da nicht entsorgt werden :s.

    Ich freue mich auf deine Antwort.

    LG
    Martina

    • Hallo Martina,

      sollte passen, wenn du einen Wisch auf Englisch von deinem Arzt mitbringst, dass du die brauchst.
      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  23. Hallo Tessa,

    ich fliege demnächst meine Gastfamilie besuchen und da die Eltern gerne Bier trinken, wollte ich insgesamt 4 Dosen á 500ml mitbringen. Meinst du das geht? Es sind mehr als 3 Behältnisse, aber vom Volumen her passt es ja…
    Und meine zweite Frage: Eine Freundin von mir will nächstes Jahr auch ihren Gasteltern Bier mitbringen, allerdings ist sie dann erst 19. Darf sie das dann? Oder einfach bei der Einfuhr nichts sagen?

    Vielen Dank schonmal für deine Antwort, der Blog ist super hilfreich und ausführlich!

    Liebe Grüße
    Tori

    • Hallo Tori,

      du darfst nur 3 Dosen mitbringen. Dann zahlst du eben für die letzte Dose ein paar Yen Zoll. (ca. 2-3 Euro). Vermutlich wird dich der Zollbeamte nur anlächeln und durchwinken. XD (Der Aufwand für die eine Dose ist zu gering)

      Mit 19 Jahren darf sie kein Bier mitführen… Das wird ihr wahrscheinlich am Zoll abgenommen..

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  24. sylvia on 4. März 2018 at 11:05 said:

    Hallo Tessa,
    ich verfolge deine Seite bereits seit gut 1 Jahr und ich möchte dir ein großes Lob aussprechen (groß ist untertrieben, die Seite ist mega ;-) )
    Ende April fliege ich zum ersten Mal nach Japan und besuche dort meinen Bruder (Deutscher), der mit seiner Frau (Japanerin) und seinen Kindern dorthin ausgewandert ist. Ich soll einiges an Lebensmitteln mitbringen, wie z.B. Teigwaren (abgepackte Nudeln) und Süßigkeiten (Schokolade, Fruchtgummi, Nutella etc.) sowie Gewürze und Kaffee. Die japanische Familie meiner Schwägerin soll hiervon ebenfalls profitieren; die Menge wird daher größer ausfallen.

    Wie sehen die Einfuhrbestimmungen hierfür aus und wieviel ist erlaubt? Ich finde hierzu nichts. Sind diese Lebensmittel auf dem Einreiseformular anzugeben? Ich habe bereits 8 Pakte Nudeln (á 500gr) besorgt. Gewürze sind getrocknete bzw. pulverisierte im Beutel/Glas (zb Rosmarin, Basilikum, Paprika etc).

    Vielen Dank im Voraus!
    Grüße aus Deutschland
    Sylvia

    • Hallo Sylvia,

      das sollte alles kein Problem sein. Ich selbst kaufe auch immer viel in Deutschland ein (auch Gewürze) und brauchst du auch nicht angeben.

      Viele GRüße aus Tokio
      Tessa

      PS: Würde mich riesig über einen Amazon-Gutschein freuen. ;)

  25. Tanana on 6. März 2018 at 0:32 said:

    Hallo Tessa, hast Du einen Tipp, wie wir nach dem langen Flug, mit 6-jährigem Kind vom Osaka Flughafen nach Kyoto (Kyoto Station) kommen? Ursprünglich dachten wir an eine Zugverbindung oder wäre ein Shuttlebus entspannter? Danke!

  26. Walkow on 9. März 2018 at 0:24 said:

    Hallo Tessa, ich habe eine Seite gefunden-Kansai Int.Airport Service, für 2 Erw. und ein Kind ca 5.7 Tsd Yen und ca 1.25 h; meinst Du diese, wäre ja super machbar? LG

  27. David on 9. März 2018 at 19:34 said:

    Hallo Tessa,

    erst einmal Danke für die vielen Informationen. Mach weiter so :)

    Jetzt zur meiner Frage.
    Ich als Hobby Fotograf brauche öfters mal Werkzeug und das in Form eines Multitools wo aber auch 2 Klingen dabei sind die laut Hersteller 7,37cm lang sind. Darf ich dieses Multitool im Koffer mit ins Land nehmen und dort tragen/benutzen?

    Es geht um dieses Multitool:
    https://www.leatherman.de/de/multi-tools/large-multi-tools/wave/

    Würde mich sehr auf deine Antwort freuen. Vielleicht auch ein Tipp wo ich nachlesen könnte.

  28. Günni on 10. März 2018 at 19:17 said:

    Hallo Tessa,

    wir wollen unsere Tochter in Kyoto besuchen und ihr Salami und getrocknete Würstchen mitbringen. Die gibt es ja leider nicht in Japan. Kann ich diese einführen oder gibt es da Probleme?

  29. ole on 3. April 2018 at 14:46 said:

    Hallo Tessa,

    Ich und meine beste Freundin wollen für 92 tage nach japan Reisen.
    hast du irgendwelche Tipps für uns die wir beachten sollten, wenn wir die Aufenthaltsgenehmigung von 90 auf 180 tage verlängern.

    LG

  30. mario on 3. April 2018 at 17:28 said:

    hallo tessa.
    ist es ein problem früher aus japan abzureise als bei der einreise angegeben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation