Sanshokudon3

[Rezept] Sanshoku Bento 三色弁当

Wenn ich auf meinen Wandertouren unterwegs bin, brauche ich natürlich auch eine Stärkung zur Mittagszeit. Am besten eignen sich Gerichte, die auch kalt gut schmecken und am Vortrag schnell zu bereitet werden können. Sanshoku Bento 三色弁当 gehört zu einen meiner Favoriten, die ich gerne für meine Touren koche. Bento 弁当 bedeutet auf Deutsch Mittagsbrotbox oder auch Lunchbox. Japanerinnen stehen meistens früh morgens auf, um vor ihren Wanderungen eine Bento-Box anzufertigen. Wenn man im Internet danach sucht, kann man unglaubliche Variationen finden. Sanshoku 三色 bedeutet aus dem Japanischen übersetzt drei Gerichte, und das ist es auch wirklich. Es besteht aus Hühner-Hackfleisch, Rührei und Bohnen. Für die Optik füge ich meistens noch kleine Mini-Tomaten dazu. Wahlweise kann man auch eingelegten roten Ingwer darauflegen. Den Reis kocht man am besten einen Tag vorher. Das Rezept kann man auch gut auf dem Camping-Kocher nachkochen. 😉

Vorbereitungszeit: 15 Min
Kochzeit: 30 Min
Gesamtzeit: 45 Min

Zutaten:
250 g Hühner-Hackfleisch oder Hühn (fein in 1 cm große Stücke schneiden)
4 EL Sojasauce
2 EL Mirin
1 EL Zucker
2 EL Sake
1 TL Ingwer (gerieben)
2 Eier (geschlagen)
1 TL ÖL
2 CUP Reis
¼ CUP Bohnen oder Erbsen
2 Mini-Tomaten

Portionen: 2

Anleitung:

      • 1. Hühner-Hack in einer Pfanne erhitzen und die einzeln Stücke mit einem Holzlöffel immer weiter zerteilen, bis das Fleisch einer Größe von einem Zentimeter entspricht und eine leichte braune Farbe annimmt.
      • 2. Mirin, Sake, Zucker, Sojasauce und Ingwer nacheinander hinzugeben. Gut vermischen.
      • 3. Mischung auf mittlerer Flamme braten, bis 90% des Wassers verdampft ist. Überschüssiges Öl mit Stäbchen und einem Küchentuch aus der Pfanne heraussaugen. Wenn das Fleisch gut gebräunt ist, in eine Schale geben.
      • 4. Bohnen kochen, bis diese gar sind. Abgießen in ein Sieb, ggf. klein schneiden und in eine Schale, die mit einem Küchentuch ausgelegt worden ist, geben. Die Feuchtigkeit wird so von dem Tuch aufgesaugt.
      • 5. Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen. Die geschlagenen Eier hinzufügen. Mit Stäbchen oder Holzlöffel die Masse weiter zerkleinern, bis das Rührei  gar ist. Anschließend in eine Schüssel füllen.

sanshoku (1)

    • 6. Die drei Gerichte und die Tomaten noch hübsch auf den Reis platzieren. Fertig!

sanshoku (2)

Guten Appetit!

Tipp: am besten schmeckt es, wenn man vor dem Verspeisen die Zutaten mit dem Reis gut vermischt.


Wie hat euch das Rezept geschmeckt? Könnte ich etwas verbessern? Möchtet ihr gerne ein anderes Rezept sehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.