Der Berg Takao  高尾山 ist DER Klassiker für Tokioter, um sich von der Megastadt zu erholen. Der Ausflug führt an schönen Schreinen, alten Tempeln und riesigen Statuen vorbei. Bei klarer Sicht erhälst du weite Ausblicke über Tokio und auch zum Fuji. Für die älteren Generationen und Familien gibt es sogar einen Sessellift und eine Seilbahn. Die Besteigung ist sehr einfach und gut ausgeschildert.

Update: Artikel aktualisiert! (22.11.2017)

Schauen wir uns die Berg-Takao-Wanderung einmal genauer an:

Read More →

Spontan lud mich mein Begleiter zu einer Wanderung auf dem Berg Sukumoyama 巣雲山 ein. Dieser liegt in der Präfektur Shizuoka ganz in der Nähe von Tokio. Die Wanderung startet am Bahnhof Usami 宇佐美駅.  Während der Wanderung lernen wir Mikan-Felder, japanische Zedern und riesige Grasflächen kennen. Außerdem erfahren wir etwas über den tragischen Tod einer Samurai-Familie. Zum Abschluss spazieren wir durch einen Bambuswald zum Onsen Usami 宇佐美温泉.

Read More →

Das Wetter war gut, also machten wir uns auf den Weg zum Berg Kanegatake 鐘ヶ嶽, der berühmt für seinen Glockenturm war.  Die 9,1 km Wanderung führt uns an einigen Shinto-Denkmälern vorbei bis zum ersten Aussichtspunkt. Von dort überblicken wir das Tal und die Skyline von Tokio. Weiter geht es über uralte Steintreppen zum Schrein Sengen-jinja, daneben rasten wir. Dort soll früher ein Glockenturm gestanden haben. Kurze Zeit später erreichen wir den Gipfel Kanegatake.  Mangels Aussicht steigen wir zügig zum Schrein Atagosha ab. Schließlich entspannen wir uns in einer heißen Quelle (Onsen Koutakuji) und essen eine Nudelsuppe.

Read More →