Der Heian-jingu Schrein (平安神宮, Heian Jingū) befindet sich im Nordosten von Kyoto und wurde nach Vorbild des ersten Kaiserpalastes zur Heian-Zeit (794–1185) errichtet. Früher hieß Kyoto nämlich Heian.


Heian-jingu Schrein

Der Heian Schrein wurde 1895 zum 1.100-jährigen Jubiläum der Stadtgründung Kyotos errichtet und ist dem Gründer-Kaiser Kammu (737-806) und dem Kaiser Komei (1831-1867) gewidmet. Die Bauweise des Schreins orientierte sich an der Palastanlage ehemaliger Kaiser, die Gebäude stellen allerdings nur ein Drittel der Original-Größe dar.

Rotes Eingangstor

Am Eingang des Schreins steht ein riesiges rotes Tor, durch das Busse fahren und den Übergang in die spirituelle Welt markiert. Etwas weiter liegt das Haupttor Outen.

Outen Tor

Hinter dem Tor befindet sich das Hauptgebäude Gaihaiden, das ebenfalls im prächtigem Rot erstrahlt.

Hauptgebäude Gaihaiden

Der Schrein ist für seinen weitläufigen Heian-jingu Garten berühmt, der zusammen mit seinen hängenden Kirschbäumen, die Anfang bis Mitte April blühen, ein schönes Bild ergeben. Im Herbst lohnt sich ein Besuch zur Laubfärbung Anfang Dezember.

Heian-jingu Garten

Essen & Trinken

Heian Teehaus

Bei deinem Weg durch den Garten wirst du auf ein Teehaus treffen. Probiere dort leckeren Matcha und iss dazu ein Stück Matcha-Torte.

  • Standort: Google Maps
  • Notiz: Es fallen 600 Yen Eintritt an, da das Teehaus im Garten des Heian liegt.
  • Empfehlung: ‚Powdered Green Tea and a cake‘ für 900 Yen.
    • Matcha-Tee und eine Matcha-Sahne-Frucht-Rolle.

Grill Kodakara

Nur wenige Schritte vom Heian-jingu entfernt, befindet sich das berühmteste Omurice Restaurant Kyotos: Das Grill Kodakara. Die Portionen können von Klein (S), Mittel (M) bis Groß (1.5 kg Reis!) ausgewählt werden.

  • Adresse: 46 Okazaki Kitagoshocho, Sakyo Ward, Kyoto, 606-8336 (Google Maps)
  • Öffnungszeiten: 11.30-20.00 Uhr
  • Geschlossen: Dienstags, mittwochs
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise:  ab 680 Yen
  • Empfehlung: Omurice M für 1.050 Yen
    • Mittlere Größe Omurice mit gebratenem Reis

Insidertipps

  • An den Abenden des 1. und 2. Juni finden Noh-Theater-Aufführungen im Schrein statt.
  • Jedes  Jahr am 22. Oktober findet das Jidai Fest statt. Dort gibt es einen Umzug zu sehen, der die verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte nachstellt.

Anfahrt

Am schnellsten erreichst du den Heian Schrein ab dem Kyoto Bahnhof mit der Buslinie 100, die 20-30 Minuten bis zur Haltestelle ‘Okazakikoen Bijitsukan/Heian-jingu-mae’ braucht.

Per Bus:

  • Kyoto Bahnhof (京都駅前); Linie 100, Plattform D1 -> ca. 20-30 Min. und 230 Yen zum ‘Okazakikoen Bijitsukan/Heian-jingu-mae’ Stopp (岡崎公園・美術館・平安神宮前) -> 2 Min. Fußweg (ca. 250 m)
  • Kyoto Bahnhof (京都駅前); Linie 5, Plattform A1 -> ca. 40-50 Min. und 230 Yen zum ‘Okazakikoen Bijitsukan/Heian-jingu-mae’ Stopp (岡崎公園・美術館・平安神宮前) -> 2 Min. Fußweg (ca. 250 m)

Per Zug:

  • Bahnhof Kyoto -> Karasuma Linie -> Bahnhof Karasuma-Oike -> Tozai Linie -> Bahnhof Higashiyama (260 Yen, 16 Minuten) -> 10 Minuten Fußweg


Öffnungszeiten & Preise

  • Heian Schrein:
    • Öffnungszeiten: 6.00-17.30 Uhr (variiert je nach Saison um 30 Minuten)
    • Eintritt: Kostenlos
  • Heian Garten:
    • Öffnungszeiten: 8.30-17.00 Uhr (variiert je nach Saison um 30 Minuten)
    • Eintritt: 600 Yen
  • Verweildauer: 30-40 Minuten

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, Nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Alle Bahnhöfe sind Barriere frei und besitzen Fahrstühle, Wickelflächen und Rollstuhltoiletten.
  • Heian Schrein: BF und RT (Rollsplitt)
    • Wickelflächen und Rollstuhltoiletten gibt es im Geschäft Kyoto Toni Toni (十二十二) links nebenan (Google Maps)
  • Teehaus: NBF
  • Grill Kodakara: BF (Kinderwagen und Rollstühle dürfen mit hinein genommen werden)

Nützliche Links

Japanisch:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Kyoto Reise] Schrein Heian-jingu

  1. Rebekka on 20. Januar 2020 at 16:59 said:

    Hallo Tessa,
    deine Seite hat mir bei der Vorbereitung meiner Reise schon unglaubliche Dienste erwiesen – tausend Dank!
    Anfang April werde ich in Kyoto sein und der Heian-jinga steht auch auf meiner Liste. Eine Frage: Du schreibst er liegt im Westen von Kyoto. Müsste es nicht „Osten“ heißen?

    • Corinna on 21. Januar 2020 at 10:01 said:

      Hallo Rebekka,

      du hast Recht – Danke für den Hinweis. Habe ich korrigiert ;)

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

Schreibe einen Kommentar zu Rebekka Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation