Kurzfristig entschlossen wir uns, den Berg Myojingatake 明神ヶ岳 in der Region Hakone zu besteigen. Die Gegend ist nicht nur durch ihre heißen Quellen, sondern auch durch ihre schönen Bambus-Tunnel berühmt. Die 13 km Wanderung startet an der Bushaltestelle Sengoku. Von hier führt uns der Weg über einen Kamm durch Bambus-Tunnel zum Berg Myojingatake. Dort genießen wir die Aussicht auf dem Fujisan, bevor wir weiter zum Berg  Myojogatake 明星ヶ岳 wandern, der fast ähnlich klingt. Dann geht es schließlich bergab zur Bushaltestelle  und fahren mit dem kostenlosen Shuttlebus zum Onsen Hakoneyuryo.

Read More →

Die Berge Komagatake 駒ケ岳 und Kamiyama 神山 liegen im gebirgigen Vorland vom Fuji inmitten des Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark und nur knapp 100 km von Tokio entfernt. Der Nationalpark ist berühmt für seine zahlreichen Wanderwege und den Ashi-See, der von Bergen und Vulkanen umschlossen wird. Direkt am See startet die Wanderung am Bahnhof Togendai und führt über kleine Straßen zur Seilbahn Hakone Komagatake. Nach der kurzen Fahrt in der Seilbahn gibt es, schöne Ausblicke auf das Tal und den Fuji zu entdecken. Im Anschluss führt die Wanderung zur Spitze des 1339 m Berges Komagatake und zum Nachbarberg Kamiyama. Der Abstieg erfolgt über zahlreiche Felsbrocken und Wurzeln, bis man das berühmte Tal Owakudani 大涌谷 erreicht.

Read More →

Am Bahnhof Hakoneyumoto 箱根湯本駅 startet die geschichtsträchtige Wanderung Yusakamichi 湯坂道, die mitten durch den Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark führt und knapp 100 km außerhalb von Tokio liegt. Zunächst klettert man über eine uralte Steinstraße zur alten Burgruine Yusakajoato 湯坂城跡 hinauf, um dann auf einem stetig ansteigenden Pfad zum 804 m hohen Berg Sengenyama 浅間山 aufzusteigen. Von hier spaziert man über eine Steinstraße zum Nachbarberg Takanosuyama 鷹ノ巣山. Auf diesem befindet sich die zweite Burgruinenstätte Takansujoato 鷹巣城跡. Danach wird man auf einem abfallenden Weg an dem wunderschönen Wasserfall Chisuji-no-Taki 千条ノ滝 vorbeigeführt, bis man abschließend den Bahnhof Kowasadani 小涌谷駅 erreicht.

Read More →