jahreszeiten (2 von 1)

[Tipps] Wandern in Japan – Passend zu den Jahreszeiten!

Du möchtest in Japan wandern, aber du weißt nicht, welche Wanderung zu welcher Jahreszeit am besten ist? Dann suche nicht endlos auf englischsprachigen Seiten weiter, sondern informiere dich in diesem Artikel über die besten Wanderungen passend zu den Jahreszeiten in Japan! Wie wäre zum Beispiel eine Wanderung durch ein Pflaumen-Blütenmeer im März? Oder ein Kirschblütenfest im April? Wie wäre es, wenn du durch Felsen und  Schluchten im Juni wanderst? Oder möchtest du den höchsten Punkt Japans im August erklimmen? Die japanischen Inselgruppen bestehen über 80% aus Bergen, so dass du eine riesen Auswahl hast! Gerade um Tokio gibt es unglaublich viele Wanderungen. Um dir die Auswahl etwas zu erleichtern, habe ich die besten Strecken passend zu jedem Monat aufgelistet. 🙂

Update: 24.Februar 2016


Im Frühling (März-Mai) beginnt die Wander-Hauptsaison in Japan.  Die Temperaturen halten sich zwischen 15-25 Grad.  Dies ist eine Ideale Zeit, um die japanische Natur wie das zarte Grün und die blühenden Bäume zu entdecken. Viele Blumen, wie die Rhododendron, fangen im Mai an zu blühen und verzaubern jede Wanderung.

– Im März ziehe ich den Duft der blühenden Pflaumenbäume am Berg Makuyama (Link) ein.

Makuyama (9)

– Im April erfreue ich mich am Anblick der Kirschblüten am Berg Hakusan (Link).

Hakusan (3)

– Im Mai schaue ich einer riesigen Buddha-Statue ins Gesicht in Kamakura  (Link).

Kamakura (5)


Im Sommer (Juni-August) fängt die heiße Jahreszeit mit Temperaturen zwischen 25-38 Grad an. Mitte Juni liegt auch der Start der Regenzeit, die bis Mitte Juli andauert. Es heißt zwar Regenzeit, da deutlich mehr Niederschlag als im restlichen Jahr fällt, aber es regnet nicht die ganze Zeit. Danach kommt die größte Plage: die Mücken. Mückenspray aus Deutschland kann man vergessen, da mich die Viecher trotzdem stechen. Ich empfehle auf lokale Produkte, SKIN VAPE  Mushi Yoke 虫よけ,  zurück zugreifen. In diesem Zeitraum wandere ich meistens auf höheren Gipfeln herum. Der Fuji ist jetzt auch für die Wanderer geöffnet. Im August bewegen sich die Temperaturen zwischen 35-39 Grad. In dieser Zeit reise ich entweder in den Norden Japans oder ich pausiere. Zusätzlich zu der Hitze muss man eine Luftfeuchtigkeit von über 80% ertragen, so dass das Wandern schnell zur Qual werden kann.

– Im Juni laufe ich in den Felsenschluchten am Berg Nokogori(Link) herum.
Nokogiri (7)

– Im Juli wandere ich auf Bergketten in den japanischen Alpen herum  (Link).

kisokomagatake (3 von 15)

– Im August erlebe ich einen einzigartigen Sonnenaufgang vom höchsten Berg Japans, den 3775 m Fuji 富士山 (Link).

fuji_tour (39 von 85)


Im Herbst (Sept-Okt) werden die Temperaturen auf 24-28 Grad fallen und die Wanderzeit beginnt wieder. Dieses Mal allerdings mit den nervigen Mücken. Dennoch ist gerade der Herbst wunderschön in Japan. Es setzen die roten und goldenen Blattverfärbungen ein. In diesem Zeitraum wandere ich gerne und oft.

– Im September genieße ich das goldene Marschland in Nikko (Link).

senjogahara14

– Im Oktober schaue ich mir die rote Blattverfärbung und viel kleine Wasserfälle an (Link).

Takigoyama (8 von 16)

– Im November spaziere ich auf Panorama-Wegen auf den Berg Takao und besuche die zahlreichen Kulturgüter (Link).

takaoKagenobu (17 von 27)

 


Im Winter (Dez-Feb) herrschen relativ milde Temperaturen (0-8 Grad). Die Luft ist deutlich klarer und die Bäume tragen noch keine Blätter. Das ermöglicht eine maximale Sichtweite von den Bergspitzen. Aus diesen Grund gehe ich auch gerne im Winter wandern.

– Im Dezember träume ich von der schönen Aussicht auf dem Berg Nodake (Link).

nodake (12 von 18)

– Im Januar mache ich eine Schnee-Wanderung, um den Berg Fuji zu sehen (Link).
momokura3 (3 von 1)

– Im Februar stolpere ich durch eine alte Burgruine und einer rekonstruierten Burg (Link).
odawara (17 von 17)


Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Spaß beim Erkunden! 😀

Ein Gedanke zu „[Tipps] Wandern in Japan – Passend zu den Jahreszeiten!“

  1. Sehr schöner blog. Ich werde ihn sicher ausgiebig nutzen, bei meinem nächsten Aufenthalt in JP.
    Lieben Gruß aus München, Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.