Die Berge Komagatake 駒ケ岳 und Kamiyama 神山 liegen im gebirgigen Vorland vom Fuji inmitten des Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark und nur knapp 100 km von Tokio entfernt. Der Nationalpark ist berühmt für seine zahlreichen Wanderwege und den Ashi-See, der von Bergen und Vulkanen umschlossen wird. Direkt am See startet die Wanderung am Bahnhof Togendai und führt über kleine Straßen zur Seilbahn Hakone Komagatake. Nach der kurzen Fahrt in der Seilbahn gibt es, schöne Ausblicke auf das Tal und den Fuji zu entdecken. Im Anschluss führt die Wanderung zur Spitze des 1339 m Berges Komagatake und zum Nachbarberg Kamiyama. Der Abstieg erfolgt über zahlreiche Felsbrocken und Wurzeln, bis man das berühmte Tal Owakudani 大涌谷 erreicht.

Read More →

Ikenotaira Wanderung

Ikenotaira 池の平 ist im Winter berühmt für seine Skipisten, aber auch im Sommer für sein Marschland und den Berg Higashikagonotoyama 東篭ノ登山. Bis letztes Jahr fuhr an Wochenenden ein Shuttle-Bus nach Ikenotaira 池の平. Seit kurzem ist der Bus-Service eingestellt. Man erreicht nur mit einem privaten Kraftfahrzeug oder mit einem Taxi das Gebiet. Diese Wanderung ist relativ unbekannt – und deswegen ein absoluter Geheimtipp. Die 8,1 km Tageswanderung startet am Parkplatz Ikenotaira 池の平駐車場, führt über Holzstege durch das Marschland zum Berg Sanbogamine 三方ヶ峰 und zum Aussichtspunkt Miharudake 見晴岳. Danach spaziert man auf dem Rundweg um das Marschland und besteigt den 2227.2 m hohen Berg Higashi-Kagonotoyama 東篭ノ登山. Dieser ermöglicht 360° Aussichten auf die japanischen Alpen. Der Abstieg ist deutlich einfacher, bis man am Parkplatz ankommt.

Read More →

Am 969 m hohen Berg Bonomine 棒ノ嶺, oder auch Bonooreyama 棒ノ折山 genannt, startet eine mittel-schwere Wanderung. Den Gipfel besteigt man über die Schlucht Shiratanisawa 白谷沢, welche berühmt für seine Steinformationen und Wasserfälle ist. Man folgt einem Bachverlauf, klettert über Felsen und springt von Stein zu Stein den Berg hinauf. Auf der Spitze des Berges Bonomine 棒ノ嶺 erhält man eine schöne Aussicht auf Bergketten. Der Abstieg erfolgt über viele Wurzeln, bis man das Onsen Sawarabi-no-Yu さわらびの湯 erreicht.

Read More →