Norikuradake 乗鞍岳 ist ein 3026 m hoher Vulkan, der zwischen der Grenze von den Präfekturen Nagano und Gifu liegt. Er zählt zu den 100 berühmtesten Berggipfeln Japans und ist von den Nordalpen der südlichste und dritt-höchste. Der Berg ist mit guten Schuhwerk relativ einfach zu besteigen, da die Busse fast bis zum Gipfel fahren. Die 8 km Wanderung startet an dem Bus-Terminal Tatamidaira 畳平バスターミナル (2702 m). Von dort steigt man zum ersten Aussichtspunkt Fujimidake 富士見岳 (2817m) hinauf. Nach einem kurzen Abstieg passiert man das alte Observatorium auf dem 2873m hohen Gipfel Marishitendake 摩利支天岳 und genießt die schöne Aussicht. Ein steiler und steiniger Weg führt bis zum höchsten Gipfel Kengamine 剣ヶ峰 (3026 m). Der Abstieg erfolgt auf der selben Strecke oder, wenn noch genügend Schnee liegt, auf Skiern.

Weiterlesen →