WanderWeib-Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Familienreise im Juli

Hallo ,

Durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen und seitdem begeisterter Leser ! Vielen Dank für diesen informativen und wirklich gut strukturierten blog.

Wir (2 Erwachsene und 2 Mädels 14 und 11 Jahre) sind gerade in der Planung als Ersttäter, haben somit auch die klassischen Fragen, die komischerweise von den hier ansässigen Veranstaltern nicht wirklich gut beantwortet werden. Daher habe ich mich getraut, alles eigenständig zu planen.

Hier die Route:

11.07.: Ankunft Tokio am Abend

11.-15.07. Tokio

15.-17.07. Hakone

17-20.07. Takayama mit Shirakawago

20.-24.07. Kyoto (von hier aus Tagesausflüge nach Nara, Hiroshima)

24.-25.07. Osaka

25.07. Rückreise ab Osaka spät am Abend

Die Unterkünfte in Tokio, Hakone und Takayma sind gebucht, können aber noch geändert werden.

Uns ist es wichtig, nicht zu häufig in eine neue Unterkunft zu wechseln, da wir mit dem Zug unterwegs sind. Außerdem wollen wir nicht nur Großstadt, deswegen erscheinen uns 3 Tage in der Gegend um  Takayama reizvoll. Macht die Aufteilung der einzelnen Stationen mit der Anzahl an Nächten so Sinn oder sollen wir irgendwo etwas kürzen und woanders dran hängen?

Der JR Pass ist bei dieser Route wohl unumgänglich …für uns 4 enorm teuer. Eure Kalkulationshilfe gibt Unterschiedliche Pässe vor inkl Hakone Pass . Müssen wir die auch 3 Monate vorher online bestellen oder kann ich die über Euch kurzfristig auch online als Einzelpässe beziehen?

Ich bedanke mich jetzt schon für Eure Hilfe, denn es ist schon immer etwas Unsicherheit dabei ..aber das macht es ja auch so besonders :-)

 

 

 

Der Plan sieht erst mal Gut aus.

Habe gerade wenig Zeit und werde am Wochenende mehr dazu schreiben.

Den großen JR-Pass lohnt sich für euch überhaupt nicht. Da sind die Regionalpässe + Einzeltickets weit Billiger.

Auch kann man Kyoto und Osaka zusammenlegen und nur ein Hotel buchen.

Für einen Ausflug nach Nikko gibt es Tagespässe für die Bahn für ca. 30€ pro Person.

Genau wie bei Hakone, wo es den 3 Tage (Hakone Free Pass) ab Tokio für ca. 40€ gibt.

Um nach Takayama zu kommen bräuchtet ihr dann ein Einzelticket (ab Odawara) für den Shinkansen nach Nagoya für ca. 60€.

Ab Nagoya gibt es dann einen 5 Tage Takayama-Hokuriku Area Tourist Pass für ca. 130€, nach Takayama, wo die Weiterfahrt nach Kyoto / Osaka mit im Preis ist.

Rechnet man dann noch die Einzelfahrten in Tokio und Osaka / Kyoto dazu kommt ihr auf ca. 300-350€ Fahrtkosten pro Person in den 14 Tagen.

Hallo Karin,

wie baeck schon schreibt, kann man gut von Kyoto aus den Tagesausflug nach Osaka machen, es ist wirklich nicht weit.

Wenn ihr in Takayama seid, ganz nahe liegt noch Hida-Furukawa, auch ein schönes kleines Städtchen, sehenswert ist dort zum Beispiel das Schreinermuseum (wenn man sich für japanische Handwerkskunst erwärmen kann). Ansonsten ist die Gegend in den Bergen einfach sehr schön und läd zu Wanderungen ein.

Ansonsten machen alle Stationen Sinn und hier auf den Seiten solltet ihr einiges finden, was man an den Orten machen und sehen kann.

Nur aus Interesse für die Weiterentwicklung unserer Seiten, was sind denn die klassischen fragen, die von Veranstaltern nicht beantwortet werden?

Viele Grüße

 

Lieber Jörg und liebes Team von Wanderweib,

Zunächst einmal entschuldigt bitte, dass ich mich nicht mehr zu Euren Tipps dankend geäußert habe. Aufgrund von privaten Umständen musste die komplette Reiseplanung gestoppt werden und bis letzte Woche war  nicht klar, ob wir die Reise überhaupt antreten können.

aber jetzt ist es entschieden: wir fahren und fangen wieder fast neu an…:-)

Ich habe auch noch einmal viel bei Euch gelesen in den letzten Tagen und muss mich jetzt sputen, die Zugpässe, Ausflüge o und Unterkünfte dann auch passend über  Eure Seite zu buchen.

Hier die letzte Fassung:

11.-15.07. Tokio

15.-17.07. Hakone

17-19. Takayama      ….oder aber Nikko ….was würdet Ihr für eine Familie empfehlen?
Wir sind gern in der Natur unterwegs , brauchen nach Tokio ein bisschen Weite und Ruhe und haben ein wenig die Befürchtung, dass Takayama und Sirakawago hoffnungslos überfüllt sein werden. Außerdem scheint die Strecke nach Takayama deutlich weiter, als nach Nikko.

macht es Sinn nach Hakone dann noch nach Nikko zu fahren (direkt oder wieder mit Zwischenstopp in Tokio , lohnt sich die Übernachtung in Nikko? Oder Nikko lieber weglassen und direkt von Hakone nach Kyoto.

wie komme ich dann am besten von Nikko nach Kyoto?

19.-23. kyoto

23.-25.07. Hiroshima und Miyajima (oder sind 2 Nächte zu viel und besser eine Nacht in Osaka vor dem Heimflug? Das Nachtleben von Osaka könnte man ja vorher auch von Tokio aus schon einmal mitgemacht haben …

25.07.24 Rückflug ab Osaka spät Abend

 

Ihr seht, es ist alles irgendwie nicht mehr richtig rund und das stresst mich, da die Zeit  jetzt drängt.

Das örtliche Reisebüro setzt sich damit nicht wirklich auseinander , ich soll den JR Pass kaufen für 14 Tage , dann hätte ich Ruhe und müßte mich um nix kümmern und dann alles von Tokio und Kyoto aus machen …

wie ist eure Meinung dazu?

ganz ganz lieben Dank schon mal vorab, ich weiß Eure Hilfe sehr zu schätzen !!!