Du möchtest als Tourist günstig Internet in Japan, aber du hast keine Lust und Zeit, dich durch die vielen Angebote durch zu arbeiten? Dann such nicht weiter, sondern informiere dich in diesem Artikel über die japanischen Internet-Anbieter. Ich werde dir erklären, wie und wo du günstiges Internet in Japan bekommst. Neben kostenlosen Wifi Spots stelle ich dir auch kostenpflichtige Angebote wie mobile Wifi-Router und SIM-Karten vor. Mit dieser hilfreichen Liste wirst du sicher bequem  in deinem Japan-Urlaub surfen können!

Update: Preis-Anpassung bei Wifi-Routern und Sim-Karten. 

Die Angebote sind sortiert nach: Kostenloses Wifi in Flughafen, Städte, Bahnhöfe & Züge, Hotels, Cafe & Restaurants, Einkaufszentren und kostenlose Wifi Apps.  Außerdem gibt es noch kostenpflichtiges WifiWifi-Router, SIM-Karten und Offline Maps.

Schauen wir uns die Tipps für dein günstiges Internet in Japan genauer an:


# Kostenloses Wifi an Flughäfen

guenstigFlug (1 von 1)

In allen japanischen Flughäfen bekommst du kostenloses Internet, so dass du gleich Familie oder Freunde in Deutschland über deine sichere Landung informieren kannst. Das gute ist, dass das Datenvolumen nicht begrenzt ist! Leider ist die Geschwindigkeit nicht besonders gut. Es reicht gerade so für eine Email oder Chat-Nachricht. Aber was möchtest du mehr?

Flughafen Ort Links
Narita International Airport (NRT)  Tokio http://www.narita-airport.jp/
Haneda International Airport (HND)  Tokio http://www.haneda-airport.jp/
Kansai International Airport (KIX)  Osaka http://www.kansai-airport.or.jp
Fukuoka Airport (FUK)  Fukuoka http://www.fuk-ab.co.jp/
Chubu Centrair International Airport (NGO) Nagoya http://www.centrair.jp/
New Chitose Airport (CTS) Sapporo http://www.new-chitose-airport.jp/

# Kostenloses Wifi in Städten

tokio (16 von 68)
In den letzten Jahren bauten größere japanische Städte ihre Wifi Hotspots massiv aus. Fast überall bekommst du kostenloses Internet vor den Besucherzentren oder größeren Touristeninformationen. Die Geschwindigkeit hängt stark von der Auslastung ab. Wenn also schon zahlreiche Touristen herum stehen, dann dürftest du auch einen schlechten Empfang haben. Erstaunlicherweise gibt es kein kostenloses Wifi direkt von der Stadt Tokio. Kostenloses Wifi gibt es in Tokio in den Bahnhöfen.

Stadt Provider Links
Osaka OSAKA INFO http://ofw-oer.com/en/
Kyoto KYOTO Kanko Navi http://kanko.city.kyoto.lg.jp/
Kobe KOBE Free Wi-Fi http://plus.feel-kobe.jp/
Sapporo Sapporo Tourism Official Website http://www.sapporo.travel/
Hiroshima Hiroshima City Website http://www.city.hiroshima.lg.jp/
Hakone Hakone Tourist Association http://www.hakone.or.jp/
Nagoya NAGOYA-INFO http://www.nagoya-info.jp/
Fukuoka Fukuoka City Website http://www.city.fukuoka.lg.jp
Okinawa KOZA Wi-Fi http://www.kozaweb.jp

# Kostenloses Wifi in Zügen und Bahnhöfen

tokio (35 von 68)

Zwar gibt es nur kostenloses Internet in den N700 Schnellzügen (Shinkansen), aber dafür bekommst du in jedem größeren Bahnhof kostenloses Wifi. Möchtest du nur kurz die Zug-Verbindung überprüfen? Schauen ob, deine Freundin zu spät kommen? Dann kannst du dich mit einen der unteren Hotspots verbinden. Allerdings ist die Geschwindigkeit eher mäßig.

Provider Verbund Links
Metro Free Wi-Fi Tokio Untergrundbahnen http://www.tokyometro.jp/
JR-East Free Wi-Fi  Kanto (Tokio,..), Tohoku (Sendai….) und Tokai. https://www.jreast.co.jp/
JR-WEST Free Wi-Fi West Honshu Insel – Kansai (Kyoto, Nara, Osaka,…) http://www.westjr.co.jp/
JR-Central Free Wi-Fi Zentral-Honshu (Nagoya, …) http://english.jr-central.co.jp/
Keikyu Free Wi-Fi Züge vom Haneda Flughafen http://www.haneda-tokyo-access.com/
Odakyu Free Wi-Fi Züge zwischen Tokio und Hakone der Odakyu Linie http://www.odakyu.jp
Keio Free Wi-Fi Keio Linie und Kaufhaus Keio Shinjuku / Tokio http://www.keio.co.jp/

# Kostenloses Wifi in Cafes, Restaurants und Konbinis

guenstig (4 von 22)

Starbucks oder die Konbinis (24-Stundenläden) sind deine beste Alternative, wenn du kostenloses und schnelles Internet bekommen möchtest. Und keine Angst: seit letztem Jahr gibt es in jeder(!) Präfektur in Japan ein Starbucks. Allerdings musst du dich vorher im Internet für die Starbucks und Konbini Hotspots registrieren und kannst nur eine Stunde surfen! Wenn du etwas länger das Internet nutzen möchtest, empfehle ich dir, ein Internet Cafe oder Mangakissa aufzusuchen. Dort kannst du neben zahlreichen Mangas auch kostenlose Getränke genießen.

Geschäft Verfügbarkeit Links
STARBUCKS In allen 10.000(!) Filialen http://starbucks.wi2.co.jp/
Seven Spots Konbini Seven Eleven, Restaurant Denny’s, Möbelhaus LOFT, … http://7spot-info.jp/
Internet Cafes & Mangakissa  Mehr als 3000 Cafes http://wanderweib.de/

# Kostenloses Wifi in Hotels

guenstig (8 von 22)

Gerade in den Business Hotels gibt es fast immer kostenloses Internet. Aber achte auf das Kleingedruckte bei der Hotelbuchung: Manche Hotels bieten nur kostenloses LAN auf den Zimmer an. Wenn du also nur mit einem Handy anreist, musst du dir sonst für 1000 Yen / Tag einen PC und ein Kabel vom Hotel mieten. Die Geschwindigkeiten hängen sehr stark von der Auslastung ab.

Hotels Verfügbarkeit Links
Business Hotels In fast allen Hotels; leider etwas langsames Internet http://wanderweib.de/
Capsule Hotels In fast allen Einrichtungen & schnelle Verbindungen. http://wanderweib.de/
 Hostels  In fast allen Einrichtungen; leider etwas langsam. http://wanderweib.de/

# Kostenloses Wifi in Einkaufszentren & Läden

tokio (61 von 68)

Kostenloses Wifi ist beim Shoppen recht praktisch, so kannst du direkt die Preise im Internet vergleichen und dich dann entscheiden. Die Geschwindigkeit ist mäßig. Du kannst damit Emails abrufen und über das Internet telefonieren. Für alles andere taugt das Netz nicht viel.

Provider Ort Links
G FREE Ginza / Tokio http://www.ginza.jp
Tenchika Wi-Fi Tenjinchikagai in Fukuoka http://www.tenchika.com/ (Sprache auswählbar)
Odakyu Free Wi-Fi Odakyu Shopping Mall in Shinjuku / Tokio http://www.odakyu.jp
Roppongi Hills Free Wi-Fi Roppongi Hills in Tokio http://www.roppongihills.com.e.nt.hp.transer.com/
Tokyo Midtown Free Wi-Fi Tokyo Midtown in Tokio http://www.tokyo-midtown.com/
Shinsaibashi Free Wi-Fi Einkaufsstraße Shinsaibashi in Osaka http://www.shinsaibashi.or.jp
Yodobashi Camera Free Wi-Fi In ganz Japan für 2 Wochen am Tax Free Counter Yodobashi Laden – Google Maps

# Kostenloses Wifi durch Netzanbietern

guenstigInternet (1 von 1)

Schnelle und gute Internet Verbindungen erhältst du am besten direkt von den Netzanbietern. Praktischerweise gibt es zu den beiden größten Anbietern Karten, die alle Hotspots in Japan beinhalten. Die Geschwindigkeit schwankt teilweise stark, aber für Video und zum Telefonieren sollte es ausreichen.

Provider Verfügbarkeit Links
NTT East Free Wi-Fi Japan Über 40.000 Hotspots in Ost-Japan: Karte http://flets.com/
Japan Connected-free Wi-Fi Über 19.000 Hotspots: Karte http://www.ntt-bp.net
FREESPOT Über 50.000 Hotspots in ganz Japan http://www.freespot.com/

# Kostenloses Wifi durch Apps

guenstigInternet (2 von 1)

Wenn du keine Lust hast, dich auf jeder der oben genannten Dienste zu registrieren, dann lade einfach eine App herunter. Diese übernimmt für dich die Arbeit der Registrierung und du kannst bequem im Internet surfen. Meine Empfehlung ist die „Japan Connected Free“-App, die eine große Anzahl an Hotspots unterstützt. Die Geschwindigkeit hängt stark vom Hotspot ab.

Apps  Verfügbarkeit Links
Japan Connected Free  In vielen Einkaufszentren, Zügen, Hotels und Gebäuden (Hotspot-Liste) http://www.ntt-bp.net
Travel Japan Wifi  Über 60.000 Hotspots in ganz Japan  http://wi2.co.jp
 FREESPOT  Über 50.000 Hotspots in ganz Japan  http://www.freespot.com/

# Kostenpflichtiges Wifi

IMG_1788-Bearbeitet-Bearbeitet

Jetzt wunderst du dich sicher, warum du für Wifi zahlen sollst, wenn es doch so viele kostenlose Funknetze gibt? Das Problem mit den kostenlosen Anbietern ist, das diese meist langsam sind. Wenn du allerdings für den Service bezahlst, bekommst du deutlich schnelleres Internet geboten. Allerdings sind diese Standort abhängig, so dass du immer in der Nähe eines Hotspots sein musst. Kostenpflichtiges Wifi gibt es ab 350 Yen (3 Euro).

Provider Kosten Geschwindigkeit  Verfügbarkeit Links
ASAHI NET Wifi  Ab 2200 Yen (ca. 19 Euro)  54Mbps  > 9.100 Hotspots in Ost-West Japan  http://asahi-net.jp/
Skype Wifi  Bezahlt wird mit Skype Credits  Variiert  Geht so http://www.skype.com/
docomo Wifi  Ab 388 Yen / pro Tag  Sehr Schnell  Breites Netz in ganz Japan  http://visitor.docomowifi.com/
Softbank Wifi  Ab 467 Yen (+ MwSt) / Tag  Schnell  Gutes Netz nur in den Städten  https://exsupport.sbwifi.jp/
Wi2  Ab 350 Yen / 6 Stunden Schnell  Ganz Japan  http://wi2.co.jp/

# Wifi-Router mieten

guenstigInternet (4 von 1)

Wenn du nur eine Woche in Japan verweilst, dann empfehle ich dir, einen mobilen Wifi Router zu mieten. Die mobilen Wifi-Router, die du in Japan bekommst, sind kleiner als eine Postkarte und sehr leicht! Gerade in Tokio oder Kyoto brauchst du zum Navigieren Internet, sonst kann es sein, dass du Stundenlang durch die Stadt irrst. Den Router kannst du bequem online bestellen und am Flughafen abholen. Mobile Wifi-Router gibt es ab 400 Yen (3,2 Euro) pro Tag.

Provider Kosten Geschwindigkeit Links
G-Call  Ab 350 Yen / Tag LTE, 4G, 3G http://www.g-call.com/
Softbank Rental Ab 970 Yen / Tag LTE, 4G, 3G http://www.softbank-rental.jp/
Pupuru  Ab 400 Yen / Tag – Max 10 GB  LTE, 4G, 3G  http://www.pupuru.com/
Japan Wireless  Ab 3000 Yen~  LTE, 4G, 3G http://japan-wireless.com/
Global Wifi Router  Ab 870 Yen / Tag  ab 21 Mbps http://www.globaladvancedcomm.com/
Rental CDJapan  Ab 2750 Yen ~  ab 3G http://rental.cdjapan.co.jp
Ninja Wifi  Ab 900 Yen / Tag  LTE, 4G, 3G http://ninjawifi.com/

# SIM-Karte kaufen

guenstigInternet (3 von 1)

Wenn du bis zu 2 Wochen oder mehr in Japan verweilst, lohnt sich eine japanische SIM-Karte. Die Karten kannst du im Internet bestellen oder in den größeren Elektronik-Läden in Japan kaufen. Sie ermöglichen dir eine einfache und schnelle Internet-Verbindung über dein eigenes Handy. Meine Empfehlungen sind das bmobile Angebot (für Touristen) oder das „BIG Camera“-Angebot 3 GB (für Leute mit Visum). Du solltest aber vorher sicherstellen, dass dein Handy SIM-Free ist.

Achtung: Wenn du online deine SIM-Karte in Deutschland gekauft oder am Flughafen in Japan bekommen hast, musst du die Karte erst über das Internet aktivieren! Die genaue Installationsanleitung findest du im nächsten Abschnitt! Es kann sein, dass manche Karten nicht mit mitgebrachten Wifi Routern funktionieren!

Provider Kosten Geschwindigkeit Links
 bmobile SIM  Ab 3480 Yen / 3 Wochen – 5 GB 3G, 4G  http://www.bmobile.ne.jp/
G-Call Ab 2640 Yen / 30 Tage – 1 GB LTE, 4G, 3G Leider eingestellt.
Softbank Rental Ab 970 Yen / Tag 4G, 3G http://www.softbank-rental.jp/
Japan Wireless Ab 3000 Yen / 7 Tage  LTE, 4G, 3G http://japan-wireless.com/
Global Rental Ab 4500 Yen / 3 Tage  LTE, 4G, 3G http://www.globaladvancedcomm.com
Rental CD Japan  Ab 320 Yen / Tag  ab 3G – Gutes docomo Netz! http://rental.cdjapan.co.jp
Travel Japan SIM  Ab 23 Euro Yen / 31 Tage – 1 GB LTE  http://amazon.de*
Travel Japan SIM  Ab 3400 Yen / 3 Monate – 2 GB LTE  http://www.goodsfromjapan.com/
BIG Camera SIM
  •  Für Touristen:
    • BIC SIM JAPAN TRAVEL SIM
    • Ab 2460 Yen / 30 Tage – 1 GB
    • Oder 3780 Yen / 90 Tage – 2 GB
  • Mit Visum:
    • Nano/Micro SIM「BIC SIM」 データ通信専用・SMS非対応
    • 2990 Yen (einmalig) + 900 Yen / Monat – 3 GB
LTE  http://www.biccamera.com/ (Ladenliste: hier)
 LABI SIM Ab 2800 Yen / 15 Tage – 200 MB / Tag Limit LTE  http://www.yamada-denkiweb.com/ (Ladenliste: hier)
 Sakura SIM  Ab 3500 Yen + 50 Yen / Tag – 3 GB LTE  https://www.sakuramobile.jp/

*Werbung /Affiliate Link

Wie installierst du eine japanische Sim-Karte?

apps (5 von 1)

Eine japanische Sim-Karte kannst du schnell in 9 Schritte aktivieren. Dazu musst du in Japan sein und Internet über Wifi besitzen. Achtung: Überprüfe unbedingt vorher, ob dein Handy auch SIM-Free ist!

  • Schritt 1: Überprüfe, ob du Internet über Wifi hast!
  • Schritt 2: Lösche alle Netzwerk-Profile (APN) auf deinem Handy. (iPhone: Einstellungen -> Allgemein -> Profil -> Profil löschen )
  • Schritt 3: Lege die SIM Karte ins Handy.
  • Schritt 4: Versichere dich, dass „Mobile Daten“ aktiviert ist. (iPhone: Einstellungen -> Mobiles Netz -> Mobile Daten -> aktivieren)
  • Schritt 5: Lade das Netzwerk-Profil APN deiner Karte herunter. Den Link findest du im Handbuch deiner Karte.
  • Schritt 6: Klicke auf „Installieren“ und gib deine Handy Pin ein.
  • Schritt 7: Falls gefragt wird, gib deinen Benutzernamen und Password ein, die im Handbuch der SIM stehen.
  • Schritt 8: Handy neustarten!
  • Schritt 9: Im Internet surfen!

Achtung: Es kann sein, dass du immer wieder mal gefragt wirst, ob du die Netzwerkeinstellungen aktualisieren möchtest. Das solltest du nicht tun, denn dann zerhaut es dir die APN-Einstellungen und du musst das Profil erneut herunterladen…

# Offline Maps/Karten herunterladen

Und jetzt der ultimative Insidertipp: Wenn du absolut kein Internet hast, lade die App Maps.me (iPhoneAndroid) vorher aus dem Netz herunter. So findest du auch offline zu deinem günstigen Restaurant um die Ecke!

Fazit: Die kostenlosen Wifi-Angeboten sind nur etwas für wirkliche Sparfuchse, da die Geschwindigkeit quälend langsam ist. Normale Japan-Reisende sollten da doch lieber auf einen Wifi-Router zurückgreifen. Für längere Aufenthalte (Ab 2 Wochen) empfehle ich SIM-Karten, dann explodieren die Kosten nicht.

Dieser Artikel ist aus der Reihe „Günstig in Japan“:

>> So fliegst du günstig nach Japan! <<
>> So übernachtest du günstig in Japan!  <<
>> So isst du gut & günstig in Japan! <<


Welche Internet-Möglichkeit nutzt du? Lasst es mich doch in einem Kommentar wissen! 🙂

191 Thoughts on “[Tipps] So bekommst du günstig Internet in Japan!

  1. Sven on 28. Januar 2017 at 15:19 said:

    Sakura scheint auch ein gutes Angebot für Japanreisende zu haben…
    https://www.sakuramobile.jp/lp/?i=psim&gclid=CLDq9YCB5dECFUHhGwodotYHCA#compare

    Liest sich für mich zumindest ganz gut wenn man nicht länger wie 90 Tage in Japan ist. Die Möglichkeit zu verlängern scheint es aber auch zu geben.

  2. Huhu! Wir werden 29 Tage unterwegs sein (mit dem Campervan) und haben ein Pocket Wi-Fi für das Navi unterwegs. Aber wenn wir zu Fuß unterwegs sind, hätte ich schon gern Internet…hast du eine Empfehlung für 29 Tage 2-5GB Datenvolumen? Eigentlich mag ich das bmobile Angebot, aber das sind leider nur 21 Tage…

    In 4 Wochen geht es los, ich kann also noch (!) etwas bestellen. Ansonsten im Haneda Airport kaufen.

  3. Frank on 21. Februar 2017 at 13:11 said:

    Hallo Tessa,
    mal eine blöde Frage. Gibt es Karten/ bzw. kann man mit den Karten auch telefonieren? Wenn da z.B. steht „data only“, wohl nicht. Bieten die meisten Anbieter nur Daten Karten an?

    Danke und Grüße
    Frank

    • Hallo Frank,

      leider gibt es für normale Touristen keine Sim-Karte mit der du telefonieren kannst. Das brauchst du aber auch nicht, da du ganz einfach über Skype ins japanische Festnetzt telefonieren kannst. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Frank on 22. Februar 2017 at 13:36 said:

        Danke Tessa,
        es ging mir hauptsächlich darum. Wenn man zu zweit unterwegs ist, sich aus den Augen verliert und sofort anrufen möchte. Also wohl am Besten zwei Daten-Sim und über Wats-App und/oder Skype?

        Grüße Frank

        • Hallo Frank,

          genau entweder zwei Sim-Karten und über Skype/Whats-Upp oder einen Treffpunkt vereinbaren (z.B. am letzten Bahnhof).

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

          • Frank on 23. Februar 2017 at 17:39 said:

            Eine letzte Frage. Welche Karte ist am unkompliziertesten/am einfachsten zu aktivieren (Eventuell über Amazon schon daheim bestellen und vorbereiten)? Und für 14 Tage am günstigsten?
            Danke und Grüße
            Frank

          • Hallo Frank,

            bmobile -Siehe oben.

            Viele Grüße aus Tokio
            Tessa

  4. Marike on 25. Februar 2017 at 12:30 said:

    Hallo Tess,

    gerade habe ich deinen Post gelesen. Wir fliegen im März für 2 Wochen nach Japan. Kannst du vielleicht nochmal erklären, wie genau das mit der Sim Karte funktioniert?
    Ich habe es so verstanden, dass ich sie (am besten vor Ort?) kaufe und dann in mein Handy einlege. Dann habe ich Internet.
    Nun frage ich mich aber, wie ich SMS schreiben oder telefonieren könnte – gibt es dazu auch eine Möglichkeit? Ich habe kein WhatsApp, nur LINE, meine Mitreisenden allerdings nur WhatsApp. Falls wir uns mal verlieren, könnte ich sie also nicht erreichen.
    Hast du vielleicht einen Tipp, wie wir das am einfachsten lösen? 😉
    Vielen Dank! Auch für die vielen anderen Tipps auf deinem Blog.

    Liebe Grüße
    Marike

    • Hallo Marike,

      die Sim Karte kaufst du online (bmobile) und aktivierst diese am Flughafen über das Wifi des Flughafens. Anleitung siehe oben im Artikel.

      Installiert alle Skype, dann könnt ihr alle kostenlos über das Internet anrufen oder sogar für kleines Geld aufs jap Festnetz.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  5. Tanja on 28. Februar 2017 at 17:18 said:

    Hallo Tessa,

    ich werde in ein paar Tagen für 4 Wochen nach Tokio reisen und wollte daher eine SIM-Karte für mobiles Internet vorbestellen. Allerdings muss ich die Möglichkeit haben während dieser Zeit auf das deutsche Festnetz zu telefonieren und kann Skype daher nicht nutzen. Gibt es denn gar keine Möglichkeit für Touristen eine SIM-Karte für mobiles Internet UND Telefonie zu erwerben? Wenn nein, welche Lösung würdest du dann vorschlagen? Zwei verschiedene SIM-Karten?

    Liebe Grüße
    Tanja

    • Hallo Tanja,

      Webb du Skype Guthaben auflädst, dann kannst du auch ins Deutsche Festnetz telefonieren. Nutze ich jede Woche, um mit meinen Eltern zu telefonieren. Die besitzen kein Internet…

      Ansonsten bekommst du als Touri keine Möglichkeit.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  6. Stella on 4. März 2017 at 4:41 said:

    Hallo Tessa,
    erstmal ein riesiges Kompliment für deine tolle ausführliche Seite :-).
    Wir reisen in 2 Wochen für 14 Tage nach japan.
    Da wir 2 Smartphones und 2 Laptops dabei haben denke ich das der
    Wireless Router für uns am besten ist.
    Hast du deinen Favoriten ? Hab schon mal alle
    angesehen und bin jetzt doch sehr unschlüssig.
    vielen Dank und viele Grüße
    Stella

    • Hallo Stella,

      ein Wifi-Router für 2 Wochen ist viel zu teuer. Nimmt lieber die Sim Karte von bmobile. Wenn du dein Handy an deinen Laptop anschließst, dann bekommst du auch auf dem Internet. Ansonsten auf dem Handy „Persönlicher Hotspot“ aktivieren, dann hast du einen Wifi-Router. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  7. Marie on 16. März 2017 at 18:30 said:

    Hallo Tessa,

    ich überlege momentan, mir eine Sim-Karte für meinen Japanaufenthalt zu kaufen (bin mindestens ein Jahr lang dort). Eine Freundin von mir (Japanerin) hat mir Karten von DMM mobile empfohlen (http://mvno.dmm.com/fee/index.html). Kennst du die? Vom Preis her scheinen die ja ähnlich zu sein wie die von Bic Camera (für 3 GB jedenfalls).

    LG
    Marie

    • Hallo Marie,

      die habe ich mir mal angesehen und scheinen auch, das gute docomo Netz zu verwenden. Allerdings kenne ich die Marke nicht, so dass ich nichts zu der Qualität sagen kann. Ich nutze die BIC Camera Sim seit 2013 und bin sehr zufrieden, außerdem wird die regelmäßig günstiger. 😀

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Marie on 17. März 2017 at 12:08 said:

        „außerdem wird die regelmäßig günstiger“
        Sehr gut! 😀

        Weißt du, ob’s von Bic Camera auch mehr als 3 GB gibt? & gibt’s da ne Mindestlaufzeit? Hab gehört, dass Handyverträge mindestens 1 oder 2 Jahre laufen, aber das hier ist ja eigentlich was anderes…

        LG
        Marie

  8. Ralf on 24. März 2017 at 17:28 said:

    Salü Tessa
    Congrats!!! super deine Tips!!! ostern für mein Vater & Sohn Projekt kann kommen
    Grüssle aus dem SchwabenLand RS

  9. Fritze on 25. März 2017 at 10:00 said:

    Moin moin,
    NTT docomo will zum 30. März für Touristen ein günstiges Angebot zur Premium-Nutzung seiner Hotspots anbieten. Näheres auf der docomo-Seite. Es liest sich ganz gut, man wäre nicht mehr auf die lahmen FreeWiFiHotspots angewiesen. Ob es etwas taugt, wird sich zeigen. Buchen kann man jetzt schon, die Leistung gibt es frühestens ab 30. März.
    Viele Grüsse aus Kyoto, wo gerade die Kirschblüten aufgehen.

  10. Annette on 28. März 2017 at 15:49 said:

    Vielen Dank für den ausführlichen und hilfreichen Artikel. Trotzdem noch eine Frage: wir sind zu viert zwei Wochen lang unterwegs – würdest du 4x bmobile SIM Karte empfehlen, oder 4x kostenpflichtiges Internet so wie docomo?

  11. Annette on 29. März 2017 at 7:01 said:

    Gut, dann machen wir das so. Vielen Dank!
    A

  12. Jasmin on 30. März 2017 at 18:37 said:

    Hallo,

    Vielen Dank.für deinen tollen Bericht. Ich fliege nach Japan aber mit einer.Rundreise. würde es denn vollkommen reichen, wenn man die WiFi-spots und das WLAN in den Hotels nimmt? Bin jetzt mit der gesamtsitu überfordert, weil ich ohne bekanntschaft fliege, wollte daher keinen großen Aufwand :3

    • Hallo Jasmin,

      also ich würde als Reisender nicht auf das Internet per SIM oder Pocketwifi nicht verzichten. Die öffentlichen WiFi-spots sind wirklich langsam…..
      Kauf dir eine bmobile Sim-Karte und du bist auf der sicheren Seite. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Jasmin on 6. April 2017 at 12:34 said:

        Naja aber man ist doch im Urlaub und ich bin ja mit einer Reisegruppe unterwegs, daher will ich handy lediglich nutzen, un mal ein Lebenszeichen zu versenden. Da würde wie gesagt, das wlan/wifi reichen? Ich bin ja da un urlaub zu machen, nicht um iwie mit leuten zu schreiben und früher gab es auch kein Internet und es ging. 🙂

  13. Franziska on 7. April 2017 at 17:22 said:

    Hallo Tessa,

    erstmal, ich finde deine Seite wirklich toll. Sie erleichtert meine Vorbereitung ungemein. Bevor ich deine Seite entdeckt hab, waren meine Vorbereitungen eher etwas ziellos…Jetzt kommt so langsam Struktur rein.

    Zu meiner Frage. Ich werde dieses Jahr 3 Monate in Japan verbringen und wollte fragen welche SIM-Karte du mir vorschlagen würdest. Mein Handy kann glaube ich nämlich noch kein LTE.

    Vielen Grüße
    Franziska

    • Hallo Franziska,

      kurze Fragen: Bekommst du eine Residence Card, arbeitest du in einer Firma oder bist du nur als Tourist unterwegs?

      Wenn du in Japan arbeitest und eine Residence Card bekommst, empfehle ich dir das BIC CAmera SIM CARD Angebot. Erstbezahlung: ~3000 Yen und jeweils 900 Yen pro Monat. Nach dem zweiten Monat jeden Monat kündbar. Günstiger geht es nicht. Brauchst nur eine Kreditkarte und jemand der mit dir zum Geschäft geht und Japanisch kann. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Franziska on 10. April 2017 at 12:11 said:

        Hallo Tessa,

        ich bin eher als Tourist unterwegs.
        Ich lebe für 2 Monate bei einer Familie, die einen Hof haben und helfe bei den anfallenden Arbeiten mit. Dafür bekomme ich Unterkunft und Verpflegung umsonst. Danach reise ich noch für einen Monat mit einer Freundin durch Japan. Da ich kein Geld bekomme, kann ich ganz normal wie ein Tourist ohne Visum einreisen.

        Viele Grüße
        Franziska

        • Hallo Franziska,

          dann würde ich dir 2X Travel Japan Sim empfehlen. Alles andere wäre zu teuer.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

          • Franziska on 14. April 2017 at 12:11 said:

            Hallo Tessa,

            erstmal danke für die Antwort.
            Aber Travel Japan Sim ist doch fürs LTE-netz oder?
            Ich hab noch ein samsung galaxy sII, das kann noch kein LTE.
            Kann ich die Sim-Karte dann trotzdem benutzen, oder welche Möglichkeit gäbe es sonst?

            Viele Grüße
            Franziska

          • Hallo Fransziska,

            die Travel Japan Sim unterstützt auch 3G. 😉

            Viele Grüße aus Tokio
            Tessa

  14. Vanessa on 9. April 2017 at 17:11 said:

    Hallo Tessa!

    Bevor die Fragerei losgeht… Dein Blog ist wirklich einsame spitze und hat mir mich bisher bei meinen Vorbereitungen für Japan schon mehr als einmal gerettet.^^
    Im August startet mein Working Holiday (Yeah) und ich liebäugele mit dem Angebot von BIC Camera für 900 Yen und 3 GB Datenvolumen. Ist mit dem WHV damit deren Auffassung von Visum gemeint oder gilt da nur das 90 Tage Touristenvisum? Und gilt der Tarif landesweit, da ich die meiste Zeit in Osaka und Umgebung sein werde? Und letzte Frage… Kann ich mir die Karte schon vor meiner Abreise bestellen und dann einsetzen wenn ich unten angekommen bin?

    Viele liebe Grüsse
    Vanessa

    • Hallo Vanessa,

      wenn du ein WHV hast, kannst du das Angebot von BIC Camera nutzen. Du solltest aber jemanden haben, der Japanisch spricht, da die meistens im Geschäft kein Englisch können. Die Karte kannst du nicht vorher bestellen…

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  15. Vanessa H. on 12. April 2017 at 21:22 said:

    Hallo Tessa,
    deine Berichte sind sehr informativ. Ich komme ab Mai wieder nach Japan und bin dort 3 Monate, weil ich ein Praktikum mache. Ein spezielles Visum habe ich nicht.
    Ich suche gerade nach Sim Karten, also nur für Internet. Ich hatte vor 2 Jahren die Japan Travel Sim für einen Monat benutzt und war ganz zufrieden. Im Laden in Shinjuku hatte mir der Staff die Karte auch freundlicherweise installiert und alles eingestellt. Was würdest du mir empfehlen? Ich dachte ich nehme wieder die gleiche Sim, nur dann für 3 Monate.
    Wahrscheinlich kaufe ich sie am Narita-Flughafen.

    • Hallo Vanessa,

      das stimmt – die 3 Monate Sim Karte von Japan Travel Sim ist wohl deine beste Option.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  16. Aline on 13. April 2017 at 1:47 said:

    Hallo Tessa, nun ist es so weit und wir sind in Japan. Doch wir haben ein Problem. Ich kann mich mit einem Datenpacket ins Internet einloggen, aber meine Telefonleitung (Dual SIM Handy) und auch bei meinem Mann findet das Handy kein Netzwerk. Blöd. Aus und einschalten brachte auch nix. Woran könnte es liegen?

    • Hallo Aline,

      die Touristen SIM-Karten enthalten alle kein Telefon, d.h. du bekommst auch kein Signal zum Telefonieren. Mit Dual Handys habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, da diese kaum bis gar nicht in Japan funktionieren (andere Frequenzen unterstützen=.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Aline on 15. April 2017 at 10:53 said:

        Danke für die Info. Ich habe eine reine Daten SIM. Es ist eine (Achtung lustig) thailändische für 8Tage und 3GB für um die 21€ von e..y. Geht ohne Anmeldung/Registrierung und hat 4G. Für einen Kurztrip perfekt. Bloß die World SIM für Gespräche geht nicht, meine D2 SIM geht nicht, nur die D 1 von meinem Sohn geht und das Netz wird erkannt. Seltsam. Naja, wird schon einen Grund haben. Viele Grüße aus Yokkaichi

        • Hallo Aline,

          das hört sich alles sehr verwirrend an. XD Aber wenn du eine reine Daten SIM hast, könnte dies das Problem sein…

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  17. Nicole on 26. April 2017 at 12:49 said:

    Hi,
    Hab mich gerade auf der Seite von Global Advanced Communication umgesehen, die vermieten Sim Cards zum telefonieren inkl. 1000yen free Call und Daten vollumen. Oder les ich falsch?http://www.globaladvancedcomm.com/simrent.html

    • Hallo Nicole,

      ja, dass sind 1000 Yen für die Simkarte, aber am zweiten Tag zahlst du 8800 Yen (!) und am dritten 9.100 Yen… Das sind total überteuerte Preise!

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  18. Mario Graefe on 26. April 2017 at 13:38 said:

    Hallo Tessa,
    wir sind zu zweit Anfang Juni für eine Woche in Tokyo.

    Was hälltst Du von diesem Angebot:

    http://rental.cdjapan.co.jp/index_en_jpy_7.html

    Wir würden die Unlimited Data Usage für 7 Tage buchen.

    PS: Super Blog 🙂

    • Hallo Mario,

      also ich kann nur zu Sim-Karten raten. (Du kannst dann einen privaten Hotspot einrichten, so dass dein Partner auch Internet hat). Beachte: Der Router kann nämlich nur für 7 bzw. 9 Stunden genutzt werden. Bei meinem Kumpel von mir war das schon gegen Nachmittag verbraucht, weil er mit Google Maps navigiert hatte…

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Mario Graefe on 28. April 2017 at 11:48 said:

        Ok, vilen Danke.

        Leider unterstützen meine Geräte nicht alle LTE-Bänder (es fehlt immer Band 21) 🙁
        Und reichen 110 Mb am Tag für 2 Leute?

        PS: Ich hab ne „große“ Powerbank zum laden des WiFi-Routers. 🙂

        • Hallo Mario,

          die SIM-Karten unterstützen (fast) alle 3G Handys, siehe Beschreibung. 😉

          110 MB sind etwas knapp für 2 Leute. Also wenn ich unterwegs bin, dann brauche ich meistens 200 MB pro Tag.

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  19. Katja on 26. April 2017 at 19:40 said:

    Hi Tessa,
    wir hatten für 24 Tage ein Pocket-WIFI von Japan Wireless gemietet und waren damit super happy. Von der Lieferung in unser erstes Hotel bis zum Abgeben am Flughafen hat alles toll geklappt. Es war zwar mit 80 Euro etwas teurer als andere, aber wir hatten wirklich überall (auch auf einer kleinen Okinawa-Insel, im Zug, auf dem Berg etc.) uneingeschränkte, High-Speed-Verbindung ohne Datenlimit. Für uns war vor allem wichtig, dass wir kein begrenztes Datenvolumen haben, weil wir das Teil hauptsächlich zur Ortung in Städten etc. genutzt haben … da gehen ganz schnell ganz schön viel Einheiten drauf, ist aber sehr hilfreich, wenn man kein japanisch kann 🙂
    LG Katja

    • Hallo Katja,

      vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht! Wart ihr auf der Hauptinsel in Okinawa unterwegs? 😀

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Katja on 29. April 2017 at 6:43 said:

        Hallo Tessa,

        wir waren auf Miyakojima und den kleinen Inselchen drum rum (Kurimajima, Irabujima, etc.) unterwegs.
        Was ich oben noch vergessen hatte: wir haben mit einem Pocket WIFI vier Mobilgeräte gleichzeitig versorgt 🙂

        Viele Grüße
        Katja

        • Katja on 29. April 2017 at 6:54 said:

          Und noch was hab ich vergessen zur Akkuleistung: das Pocket-WIFI hat immer so für ca 8 Stunden gereicht, im Paket von Japan Wireless war aber zusätzlich eine Powerbank enthalten, mit der wir das Pocket-WIFI dann übergangslos weiter betreiben konnten. Das kann man ca. 2-3x machen, dann braucht man wieder eine Steckdose 🙂
          Viele Grüße
          Katja

          • Hallo Katja,

            vielen Dank auch für diesen Hinweis. Auch ich trage immer ein extra Akku mit mir herum, damit ich nicht ohne Handy bzw. Kamera da stehe. 😉

            Viele Grüße aus Tokio
            Tessa

        • Hallo Katja,

          das klingt ja, wie ein Traum. 🙂 Auf diese Inseln möchte ich auch gerne einmal reisen. Wärst du ggf bereit über eure Erfahrungen dort auf WanderWeib zu berichten?

          Ja, bei vier Geräten ist es vielleicht etwas einfacher. 😉

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

  20. Ruben on 1. Mai 2017 at 20:18 said:

    Hallo Tessa!

    Deine Seite ist sher hilfreich. Vielen Dank dafür! 🙂
    Ich fliege bald nach Japan und überlege so einen WiFi-Router von G-Call zu mieten, bin allerdings etwas verunsichert, da dort steht, dass man zum Einrichten den WLAN Windows bzw. MacOS benötigt. Weißt zu zufällig, ob die Router daher unnütz sind wenn man keinen Computer, sondern nur das Handy bei hat?
    Eine SIM wollte ich eher nicht holen, da die Whatsappnachrichten dann zu einer anderen Nummer gespeichert werden.

    Bis denn
    Ruben

    • Hallo Ruben,

      dein Handy sollte ausreichen. Zur Not kannst du ein Internet-Cafe besuchen und dort den PC benutzen. 😉

      Du kannst auch gerne eine SIM kaufen. Beim Einlegen der jap. Sim, fragt dich Whatsupp, ob du diese jap. Nummer übernehmen möchtest. Dann sagst du nein und benutzt Whatsupp weiter unter deiner dt. Nummer. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Ruben on 6. Mai 2017 at 22:16 said:

        Hallo Tessa,

        vielen Dank für den Hinweis. 🙂 Hatte jetzt erst nach einer SIM geschaut, dann jedoch herausgefunden, dass mein Handy mit manchen von denen nicht klarkommt und daher sicherheitshalber nun einen Router bestellt.

        Viele Grüße nach Tokio,
        vielleicht läuft man sich ja zufällig über den Weg. 😀 (Ich denke die Chancen sind zumindest höher als ein Sechser im Lotto. 😀 )
        Ruben

  21. Frank Saal on 11. Mai 2017 at 9:45 said:

    Hallo,
    kannst Du mir Möglichkeiten von Festnetz-Internet (DSL oder Glasfaser) aufzeigen ?
    Es geht nur um Tokyo. Meine Tochter informiert uns, es kostet 120 € im Monat und ist auf 7Giga begrenzt. Ich kann das nicht glauben.
    Frank
    p.s
    Villeicht gibt es schon solche Bandbreiten…. das könnte zum Preis passen.

    • Hallo Frank,

      ganz ehrlich, dass ist viel zu teuer. Aktuell gibt es Internet (Glasfaser) ab 5000 Yen pro Monat (ohne Telefon). Am besten fragt sie einen Japaner in ihrer Nähe, der mit ihr ihre lokalen Anbieter durchgeht. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  22. Lieben Dank für die Tipps. Bin sozusagen fast schon da und brauchte noch die Infos wegen Internet. Ohne geht ja irgendwie nicht 😉

  23. Matthias Wendt on 26. Mai 2017 at 13:19 said:

    Hallo,
    Ich bin gerade in Kochi. Dort gibt’s bei der Tourist Information kostenlos für vier Tage den Nina WiFi Router. Läuft über Softbank und überaus zufriedenstellend. Zurückgeben kann man den bspw. bei allen 7-11 Läden in der Präfektur.
    Gruß
    Matthias

    • Hallo Matthias,

      danke für diesen Tipp! 🙂 Wenn ich in Kochi bin, werde ich das gleich mal austesten.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  24. Manuela on 28. Mai 2017 at 19:15 said:

    Hallo, ein Tipp für Kurzaufenthalte,
    Wir sind gerade von unserer Reise auf Kyushu und in Nagoya zurück. Wir hatten in allen Hotels, auch in kleinen Gasthäusern immer sehr gut funktionierendes kostenloses W-Lan auf dem Zimmer.
    Mit meinem Smartphone mit der deutschen Simkarte hatte ich an jedem Ort guten Empfang(D1).Und wir haben wirklich Wanderungen in entlegene Gegenden unternommen. Dank „MapMe“ und den vorher heruntergeladenen Karten haben wir uns nie verlaufen. Der Minutenpreis ist sehr hoch, aber uns ging es darum, erreichbar zu sein.
    Von meinem deutschen Telefonanbieter erhielt ich schon nach der Landung in Fukuoka ein Angebot per SMSzu einem internationalen Tarif, für 10,95€ eine Woche 75MB. Das ist nicht viel, aber da wir nicht ständig Bilder umherschicken müssen und telefonisch ja erreichbar waren, hat das für 4-5 Tage völlig ausgereicht. Ich habe somit für 33 € zwei Wochen lang Mobiles Internet gehabt. Die Kontakte haben wir dann immer abends mit W-Lan gepflegt.Da waren die Freunde in Deutschland auch wach. Herzliche Grüße Manuela

    • Hallo Manuela,

      vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Tatsächlich klingen 75MB nicht nach viel. Aber wenn man dafür erreichbar ist. 🙂

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  25. Tristan on 15. Juni 2017 at 1:13 said:

    Hallo, diese Seite ist echt ein Segen.

    Ich bin nicht gewöhnt im Internet zu bestellen und habe wenig Ahnung von Sachen wie Simkarten.
    Wäre es eine einfach gute Lösung bei der Ankunft am Tokio Flughafen ein Eletromarkt zu suchen und dort diese bmobile Simkarte zu kaufen (vielleicht sind sie so nett und instalieren sie für mich) oder gibst die nur im Internet?
    Und nimmt man dann die normale deutsche Simkarte dafür heraus? Dann hat man doch nicht mehr die selbe telefonnummer und Kontake etc. (könnte falsch liegen), oder?
    Und wo gebe ich so eine Karte wieder ab, vorm Rückflug.

    Danke im voraus, die Übersichten nehmen mir echt etwas die Angst vorm Alleinereisen 🙂

    • Hallo Tristan,

      du kannst im Elektrogeschäft „Bic Camera“ eine Touristen Karte für 30 Tage kaufen. 😉 Im Internet ist dies allerdings deutlich günstiger. Die Karte wirfst du nach Gebrauch einfach weg, da diese nur für die genannten Zeitraum gültig ist. Die dt. Sim-Karte nimmst du dafür raus, genau. Die Kontakte bleiben. Telefonieren kannst du sowieso nicht in Japan bzw. möchtest du nicht… 2.50 Euro pro Minute sind doch etwas teuer… Whatsupp funktioniert auch ohne dt. Sim-Karte ganz normal. Wenn dir das zu kompliziert ist, besorge dir einen Wifi Router, den musst du aber online kaufen. Dann musst du dich nur an dem Gerät anmelden und fertig.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      PS: Wenn du weitere Fragen hast, melde dich per Email (Siehe „Über-Mich“-Seite). 😉

  26. Julia Quast on 24. Juni 2017 at 13:26 said:

    Hallo Tessa,

    erstmal vielen Dank für Deine umfangreichen und nützlichen Infos!
    Und nun natürlich eine Frage: Wir möchten im Sommer für 3 Wochen einen Wifi-Router mieten. Der von G-Call würde uns ca 40 € kosten (was ich ok finde). Aber die Preise der verschiedenen Anbieter sind ja wirklich sehr unterschiedlich. Ist denn die Qualität (Geschwindigkeit, Verlässlichkeit, Netzabdeckung) auch so unterschiedlich, oder kann man ruhig G-Call nehmen.
    Ein Wifi-Router wäre uns lieber, als eine Sim-Karte, weil wir das Internet dann auch mit unterschiedlichen Geräten nutzen könnten.
    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße aus Norddeutschland!

    • Hallo Julia,

      vielen Dank für deine Nachricht. Also ich habe bisher nichts schlechtes über G-Call gehört. Solltest aber auch einen extra Akku dabei haben, um auch immer Internet zu haben. Den kannst du ruhig vorher kaufen. Die Geschwindigkeit, Verlässlichkeit und Netzabdeckung sind in den Großstädten gleich.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  27. Elsa on 25. Juni 2017 at 8:41 said:

    Hallo Tessa,
    hab auf Deiner Seite jetzt auch entdeckt und schon viele Anregungen gefunden, sie ist toll!!
    und natürlich hab ich jetzt auch noch eine Frage an Dich, grad nachdem ich den Post zu Whatsapp oben gelesen hab:

    weisst Du, wie das mit Line dann funktioniert, wenn ich die Sim in meinem Smartphone (Android) durch eine japanische ersetze? Line benutzt ja – glaub ich – meine Telefonnummer als ID?

    Danke für Deine Hilfe!!

    • Hallo Elsa,

      leider habe ich eine schlechte Nachricht für dich. Wenn du die Sim-Karte ersetzt, wird auch deine Chat-History gelöscht und bekommst keinen Zugang mehr zu deinem Account. Ein Methode wäre, wenn du Line über Windows benutzt. So mache ich das z.B. im Ausland.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  28. Anna Knieper on 26. Juni 2017 at 8:53 said:

    Hallo Tessa,

    danke für die tolle Seite! Sie hat mir schon sehr bei meinen ersten Aufenthalt im März geholfen. 🙂
    Ich werde nun bald 5 Monate in Japan verbringen und wollte nochmal nachfragen wie es mit SIM-Karten für Nicht-Touristen aussieht, mit denen man auch telefonieren kann. Gibt es so Angebote ? Muss man eine solche überhaupt holen, oder reicht Telefonie über Skype tatsächlich aus ?

    Liebe Grüße und danke schonmal

    Anna

    • Hallo Anna,
      also ich nutze das Angebot von Bic Camera. Da bezahle ich pro Monat 900 Yen für 3 GB und 1600 Yen für 3 GB und Telefon. Am besten gehst du mit einem Japaner deines Vertrauens in einen BIC Camera Geschäft und bringst deine Kreditkarte, deinen Pass und deine Auslandskarte mit. Dann sollte das ohne Probleme klappen. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      PS: Telefonieren über Skype reicht dicke aus. 😉

  29. Elsa on 26. Juni 2017 at 10:00 said:

    Hallo Tessa,
    danke für Deine schnelle Antwort!! .. auch wenn ich das natülich nicht hören wollte.. hatte ich es schon befürchtet..

    Auf Windows nutze ich Line auch, hilft ja aber nix, wenn man dann unterwegs ist und das Notebook im Hotel..
    da ja grad in Japan alle so an Line hängen 🙂 – was macht man dann, wenn man zB ein neues Handy bekommt oder den Provider wechselt? Vielleicht könnte ich dann das gleiche machen?

    Viele Grüsse nach Tokio, Ende des Jahres komme ich Euch dort besuchen!! Jetzt geht es erstmal nach Nagoya..

    • Hallo Elsa,

      also ich habe mir damals ein gebrauchtes günstiges Iphone geholt, welches ich nur in Japan verwende. So hast du das Problem auch nicht. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      TEssa

  30. Tina on 4. Juli 2017 at 22:27 said:

    Liebe Tessa, du hast für diese Seite und deinen Chat nen dicken fetten Blumenstrauß verdient! Das soll hier einfach mal gesagt sein. Ich schicke meinen Sonimann vorbei, der muss ihn dir überreichen ; ) Ganz liebe Grüße an dich und mach bitte weiter so 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation