Dieses Mal tauchen wir ein in die Welt der Fabelwesen auf den Bergen Takaosan 高尾山 und Kagenobuyama 景信山. Nur eine kurze 50-minütige Zugfahrt vom Tokio-Zentrum entfernt, warten auf uns schöne Fabelwesen, Geschichten, traditionelle Tempel und Schreine. Unsere 12,7 km Wanderung startet mit einer Busfahrt und einer kurzen Wanderung zum 727 m Berg Kagenobuyama 景信山. Von seinem Gipfel werden wir mit einer fantastischen Aussicht über Tokio belohnt. Weiter geht es zu unserem Höhepunkt, den Berg Takaosan 高尾山, der den schönen Tempel Yakuoin 薬王院 beherbergt. Über schmale Pfade erreichen wir die Altstadt und den Bahnhof Takaosanguchi 高尾山口駅. Dort klingen wir den Abend in einem Soba-Restaurant und einer heißen Quelle (Onsen Keio-Takaosan 京王高尾山温泉) aus.

Weiterlesen →

Ob als Anfänger oder bereits als erfahrener Bergsteiger gibt es einige Besonderheiten, die nur im japanischen Raum zu finden sind. Neben dem Entziffern von fremden Schriftzeichen und das Vermeiden von Bären gibt es weit aus größere Hürden, wie das Wetter überprüfen oder sich aktuelle Informationen heraussuchen. Wanderinnen haben es ebenfalls nicht leichter: Den Berg Omine in Nara dürfen nur Männer betreten – seit tausend Jahren ist das so. Dave lebt schon über 10 Jahre in Japan und hat seine Erfahrungen in diesem Bericht veröffentlicht. Aus seiner Sicht stelle ich euch seine Tipps vor, damit ihr das Beste aus eurer nächsten Wanderung in Japan herausholen könnt.

Weiterlesen →