Du möchtest zum ersten Mal nach Japan reisen und möglichst viel von Land und Leuten sehen? Damit deine Japanreise keine einseitige Städtetour bleibt, stellen wir dir die perfekten Reiserouten vor. Ob 1, 2 oder 3 Wochen – mit unserer Datenbank planst du ganz einfach deine Rundreise durch Japan.



Japan Reiseroute – 1 Woche – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt Japanreise-Beginnern eine Rundreise-Route ab Tokio für 1 Woche vor.  Für diese Route brauchst du keinen Japan Rail Pass!

 

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-4: Tokio

Streife drei volle Tage durch Tokio und versuche, einen Teil der 101 Liste abzuhaken oder nasche dich durch japanische Süßigkeiten.

Tag 5: Tagesausflug nach Kamakura

Starte früh und mache einen Tagesausflug nach Kamakura und/oder entspanne dich bei einer Zen-Meditation.

Tag 6: Tagesausflug nach Nikko

Nimm einen frühen Zug nach Nikko und untersuche alte Gräber verstorbener Shogune.

Tag 7: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, kannst du dir auch die Altstadt von Narita ansehen.

Die Kosten einer einwöchigen Reiseroute

Die Kosten dieser Reise betragen für 1 Person:

  • Günstiger Reisestil: 560 Euro
  • Durchschnittlicher Reisestil: 1.050 Euro
  • Luxus Reisestil: 3.731 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen! Die genauen Reisekosten kannst du hier ausrechnen.


Japan Reiseroute – 2 Wochen – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt Japanreise-Beginnern eine Rundreise-Route ab Tokio für 2 Wochen vor.
Für diese Route solltest du dir den Japan Rail Pass für 7 Tage besorgen!

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-6: Tokio mit Ausflügen ins Umland

Erkunde drei volle Tage Tokio und starte im Anschluss Tagesausflüge nach Kamakura und Nikko.

Tag 7: Von Tokio nach Kyoto

Reise früh morgens von Tokio nach Kyoto (2 Std. 30 Min.) und schaue dir bis 16 Uhr die Stadt an, bevor du im Hotel eincheckst.

Tag 8-10: Kyoto

Verbringe drei Tage in Kyoto und starte unbedingt einen Ausflug zum Tempel Byodo-in und zum Fushimi Inari Schrein.

Tag 11: Von Kyoto nach Hiroshima

Fahre früh morgens mit dem Zug von Kyoto nach Hiroshima (2 Std. 30 Min.) und lerne die Stadt kennen. Wenn du starke Nerven hast, besuche das Atombombenmuseum. Im Anschluss fährst du zum Bahnhof Miyajima-Guchi (30 Min.) und übernachte dort.

Tag 12: Hiroshima <-> Miyajima

Stehe früh morgens auf und nimm eine der ersten Fähren zur Insel Miyajima. Erkunde die Insel ohne Touristen und besteige den Berg Misen mit einer Gondel. Fahr abends zurück nach Hiroshima (30 Min) und übernachte am Hauptbahnhof.

Tag 13: Von Hiroshima nach Tokio

Verlasse Hiroshima am Morgen und reise zurück nach Tokio (4 Std). Verbringe den restlichen Tag in Tokio und bereite die Rückreise vor.

Tag 14: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, kannst du dir auch die Altstadt Narita anschauen.

Die Kosten einer zweiwöchigen Reiseroute durch Japan

Die Kosten dieser Reise betragen für 1 Person:

  • Günstiger Reisestil: 1.120 Euro
  • Durchschnittlicher Reisestil: 2.100 Euro
  • Luxus Reisestil: 7.462 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen! Die genauen Reisekosten kannst du hier ausrechnen.


Japan Reiseroute – 3 Wochen – ab Tokio

Der nachfolgende Plan schlägt Japanreise-Beginnern eine Rundreise-Route ab Tokio für 3 Wochen vor.
Für diese Route solltest du dir unbedingt den Japan Rail Pass für 14 Tage holen!

Tag 1: Ankunft am Flughafen Narita oder Haneda in Tokio.

Verbringe den restlichen Tag in Tokio.

Tag 2-6: Tokio mit Ausflügen ins Umland

Erkunde drei volle Tage Tokio und starte im Anschluss Tagesausflüge nach Kamakura und Nikko.

Tag 7: Von Tokio nach Nagoya

Reise früh morgens nach Nagoya (1 Std. 41 Min.) und schaue dir Burg und Stadt an. Übernachte in Nagoya.

Tag 8:  Von Nagoya nach Takayama

Nimm morgens den Zug von Nagoya nach Takayama (3 Std. 30 Min.) und spaziere durch die alte Handelsstraße der Altstadt. Übernachte in Takayama.

Tag 9: Von Takayama über Shirakawago nach Kanazawa

Setze dich in den ersten Bus von Takayama nach Shirakawago (50 Min.) und betrachte die urigen Hütten. Gegen Nachmittag nimm den Bus weiter nach Kanazawa (1 Std. 35 Min.) und übernachte dort.

Tag 10-11: Kanazawa

Verbringe zwei volle Tage in Kanazawa und genieße die japanische Kleinstadt.

Tag 12: Von Kanazawa nach Kyoto

Verlasse früh morgens das Hotel, um nach Kyoto (2 Std. 15 Min.) zu reisen. Erkunde Kyoto bis 16 Uhr, bevor du im Hotel eincheckst.

Tag 13-16: Kyoto mit Ausflug nach Nara

Verbringe vier Tage in Kyoto; reise davon aber einen Tag nach Nara, um den großen Buddha zu besuchen.

Tag 17: Von Kyoto über Osaka nach Hiroshima

Nimm den Zug von Kyoto nach Osaka (30 Min). Schließe dein Gepäck in ein Schließfach ein oder lass es zum nächsten Hotel liefern. Schlendere in Osaka durch die Restaurant-Straßen. Abends reist du weiter nach Hiroshima (2 Std). Übernachte dort.

Tag 18: Hiroshima

Starte früh morgens und lerne die jüngste Geschichte Japans (Hiroshima) nach dem zweiten Weltkrieg kennen. Wenn du starke Nerven hast, besuche auch das Atombombenmuseum. Fahre im Anschluss zum Bahnhof Miyajima-Guchi (30 Min.) und übernachte dort.

Tag 19: Hiroshima <-> Miyajima

Stehe früh morgens auf und nimm eine der ersten Fähren zur Insel Miyajima. Erkunde die Insel ohne Touristen und besteige den Berg Misen mit einer Gondel. Fahr abends nach Hiroshima (30 Min) zurück und übernachte am Hauptbahnhof.

Tag 20: Von Hiroshima über Himeji nach Tokio

Verlasse Hiroshima früh morgens, reise nach Himeji (1Std) und schau dir die schöne weiße Burg an. Nimm nachmittags den Shinkansen nach Tokio (3 Std. 45 Min). Verbringe den Mittag bis Abend in Tokio und bereite dich auf die Heimreise vor.

Tag 21: Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen

Abflug vom Narita oder Haneda Flughafen. Falls vor Abflug noch etwas Zeit ist, kannst du dir auch die Altstadt Narita anschauen.

Die Kosten einer dreiwöchigen Reiseroute durch Japan

Die Kosten dieser Reise betragen für 1 Person:

  • Günstiger Reisestil: 1.680Euro
  • Durchschnittlicher Reisestil: 3.150 Euro
  • Luxus Reisestil: 11.193 Euro

Zusätzlich musst du die Flugkosten hinzurechnen! Die genauen Reise-Kosten kannst du hier ausrechnen.


Reiserouten-Datenbank

Jetzt kommt der Clou: Damit du deine individuelle Japan-Reiseroute einfach selbst erstellen kannst, habe ich eine kleine Datenbank geschrieben. Sie schlägt dir anhand Region und Dauer eine Japan-Rundreiseroute vor. Auswählbar sind:

  • Reiserouten ab Tokio (7-21 Tage)
  • Reiserouten ab Osaka (7-21 Tage)
  • Reiserouten innerhalb Kanto (~Tokio)  (7-14 Tage)
  • Reiserouten innerhalb Kansai (~Kyoto) (7-14 Tage)

Hol dir deine individuellen Reiserouten-Vorschlag jetzt:


=> Zum Japanrundreise-Rechner


Nützliche Links zum Planen einer Japanreise:


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

163 Thoughts on “[Tipps] Japan Rundreise 1-3 Wochen – Die perfekten Routen

  1. Hallo Tessa,

    eine tolle Website hast du hier aufgebaut. Schon mal vielen Dank!!!

    Ich bin Julia (35), verheiratet und seit August Mutter eines kleinen Sohnes. Eigentlich wollten wir dieses März nach Japan fliegen, aber auch uns hat Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun überlegen wir nächstes Jahr im Mai zu fliegen, wenn es wieder möglich ist. Ich will deshalb die Route schon mal ausarbeiten und Hotels mit Stornierungsoption schon mal buchen.

    Wir wollen 2-3 Woche unterwegs sein. Mit Kind schaut man ja schon etwas anders nach der Strecke. Nicht mehr so häufige Hotel Wechsel, Unterkünfte die gut zu erreichen sind etc. Wir haben ja bestimmt viel Gepäck.

    Hatte überlegt nach Osaka zu fliegen und in kyoto einige Tage zu starten, um etwas ruhiger anzukommen. Von dort mal ein Tagesausflug nach Nara oder noch woanders hin.

    Dann ist die Frage, ob es direkt nach Tokio geht oder nochmal ein Zwischenstop. Von Tokio wollen wir vielleicht nach Kamakura oder zum Fuji.

    Ich überlege, was ein guter dritter Stopp sein könnte oder ob wir es bei 2 belassen. Die Gegend um Nikko fand ich auch noch schön und von dort aus müsste es auch eine Verbindung zum Flughafen geben. Hast du noch eine Routen Idee mit so einem kleinen Zwerg?

    Bei der Hotels schau ich immer, dass sie fußläufig bei einer Station sind und dass wir uns ein Zimmer mit einem breiteren Bett leisten können. In Tokio habe ich das Monterey Ginza und in Kyoto das Resi Stay Hotel Sun Chlorella gefunden.

    Lieben Dank!
    Beste Grüße Julia

    • Hallo Julia,

      also ich würde in Kyoto am Bahnhof Kyoto ein Hotel suchen und von dort nach Nara einen Ausflug machen. Nara selbst ist leider nicht Kinderwagen geeignet, dann lieber mit Taxi reisen.
      Im Anschluss nach Tokyo und einen Zentralen Bahnhof wie Shinjuku, Tokyo oder Shinagawa wählen. Kamakura ist die Wanderung zum Daibutsu schön, aber nur wenn dein Sohn die Strecke schafft. Sonst würde ich eher nur in Tokio bleiben und die Stadt langsam erkunden.

      Nikko kannst du nur machen, wenn dein Sohn keinen Kinderwagen braucht. Alle Sehenswürdigkeiten besitzen Treppen oder Kieselwege. Wickelflächen gibt es so gut wie keine.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Danke für die Tipps! Das hört sich ja leider so an, dass man mit Kind doch viel nicht machen kann :( Unser Sohn wird im Mai erst 10 Monate alt sein, sprich wir brauchen definitiv einen Buggy. Man kann zwar auch mal eine Trage mitnehmen, aber nicht für den kompletten Tag. Was für einen Stop würdest du neben Kyoto und Tokio denn noch empfehlen? Wir finden Natur etc schon sehr schön. Und was meinst du mit Taxi und Nara? Taxi geht ja generell ohne Kindersitz nicht… Danke!

        Beste Grüße Julia

        • Hallo Julia,

          in Nara kannst du zum Beispiel eine Tour mit einer Rikscha machen, quasi ein Taxi. ;-) Dein Sohn fährt kostenlos mit. Dazu gibt es auch demnächst einen Artikel.
          Ansonsten vielleicht noch nach Kusatsu Onsen oder Hiroshima reisen.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  2. Tobias on 8. September 2021 at 14:59 said:

    Ich muss sagen auch wenn ich sonst nicht so ein Burgen-Besucher bin, fand ich Himeiji sehr beeindruckend unter interessant.

Comment navigation

 

Schreibe einen Kommentar zu Julia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation