Dieses Mal tauchen wir ein in die Welt der Fabelwesen auf den Bergen Takaosan 高尾山 und Kagenobuyama 景信山. Nur eine kurze 50-minütige Zugfahrt vom Tokio-Zentrum entfernt, warten auf uns schöne Fabelwesen, Geschichten, traditionelle Tempel und Schreine. Unsere 12,7 km Wanderung startet mit einer Busfahrt und einer kurzen Wanderung zum 727 m Berg Kagenobuyama 景信山. Von seinem Gipfel werden wir mit einer fantastischen Aussicht über Tokio belohnt. Weiter geht es zu unserem Höhepunkt, den Berg Takaosan 高尾山, der den schönen Tempel Yakuoin 薬王院 beherbergt. Über schmale Pfade erreichen wir die Altstadt und den Bahnhof Takaosanguchi 高尾山口駅. Dort klingen wir den Abend in einem Soba-Restaurant und einer heißen Quelle (Onsen Keio-Takaosan 京王高尾山温泉) aus.

Weiterlesen →

Die Schlucht Shosenkyo 昇仙峡, die zu den schönsten in ganz Japan gehört, liegt im nördlichen Teil der Stadt Kofu in der Yamanashi Präfektur. Ihr Charme wird im Frühling durch die Kirschblüten, im Sommer durch die bunten Azaleen und im Herbst durch die farbenfrohe Herbstfärbung unterstrichen. Die 14,6 km Wanderung startet an der Bushaltestelle Shosenkyo-Takinoue 昇仙峡滝上. Von dort geht es direkt zum 30 m hohen Wasserfall Sengadaki 仙娥滝, der zu den 100 schönsten und berühmtesten Wasserfällen Japans zählt. Im Anschluss wandern wir auf breiten Wegen parallel zum Fluss Arakawa 荒川 an faszinierenden Felsformationen vorbei, bis wir eine Brücke überqueren und den Eingang von unserem Wanderweg erreichen. Ab dieser Stelle geht es direkt über die Felsen bergauf. Unterwegs erhalten wir schöne Ausblicke auf Felsformationen, Schluchten und grüne Bergketten. Endlich oben am Berg Yasaburoudake 弥三郎岳 angekommen, überblicken wir die weite Ebene und entdecken sogar den Fuji in der Ferne.

Weiterlesen →

Der Berg Takigoyama 滝子山 gehört zu dem südlichen Gebirgszug des Daibosatsurei 大菩薩嶺 und liegt in der Präfektur Yamanashi. Die 15,8 km Wanderung startet vom gut erreichbaren Bahnhof Sasago 笹子駅 und führt durch die farbenfrohe Schlucht Sumisawa すみ沢. Dort folgen wir einen kleinen Bach bergauf, der uns immer wieder mit schönen Wasserfällen verzaubert. Während unseres Aufstiegs überqueren wir oft das Gewässer auf kleinen Brücken, so dass uns das stetige Rauschen des Wassers stätig begleitet. Endlich auf einen Kamm ankommen, geht es steil zum Gipfel des Takigoyamas hinauf. Von 1620 m Höhe erhalten wir schöne Aussichten auf den Fuji und grüne Bergkuppen der Yamanashi Präfektur. Der lange Abstieg ist steil und führt uns durch bunte Zedern- und Birken-Wälder, bis wir den Bahnhof Hatsukari 初狩駅 erreichen.

Weiterlesen →