WanderWeib-Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Reise im August

Liebes Forum!

Liebe Tessa!

Danke für diese Tolle Website! Soo viele gute Informationen und Tipps. Bin seit einigen Wochen beim Lesen verschiedener Reiseführer und dieser top Website:-)

Sind  bei Planung 2,5 Wochen Japan im August 2024 (Wir 2 Erwachsene,  1 Jugendlicher 17 Jahre) . Bin mir immer  noch nicht im klaren ob sich ein JR Pass lohnt oder nicht.

Wollen in Tokyo starten,  ca 6 Nächte,  dann Kyoto ca 2-3 Nächte ,Osaka 3-4 Nächte, evtl. Hiroshima 2  Nächte. Und retour Tokyo da vlt noch 2 Nächte und zurück nach Wien.

Meine Überlegung ist Hiroshima weg zu lassen und vlt eher Kobe anzuschauen ?

Oder Hakone...

Wollen unseren Urlaub aber auch entspannt gestalten und nicht von einer Sehenswürdigkeiten zur anderen hetzen.

Es gibt soo viel zu entdecken!

Was meint ihr ?

Danke vorab!

Liebe Grüße

 

 

 

 

 

 

 

Ohne Hiroshima kostet die Zugfahrt mit Einzelticket Tokio-Osaka-Tokio ca. 30.000Yen

Mit Hiroshima (Tokio-Osaka-Hiroshima-Tokio) ca. 50.000Yen. Genau so viel wie der 7 Tage Bahn Pass.

Wenn ihr den Besuch von Osaka/Kyoto-Hiroshima in 7 Tage packen könnt, würde sich der Bahnpass lohnen.

Übrigens kann man Kyoto und Osaka wunderbar kombinieren. Beide Städte liegen nur ca. 30 min mit der Bahn auseinander. Da spart man einmal Hotelwechsel.

Kobe hat nicht viel zu bieten. Hakone dagegen kann man wunderbar als Tagesausflug ab Tokio machen. Da könnt ihr mit dem Hakone Free Pass eine schöne Runde drehen.

Hallo!

Danke für die schnelle Antwort. 👍

Da ist noch die Frage, wo besser bleiben ob Osaka oder Kyoto...wahrscheinlich Osaka und Kyoto nur Ausflug machen , aber finde 1 Tag fast zu wenig für Kyoto.

Vlt.  Wäre auch die Option von Osaka zurück nach Hause zu fliegen,  spart man sich auch den Zug zurück nach Tokyo 🤔

 

Liebe Grüße

Es ist eigentlich egal ob man in Osaka oder Kyoto Übernachtet. So hat (meiner Meinung nach) Osaka tagsüber weniger zu bieten wie Abend. Bei Kyoto genau anders herum. Auf jeden Fall aber bei der Hotelwahl auf die Lage achten. Immer in der nähe eines Bahnhofs, damit man nicht ewig unterwegs ist. Auch ist bei den Hotels zu beachten, dass die Zimmer recht klein sind. Bei euch drein würde ich daher 2 Zimmer nehmen.

Auch ist ein Tag Kyoto zu wenig. Hier mal mein Vorschlag wo ihr den 7 Tage Rail Pass voll ausnutzen könnt.

1. (Tag des Pass) Fahrt von Tokio nach Hiroshima. Von 8-13 Uhr. Halber Tag in Hiroshima

2. Ausflug nach Miyajima

3. Fahrt nach Osaka/Kyoto z.B. von 8-10 Uhr. Halber Tag Osaka oder Kyoto

4. Kyoto

5. Kyoto

6. Ausflug nach Nara

7. Fahrt nach Tokio.

Die Rückfahrt von Osaka/Kyoto könnte man noch flexibel planen. Habt ihr von Osaka/Kyoto alles schon gesehen, könnt ihr früh fahren. Wenn nicht, könnt ihr den Tag noch in der Gegend verbringen und erst abends nach Tokio fahren.

Danke für die Tipps!

Muss mich da noch detaillierter reinlesen,  habe nun auch die "navitime app" .

Irgendwie stresst mich das etwas,  da ich das Gefühl habe, das die Zugkosten schon richtig in die Höhe gehen könnten.

 

Habe auch andere Beiträge hier gelesen,  kann man sich auch inspirieren.

Danke mal vorerst. 🙂

Liebe Grüße

 

 

 

 

Direkte Sparpreise gibt es für die Bahn nicht. Man muss aber bedenken, dass die strecke Tokio-Hiroshima ca. 850km beträgt, was weiter als Hamburg-München ist.

Hallo !

Wir haben nun unsere Reiseplanung (Anfang August)  abgeschlossen:-)

Flüge und die meisten sind Hotels gebucht 🙂

Vlt. Auch Inspiration für andere :-) obwohl wie ich hier im Forum lese, haben die meisten sehr ähnlichen Reiseplan

Start:

Tokio 6 Tage

Wollten danach 2 Tage nach Hakone fahren,  aber die Preise der Hotels sind in der Reisezeit dort (August) extrem teuer, sodas wir drauf verzichten und eine Alternative in andere Richtung machen.

Nagoya 2 Tage

Hiroshima 2 Tage

Kyoto 5 Tage

Osaka 3 Tage

Wir wollen den 7 Tage JR Pass kaufen, Aktivierung mit Reise nach Nagoya...

Von Kyoto nach Osaka kaufen wir dann Fahrkarten extra.

Machen wahrscheinlich noch Zwischenausflug nach Nara etc.

Rückreise nach Hause geht dann von Osaka.

 

Was noch Überlegung ist, ist ob man SIM Karte kauft oder so ein übertragbaren WLAN Router 🤔

Wie macht ihr das?

 

Liebe Grüße

P.S. freuen uns schon soooooo sehr.

Hallo nochmal !

Nach weiterer Recherche,  habe ich mir die App maps.me runtergeladen , welche auch offline funktioniert (DANKE für die Tipps in euren Blog - unter Sim, Internet)

Also werden wir wohl das benutzen,  WLAN im Hotel oder öffentlichen Stellen

Wenn es doch problematisch sein sollte, besorgen wir eine SIM Karte, scheint mir am einfachsten .

Oder hat jemand andere Erfahrungen?

Liebe Grüße

Ivonne

 

Hallo Ivonne,

Ich kann Dir eine SIM Karte sehr empfehlen.

Bei meinen Aufenthalten war es immer hilfreich. Für maps, aber auch fürs Übersetzen ( z.B. im Supermarkt oder Restaurant). Das Einwählen in öffentliche Netze funktioniert nicht lückenlos.

Wir hatten  die SIM Karten von Japan Experience ( gebucht über den Link hier auf der Website).

Zum Einsatz kamen sie in unterschiedlichen Samsung Smartphones.

Hat jedes mal prima funktioniert.

Bestellung ist einfach, Lieferung war  innerhalb weniger Tage.

Schöne Zeit in Japan!

Grüße Corinna

Danke für Informationen.

LG