Japan steht im ziemlichen Kontrast zwischen seinen unglaublich schönen Bergen und seinen monströsen Großstädten. Die Hauptstadt Tokio wird komplett von Bergen eingeschlossen und bieten so eine ideale Möglichkeit, um sich von dem Alltagsstress zu erholen. Die Berge Takakura 高倉山und Kongou 金剛山 zählen zu den Bergen in unmittelbarer Nähe von Tokio und sind jeweils nur 379 m und 456 m hoch. In einer Stunde kann man den Startbahnhof Fujino 藤野駅 von dem Zentrum Tokios mit der Chouhon Linie 中央本線 erreichen. Die 8,8 km lange Wanderung von und zu dem Bahnhof Fujino 藤野駅 ist eine fordernde und anspruchsvolle Route und ermöglichen wunderschöne Aussichtspunkte auf die bergige Umgebung. Wanderschuhe und ggf. Wanderstöcke sind zu empfehlen. Die Berge sind zwar nicht besonders hoch, aber an einigen Stellen ist der Weg steil, eng und läuft immer wieder auf und ab. Die Strecke eignet sich hervorragend gut zum Austesten der eigenen Stärke in der fremden japanischen Umgebung. Insgesamt biete die Wanderung eine anspruchsvolle Route über Brücken und Berge, vorbei an einem See und unvergleichbaren Ausblicken auf das Umland. Die Wanderung wird abgeschlossen durch ein Besuch im öffentlichen Badehaus (Onsen).

Read More →

Der Berg Jinba 陣馬山 ist ein weniger überlaufenes Reiseziel für Tokioter. Der Ausgangsbahnhof Takao 高尾駅 liegt nur eine Stunde Zugfahrt vom Zentrum Tokios  entfernt. Im Winter fällt in diesem Gebiet wenig Schnee, so dass der Berg ganzjährig bestiegen werden kann. Es kann aber durchaus glatt werden. Die Wanderung dauert ~2.5 Stunden und führte an schönen, unberührten und steilen Nadel- und Laubwäldern vorbei. Am 857 m hohen Jinba Berg erhält man einen unverwechselbaren Ausblick auf Tokio und den umliegenden Bergen samt Fuji. Auf dem Rückweg lockt ein heißes Bad.

Read More →