Das Fushimi Sake Viertel (伏見) befindet sich im Süden von Kyoto und ist der traditionelle Brauerei-Bezirk. Insgesamt gibt es dort ca. 40 Sake-Brauereien, die ortseigenes, reines Quellwasser zur Sakeherstellung benutzen. Die Sakebrauerei Gekkeihan wurde hier 1637 gegründet und ist, neben wenigen Brauereien, offen für Besucher.


In diesen Brauereien kannst du einige Sake-Sorten probieren und natürlich kaufen.  Außerdem gibt es kleine Restaurants und Museen zum Bestaunen.

In der Azuchi-Momoyama Zeit (1573-1603) wurde das Sake-Viertel, aufgrund seiner guten Lage, Teil der Fushimi Burg. Shogun Toyotomi Hideyoshi verbrachte dort sehr viel Zeit, um seinen Durst nach gutem Sake zu stillen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Fähren auf dem Kanal, die früher zum Warentransport genutzt wurden. Die Holzboote dienen heute als Touristen-Attraktion und eine Fahrt damit dauert rund 50 Minuten. Haltestellen befinden sich am Teradaya Inn, ebenso an der Gekkeikan Brauerei und führen bis zum Uji Fluss.

Sehenswürdigkeiten

Gekkeikan Okura Sake Museum

  • Öffnungszeiten: 9.30-16.30 Uhr (letzter Einlass 15 Minuten davor)
  • Geschlossen: Obon- und Neujahrstage
  • Eintritt: 400 Yen

Die Brauerei Gekkeikan Okura ist eine der bekanntesten Sake-Hersteller der Welt und wurde Anfang des 16. Jahrhunderts in Fushimi gegründet. Im Museum kannst du dir sämtliche Gefäße, die zur Sake-Herstellung verwendet werden, ansehen. Am Ende gibt es sogar eine kostenlose Verköstigung.

Kizakura Kappa Country

  • Öffnungszeiten: 10.00-16.00 Uhr
  • Geschlossen: Neujahrstage
  • Eintritt: Frei

Die Kizakura Brauerei ist ebenfalls für Besucher offen und bietet neben der Verköstigung ein Restaurant, einen Laden und ein kleines Museum. Ebenfalls findest du hier das Kappa-Museum, in dem es um das berühmte Wasser-Fabelwesen Kappa (Schildkröten-Mensch) aus der japanischen Mythologie geht.

Fushimi Yumehyakushu

  • Öffnungszeiten: 10.30-17.00 Uhr (bis 18.00 Uhr an Wochenenden und Feiertagen)
  • Geschlossen: Montags (außer Feiertagen)
  • Eintritt: Frei

Im Inneren findest du Informationen über das Sake Viertel, ein Geschäft mit lokalen Sake-Sorten und ein Cafe, das Süßigkeiten, Tee oder Kaffee anbietet.

Teradaya Inn

  • Öffnungszeiten: 10.00-16.00 Uhr (letzter Einlass 15.40 Uhr)
  • Geschlossen: Einige Montage und 1. – 3. Januar
  • Eintritt: 400 Yen (ab 6.500 Yen für eine Übernachtung)

Das Teradaya Inn ist das Ryokan, in welchem Sakamoto Ryoma von den Shogun-Streitkräften während der Meiji-Restoration (1868-1912) angegriffen wurde. Das heutige Gebäude ist eine Nachbildung, da das Original zerstört wurde. Besucher können das Haus erkunden oder eine Nacht in einen der Zimmer verbringen.

Otesujidori Shopping Arcade (Einkaufsstraße)

  • Öffnungszeiten: Je nach Laden (meist 10.00-19.00 Uhr)

Otesujidori ist eine vier Block lange, überdachte Einkaufsstraße, die gerade an Regentagen zum Shoppen einlädt. Erwerbe dort Süßigkeiten, Souvenirs oder Sake-Sorten.

Choken-ji Tempel

Der kleine Tempel Chokenji wurde 1699 von Kobo Daishi gegründet und gehört der Shingon Sekte des Buddhismus. Es ist der einzige Tempel Kyotos, der der Göttin Benzaiten gewidmet ist. Sie ist die einzige weibliche Göttin der sieben Glücksgötter, die für Kunst und Musik steht. Aus diesem Grund spielen viele Musiker vor diesem Tempel, um Kreativität und Erfolg zu erlangen.

Essen & Trinken

(Kyougashishi) Tomieidou 京菓子司 富英堂

Das Geschäft mit dem langen Namen Kyougashishi Tomieidou ist für seine Fushimi-Süßigkeiten bekannt. Die Süßigkeiten sind alle handgefertigt. Die Spezialität des Hauses sind Sake-Reiskuchen, die im Dampf gegart werden.

  • Adresse: 93 Nakaaburakakecho, Fushimi Ward, Kyoto, 612-8056 (Google Maps)
  • Öffnungszeiten: 9.00-19.00 Uhr
  • Geschlossen: Donnerstags
  • Preise:  ab 140 Yen
  • Empfehlung: 酒まんじゅん Sake Manjun für 140 Yen
    • Sake Reiskuchen gefüllt mit roter Bohnenpaste

Torisei 鳥せい本店

Das beliebteste Restaurant mit einer großen Sake-Auswahl ist das Torisei, da steht der Besucher auch gerne etwas länger an. Uriges Dekor und leckeres Essen laden zum Verweilen ein.

  • Adresse: 186 Kamiaburakakecho, Fushimi Ward, Kyoto, 612-8047 (Google Maps)
  • Öffnungszeiten: 11.00-21.00 Uhr
  • Geschlossen: Montags
  • Karte: Japanisch / Englisch
  • Preise:  ab  300 Yen
  • Empfehlung: 六串盛合せ と アスパラのベーコン巻 Rokushimoriawase und Asupara-no-Bekon-Maki für 834 Yen  und 232 Yen (+ je MwSt).
    • 6 verschiedene Arten Spieße und 2 Rollen in Speck ummantelter Spargel.


Insidertipps

  • Möglichst reichhaltig frühstücken. ;-)

Anfahrt

  • Adresse: 4 Chome Ryogaemachi, Fushimi-ku, Kyōto, Präfektur Kyōto 612-8082 (GoogleMaps)

Am einfachsten erreichst du das Sake Viertel vom Kyoto Bahnhof mit der Kintetsu-Kyoto Linie und fährst bis zum Momoyamagoryo-Mae Bahnhof.

Per Zug:

  • Kyoto Bahnhof -> Kintetsu-Kyoto Linie (15 Min, 260 Yen) -> Momoyamagoryo-Mae -> 15-20 Minuten Fußweg
  • (JR Nara Linie) Momoyama Bahnhof -> 15-20 Minuten
  • (Keihan Main Line) Chushojima Bahnhof -> 15 Minuten Fußweg
  • (Keihan Main Line) Fushimi-Momoyama Bahnhof  -> 15 Minuten Fußweg

Barrierefreiheit

  • Barrierefrei = BF, nicht Barrierefrei = NBF, Stillraum = SR, Wickelflächen = WF, Rollstuhltoilette = RT
  • Die Bahnhöfe sind barrierefrei und besitzen Fahrstühle, Wickelflächen und Rollstuhltoiletten.
  • Im Viertel gibt es kaum RT oder WF, am besten die am Bhf nutzen. RT (hier), WF und SR gibt es im AEON Etage 3F (hier)
  • Gekkeikan Okura Sake Museum: BF
  • Kizakura Kappa Country: BF
  • Fushimi Yumehykushu: NBF
  • Teradaya Inn: NBF
  • Otesujidori: BF
  • Chokenji: NBF (zwei ~5 cm Mini Stufen am Tor siehe Foto)

Nützliche Links

Deutsch:

Englisch:

Japanisch:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Kyoto Reise] Fushimi Sake Viertel

  1. Goik on 26. April 2021 at 18:55 said:

    Vielen Lieben Dank für Infos aus Kyoto.Meine Erinerungen waren wieder lebendig.
    Ich würde sooo gerne Japan besuchen.
    Bin total happy von Dir zu hören,Bilder sehen.
    Lieben Dank
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation