[Tipps] Japan Rail Pass Rechner – Kalkuliere deine Kosten individuell –

Du möchtest wissen, ob sich der Japan Rail Pass für dich lohnt? Oder welche Zugfahrt-Kosten alternativ auf dich zu kommen? Oder wie du deine Reisekosten für deinen Japan-Urlaub berechnen kannst? Dann such nicht weiter, sondern berechne deine individuellen Reise-Kosten auf dieser Seite und finde heraus, ob sich der Japan Rail Pass für dich lohnt! Der Japan Rail Pass Rechner zeigt dir die Fahrkarten-Kosten zwischen den größten Bahnhöfen in Japan an. Klicke einfach deine Reiseziele an und schließlich auf „=“, um das Ergebnis anzuzeigen.

(* Fuji = > Bahnhof Kawaguchiko, der nächste Bahnhof vor dem Mount Fuji)

Wenn du noch genauere Angaben haben möchtest, rufst du Google Maps auf und klicke dort deine Ziele an. Dann berechnen die Programme die Fahrtkosten über den Routen-Planer (Zug-Tab). Individueller kannst du auch deine Ausgaben mit der Zug-Suchmaschine Hyperdia oder JPass Calculator kalkulieren. Die Eingabe ist hier etwas umständlich.

Weitere Informationen und Details zum Japan Rail Pass findest du unter:

>>„Wann sich der Japan Rail Pass lohnt!“<<


Dazu passende Artikel:

>>[Tipps] So viel kostet eine Japan-Reise!<<

>>[Tipps] So fliegst du richtig günstig nach Japan!<<

>>101 Dinge, die du in Tokio getan haben solltest!<<

>>[Tipps] So übernachtest du richtig günstig in Japan!<<

10 Thoughts on “[Tipps] Japan Rail Pass Rechner – Kalkuliere deine Kosten individuell –

  1. Liebe Tessa,
    dieser Rechner ist eine sehr geile Lösung. Ich habe unter meinem Beitrag zum Japan Rail Pass viele Fragen dazu erhalten, ab welcher Wegstrecke sich der Pass lohnt. Dein Rechner kann die Frage ganz genau beantworten. Gerne binde ich ihn bei mir im Blog ein.
    Gruß,
    Steven

    • Hallo Steven,

      das ging jetzt aber fix. Dankeschön! Das freut mich sehr, dass ich deinen Lesern helfen kann. Bau doch einfach einen Link zu dem Rechner unten in deinen Artikel ein. 😉

      Viele Grüße aus Tokio,
      Tessa

  2. Tilman Breit on 13. September 2016 at 19:52 said:

    Hallo Tessa,

    ich bin gerade bei meiner Recherche nach dem JR Pass auf deine Seite gestoßen und wollte deinen Rechner noch mit dem Verweis auf die Seite : http://www.jrpass.com/farecalculator/
    erweitern. Dort kann man noch mehr Reiseziele hinzufügen und abschätzen lassen, ab wann sich der JR Pass lohnt.
    VG Tilman

  3. Marco Mönch on 5. Dezember 2016 at 17:10 said:

    Hallo Tessa,
    erstmal ein dickes Lob für deinen Japan-Blog.
    Zum zweiten wäre es Dir möglich deinen Rechner noch mit Fahrtzeiten zu erweitern.
    Das wäre ein netter Zusatz sodas man besser seinen Zeitbedarf abschätzen kann.
    Vielen Dank und mach weiter so.
    LG Marco

    • Hallo Marco,

      vielen Dank. Tatsächlich ist diese Funktion schon geplant, leider dauert die Entwicklung noch etwas.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  4. Michael on 3. September 2017 at 18:26 said:

    Hi Tessa,
    ich möchte nächstes Jahr 2 Wochen Japan mit JRPass machen.
    Das scheint ja auch ohne Sprachkenntnisse kein Problem zu sein.
    In welcher Frequenz fahren die Züge? Wie lange muss man vorher am Bahnhof sein?
    Hast Du weitere Tipps für Bahnreisende?
    Im Moment planen wir Tokio, Osaka, Fujiyama, Kyoto und Sapporo.
    LG Michael

    • Hallo Michael,

      lies dir am besten diesen ARtikel durch: http://wanderweib.de/tipps-japan-zug-fahren/

      Mit Hyperdia oder Google Maps bekommst du die Frequenz heraus. In der Regel alle 20-30 Min fährt ein Hikari Zug von Tokio -> Kyoto. Ca. 10 Minuten vorher sollten reichen. Achtung: Die Bahnsteige sind lang!!

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Robert V. on 4. September 2017 at 13:09 said:

        Zu Stoßzeiten bis zu 5 Minutentakt pro Richtung zwischen Osaka und Tokyo, waren unsere Erfahrungen. Allerdings darf man mit dem JR Pass nicht alle Züge nutzen die da kommen.

        Zum Fuji-san kommt man nicht alleine mit dem JR Pass, da es in keinem der Orte um den Vulkan eine JR Haltestelle gibt. Zumindest einen Teil muss man dann also mit einer Anderen Firma Fahren. In den Privatzügen hatten wir die bisher größte Beinfreiheit. man kam nicht mal mit gestreckten Beinen an den Vordersitz. Da hätten wir genug Platz für unsere Koffer gehabt ^____^;

        • Hallo Robert,

          ja, der Nozomi und die anderen schnelleren Züge fahren alle 5-10 Minuten. Der langsamere Hikari nur alle 20-30 Minuten. 😉

          Viele Grüße aus Tokio
          Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.